file Wild In The Country

Mehr
10 Sep 2002 09:09 #10516 von Charles
Wild In The Country wurde erstellt von Charles
Inhalt:
Ein engagiertes Jugenddrama nach der Romanvorlage von Clifford Odets, in dem Elvis Presley die Hauptrolle spielt: Früh hat Glenn Taylor seine geliebte Mutter, die sich auf der verwahrlosten Farm des Vaters zu Tode rackerte, verloren. Schon immer war das Verhältnis zu seinem trunksüchtigen Vater Sam Tyler und zu seinem arbeitsscheuen Bruder Hank gespannt. Wieder einmal ist es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den Brüdern gekommen. In gereizter Abwehr schlägt Glenn mit einem Melkschemel zu. Seine Schockreaktion ist die Flucht, als er irrtümlich glaubt, Hank getötet zu haben. Glenn wird bald gefaßt und sein Fall kommt vor einer Gerichtsaufsichtsbehärde zur Sprache. An der Verhandlung nehmen auch die Psychologin Irene Sperry, eine schöne, junge Frau von warmherzigem Charme, und der wohlhabende Anwalt Phil Macy teil, der Irene seit Jahren verehrt.

Obwohl der alte Sam Tyler, der als Zeuge geladen ist, an Glenn kein gutes Haar läßt, gibt man ihm Bewährung und unterstellt ihn der Aufsicht seines Onkels Rolfe, der für den Vertrieb seiner Alkoholmixturen einen kräftigen Handlanger gebrauchen kann. Als seelische Betreuerin wird sich Irene des jungen Mannes annehmen.

Alles scheint sich für Glenn zum Besten zu wenden. Der Onkel ist mit seiner Arbeit zufrieden. Glenn gewinnt bei den wöchentlichen Besuchen bei der Psychologin Irene deren mitfühlendes Verständnis und vertraut ihr an, daß er sich zum Schriftsteller berufen fühlt. Irene wird durch Leseproben tatsächlich auf Glenns außergewöhnliches Talent aufmerksam und versucht ihm ein College-Stipendium zu vermitteln. Doch inzwischen brauen sich bedrohliche Wolken zusammen...

Irene schiebt eine Antwort auf den Heiratsantrag von Phil Macy heraus. Glenn überwirft sich mit seinem Onkel Rolfe, weil er sich dessen Kupplerabsichten mit seiner Tochter Nory widersetzt. Eine Romanze beginnt zwischen Glenn und Irene. Schließlich kommt es zum Skandal, als Cliff, der Sohn von Phil Macy, denunzierende Gerüchte über eine angebliche Affaire zwischen Glenn und Irene in der Kleinstadt verbreitet......Als Irene auf der Flucht vor ihrer Liebe zu Glenn schlieálich dem Anwalt Phil Macy das Jawort gibt, verzweifelt Glenn und will mit Nory in eine ungewisse Zukunft aufbrechen. Unterwegs stellt er Cliff Macy ob seiner Verleumdungen und schlägt ihn nieder. Ein harmloser Boxhieb, wie er glaubt. Doch an der Grenze wird Glenn verhaftet. Cliff ist tot. Glenn wird des Mordes verdächtigt und kommt erneut vor Gericht. Schuldig oder nicht ? Hilfe in der ausweglosen Situation kommt von ganz unerwarteter Seite.....

Bemerkung:
Drehbeginn war der 11.11.1960 und der letzte Drehtag war der 18.01.1961. Die Premiere fand dann am 15.06.1961 in Memphis statt.

Obwohl Red West bereits vor "Wild In The Country" in mehreren Filmen mitgespielt hatte, war dies hier seine erste Sprechrolle.

Während der Dreharbeiten erhielt Elvis von RCA eine Uhr aus Platin, da er zu diesem Zeitpunkt bereits 75 Millionen Platten unter Vertrag mit RCA verkauft hatte.

Während der Filmaufnahmen in Hollywood war Elvis im Beverly Wilshire Hotel untergebracht und traf sich mit dem Garderobenmädchen Nancy Sharp, die er bereits bei den Dreharbeiten zu "Flaming Star" kennen gelernt hatte.

