file Elvis - Memphis (5 CDs - RCA / Legacy)

Mehr
06 Juli 2024 12:58 #978923 von fronk
Nee, Ron, Du bist richtig!

Haters, go away and hate yourself!
Folgende Benutzer bedankten sich: ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
15 Juli 2024 19:43 - 15 Juli 2024 19:45 #979106 von Rider
Wollte nur mal kurz hier loswerden, was ein junger Kollege (21) von mir zu der Version von In The Ghetto sagt: 

"Ich würde sagen, ich finde tatsächlich die reduzierte Version besser. Natürlich hat die Hit-Version auch was für sich, aber ich finde an der reduzierten Version gut, dass die Streicher und Hörner... Ich finde, das ist ne Untermalung, die der Song nicht nötig hat. Ich denke mal, das ist einfach einer Mode der Zeit geschuldet oder einem Stil, den Elvis sonst auch hat. Aber ich finde, es ist grundsätzlich nicht notwendig, die Hörner, die Streicher und den Chor da rein zu lassen, weil der Text schon stark genug ist. Ich finde das ganz gut, weil das der Kernbotschaft des Songs noch mal mehr Raum gibt, um beachtet zu werden. Die Hörner sind da eher ein etwas ablenkender Faktor. Oder die Streicher. Ich find's ganz gut, dass es jetzt weggelassen wird. Das ist halt reduziert, pur. Ich finde, das sind an der Stelle Effekte, die der Song nicht nötig hat und das merkt man im Vergleich schon."

If you lend me a Dollar I can buy some gas, and we can go for a little ride...
Letzte Änderung: 15 Juli 2024 19:45 von Rider.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Juli 2024 00:00 - 16 Juli 2024 00:01 #979108 von Mike.S.
Man kann das für "In The Ghetto" durchaus so stehen lassen. Bei dem Satz "das ist einfach einer Mode der Zeit geschuldet" habe ich mal kurz überlegt, dass das bei Streichern und Bläsern oftmals wirklich zu überladen wirkt, gerade aus heutiger Sicht. Es gibt viele Beispiel, wo man das einfach nicht gut gelöst hat, aber es gibt natürlich auch Beispiele, wo der Song gerade davon extrem profitiert hat.

Aber geht man zurück in die 50er/60er oder schaut man auf die 72 Session oder später, hatte Elvis doch immer eine Vocal Back-up Gruppe entweder bei der Session selber mit dabei oder zumindest für einen Overdub fest eingeplant. Ich denke auch, dass Elvis dazu einen besonders starken Bezug hatte, nicht selten hat er sich beklagt, wenn man die Back-up Vocals zu sehr in den Hintergrund stellte. Sicherlich gibt es trotzdem genügend Songs ohne Back-up Vocals, aber sie auf einer Veröffentlichung grundsätzlich komplett wegzulassen, oder sogar noch weiter zu gehen und die bei der Session anwesenden herauszumischen, hinterlässt halt doch im Gesamtbild eine große Lücke. Man stelle sich einmal vor, man würde neue Abmischungen der 60er Alben ohne die Jordanaires herausbringen.

Ich finde es eigentlich schade, dass man Streicher/Bläser/Back-up Vocals immer auf die gleiche Stufe stellt, so nach dem Motto, Overdub ist halt Overdub, entweder alles oder nichts. Die Back-up Vocals könnte man bei etlichen Songs durchaus belassen und würde trotzdem ohne Streicher und Bläser noch einen "undubbed" Sound erzielen. Sie bringen den gewissen "Soul" in die Songs (Beispiel: Only The Strong Survive, Wearin' That Loved On Look). 
Letzte Änderung: 16 Juli 2024 00:01 von Mike.S..

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Juli 2024 07:29 #979109 von Harty
Ob besser oder schlechter, es ist halt anders. Die Overdubs in der bekannten Art waren der Presley Sound. Hätte es Elvis es nicht in dieser Form gewollt, wären die Songs nicht in der Form veröffentlicht wurden. Bei Susp. Minds peitschen die Bläser den Song , besonders in den Live Darbietungen. Aber eine Musikproduktion ist in vielen Teilen immer der gegenwärtigen Zeit geschuldet. Mich hat es eher gestört , wie Elvis etliche Songs live gehetzt hat. Beispielsweise halte ich die Liveversionen von Ghetto und Kentucky rain zu heftig im Tempo. Das führt aber zu einem anderen Thema. Beide Versionen haben ihren Charme. Für mich spielt die Gefühlslage beim Hören eine wichtige Rolle. Es ist aber schwierig (zumindest für mich) ein Urteil ob besser oder schlechter zu fällen, wenn man einen Song jahrzehntelang in der gewohnten Master Release Version hört. 
Folgende Benutzer bedankten sich: fronk

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Juli 2024 09:38 #979112 von fronk
Sehe ich absolut genauso. Klare, wenn die Sachen halbwegs gut gemixed sind, klingen neue Versionen immer interessant, oder?

Haters, go away and hate yourself!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Juli 2024 21:23 #979142 von Gypsy
In The Ghetto im Original Mix ,wie er 1969 erschienen ist ein Meisterwerk der Popmusikgeschichte. Da passt einfach alles. Gesang, Overdubs, Background Sänger. Man kann das nicht mehr toppen. Jede Veränderung am Mix führt meiner Meinung zu einer Verschlechterung. Einzig am Sound, Remastering kann man den Song noch besser machen.
Natürlich hat die neue Version seinen Reiz, aber mehr auch nicht. Ersetzen in seiner Meisterhaftigkeit tut sie den originalen Mix nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: blaettie, So High, CometMatti

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
Gestern 09:49 #979144 von ronb57
Folgende Benutzer bedankten sich: blaettie, glen d., fronk, Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
Gestern 12:36 #979149 von Mike.S.
Wenigstens erübrigen sich hier seitenlange Fachsimpeleien zum Mix. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Background Sänger sind nicht wie früher 100% mittig hinter Elvis, sondern wirken ganz dezent etwas räumlicher, an der ein oder anderen Stelle wirken sie auch ganz leicht abgeschwächt. Eine sehr gefühlvolle Abmischung, wirklich sehr geglückt - über Kopfhörer Gänsehaut.
Folgende Benutzer bedankten sich: glen d.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Mike.S.
Wir benutzen Cookies
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.