file From Elvis In Memphis (SACD - MoFi)

Mehr
07 Apr. 2023 00:02 #969681 von Charles
From Elvis In Memphis (SACD - MoFi) wurde erstellt von Charles
UDSACD2215UDSACD2215Für den 28.04.2023 (andere Quellen nennen den 26.04. bzw. 30.04.2023) kündigt das Label "Mobile Fidelity Sound Lab" die SACD "From Elvis In Memphis" in einer Mini-LP-Verpackung an.

Inhalt:
Wearin' That Loved On Look - Only The Strong Survive - I'll Hold You in My Heart (Till I Can Hold You in My Arms) - Long Black Limousine - It Keeps Right On A-Hurtin' - I'm Movin' On - Power Of My Love - Gentle On My Mind - After Loving You - True Love Travels On A Gravel Road - Any Day Now - In The Ghetto - Suspicious Minds

Quelle: ElvisDayByDay.Com | MoFi.Com


„Zeit, die man zu verschwenden genießt, ist nicht verschwendet.“ —  John Lennon

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Apr. 2023 00:41 - 07 Apr. 2023 00:52 #969673 von Mike.S.
Mike.S. antwortete auf From Elvis In Memphis (SACD - MoFi)
FROM ELVIS IN MEMPHIS - VON DEN ORIGINAL-MASTERBÄNDERN FÜR SUPERBEN SOUND

Mobile Fidelitys nummerierte Hybrid-SACD von From Elvis in Memphis stammt von den Original-Masterbändern und ist in einer Mini-LP-Klappverpackung untergebracht.

 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

  
  
  1. Wearin' That Loved On Look
  2. Only the Strong Survive
  3. I'll Hold You in My Heart (Till I Can Hold You in My Arms)
  4. Long Black Limousine
  5. It Keeps Right On A-Hurtin'
  6. I'm Movin' On
  7. Power of My Love
  8. Gentle on My Mind
  9. After Loving You
  10. True Love Travels on a Gravel Road
  11. Any Day Now
  12. In the Ghetto
  13. Suspicious Minds

Quelle:   MoFi.com (Link)

Erscheinungsdatum könnte laut DayByDay der 28. April sein.


MoFi Werbetext zur Musik (DeepL Translate):

From Elvis in Memphis behält die Auszeichnung, das zusammenhängendste, leidenschaftlichste, reifste und emotionalste Album zu sein, das Elvis Presley je gemacht hat. Das vom Rolling Stone zu einem der 500 größten Alben aller Zeiten ernannte White-Soul-Denkmal wird von den "Memphis Boys" begleitet und strotzt nur so vor rhythmusbetontem Country, Gospel, R&B und Blues. Das 1969er Set, das für seinen natürlichen, offenen Klang gelobt wird, kommt jetzt mit bemerkenswerter Klarheit, Präsenz und Wärme daher, dank einer erstklassigen Restaurierung, die einem King angemessen ist.

Sie enthüllt die hinreißenden inneren Details, klebrigen Rhythmen und brillanten Arrangements von Chips Momans inspirierter Produktion. Diese Wiederveröffentlichung erschließt den Geist und die Gestalt der Aufnahme und führt Sie in das American Sound Studio. Sie bringt Sie auch ganz nah an Presleys Gesang heran, der von vielen als der beste seiner Karriere angesehen wird und inmitten des instrumentalen Wirbelsturms steht. Ebenso beeindruckend sind die Beiträge der bereits erwähnten Boys und die Art und Weise, wie ihr aus den Südstaaten stammendes Spiel - ein Gleichgewicht aus Muße und Schnelligkeit, Grandiosität und Prägnanz, Freiheit und Kontrolle - mit Presleys Sprache harmoniert.

From Elvis in Memphis hat viel mit dem vollen, reichhaltigen, orchestrierten Sound von Stax Records gemeinsam und strotzt nur so vor erlesenen Nuancen und unverwechselbaren Schnörkeln, die auf dieser SACD nicht nur mit bisher ungehörter Transparenz und Schärfe hervortreten, sondern das Ganze ergänzen und unterstützen. Man denke nur an die spezifischen Klangfarben und Mischungen von Bratschen, Celli und Bläsern, die die Stimmung vermitteln und als Kontrapunkte dienen. Oder die lebhaften Darbietungen des Begleitquintetts und die Art und Weise, wie das Klavier und die Hammond-Orgel die Linien der Melodien und Presleys Führung nachzeichnen. Hören Sie sich die erhebende Unterstützung durch die vielen Backgroundsänger an (mehr als ein Dutzend), die in Presleys Kanon einzigartig sind und einen Vorläufer für den Ansatz darstellen, den er bald in Las Vegas verfolgen würde.

Natürlich geht From Elvis in Memphis dem Übergang der Ikone in seine glitzernde Jumpsuit-Phase voraus - und folgt seiner Abkehr von der Soundtrack-Arbeit, die fast ein Jahrzehnt seines kreativen Lebens in Anspruch nahm und eine Wiedergeburt einleitete, die 1968 begann. Als Brücke zwischen den Epochen greift die Platte Presleys verjüngte Einstellung und sein Engagement für Qualität auf, Facetten, die aus der Inbrunst, mit der er jedes Wort vorträgt, heraussprudeln. Aus denselben Gründen und aufgrund der Tatsache, dass es auf Presleys ursprüngliche Wurzeln und seine hüftschwingende Gestalt zurückgeht, bleibt das Album weiterhin ein Eckpfeiler der amerikanischen Musikgeschichte.