Als Millie Perkins (Betty Lee) in einer Szene Elvis eine Ohrfeige geben musste, brach sie sich das Handgelenk.

Zuerst sollten keine Elvis-Songs im Film vorkommen, aber diese Idee war schnell wieder vom Tisch. Obwohl die Lieder "Lonely Man" und "Forget Me Never" aus dem fertigen Film geschnitten wurden, erscheinen sie noch heute in manchen Büchern als tatsächlich im Film gesungene Songs.

Während der Dreharbeiten wurden zwei Schlussszenen gefilmt. In der der ersten Version stirbt Irene Sperrey, während sie bei der zweiten überlebt. Nachdem beide in Vorschauen einem Publikum präsentiert wurden, entschied sich dies für die "Happy End"-Szene, die dann auch genommen wurde.

Tuesday Weld und Elvis erhielten 1960 von den Lesern des "Teen"-Magazin den "Damp Raincoat Award" für den enttäuschendsten/langweiligsten Darsteller des Jahres 1960...

Eure Meinungen:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Sep 2002 10:17 #10566 von Mickey
Mickey antwortete auf Wild In The Country
Reto findet:

Drama und in der Meinung vieler Fans einer der besten Elvisfilme, der allerdings nicht so recht weiss, was er will

Ich finde diesen Film ganz ansprechend, aber keineswegs hervorragend. Wie auch in „Jailhouse rock“ spielt Elvis einen trotzigen Halbstarken, den ich ihm nicht abnehme; nicht weil ich ihn nur als seichten Komödianten sehen möchte, sondern weil er seine Rolle unglaubwürdig spielt, woran aber auch das Drehbuch schuld ist: ein lauter Gefühlsausbruch, Sekundenbruchteile wie aus heiterem Himmel die Entschuldigung, ständige Hochzeitspläne (obwohl die jeweilige Dame noch nicht auf irgendeine Art mit ihm angebandelt hat)... Tiefpunkt ist „I slipped, I stumbled, I fell“, das lieblos in die Handlung eingepasst wurde – dies wird allerdings mehr als wettgemacht durch die von A bis Z überzeugende Tuesday Weld

Fazit: der Versuch eines Dramas, der allerdings durch die Musikeinlagen einiges verliert und unter anderem auch dadurch den Ansprüchen des Genres nicht gerecht wird, aber immerhin ein engagierter Elvis - 3 Punkte


Änderungen vorbehalten.

5 sehr gut
4 gut
3 mittelmässig
2 schlecht
1 sehr schlecht



<!--EDIT|Reto| 10. 09. 2002, 13:21-->

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2002 11:44 #10881 von Big Hunk
Big Hunk antwortete auf Wild In The Country

Hinter "W. I. T. C." habe ich lange hergesucht, da ich ca. 1989 mal eine (für längere Zeit letzte) Ausstrahlung auf 3Sat verpaßt hatte.

Natürlich kannte ich die allgemeine Meinung, daß er - wegen seiner "Ernsthaftigkeit" und der geringeren Liedanzahl - zu den besseren bis besten Elvis-Filmen gehören sollte, aber als ich ihn dann nach Jahren dann endlich zu Gesicht bekam, fand ich ihn auch nicht mehr so berauschend. Als Drama zu seicht und als Musikfilm mit zu wenig Musik.

Und - in der Tat - von "I Slipped...", was ja sogar eigentlich ein ganz netter Rocker ist, hatte ich mir choreographisch auch mehr versprochen als einen Elvis hinter dem Steuer......

Ich gebe 3 Punkte !

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2002 11:50 #10886 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Wild In The Country
mir gefällt der film ganz gut (wenn mir auch die andere schlussszene schlüssiger erscheint). tatsächlich einer der wenigen filme, in denen die gesangseinlage (i slipped...) wirklich störend und unpassend ist (und dann packen sie es auch noch anstelle von feel so bad auf something for everybody :angry: )

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2002 11:59 #10895 von praytome
praytome antwortete auf Wild In The Country
ja hier hat man wirklich versucht elvis einen ernsthaften film machen zu lassen....nur leider geht es mir wie den fans damals....ich finde sogar seine trash fime besser....mist
genau da liegt das dilema...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Bremenbjorn
  • Bremenbjorns Avatar
  • Offline
  • From A Jack To A King
  • From A Jack To A King
Mehr
13 Mär 2003 23:23 #65463 von Bremenbjorn
Bremenbjorn antwortete auf Wild In The Country
Vor einer Bewertung sollte man sich auf einen gemeinsammen Vergleichsstandard beziehen und den Vergleich / die Bewertung ausschließlich mit Filmen seiner Zeit in Bezug setzen. Denn verständlicherweise sehen Elvis-Filme im Vergleich zu heutigen Kinoproduktionen in vielerlei Hinsicht schwach aus. Vergleicht man diese anschließend jedoch mit anderen Produktionen der '60er Jahre, stehen sie plötzlich in einem ganz anderen (besseren) Licht da.

Also erfolgt meine Bewertung stets im Vergleich zu Filmen des entsprechenden Jahres:

WILD IN THE COUNTRY:

Film: SEHR GUT

Soundtrack: SEHR GUT

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Jazzy Jeff
  • Jazzy Jeffs Avatar
  • Offline
  • From A Jack To A King
  • From A Jack To A King
Mehr
17 Jul 2003 13:12 #140543 von Jazzy Jeff
Jazzy Jeff antwortete auf Wild In The Country
weiß jemand, was für nen auto das ist, dass der reiche typ fährt ? ja, der der am ende stirbt. das auto find ich geil !!! hätte auch bilder dazu, kann's aber net hochladen oder so. vielleicht hilft mir einer ;) (ca. 200kb).

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Jazzy Jeff
  • Jazzy Jeffs Avatar
  • Offline
  • From A Jack To A King
  • From A Jack To A King
Mehr
19 Jul 2003 22:14 #141933 von Jazzy Jeff
Jazzy Jeff antwortete auf Wild In The Country
gibt's hier denn keine auto-freaks, die das wissen ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
04 Mär 2008 20:12 #659925 von Marion K.
Marion K. antwortete auf Wild In The Country
:blush: nun hab auch ich den Film zum ersten Mal gesehen...

boah <_< wie langweilig - was für eine Zeitverschwendung - den brauch doch nun wirklich niemand :noldno:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Vincent-The-Falcon
  • Vincent-The-Falcons Avatar
  • Offline
  • ECB-Mitglied
  • ECB-Mitglied
Mehr
04 Mär 2008 20:52 #659936 von Vincent-The-Falcon
Vincent-The-Falcon antwortete auf Wild In The Country
edit: Falscher Film.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mär 2008 15:09 #660082 von Harty
Harty antwortete auf Wild In The Country

:blush: nun hab auch ich den Film zum ersten Mal gesehen...

boah <_< wie langweilig - was für eine Zeitverschwendung - den brauch doch nun wirklich niemand :noldno:

lol..das ist ausnahmsweise ein guter Film von Elvis

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mär 2008 15:26 #660084 von Donald
Donald antwortete auf Wild In The Country

lol..das ist ausnahmsweise ein guter Film von Elvis

Langweilig isser. Und überambitioniert. :null:

Edit: Und langweilig. :schlaf:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mär 2008 16:25 #660090 von Harty
Harty antwortete auf Wild In The Country
aha...weil er wenig Lieder singt und ausnahmsweise eine Handlung besitzt ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mär 2008 16:26 #660091 von deja-vu
deja-vu antwortete auf Wild In The Country
ich glaub ich hab ihn gar nich bis zum schluss geguckt, ging gar nich <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mär 2008 18:09 #660115 von Donald
Donald antwortete auf Wild In The Country

aha...weil er wenig Lieder singt und ausnahmsweise eine Handlung besitzt ?

Nein. In "Flaming Star" singt er ebenfalls wenig Lieder und der Film hat definitiv Handlung.

"Wild In The Country" ist unglaubwürdig und unsagbar langweilig.

Aber immerhin sieht Elvis darin gut aus. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.