file Our Memories Of Elvis Volume 1, 2 & 3: The Pure Elvis Sound

Mehr
01 Apr 2012 14:54 #864309 von Lonegan

Donald, Donald ... :kopf1:

Ja klar, es sind die Takes, die später zum Master wurden.


"Are you sincere ?" :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Apr 2012 16:17 #864318 von Circle G
Aber sowas von. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Apr 2012 18:52 #864332 von Circle G
Seit ein paar Tagen dudeln die CDs bei mir im Auto, so dass ich sie inzwischen mehrfach gehört habe, wenn auch nie am Stück. Das Ding ist eine echte Offenbarung. Noch nie sind mir Elvis' gesangliche Defizite so aufgefallen. Das soll jetzt keine Abwertung sein, weil ich auch nicht weiß, wie es sich vergleichsweise bei anderen Künstlern anhören würde, wenn man solche "Rohfassungen" präsentiert bekäme, aber es ist schon erstaunlich, was man mit gut gesetzten Overdubs so alles wettmachen kann. Besonders schwer tut er sich bei "I'll Never Fall In Love Again", wo die ganze Power flöten geht. Und bei "I Can Help" ist Elvis derart aus der Puste, dass mich das richtig erschreckt hat. Auf jeden Fall haben all die Streicher, Bläser und natürlich der, der den Mix erstellt hat, gute Arbeit geleistet, denn eines Masters würdig, sind manche der Takes nun beim besten Willen nicht. Für mich trotzdem eine tolle Veröffentlichung aus dem Hause FTD.

:up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Apr 2012 11:42 #864345 von Harty
CD2 entzückt mich durchaus. Die Moody blue Version in dieser Länge ist mir neu, Elvis versucht am Ende durchaus "alles" zu geben. Leider wird aber auch m.M wieder zeitig ausgeblendet. "Heart of rome" wird auch mit dieser "pure version" nicht besser. Irgendwie habe ich aber das Gefühl, dass die Vocaltracks durchaus anders als die bekannten Mastertakes klingen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Apr 2012 16:23 #864354 von Donald

CD2 entzückt mich durchaus. Die Moody blue Version in dieser Länge ist mir neu, Elvis versucht am Ende durchaus "alles" zu geben.

Ja, ging mir genauso. "Schlager-Elvis" gibt alles! :ergeben:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Apr 2012 16:47 #864355 von Harty

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
03 Apr 2012 21:41 #864481 von Gelöschter Nick

Noch nie sind mir Elvis' gesangliche Defizite so aufgefallen.

Er hatte keine gesanglichen Defizite,er ist der KING!!!!!!!!!!!!!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Apr 2012 22:50 #864484 von Richard Burton
Halt dein Maul!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Apr 2012 23:08 #864486 von Earth Boy

Halt dein Maul!


Sag mal kannst Du auch anders Deine abweichende Meinung kundtun, als den anderen zu beleidigen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
04 Apr 2012 00:48 #864492 von Richard Burton
Kann ich.

Also, mein lieber alien, ich wuerde es sehr begruessen, wenn du diesen doch etwas infantilen Spruch von wegen "keine gesanglichen Defizite, da er ja der KING IST!!!!!" unterlassen wuerdest, denn diese "Argumentation" erinnert an die Vergleiche von irgendwelchen Spielzeugfiguren im Kindergarten, da gibt es bekanntermassen auch keine Debatte wer der "Groesste, Schoenste und Beste!!!!!" ist.

In diesem Sinne: :rose:.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
04 Apr 2012 09:29 #864496 von Gelöschter Nick

Halt dein Maul!

Ich möchte Wetten das hat der gute Richard Burton ständig im Suff zur Liz Taylor gesagt!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
04 Apr 2012 09:34 #864497 von Gelöschter Nick

Kann ich. Also, mein lieber alien, ich wuerde es sehr begruessen

Ich bin sicher,die Ironie meiner Aussage hat die Person an die diese gerichtet war verstanden ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
04 Apr 2012 10:33 #864499 von Donald

Ich bin sicher,die Ironie meiner Aussage hat die Person an die diese gerichtet war verstanden

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Apr 2012 06:10 #864570 von Wisdomy

Noch nie sind mir Elvis' gesangliche Defizite so aufgefallen. Das soll jetzt keine Abwertung sein, weil ich auch nicht weiß, wie es sich vergleichsweise bei anderen Künstlern anhören würde, wenn man solche "Rohfassungen" präsentiert bekäme, aber es ist schon erstaunlich, was man mit gut gesetzten Overdubs so alles wettmachen kann. Besonders schwer tut er sich bei "I'll Never Fall In Love Again", wo die ganze Power flöten geht.

Erstaunlich, wie unterschiedlich diese "pure" Fassungen wirken. Gerade nämlich bei Ill Never Fall In Love Again interpretiere ich genau umgekehrt: Elvis' gesangliche Stärke habe ich nie so deutlich gehört. Ich erkenne da nirgendwo eine Schwäche. Ich würde jetzt nicht "besser/schlechter" vs. Originalversion abwägen wollen, aber auf jedenfall eine willkommene Bereicherung.
Das gleiche bei I Can Help. Das Elvis da angestrengt singt habe ich eigentlich schon immer gehört, aber in der "pure"- Fassung wird deutlich, wie konzentriert er singt, was auch die Anstrengung mit ausmacht. Da ist nicht ein falscher Ton, da ist nichts gelangweilt dahingenuschelt. Elvis singt hochkonzentriert und motiviert, und bedenkt man sein asthmatische Erkrankung ist es hoch anzuerkennen, das er diese Anstrengung meistert. Die Frage ist ja am Ende, verliert er gegen den Song mit seiner Interpretation, oder nicht. Und ich finde, Elvis bezwingt den Song. Und dieses "angestrengte" gehört zu seiner Version dazu. Jedenfalls hat Elvis' Version wesentlich mehr Power und ist mehr "an einem Stück durchgezogen" als bei Billy Swan. Und wie immer, arbeitet Elvis die Melodie viel besser heraus.

