file Don't Be Cruel, Elvis - The Bill Black Story

Mehr
18 Sep 2021 07:08 #952056 von Charles
Im November 2021 erscheint das 250 Seiten starke Buch "Don't Be Cruel, Elvis - The Bill Black Story" von Paul F. Belard, wobei den ersten 1000 Stück eine limitierte Flexi-Disc beigelegt ist.

Quelle: MemphisMansion.Dk

Folgende Benutzer bedankten sich: fronk, Whitehaven, Elvis9231

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Sep 2021 08:11 - 18 Sep 2021 08:29 #952059 von Elvis9231
Eine fundierte Biografie über Bill Black würde mich schon interessieren, aber Paul Belard ist halt mit Vorsicht zu genießen.
Seine Bücher werden zwar beim Elvisinfonet in den Himmel gehoben, der Auszug den uns Birgit von einem seiner Bücher gezeigt hat, schreckt aber eher von einem Kauf ab.

Siehe hier:
www.elvisclubberlin.de/forum/elvis-lektu...i-new-orleans#947966
Letzte Änderung: 18 Sep 2021 08:29 von Elvis9231.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Sep 2021 08:16 #952060 von ronb57
Ich kenne einen, der sucht noch ein Autogramm von Bill Black !

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Sep 2021 09:42 #952062 von Whitehaven
Ich auch

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

!
Colonel und Vernon fehlen mir noch, würde sogar einen Johnny Cash dafür tauschen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Nur ist ein Autogramm von B.B.  zu bekommen, fast ausgeschlossen.
Eher hat man ein Lottogewinn. 

“Wir wollen keinen Lipsi und keinen Alo Koll, wir wollen Elvis Presley mit seinem Rock’n’Roll!”

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Sep 2021 10:30 - 18 Sep 2021 10:58 #952065 von DumbAngel

Eine fundierte Biografie über Bill Black würde mich schon interessieren,

 



Oh ja, auf jeden Fall! Gerade auch die Zeit mit der Bill Black Combo wäre interessant, denn dort haben einige später ganz große Musiker der Memphis-Szene mitgespielt und erste Erfahrungen gesammelt. Wäre echt toll, so eine Biografie. Mal abwarten, was hier bei rauskommt.




 
Letzte Änderung: 18 Sep 2021 10:58 von DumbAngel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Elvis9231

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Sep 2021 21:04 #952080 von Mike.S.
Das ist ja auch nett gemacht:

 

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: fronk, Honeybee, Whitehaven, Elvis9231, Moreno

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Sep 2021 21:13 #952081 von Honeybee
Reizt mich schon! Aber mit Paul Bélard stehe ich inzwischen auf Kriegsfuß.  

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Sep 2021 00:01 #952084 von Mike.S.
Ist nach der letzten Enttäuschung verständlich. Hier eine Meinung aus dem FECC :

"Wird dieses neue Buch "interessant" sein? Wer weiß? Vielleicht.
Im Gegensatz zu einigen anderen Kommentaren hier urteile ich nicht über etwas, das noch nicht verfügbar ist. Paul Belard ist jedoch dafür bekannt, dass er Elvis-"Fotogeschichten" im Eigenverlag mit Schwarzweiß-, Farb- und schrecklich kolorierten Bildern veröffentlicht.
Fast alle Bilder stammen aus dem Internet, einschließlich Diskussionsforen wie diesem, ohne Namensnennung oder Nennung der Originalfotografen. Nicht gut.
Einige der vorherigen Bücher haben sich auch eindeutig Texte von hier veröffentlichten Themen "ausgeliehen". Auch nicht gut.
Die obigen Werbematerialien erwähnen weder Interviews noch geben sie Hinweise darauf, wie die 250 Seiten zusammengekommen sind."


Und noch ein Verweis auf  dieses Buch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Elvis9231

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Sep 2021 09:05 - 19 Sep 2021 09:17 #952085 von Honeybee
Mich würde interessieren, inwieweit Elvis und Bill wirklich miteinander klar gekommen sind. 
Bill führt in den meisten Berichten ein Schattendasein während der Zeit mit Elvis. Er wirkt im Hintergrund - wobei erwähnt wird, dass er gerne dazu beigetragen hat, mit Blödeleien auf der Bühne, die Stimmung anzutreiben. Nicht zu vergessen, das Arrangement von Blue Moon Of Kentucky.
Aber ansonsten erfährt man nicht viel. 

