The 50th Anniversary Of The "Elvis Comeback Special"

.

 

NBC kündigt ein zweistündiges TV-Special mit dem Titel "The 50th Anniversary Of The 'Elvis Comeback Special'" an und schreibt über dieses Special, deren Sendetermin noch nicht bekannt ist, folgendes:

Ankündigung des Senders:
"We all know Elvis Presley as the "King of Rock 'n' Roll," but it was his '68 comeback special on NBC that truly secured his reign. In that one thrilling special, donning iconic black leather and performing some of his most unforgettable hits, Elvis reclaimed his glory and put himself back at the top of the charts. This season, to celebrate the 50th anniversary of that epic evening, an all-star group of music's superstars will pay tribute in Nashville, Tennessee, recreating the spectacle - even the staging - of that legendary night of song. In addition to the musical performances, we'll see rare Elvis footage, outtakes and interviews from those involved in the '68 comeback special, including Director Steve Binder. Whether you're a lifelong fan or just getting to know Elvis, this is an event not to be missed.

Production Company: Ken Ehrlich Productions
Executive Producer: Ken Ehrlich ("The Grammy Awards," "Elton John: I'm Still Standing," "A Grammy Salute," "Sinatra 100: An All-Star Grammy Salute")"

Quelle: NBC.Com

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).

Uhr erzielte bei Auktion 1,5 Millionen

.

"Eine Omega-Uhr aus dem Besitz von Elvis Presley hat am Wochenende bei einer Auktion in Genf 1,5 Millionen Franken (1,26 Mio. Euro) erzielt. Das ist der höchste Betrag, der jemals für eine Uhr dieser Marke bezahlt wurde, teilte der Swatch-Konzern mit, zu dem die Nobelmarke gehört.

Neuer Eigentümer der Presley-Uhr ist das Omega Museum Biel. Der 1977 verstorbene King of Rock ‘n’ Roll habe den Zeitmesser aus 18 Karat Weißgold bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung im Februar 1961 von RCA Records erhalten, hieß es am Montag. Anlass waren 75 Millionen verkaufte Elvis-Platten. “To Elvis, 75 Million Records, RCA Victor, 12-25-60” ist auf der Rückseite der Armbanduhr eingraviert. 

Presley war damals der erste Interpret der Geschichte, der diese Verkaufszahl erreichte. Die Lünette der Uhr mit einem Durchmesser von 33 Millimetern ist mit 44 Diamanten verziert. Das elfenbeinfarbene Zifferblatt ist versilbert."

Quelle: SuedTirolNews.It

Neues Gospel Album?

.

Wie ElvisDayByDay berichtet sprach "Jim Murray über ein neues Sony-Projekt, das während der Elvis-Woche erscheinen wird. Er sagte, dass er zusammen mit anderen Mitgliedern der Imperials und den Stamps neue Backing Vocals für drei Elvis-Originalaufnahmen aufgenommen hat.

Die Songs sind "So High", "Run On" und "Bosom Of Abraham". Er fügte hinzu, dass Lisa Marie sehr an dem Projekt beteiligt ist und dass sie Jim neulich persönlich angerufen hat, um ihm für sein Engagement zu danken."

Quelle: ElvisDayByDay.Com

Diskutiert diesen Artikel im Forum (5 Antworten).

Elvis-Porträt von Warhol auf 30 Millionen Dollar geschätzt

.

 

"Ein Porträt von Elvis Presley, das Andy Warhol gemalt hat, könnte bei einer geplanten Auktion bis zu 30 Millionen Dollar (umgerechnet 24,5 Mio. Euro) einbringen.

Das Werk "Double Elvis (Ferus Type)" soll am 17. Mai bei Christie's in New York versteigert werden. Es zeigt den "King of Rock 'n' Roll" beim Hüftschwung mit einem Revolver in der Hand. Die Szene ist dem Westernfilm "Flaming Star" aus dem Jahr 1960 entlehnt. Bei dem in schwarz-silber gehaltenen Gemälde handelt es sich um das einzige Vollporträt, das Warhol schuf.

Auch ein Foto aus einer Bilderserie, das der Pop-Art-Künstler für die New Yorker Weltaustellung 1964 kreierte, wurde auf 30 Milionen Dollar geschätzt. Es soll genauso versteigert werden wie Warhols Werk "Most Wanted Men no. 11, John Joseph H. Jr.".

Die Kunstwerke sind von Freitag bis Dienstag im Ausstellungsraum von Christie's in London zu sehen."

Quelle: DeutschlandFunk.De

Donna Butterworth verstorben

.

 

"Sie spielte in jungen Jahren mit den Größen des Showbusiness: Schauspielerin und ehemaliger Kinderstar Donna Butterworth ist im Alter von 62 Jahren gestorben.

Donna Butterworth starb bereits am 6. März im Hilo Medical Center auf Hawaii, wie der "Hawaii Tribune-Herald" jetzt berichtet. 1966 spielte sie im Alter von 10 Jahren im Musicalfilm "Paradise, Hawaiian Style" und performte drei Songs unter anderem "Queen Wahine's Papaya". Das Lied sang sie mit Elvis Presley, der in dem Film die Hauptrolle spielt.

