file Our Memories Of Elvis Volume 1, 2 & 3: The Pure Elvis Sound

Mehr
23 Mär 2012 17:22 #863549 von Richard Burton
Heute hier eingetrudelt... Wisdomy hat recht: leise Abmischung, kein oder kaum BUMS - selbst ueber 'nen Senni HD 650 am KHV nicht (und das will schon was heissen), andererseits zwingt es einen, wirklich bewusst hinzuhoeren...
Bei 2-3 Songs vermeine ich minimalste Kratzer zu vernehmenn (Are You Sincere hat auf jeden Fall einen), stoert jetzt aber nicht wirklich, liegt wahrscheinlich am Ausgangsmaterial selbst... :null:

Es ist auf jeden Fall interessant, Elvis mal wieder so (fast) pur zu hoeren, auch wenn man sich bei manchen Songs dabei selbst ertappt, zur ganz grossen Abrundung der Emotionen die fehlenden Overdubs (Streicher und halt so Zeugs) zu vermissen... werde mal willkuerlich paar Songeindruecke wiedergeben (Dilettantenmodus galore):

I'll Never Fall In Love Again herein - da fehlen mir die Overdubs, denn die unterstreichen so schoen die Melancholie... da fahr' ich bekanntlich voll drauf ab! :beifall:

Your Love's Been A Long Time Coming... echt 'ne Perle vor dem Herrn, undubbed oder overdubbed ist da egal, man merkt einfach wie verdammt gut Elvis singen konnte - mit diesem Gefuehl was niemand wirklich 1:1 nachmachen kann.
Spanish Eyes gewinnt durch seine zurueckhaltende Begleitung, so kann Elvis' kraftvoll saeuselnde Stimme sich richtig gut entfalten - yeah, it's schmalz as schmalz can, but me gusta!

She Thinks I Still Care... verfehlt seine Wirkung auch pur nicht, hab' stellenweise gedacht (mit geschlossenen Augen), in meiner Butze findet gerade eine Heimsession statt...
There's A Honky Tonk Angel... eigentlich bin ich ja ein verbitterter, hartherziger Mensch, but by the grace o' the Lord Saviour, instante pede my eyes went crying just by hearing this magnificent voice! :(

Woman Without Love... geiler Mackersong, auf so was steh' ich ja auch tierisch... ich weiss zwar nicht warum, aber irgendwie kam mir beim Anhoeren immer die Nudelszene aus Walt Disneys "Susi & Strolch) in den Sinn...
When I'm Over You... einer meiner allerliebsten Evergreens, so geeeeeeil diese "Lemme crush this lonely world, but before I'm foolin' you by performin' it all so happyilywise!" - now serious: WTF happened here? Der Song ist dermassen LEISE abgemischt, da macht es schon keinen Spass mehr - kann dies vom Azetat oder so sein? :huh:

Shake A Hand... ich weiss, ich bin schon ordentlich schwerhoerig, aber hab' ich den hier echt ueberwiegend nur auf der rechten Seite meines Kopfhoerers vernehmen koennen? :schoeni:
Promised Land... alter Verwalter, der Drive geht hier von den Musikern aus, nicht unebdingt wirklich von Elvis... Elvis und Rock'n'Roll = sure thing in the 50's, but no more at the dawn of beginning mid-70's.

Heart Of Rome... ui, gleicher Makel wie bei When I'm Over You, da muss man ja schon tierisch genau hinhoeren, dabei kommt der richtig ausgepegelt doch normalerweise an Volksfeststimmung heran...
For Ol' Times Sake... wahrscheinlich der beste Song der unrunden 1. Stax Session im Jahre des Herrn 1973, bei diesen (oh Lord behave) intimen Songs, kann Elvis mal wieder glaenzen... unter all dem Bombast, hinter all den glitzernden Jumpsuits und der Mack Daddy Attituede: hier macht ein Mann was ein Mann wirklich kann und liebt(e) ----> Musik.