Bei der Frage der Overdubs macht ihr meiner Meinung nach einen Fehler. Ich habe das schon öfter gelesen, das mit den Overdubs quasi Elvis' Schwächen zugedeckt werden sollten. Gibts dafür irgendeine Quelle, die das belegt? Meiner Meinung nach schleicht sich hier nämlich ein Klischee ein, das wohl vom EIC herrührt, wo man in der Tat Overdubs setzte, um die Qualität des ursprünglichen Konzertsounds anzuheben, nicht allein, um Elvis' Verfassung besser zu verbergen, obwohl das HIER wohl mit ein Grund gewesen könnte.
Ich glaube aber nicht, das man bei Studioproduktionen Overdubs danach bemaß und setzte, wie man am besten Elvis' gesangliche Schwächen kaschieren könnte. Was wäre denn das für ein künstlerisches Verständnis? Das diese Overdubs dann auch noch zufällig zum Arrangement des Songs passen ist für mich ein bisschen zuviel des Guten.
Nein, meiner Meinung nach wird umgekehrt ein Schuh draus, und wir unterliegen einer klassischen Fehlinterpretation: Die Overdubs wurden allein als Ergänzung bzw. als Teil des Gesamtarrangements des jeweiligen Liedes komponmiert und entsprechend gesetzt. Gerade bei Ill Never Fall erfüllen die Streicher und Bläser einen wichtigen Zweck, nämlich die Stimmung und den Fluss dieser großartigen, getragenen Ballade zu untermalen und forzuführen in Anlehnung an Elvis' Interpretation. Alles wurde dann letztlich einem Gesamtmix zugeführt, in den Elvis' Stimme verschmolz genauso wie die Bläser. Diese Version hat sich bei uns über Jahre und Jahrzehnte eingeprägt. Entfernt man nun plötzlich einen Teil dieses Gesamtwerkes, so ist das äußerst irritierend, und man entdeckt zwangsläufig "Schwächen", einfach auch aus dem Bewusstsein des "Fehlens" heraus, was eine unbewusst skeptisch-kritische Voreingenommenheit bzw. Erwartungshaltung erzeugt. Gepaart mit den Geschichtchen um Elvis' Verfasssung in den späten 70ern wird daraus schnell eine "Diagnose".
Von wenigen Ausnahmen abgesehen strafen die FTD Classic Alben, wo wir die Studioantmosphäre live erleben dürfen, diese Märchen aber alle Lügen.

Das gleiche funktioniert auch umgekehrt. Ich kann euch aus verschiedensten Songs Elvis' Stimme entfernen und ihr werdet überrascht sein, wie leer diese plötzliche Wirken und wie "unvollkommen" die verbliebenen Arrangements. Einige wenige, wie Promised Land, fetzen auch ohne Elvis.

Lange Rede kurzer Sinn: Das die Overdubs geschaffen wurden um Elvis' Schwächen zu kaschieren halte ich für ein Märchen.

Ich bin sicher,die Ironie meiner Aussage hat die Person an die diese gerichtet war verstanden  ;)

Also Ironie sollte man nicht benutzen. Nicht einem Forum. Also das muss ich wirklich sagen. Sowas kann immer falsch verstanden werden. Ich bin kein Freund von der Ironie des geschriebenen Wortes.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Apr 2012 06:39 #864571 von Wisdomy

Ja, ist ja schon gut. Erst denken, dann posten - da war sie wieder die allgemeingültige Regel, die ich kurzzeitig außer acht gelassen hatte.

Den Fehler, zu glauben wir hören hier Outtakes hat Earth hier auch schon irgendwo gemacht als er sinngemäß sagte, er wüsste nicht wozu er diese VÖ bräuchte bei all dein Outtakes die auf den Classic Alben schon drauf sind. Aber es sind eben die Master die wir hören, und es sind eben auch keine reine undubbed Master, sondern Overdubs wurden selektiv entfernt oder bleassen, und manches was bei der Studiosession mit aufgenommen wurde, wurde auch entfernt. Diese Mischung und die Tatsache das es die Master sind, macht die VÖ so interessant.

Minus:

- Einige Songs sind nicht optimal ausgesteuert

Ist Interpretationssache. Ich kann nämlich jetzt definitiv sagen, wieso einige Songs sehr leise klingen. Man hat aus dem Originalmix die Overdubs entfernt und den Rest neu gemixt - aber man hat exakt die Lautstärken belassen. Wenn also nun die Overdubs fehlen, die lautstärkemäßig über den übrigen Spuren liegen, dann klingt der Songohen sie nun insgesamt leiser. Beispiel: Vergleicht den Beginn von When Im Over mit dem Originalalbum und mit Our Memories Of Elvis und dnekt euch dann die Overdubs weg.

Man kann nun drüber streiten ob der "pure" Sound hätte neu ausgepegelt werden müssen. Nach heutigem Technikverständnis einer eigenständigen Aufnahme ja, aus historischer Sicht, geht es nur um den "pure" Sound und sonst nichts, nicht.

Auch was Harty anklingen ließ, das manche Songs in Elvis' Vocaltrack trotzdem nicht wie die Master klingen, läßt sich erklären. Ich hatte das gleiche Gefühl. Auch hier When Im Over You als Beispiel: Im Master Ist Elvis' jodeln am Anfang nicht zu hören, in der Our Memories Version schon. Das irritert und verleitet einen zu der Annahme, man höre einen anderen Take.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.