James Hunter, der für den Rolling Stone über das 40-jährige Jubiläum des Werks schrieb, bemerkte richtig: "Von Elvis in Memphis repräsentiert das völlige Eintauchen in die Memphis-Idee von Elvis Presley, dem amerikanischen Sänger, der nach Frank Sinatra die Fähigkeit besitzt, ein besonderes Klanguniversum mit seiner bloßen stimmlichen Äußerung zu beschwören. Und vom ersten Song des Albums, in dem ein bluesiger Elvis eine Frau ausspäht 'Wearin' That Loved On Look', bis zum letzten, in dem ein eher geradliniger Pop-Elvis die Ungerechtigkeiten des Lebens bedauert 'In the Ghetto', findet seine voll engagierte, neu erregte Stimme ihren logischsten Platz auf dem Album seit Jahren."

Unglaublich, dass Presley und Co. mehr als zwei Dutzend Stücke für From Elvis in Memphis aufgenommen haben. Eines davon, "Suspicious Minds", wurde zur letzten Single des Sängers, die die Charts stürmte, und gilt bis heute als eine seiner beliebtesten Rock n' Roll-Nummern. Obwohl der Song nie offiziell auf dem Album erschien, ist er hier als Bonustrack enthalten und gewinnt dadurch an Tiefe, Energie und Schwung. Zusammen mit dem anderen Dutzend Tracks - darunter das schwüle "Power of My Love", die balladeske Version von Dallas Fraziers "True Love Travels on a Gravel Road" und die treibende Coverversion von Hank Snows "I'm Moving On" - ergibt das ein unvergessliches Hörerlebnis.
Letzte Änderung: 07 Apr. 2023 00:52 von Mike.S..
Folgende Benutzer bedankten sich: glen d., fronk

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Apr. 2023 12:44 #969679 von fronk
Wow, DAS nenne ich mal einen Werbetext!

Haters, go away and hate yourself!
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Apr. 2023 15:37 - 07 Apr. 2023 16:38 #969682 von fronk
Oh sorry, ich wusste nicht, dass sich der Freund (Königs Kurt ;-) in dem Video auch über diesen Text so freut.

Siehe  Forums-Link  .

Haters, go away and hate yourself!
Letzte Änderung: 07 Apr. 2023 16:38 von Mike.S.. Begründung: Link ergänzt

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Apr. 2023 21:23 - 07 Apr. 2023 21:49 #969700 von Kay65
Hier lobt sich allerdings MoFi auch ganz schön selbst.
Trotzdem, Abschnitt 1, 4 und 6 des Artikels treffen meiner Meinung nach voll zu. 
Es ist auch für mich ein wirklich tolles Album. Eines seiner besten überhaupt. 
Letzte Änderung: 07 Apr. 2023 21:49 von Kay65.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Apr. 2023 21:55 #969701 von fronk
… was allerdings nix mit der jeweiligen Ausgabe zu tun hat. Aber sie haben natürlich Recht. Was mich bei solchen Ausgaben immer irritiert, man lobt das Album und packt Bonus-Tracks darauf, welche ja nicht wirklich mit dem originalen Album zu tun haben …

Haters, go away and hate yourself!
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Apr. 2023 00:12 #969702 von Mike.S.
Mike.S. antwortete auf From Elvis In Memphis (SACD - MoFi)
Ganz genau, das passt nicht. Suspicious Minds ist auch ganz anders abgemischt (Schlagzeug mittig usw.). Ist ja auch kein Stereo Mix aus der Zeit, da hätte man das ganz anders abgemischt, sondern von 1984.

(Siehe Stereo Acetat auf der TCB LP Bootleg "The Complete Kid Galahad Sessions Vol.3")

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Apr. 2023 00:20 #969703 von Kay65
Das mit den Bonus Tracks ärgert mich bei solchen Veröffentlichungen auch immer.
Da „In The Ghetto“ schon enthalten ist, wollte man auch den Hit „Suspicious Minds“ mit drauf packen.
Kann man gut finden, muss man aber nicht. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Apr. 2023 00:26 - 08 Apr. 2023 00:41 #969704 von Mike.S.
Mike.S. antwortete auf From Elvis In Memphis (SACD - MoFi)
Einen Vorteil hat die SACD-VÖ, man kann sich für weniger Geld ein Bild vom Klang machen (natürlich mit der SACD-Schicht), und sich dann (so wird es der Erfahrung nach sein) ganz beruhigt die LP sparen können.  

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



P.S. Denn es wird ja der SACD DSD-Master auf LP gepresst, wie wir mittlerweile alle wissen.
Letzte Änderung: 08 Apr. 2023 00:41 von Mike.S.. Begründung: P.S.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kay65

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Apr. 2023 08:40 #969705 von Harty
Bedeutet es ist kein natürliches analoges Mastering auf der LP ? Dann wäre es für die Tonne...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Mike.S.
Wir benutzen Cookies
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.