Love Coming Down... and once again my eyes instante pede were filled with tears just by hearing him... der Anfang mit Elvis' reifer, kraeftiger Stimme knallt dermassen rein (ich hab' mich sogar ein bisschen erschrocken, da so unerwartet :ashamed0006:) - komisch, hier fehlen mir die Overdubs jetzt nicht soooo sehr...

The Last Farewell... ich kenne die Version von Roger Whittaker nicht, und es ist mir auch Baumzaunlatte egalo, ob da ein waschechter Southener etwas von wegen

There's a ship lies rigged and ready in the harbour,
tomorrow for old England she sails.
Far away from your land of endless sunshine,
to my land full of rainy skys and gales.
And I shall be aboard that ship tomorrow,
though my heart is full of tears at this farewell.


von sich gibt - du kannst dich einfach nicht entziehen, wenn unser Main Man auf der Gefuehlsklaviatur 'rauf und runter segelt, man will es sich nicht eingestehen, aber Elvis packt dich vom Ohr direkt ins Herz.

Covergestaltung gefaellt mir, super Frontcovershot mit Elvis im Februar '70 in Las Vegas im stylish-zurueckgenommenen Blue Torquise Suit (mir doch egal wie der wirklich heisst! :smokin:), Profilseite rechts, Denkerpose und die Sideburns rulen wie nichts - boy oh boy, that's how we love him, don't we?
Rueckseite S/W Shot (sehr bekannte Pose) aus Aloha From Hawaii Via Satellite nebst Tracklisting - gefaelliges Layout.
CDs mit Trauerflor, but as almost always true: me gusta!

Und ja, hab' auch keine Angabe ueber den Verfasser des Booklettexts gefunden - und meine Augen funktionieren.

Ein schoener Doppelpack, nichts Essentielles wage ich zu behaupten, aber im Abschluss betrachtet, eine feine Compilation fuer die man sich Zeit und Bereitschaft nehmen muss, ansonsten koennte der eine oder andere sie schnell als eher langweilig empfinden, ich jedenfalls hab' meinen Spass am bewusst forcierten Zuhoeren gehabt.
Am spaeten Abend, bereinigt vom Alltagslaerm, duerfte sich die Wirkung potenzieren.

Chefmacker Elvis - hier mit leisen und manchmal lauten Toenen vertreten, the pure Elvis Sound.
Recommended.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alsterläufer

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Mär 2012 19:02 #863559 von Wisdomy

Einspruch! Ich halte Steve Sholes für besser .

Und ich Bill Porter!


Sind gute Einwände, muss ich zugeben, beide sind ebensolche Experten gewesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Mär 2012 19:15 #863563 von Wisdomy

Promised Land... alter Verwalter, der Drive geht hier von den Musikern aus, nicht unebdingt wirklich von Elvis... Elvis und Rock'n'Roll = sure thing in the 50's, but no more at the dawn of beginning mid-70's.

For Ol' Times Sake... wahrscheinlich der beste Song der unrunden 1. Stax Session im Jahre des Herrn 1973, bei diesen (oh Lord behave) intimen Songs, kann Elvis mal wieder glaenzen... unter all dem Bombast, hinter all den glitzernden Jumpsuits und der Mack Daddy Attituede: hier macht ein Mann was ein Mann wirklich kann und liebt(e) ----> Musik.
.


Ich hab jetzt dein Posting nur mal schnell überflogen und nehme mir später Zeit richtig zu lesen, aber diese beiden Songs sind mir ins Auge gestochen weil ich die nämlich auch mit am geilsten fand, drum hab ich auf Promised Land hingewiesen: Das die ganze Zeit rechts liegende Keyboard was so geil vor sich hinorgelt hat mich sowas von überrascht weil ich das weder in der Original Abmischung, noch in der Remix Version der Promised LAnd CD noch auf den Outtakes gehört habe, auch nicht im Hintergrund, und das ist sooooooo geil. Das ist ein echter Zugewin und der Song wirkt jetzt ganz anders.