Da komme ich auf die TV-Serie mit Michael St. Gerard. Irgendwoher haben Produzenten ihre Infos. Irgendwann wurde etwas in der Art berichtet und dann verwertet:
In der Serie gibt es immer wieder Streit zwischen Bill und den anderen beiden. Bill fühlt sich ungerecht behandelt, da Elvis 50% der Einnahmen bekommt, und Bill und Scotty jeweils 25%. Scotty muss ihn dann beruhigen und auf den Vertrag hinweisen, der genau das her gibt. 
Scotty war ja zu der Zeit der Manager der Blue Moon Boys. Bill schluckt das Ganze, aber er wird immer wieder als eifersüchtiger Typ dargestellt, der neidisch auf Elvis' Erfolg ist. Er kommt nicht damit klar, dass der Frontmann die Show ist, während er nur unterstützen darf. Er verlässt das Trio sogar während einer Tour, irgendwo im Niemandsland, und marschiert mit seinem Bass alleine los. Er landet in einer Bus-Station und versucht von dort aus telefonisch andere Engagements zu finden. Erfolglos. Er hat kein Geld. Er hat noch nicht einmal genug Geld, um überhaupt in irgendeinen Bus einsteigen zu können, geschweige denn zurück nach Memphis zu gelangen. 
Scotty und Elvis versuchen währenddessen mit einem geliehenen Bassisten eine Performance auf einem Stadtfest zustande zu bringen. Das klappt überhaupt nicht, weil der Bassist den Stil nicht bedienen kann. Der Auftritt wird abgebrochen, weil Elvis total wütend wird. 
Später lässt Bill sich von Elvis und Scotty überreden, wieder einzusteigen. Aber der Ausstieg war ihm sehr ernst, und wenn er eine andere Möglichkeit gefunden hätte, wäre er weg gewesen. Man darf nicht vergessen, dass Bill zu der Zeit schon ein erwachsener Mann war, der eine Familie zu versorgen hatte, während das Burschi Elvis noch Zeit hatte, sich auszuprobieren. 

Scotty geht mit der Situation wesentlich professioneller um. Aber ich glaube, er war auch gefragter als Bill und konnte anderweitig noch zu Geld kommen. Bill wurde dann erst ab 1960 erfolgreicher. 

Als sich dann der große Erfolg von Elvis einstellte, war er vielleicht zufriedener weil er dann ja auch mehr Geld bekam. Angeblich war es dann 1957 in Hollywood endgültig aus. Scotty und Bill hockten tagelang in einem Hotelzimmer und verdienten nichts. Sie warteten auf Minuten-Performances für die Filme, und nur diese Minuten wurden bezahlt. Da hatte wohl auch Scotty den Kaffee auf. 

Solche Sachen würden mich interessieren. Aber da erwarte ich bei Paul Belard keine fundierten Erkenntnisse. 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Letzte Änderung: 19 Sep 2021 09:17 von Honeybee.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S., Elvis9231

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Sep 2021 10:36 #952086 von Honeybee
Wobei der Buch-Titel mein Interesse steigert. Scottys Buch heißt "That's Alright, Elvis", während man für Bill jetzt diese "negativen" Zeilen gewählt hat… 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Sep 2021 11:47 #952090 von ronb57
Was schreiben denn die anderen Autoren deren Bücher du gelesen hast über die Zeit mit Bill ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Sep 2021 12:11 #952092 von Honeybee
Es gibt kaum Autoren, die in den ersten beiden Jahren tatsächlich dabei waren. Red West erzählt in Elvis, What Happened? über diese Zeit. Aber Bill und Scotty stehen bei diesen Geschichten nicht im Fokus. Sowieso haben die beiden später (ab '56) die Freizeit auf Tour eher selten mit Elvis verbracht. Der hatte seine Entourage dabei, und Bill und Scotty blieben unter sich. 

Ich habe mir jetzt noch einmal Scottys Buch hervorgeholt. Ich kann mich an den Inhalt nur noch bruchstückhaft erinnern. 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Folgende Benutzer bedankten sich: ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Sep 2021 13:07 #952094 von DumbAngel
Vielleicht hält dieses Buch ein paar Infos bereit, ich kenne es aber nicht:

www.elvisclubberlin.de/lektuere/buecher/...elvis-presley-s-band

Ein bisschen steht auch noch in Collin Escott's "Good Rockin' Tonight", aber wirklich nicht viel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Honeybee

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Sep 2021 13:28 - 19 Sep 2021 13:29 #952095 von Honeybee
Von dem Buch wusste ich bisher gar nichts. Ich habe es gleich mal bestellt. Es ist 9 Jahre nach Scottys Buch erschienen, und enthält zusätzlich  Interviews mit D.J. Fontana und Familienangehörigen von Bill. 

Ich bin gespannt! Danke für den Tipp. 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Letzte Änderung: 19 Sep 2021 13:29 von Honeybee.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Sep 2021 15:35 #952098 von ronb57
Was ist mit dem Buch/Heft zur 3er CD A BOY FROM TUPELO ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.