"Elvis kam mit jedem gut aus. Er versuchte immer großen Spaß zu haben. In den vier Monaten, die wir zusammen auf Hawaii und in den Paramount Studios verbracht haben, war er einfach ein toller Kerl, mit dem man gerne Zeit verbracht hat ", sagte Butterworth in einem Interview 2015.

Eine andere große Rolle brachte Butterworth sogar eine Golden Globe-Nominierung ein: Neben Jerry Lewis spielte sie in "The Family Jewels". Lewis spielte die Hauptrolle, schrieb das Drehbuch, produzierte den Film und führte Regie.

Mit drei Jahren zog Butterworth mit ihrer Familie auf Hawaii und war ab da eng mit der Insel verbunden, lernte Ukulele spielen und trat mit der örtlichen Legende Don Ho auf. Bei Elvis Presleys Konzert "Aloha From Hawaii via Satellite" 1973 war Butterworth unter den Konzertbesuchern.

Sie hinterlässt ihre Mutter Isabella und Bruder William."

Quelle: TVMovie.De

Elvis Presley's RIAA Update

.

"Legacy Recordings", von Sony Music Entertainment, und RCA Records zertifizierten weitere Elvis´ Alben in den USA. Elvis ist damit der zweithäufigste Solo-Künstler und dritthäufigste Act in der Geschichte der RIAA nach den Beatles (#1) und Garth Brooks (#2).

Hier die Zertifizierungen (* Erstmalige Zertifizierung):

  • "Elvis Presley Christmas Duets" - Gold Album* (zertifiziert am 31.07.2017)
  • "An Afternoon In The Garden" - Gold Album* (zertifiziert am 31.07.2017)
  • "Elvis' Greatest Jukebox Hits" - Gold Album* (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "Elvis Rock" - Gold Album* (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "The Great Performances" - Gold Album* (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "White Christmas" - Gold Album* (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "He Touched Me" - Gold Multi-Disc Set* (zertifiziert am 13.09.2017)
  • " Artist Of The Century" - Gold Multi-Disc Set* (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "Peace In The Valley" - Gold Multi-Disc Set* (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "Christmas Peace" - Gold Multi-Disc Set* (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "HITstory" - Gold & Platinum Multi-Disc Set* (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "Heart And Soul" - Platinum Album (zertifiziert am 13.09.2017)
  • "That's The Way It Is" - Platinum Album (zertifiziert am 13.09.2017)
  • "Elvis Ultimate Gospel" - Platinum Album (zertifiziert am 12.01.2018)
  • "Elvis: A Legendary Performer Vol. 1" - Multi-Platinum (3X) Album (zertifiziert am 31.07.2017)
  • "It's Christmas Time" - Multi-Platinum (4X) Album (zertifiziert am 13.09.2017)
  • "Elvis 30 #1 Hits" - Multi-Platinum (6X) Album (zertifiziert am 13.09.2017)

Quelle: LegacyRecordings.Com

Lisa Marie Presley hat 16 Millionen Dollar Schulden

.

"Während der Scheidungsverhandlungen zwischen Lisa Marie Presley (50) und Michael Lockwood (56) kommt Erstaunliches ans Licht: Die Tochter von Elvis Presley ist offenbar hoch verschuldet. Mit mehr als 16 Millionen Dollar (rund 12,9 Millionen Euro) soll sie in der Kreide stehen. Das berichtet das Promi-Magazin "TMZ" und bezieht sich dabei auf Papiere, die Presley beim Scheidungsgericht vorgelegt haben soll.
Wie kommen so hohe Schulden zustande?

Den Löwenanteil der Schulden bilden demnach ausstehende Steuerzahlungen für den Zeitraum 2012 und 2015 - insgesamt rund 10 Millionen Dollar. Zudem sei sie bei den Hypothekenzahlungen eines Hauses in Großbritannien in Verzug geraten und versuche nun verzweifelt, das Anwesen zu verkaufen. Der Rest der Summe setzt sich den Dokumenten zufolge aus Kreditkartenschulden und unbezahlten Anwaltsrechnungen zusammen. Verwunderlich ist das alles dennoch, denn immerhin hatte Lisa-Marie Presley mit Erreichen ihrer Vollährigkeit über 300 Millionen Dollar von ihrem verstorbenen Vater Elvis Presley geerbt.

Schon 2017 flammten deshalb Gerüchte auf, Presley habe ihre Pleite damals nur vorgetäuscht, weil ihr Noch-Ehemann Michael Lockwood Geld von ihr verlangte. Er ist bereits Ehemann Nummer vier der Musikerin. Zehn Jahre lang dauerte die Ehe der beiden, bis sie 2016 die Scheidung wegen "unüberbrückbarer Differenzen" einreichten.

Nun soll Lockwood mehr als 450.000 Dollar (360.000 Euro) an Anwaltskosten von Presley verlangen - die sie allem Anschein nach nicht zahlen kann. Denn die offen gelegten Unterlagen sollen beweisen, dass Presley ihr komplettes Vermögen verloren hat."

Quelle: VIP.De

Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen