file The Strange Medical Saga of Elvis Presley /Dr. Forest Tennant

Mehr
27 Jul 2021 10:13 - 27 Jul 2021 11:00 #950306 von Whitehaven
Am 21.07.21 erschien das Buch von Dr. Forest Tennant - The Strange Medical Saga of Elvis Presley. 
Quelle: elvisdaybyday

 


Dr. Forest Tennant trat 1980 als Zeuge der Verteidigung im Prozess gegen Dr. George C. Nichopolous auf.
Dr. Forest Tennant ( en.m.wikipedia.org/wiki/Forest_Tennant ) behauptet von sich, dass er  der einzige Arzt der USA ist, der noch die vollständige Krankenakte aus dieser Studie   besitzt.
Er behauptet weiterhin, dass er mit seinem Wissen,  Licht in die mysteriösen medizinischen Umstände um Elvis bringen kann bzw. die wahren Umstände aufklären kann.
Aussage Dr.Forrest Tennant, Quelle Amazon:
Zitat:
Viele der Mysterien um Leben und Tod von Elvis, die ich in diesem Buch enthüllen möchte, können nun beantwortet werden. Ich bin in der einzigartigen Position, der einzige Arzt des Landes zu sein, der noch über die vollständigen Krankenakten von Elvis aus der Studie verfügt. Mit meiner Expertise in der Inneren Medizin, Sucht- und Schmerzmedizin und dem persönlichen Kennenlernen seiner Ärzte bin ich in der einzigartigen Position, seine mysteriöse medizinische Saga aufzudecken. Meine Hoffnung ist es, etwas Licht in seine Gesundheitsprobleme zu bringen und hoffentlich mit Hilfe der medizinischen Wissenschaft und des gesunden Menschenverstands das Rätsel zu lösen, was wirklich mit Elvis passiert ist!  Dr.Forest Tennant
Zitatende.
Quelle: www.amazon.com/-/de/dp/B09B2LXT16/ref=zg...4Y88CPJMKS3N2AXB5XC0

Wobei Dr. Forest Tennant in den USA wohl auch nicht ganz unumstritten zu sein scheint , wenn man z.B.  Wikipedia so liest.



 

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 27 Jul 2021 11:00 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S., ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 13:10 - 28 Jul 2021 13:49 #950337 von Whitehaven
Habe gelesen, das Dr. F. Tennant in seinem  Buch die These vertritt, Elvis sei durch eine Kopfverletzung gestorben, die er sich 10 Jahre vor seinem Ableben zugezogen hätte.
Demnach wäre Elvis in  einem Hotelzimmer in Hollywood über ein Kabel schwer gestürzt und mit dem Kopf  gegen die  Badewannenrand geprallt.
Der Promiarzt Dr. Forest Tennant stellt nun erstmals einen Zusammenhang zudem Sturz her.
Seiner Meinung nach löste der Unfall eine Autoimmunkrankheit aus. Damals war jedoch noch nicht viel über Autoimmunkrankheiten bekannt.
Woran Elvis nun wirklich verstarb wird aber, auf Wunsch der Familie, erst 2027 öffentlich gemacht.
 
Letzte Änderung: 28 Jul 2021 13:49 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 13:43 #950340 von Honeybee
Wird ja immer spannender. Eine Autoimmun-Erkrankung ausgelöst durch eine Gehirnerschütterung? 
Aber in den Staaten ist vielleicht auch das möglich. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 13:57 - 28 Jul 2021 14:19 #950342 von Whitehaven
 ELVIS PRESLEY DEATH MYSTERY SOLVED!The King was killed by a brain injury, not drugs or heart attack
  • Globe
  • 8 Feb 2021
Garry Rodgers says Elvis was a very sick man
ELVIS PRESLEY didn’t die from a heart attack or too many drugs — a brain injury killedThe King of Rock and Roll, according to a top medical expert who reviewed the still-sealed autopsy report!After the 42-year-old Hound Dog singer’s body was found next to a toilet at his Graceland mansion on Aug. 16, 1977, Memphis Medical Examiner Dr. Jerry Francisco ruled Elvis died from “hypertensive heart disease” — a heart attack. Francisco also said he found a cocktail of drugs in the body but concluded Presley “still would have died... had the drugs not been there.”But prominent California physician Dr. Forest Tennant believes a serious head injury made Elvis’ immune system go haywire — and eventually killed him!In 1967, Elvis tripped over a TV set cord in a Hollywood hotel room and knocked himself out on the bathtub — causing an injury that was ultimately fatal.In a 2013 medical paper, Dr. Tennant — who reviewed the Heartbreak Hotel singer’s autopsy while defending Elvis’ physician, Dr. George Nichopoulos, for overprescribing The King — wrote when the entertainer’s head slammed into the bathtub, it caused brain tissue to dislodge and seep into his bloodstream.Elvis’ body thought the brain tissue was a foreign cell and produced antibodies to destroy it, triggering hypogammaglobulinemia, an immune system disorder, according to Tennant.For the physician, a major clue was how Elvis, who’d been extremely fit as a young man, began suffering from an endless list of health problems in the late ’60s, including chronic pain, insomnia, vertigo and constipation.The Blue Suede Shoes legend also had a bleeding ulcer, high blood pressure, high cholesterol, emphysema and both his heart and colon were enlarged.When Elvis died, little was known about autoimmune disorders, but modern research has determined they could cause most of the health problems Presley suffered.Elvis’ autopsy was officially sealed by the government at his family’s request — and the death certificate won’t be released to the public until 2027. However, medical professionals have been allowed to review the findings.In 2016, forensic coroner Garry Rodgers said he would have attributed Elvis’ death to a heart attack caused by heart disease. He also blamed the tragedy on drug use caused by an autoimmune disease sparked by a brain injury.“Elvis was a severely injured and ill man,” Rodgers said.“If Dr. Tennant is right, there simply wasn’t a proper understanding back then in determining what really killed The King of Rock and Roll.”

Quelle:https://www.pressreader.com/usa/globe/20210208/281758451946307

Ungefähr auf Deutsch, hoffe es ist einigermaßen richtig:

Elvis wurde durch eine Hirnverletzung getötet, nicht durch Drogen oder Herzinfarkt.
Garry Rodgers sagt, Elvis sei ein sehr kranker Mann gewesen.
ELVIS  starb nicht an einem Herzinfarkt oder zu vielen Drogen – eine Hirnverletzung tötete den King of Rock and Roll, so ein führender medizinischer Experte, der den noch versiegelten Autopsiebericht überprüft hat!
Nachdem die Leiche des 42-jährigen Hound Dog-Sängers am 16. August 1977 neben einer Toilette in seiner Villa in Graceland gefunden worden war, entschied Dr. Jerry Francisco, der medizinische Prüfer von Memphis, dass Elvis an einer „hypertensiven Herzkrankheit“ gestorben sei – einem Herzinfarkt.
Francisco sagte auch, er habe einen Drogencocktail im Körper gefunden, kam aber zu dem Schluss, dass Presley "immer noch gestorben wäre". ... wären die Drogen nicht da gewesen.“
Aber der prominente kalifornische Arzt Dr. Forest Tennant glaubt, dass eine schwere Kopfverletzung Elvis' Immunsystem durcheinander gebracht hat – und ihn schließlich getötet hat!
1967 stolperte Elvis in einem Hotelzimmer in Hollywood über ein Kabel eines Fernsehgeräts und schlug auf der Badewanne auf – mit einer tödlichen Verletzung.
In einem medizinischen Artikel aus dem Jahr 2013 schrieb Dr. Tennant – der die Autopsie des Sängers überprüfte. 
Elvis 'Körper hielt das Gehirngewebe für eine fremde Zelle und produzierte Antikörper, um sie zu zerstören, was laut Tennant Hypogammaglobulinämie, eine Störung des Immunsystems, auslöste.
Für den Arzt war ein wichtiger Hinweis darauf, wie Elvis, der als junger Mann extrem fit gewesen war, Ende der 60er Jahre an einer endlosen Liste von Gesundheitsproblemen litt, darunter chronische Schmerzen, Schlaflosigkeit, Schwindel und Verstopfung.
Die Legende von Blue Suede Shoes hatte auch ein blutendes Geschwür, hohen Blutdruck, hohen Cholesterinspiegel, Emphysem und sowohl sein Herz als auch sein Dickdarm waren vergrößert.
Als Elvis starb, war wenig über Autoimmunerkrankungen bekannt, aber moderne Forschungen haben ergeben, dass sie die meisten Gesundheitsprobleme verursachen könnten, an denen Presley litt.
Die Autopsie von Elvis wurde auf Antrag seiner Familie offiziell versiegelt – und die Sterbeurkunde wird erst 2027 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mediziner durften die Ergebnisse jedoch überprüfen.
Im Jahr 2016 sagte der Gerichtsmediziner Garry Rodgers, dass er den Tod von Elvis einem Herzinfarkt zugeschrieben hätte, der durch eine Herzkrankheit verursacht wurde. Er machte auch den Drogenkonsum verantwortlich, der durch eine Autoimmunerkrankung verursacht wurde, die durch eine Hirnverletzung ausgelöst wurde. "Elvis war ein schwer verletzter und kranker Mann", sagte Rodgers.
"Wenn Dr. Tennant Recht hat, gab es damals einfach kein richtiges Verständnis dafür, was den King of Rock and Roll wirklich getötet hat." 

???????
Letzte Änderung: 28 Jul 2021 14:19 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 14:28 #950343 von Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 14:35 - 28 Jul 2021 14:36 #950344 von Honeybee
Interessant. Trotzdem bezweifle ich diese Theorie. Eine Hypogammaglobulinämie ist meistens angeboren, oder entwickelt sich später durch bösartige Erkrankungen des blutbildenden Systems. Allgemein als "Blutkrebs" bezeichnet. 
Gekennzeichnet ist die Hypogammaglobulinämie durch ein schlechtes Immunsystem. Die Erkrankten kriegen häufig Infekte der oberen Luftwege, der Ohren und der Lunge. Davon ist mir bei Elvis nichts bekannt. Es kommt auch zu Magen-Darm-Infekten mit Durchfällen. In schlimmen Fällen zu Minderwuchs und geistiger Retardierung. 

Das würde jedoch sämtlichen Berichten entgegen stehen, wonach Elvis wohl eher unter chronischer Verstopfung litt. Sogar in dem Maße, dass er einen erweiterten Darm entwickelte. Ein Teufelskreis. 

Ich bin kein Arzt, aber ein "durcheinander gebrachtes Immunsystem" gilt nicht als Spätfolge einer Gehirnerschütterung  oder auch eines schweren Schädelhirntraumas. Was aber die Folge sein kann, wäre das Glaukom, welches Elvis definitiv hatte. Da wäre ein Zusammenhang möglich. 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Letzte Änderung: 28 Jul 2021 14:36 von Honeybee.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 14:46 - 28 Jul 2021 14:48 #950347 von Whitehaven
Zitat:...
Although I accomplished my mission, the mystery of Elvis' myriad medical problems and early death has mystified me ever since. For starters, it appears that Elvis Presley was quite well until approximately the last 10 years of his life. In the last 3 years of his life, Elvis was so ill and disabled he required around-the-clock nursing care. After Dr. Nick's trial, I carefully stored all of my records knowing that someday science would pony-up enough information to permit an understanding of Elvis' medical and pain problems. I believe that day has come. Progress in modern pain management finally has provided us with enough scientific knowledge about traumatic brain injury (TBI), autoimmune disease, and pain to unravel his medical history. After piecing the evidence together, it is quite clear to me that Elvis' major disabling medical problems stemmed from multiple head injuries that led to an autoimmune inflammatory disorder with subsequent central pain. His terminal event was cardiac arrhythmia, underpinned by drug abuse, genetic defects, and hastened along by an atrocious diet. This article will review how I have come up with this assessment ....Zitatende. Dr. Forest Tennant

Ungefähr auf Deutsch:

....Obwohl ich meine Mission erfüllt habe, hat mich das Mysterium der unzähligen medizinischen Probleme und des frühen Todes von Elvis seitdem immer wieder rätselhaft gemacht.
Für den Anfang scheint es, dass es Elvis Presley bis ungefähr zu den letzten 10 Jahren seines Lebens recht gut ging. In den letzten 3 Jahren seines Lebens war Elvis so krank, dass er rund um die Uhr pflegebedürftig war.
Nach Dr. Nicks Prozess bewahrte ich alle meine Aufzeichnungen sorgfältig auf, da ich wusste, dass die Wissenschaft eines Tages genügend Informationen hätte, um ein Verständnis von Elvis' medizinischen Problemen und Schmerzproblemen zu ermöglichen.
Ich glaube, dieser Tag ist gekommen.
Der Fortschritt in der modernen Schmerztherapie hat uns endlich genug wissenschaftliche Erkenntnisse über Schädel-Hirn-Trauma (SHT), Autoimmunerkrankungen und Schmerzen geliefert, um seine Krankengeschichte aufzuklären.
Nachdem ich die Beweise zusammengetragen habe, ist mir ziemlich klar, dass Elvis' größte behindernde medizinische Probleme auf mehrere Kopfverletzungen zurückzuführen waren, die zu einer entzündlichen Autoimmunerkrankung mit anschließenden zentralen Schmerzen führten.
Sein tödliches Ereignis war eine Herzrhythmusstörung, untermauert durch Drogenmissbrauch, genetische Defekte und beschleunigt durch eine abscheuliche Diät.
In diesem Artikel wird überprüft, wie ich zu dieser Bewertung gekommen bin....


Quelle:  www.practicalpainmanagement.com/pain/oth...ity-pain-early-death




 
Letzte Änderung: 28 Jul 2021 14:48 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: Honeybee

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 15:14 #950351 von Speedway
Auch dieses Buch werde ich mir nicht kaufen.
Es sind doch bestimmt alles nur Spekulationen und der Sinn des Buches besteht wohl nur darin, die Kasse von Dr. Forest Tennant zu füllen.
Desweiteren ist es auch egal, obElvis nun an einem Herzinfarkt oder sonst was starb; irgendwelche möglichen neuen Erkenntnisse machen ihn auch nicht wieder lebendig.
Folgende Benutzer bedankten sich: fronk, Whitehaven, ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 16:02 - 28 Jul 2021 16:05 #950353 von Honeybee



Quelle:  www.practicalpainmanagement.com/pain/oth...ity-pain-early-death

 


Ich habe mir den ganzen Bericht jetzt durchgelesen. Die Sache mit dem Immundefekt ist definitiv interessant.
Was mir neu ist, ist dass Elvis tatsächlich mal mit Methadon entzogen hat. Das lese und höre ich zum ersten Mal. Muss aber wohl stimmen, weil es die Krankenhausakte so bestätigt.
Alles andere war aber bereits bekannt. Die Leber, die Lunge, das Herz, die Augen, der Darm usw.
Wobei man hier gar nicht lange nach Ursachen suchen muss:

Bereits in jungem Alter zu hoher Blutdruck. Dadurch gehen die Arterien kaputt. Hatte er.
Der hohe Blutdruck und die geschädigten Arterien belasten das linke Herz. Es wird größer und leiert aus. Hatte er.
Der hohe Blutdruck schädigt ganz besonders die kleinen Arterien, die die Organe versorgen. Hatte er.
Die folgende Linksherzschwäche sorgt für Lungenödeme. Hatte er.
Eine lebenslang extrem schlechte Ernährung sorgt für eine Fettleber und zu hohen Cholesterinspiegel. Hatte er.
Ein chronischer Missbrauch von Betäubungsmitteln verursacht Verstopfung. Hatte er.
Die chronische Verstopfung lässt den Darm erschlaffen und immer größer werden. Hatte er.

Ja, eigentlich passt alles zusammen. Sicherlich hatte er bescheidene Voraussetzungen, um gesund zu bleiben. Andere werden trotz dieses Lebensstils 90 Jahre.
Aber er hatte nicht so viel Glück.