Ebenso For Ol Times Sake. Hier hat man den Bass vollkommen raus genommen, eben jenes Element, das die Breaks in dem Song setzt und somit Struktur akzentuiert. Das ist total irritierend wenn der auf einmal fehlt wiel man sich da immer mit dran rumgehangelt hat beim zuhören, weil es einen nun zwingt, den Song völlig neu zu hören: Es ist nämlich auf einmal eine wunderschöne Ballada in einem Fluß ohne klare Abgrenzung der Strophen und des Refrains, ich find das so geil. Und zur Not: Man kann ja immer zum Original zurück kehren :up:

Auch Sweet Angeline wird auf einmal zu einer leichtfüßigen, leicht melancholisch angehauchten Ballade durch die sich Elvis verträumt hindurch singt, und die Gitarre zum Beginn ist glasklar und fehlerlos.

Ich möchte alle Originale nicht missen oder austauschen - wenn mans müsste - aber diese Alternativvarianten der MASTER sind schon geil anzuhören.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Vincent-The-Falcon
  • Vincent-The-Falcons Avatar
  • Offline
  • ECB-Mitglied
  • ECB-Mitglied
Mehr
23 Mär 2012 23:13 #863604 von Vincent-The-Falcon

Ich wüsste nicht, was daran so abwegig ist, Herr Ex-Imitator.


Moment... :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
24 Mär 2012 00:04 #863615 von Wisdomy

When I'm Over You... einer meiner allerliebsten Evergreens, so geeeeeeil diese "Lemme crush this lonely world, but before I'm foolin' you by performin' it all so happyilywise!" - now serious: WTF happened here? Der Song ist dermassen LEISE abgemischt, da macht es schon keinen Spass mehr - kann dies vom Azetat oder so sein? :huh:

Shake A Hand... ich weiss, ich bin schon ordentlich schwerhoerig, aber hab' ich den hier echt ueberwiegend nur auf der rechten Seite meines Kopfhoerers vernehmen koennen? :schoeni:

Heart Of Rome... ui, gleicher Makel wie bei When I'm Over You, da muss man ja schon tierisch genau hinhoeren, dabei kommt der richtig ausgepegelt doch normalerweise an Volksfeststimmung heran...


So, ich hab nun die CDs doch mal in den PC geschoben um nachzuschauen, weil mich dein "leise" stutzig gemacht hat.
Und du hast Recht. Es stellte sich heraus, das einige Songs, wie "When Im Over You", nur einen Spitzenpegel um -4 db haben, also satte 4 db nach oben Luft ist. Das ist grundsätzlich überhaupt kein Problem, weil man dann einfach lauter macht. Diese fehlende Aussteuerung zum Peak Level hin ist eindeutig ein Fehler des Digital Engineers, also Lene Reidel. Ich habe Stichprobenmäßig duchgeprüft, zum Glück ist es kein generelles Problem, manche Songs sind gegen 0dB ausgepegelt, andere haben Luft. Es betrifft hauptsächlich CD2, CD1 ist soweit in Onrdung (Peak Level um -1 dB sind durchaus normal). Ich vermute, man hat es nach dem einlesen schlicht vergessen, denn die Aussteuerung ist immer das Erste und das Letzte was man macht. Da es CD2 also Vol. 3 betrifft, kann es auch sein das man davon ausging, die Aufnahmen seien schon ausgesteuert gewesen in der damaligen Produktion unter Joan Deary. Das darf aber keine Entschuldigung sein, ein geiwssenhafter Engineer prüft das alles routinemäßig. Es kann auch Absicht sein, wenn das im LP Remix damals ausdrücklich so vorgesehen war. Das wage ich aber zu bezweifeln. Es bestätigt sich aber wieder, das alles was von Lene Reidel kommt, mit Vorsicht zu genießen ist und genau geprüft werden muss. Das knistern der schon erwähnten Songs hat ihre Ursache nicht in Lenel Reidel. Trotzdem: Wer die Vol. 2 auf LP hat, könnte mir mal bitte "She Wears My Ring" einlesen und als *.wave Datei schicken.
Die Aussteuerung hat aber zum Glück nichts mit der Soundqualität im Sinne der Klarheit der Songs zu tun, der Sound wird dadurch nicht schlechter oder besser, es stellt aber insgesamt schon einen Makel dar, vor allem wenn man als Qualitätsmerkmal hinzuzählt, das alle Songs einer CD den gleichen Spitzenpegel haben sollen.

Ich muss daher meine "hervorragend mit Einschränkung" Soundqualität auf "sehr gut mit Einschränkung" korrigieren, und insofern war meine Review fehlerhaft. Aber wer rechnet heute noch damit, das solche Flüchtigskeitsfehler wie Lautstärkeauspegelung vorkommen.
Shake A Hand hat eine leichte Rechtslastigkeit, das ist aber das Arrangement, und ist kein technischer Fehler. Azetate wurden selbstverständlich an keiner Stelle verwendet. Alle Songs stammen von RCA Bändern der Remix Session. Azetate haben ein ganz typisches Rauschen was man auch nie ganz wegbekommt, sodass man das hören würde.

Also nochmal zusammmenfassend:

- Insgesamt sehr gute Soundqualität, aber mit Ausnahmen.

Plus:

- Hervorragende digitale Säuberung und Kanaltrennung aller Songs der Box, alle Songs klingen sauber und glasklar
- Keine Kompressionen

Minus:

- Einige Songs sind nicht optimal ausgesteuert
- 3 Songs mit wahrnehmbaren Knisterm, ein Song erhöhter Rauschpegel:

- She Wears My Ring (Vocaltrack insgesamt an mehreren Stellen, zum Glück leise)
- Are You Sincere (an Stelle 1:12 min)
- Moody Blue (an Stelle 1:37 min)
- Solitaire rauscht ETWAS

Ich hab mal nen Screenshot drangehangen. Ganz oben ist Shake A Hand zu sehen, in der Mitte "When Im Over You" mit der zu leisen Auspegelung von -4,9 dB, ganz unten die Aussteuerung gegen 0 dB, wie es sein sollte.

<!--aimg--><a href='img851.imageshack.us/img851/5412/44600075.jpg' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 13:22 #864193 von Donald
Nennt mich kleinlich, aber mir fällt so ein schlampiger Mist wie dieser immer sofort auf: Auf dem Backcover steht bei "Solitaire" als einzigem Song eine Zeitangabe dabei. Im Booklet darf man dann lesen, dass das "Our Memories of Elvis"-Album 1989 veröffentlicht worden ist... :kopf1:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 15:42 #864206 von Donald
Zudem hätte ich mir noch die Take-Angaben zu den Songs gewünscht.

Aber insgesamt muss ich auch sagen: Definitiv eine starke Veröffentlichung! :beifall:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 15:44 #864207 von Roqui

Aber insgesamt muss ich auch sagen: Definitiv eine starke Veröffentlichung!


Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 15:45 #864208 von Donald

Werde ich mir zulegen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 15:53 #864211 von Roqui

Wäre das dann eigentlich Deine erste FTD-CD?


Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 15:57 #864212 von Donald

Hallo?! Ich habe bereits 2 FTD-CDs, eine davon sogar eine Do-CD!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 16:06 #864213 von Roqui

Welche sind dies?


Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 16:19 #864218 von Donald

Zudem hätte ich mir noch die Take-Angaben zu den Songs gewünscht.

Oder sind das tatsächlich immer die Master?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Mär 2012 23:37 #864262 von Circle G
Donald, Donald ... :kopf1:

Ja klar, es sind die Takes, die später zum Master wurden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Apr 2012 11:01 #864286 von Donald

Donald, Donald ... :kopf1:

Ja klar, es sind die Takes, die später zum Master wurden.


Ja, ist ja schon gut. Erst denken, dann posten - da war sie wieder die allgemeingültige Regel, die ich kurzzeitig außer acht gelassen hatte. Aber bei all den Outtake-Bombardements der letzten Jahre verliert man die Master schon mal ein wenig aus den Augen. <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.