Übrigens: nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, muss ich widersprechen, dass es sich "vermutlich nur um Spekulationen handelt". Das tut es nicht.
Aber selbstverständlich darf man sich fragen, was diese kleine These (Autoimmunerkrankung) jetzt noch ändert.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Letzte Änderung: 28 Jul 2021 16:05 von Honeybee.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 17:27 - 28 Jul 2021 17:31 #950355 von Whitehaven
Nach den heutigen Erkenntnissen über seine ganzen gesundheitlichen Probleme (und seiner Einstellung: The Show Must Go On) kann ich mir nur schwer vorstellen, dass er auch ohne seinen Medikamentenmissbrauch das Rentenalter erreicht hätte.
Elvis war wohl scheinbar auch kein pflegeleichter bzw. ehrlicher Patient gegenüber seinen behandelten Arzt.
Gab's da z.B. nicht die Geschichte aus dem Jahr 1973?
Wo er verschwiegen hatte, dass ein Arzt in Kalifornien ihn wegen Rückenschmerzen gespritzt hatte und man es erst nach seinem Zusammenbruch und Noteinlieferung ins Krankenhaus in Memphis im Okt.1973 festgestellt hatte?
Irgend sowas war doch da?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 28 Jul 2021 17:31 von Whitehaven.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 17:34 #950356 von Honeybee
Der Arzt hat ihm ein Cortisonpräparat gespritzt. Er hat daraufhin ein Cushing-Syndrom entwickelt. (Diese Flüssigkeitsansammlungen aufgrund von Cortison-Therapie). 
Damit ist er dann in Memphis ins Krankenhaus gekommen. Er hat dort allerdings gesagt, er wisse nicht, was genau der Arzt ihm gespritzt habe. Das ließ sich dann aber wohl durch einen Anruf bei dem Arzt klären. 

Gut, viele Leute kommen vom Arzt und erzählen, dass sie eine Spritze bekommen hätten, ohne zu wissen, was drin war. Und früher war das noch verbreiteter. Als der Arzt noch der Gott in Weiß war, und ein Laie sowieso keine Ahnung hatte, und auch keine Möglichkeit, sich wirklich zu informieren. 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Folgende Benutzer bedankten sich: Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Jul 2021 21:05 - 28 Jul 2021 21:29 #950363 von Elvis9231
Ohne mich an Verschwörungstheorien beteiligen zu wollen:
Ich weiß leider wie brutal und überraschend jemanden eine Autoimmun Erkrankung flach legen kann.
Leider bin ich selbst seit Jahren schon davon betroffen: autoimmune Myokarditis.
Du merkst ewig nix und dann hauts dich um. Weil es schleichender Prozess ist, merkst du oft nicht wie schlecht es dir eigentlich geht - bei mir war's halt so. Und wenn du dann auf Druck deiner besseren  Hälfte ins Spittal gehst, ist es oft schon zu spät.
Elvis hatte halt in seinem Umkreis keine wirklichen "Besorgten". Die Kombi mit einem schlechten Lebensstil und anderen Vorerkrankungen macht's halt dann aus.
Letzte Änderung: 28 Jul 2021 21:29 von Elvis9231.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
29 Jul 2021 00:48 #950372 von Honeybee

Ohne mich an Verschwörungstheorien beteiligen zu wollen


Ich sehe hier gerade keine Verschwörungstheorien, Jochen.

Elvis hatte halt in seinem Umkreis keine wirklichen "Besorgten".


Das stimmt doch gar nicht. So einige haben wirklich versucht, ihn zu retten. Aber Elvis hat sich jegliche Einmischung verbeten. Er war da wohl sehr stur und wurde auch massiv, wenn jemand ihn auf seinen Zustand hingewiesen hat.
Dr. Nick hat ebenfalls versucht, irgendwie die Kontrolle zu behalten. Er hat für Elvis Tablettenpäckchen gepackt, die die Krankenschwester in vorgeschriebenen Zeitabständen heraus gegeben hat.
Es war aber fast unmöglich für ihn, die Übersicht zu behalten, weil Elvis sich bei verschiedenen Ärzten sein Zeug besorgt hat. Er war halt süchtig, und kaum jemand ist erfindungsreicher als ein Süchtiger.

Diejenigen, die nicht locker gelassen haben, und Elvis immer wieder konfrontiert haben, durften irgendwann gehen. So war das.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Folgende Benutzer bedankten sich: ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
29 Jul 2021 12:33 - 29 Jul 2021 12:35 #950404 von Whitehaven
Das Sehe ich genauso.
Es waren einige um Elvis herum, die sich richtige Sorgen um seinen Zustand gemacht haben.
Die auch in Gesprächen mit ihm auf seinen Zustand hingewiesen haben.
Elvis war wohl auf diesem Gebiet nicht zugänglich.
Letzte Änderung: 29 Jul 2021 12:35 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
29 Jul 2021 12:48 #950406 von Honeybee
Ist ja ein typisches Verhalten bei Süchtigen, die (noch) nicht in der Phase der Einsicht sind. 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.