file Das Magazin: Rolling Stone

Mehr
30 Mär 2005 11:19 #333763 von ElvisHimSelvis
ElvisHimSelvis antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone

Unqualifizierte Bemerkung, kopperheade.

:lach2: :klatsch:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
30 Mär 2005 11:22 #333767 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone
Gelle! :up:

Hier die Bruce-Songs im D-RS:

24. Thunder road
27. Born to run
105. Bobby Jean
119. The river
140. Atlantic City
206. Backstreets
338. Born in the U.S.A.

Recht viele 50er-Sachen. Insbesondere Chuck Berry, Little Richard, Buddy Holly, aber auch Jerry Lee, Fats Domino, Roy Orbison oder Johnny Cash. Und ein kleiner Kasten über Leiber/Stoller. Eigentlich keine schlechte Liste... für eine Liste.

Hammer: Platz 147 - Seasons in the sun, Terry Jacks. "Eines der Lieblingslieder, zu denen sich keiner bekennen will." Bekenne ich mich also dazu, dass das Lied nicht zu meinen Lieblingsliedern gehört, sage ich das nur, weil es eines meiner Lieblingslieder ist, zu denen ich mich nicht bekennen will. :schwitz:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
30 Mär 2005 11:29 #333775 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone
Deutschtum:

54. Element of Crime - Weißes Papier
148. Blumfeld - Zwei oder drei Dinge, die ich von Dir weiß
266. Kraftwerk - Autobahn
327. Element of crime - Ich kann warten
381. Alexandra - Mein Freund, der Baum

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
30 Mär 2005 14:39 #333941 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone
Für Reto:

Platz 342: Albert Hammond - It never rains in Southern California

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
19 Apr 2005 21:48 #344169 von Anonymous
Anonymous antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone

Unqualifizierte Bemerkung, kopperheade.

Ja, leider nur eine unter vielen, und die wollen ihm auch nicht ausgehen... <_< :kopf1: :schwitz:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Apr 2005 21:55 #344175 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone
Intelligent. Schlagfertig. Vernichtend. Für solch einen Return kann man schon mal wochenalte Threads wieder hochholen.




:lach2: Mann, ist der arm. :kopf1:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
19 Apr 2005 22:07 #344179 von Anonymous
Anonymous antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone
Du willst hier doch nur Unruhe stiften oder alles kaputtmachen.

*abwink*


Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Apr 2005 22:38 #344185 von ManInBlack
ManInBlack antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone
Ja, der Schnappi ist schon ein ulkiges Kerlchen... :rolling2:







:sick:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
19 Apr 2005 22:56 #344195 von Anonymous
Anonymous antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone
Ich bin nicht ulkig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Apr 2005 23:03 #344207 von ManInBlack
ManInBlack antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone

Ich bin nicht ulkig.

Doch. :rolli:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
19 Apr 2005 23:11 #344215 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone

<a href='www.rollingstone.com/news/story/_/id/659...e&version=6.0.12.857' target='_blank'>Hier gehts zur Ami-Ausgabe!

[...]

19 Hound Dog
45 Heartbreak Hotel
67 Jailhouse rock
77 Mystery train
91 Suspicious minds
112 That's all right

Wenn ich mich auch noch einmal kurz an diesem bereits etwas älteren Thread/Ergebnis vergreifen darf (habe es vor drei Wochen, oder so, schlichtweg verpasst/übersehen): Abgesehen davon, dass das Ergebnis mit Hinblick auf Elvis wirklich schmerzt (oder vielleicht auch gerade deshalb), bleibt mir irgendwie der Sinn dieser ganzen Aktion unverständlich. Vielleicht aus dem einfachen Grunde, weil ich die Vorgehensweise nicht wirklich verstehe bzw. irgendwie nachvollziehen kann (ich beziehe mich hier einmal ausschließlich auf die US-Ausgabe, da ich die deutsche für wenn nicht von vornherein schlichtweg unbedeutend so doch höchstens für einen ganz netten Bonus halte).

Wenn es sich, wie Tom Joad im dritten Posting dieses Thread schreibt, um solche Songs handeln soll, die "in irgendeiner Art den weiteren Verlauf der Rock-Geschichte beeinflusst haben", dann fängt das Nachdenken doch schon weit vorne in den Top 10 an, nämlich spätestens auf Platz #3. Was hat "Imagine" in so einer Liste unter den, sagen wir, ersten 200 Titeln zu suchen? Wo hat dieser nicht sonderlich großartig geschriebene wie performte, über die Maßen mit sich selbst beschäftigte beinahe l'art pour l'art-Song von 1971 etwas in einer Liste zu suchen, die einen EInfluss auf den Fortgang(! wo war dieses jammernde, rein selbstreklektierende Teil Vorbild für irgendetwas im Rock??) der Rock-Geschichte (dito)?

Dasselbe gilt für Smells Like Teen Spirit, ein sicherlich großartig lauter Song von einem der Alben der (frühen) 90er. Aber wo hat das Teil irgendwelche Spuren hinterlassen, die nennenswerter wären als die andere Grunge-Gruppen zu der Zeit (von Kurts Tod einmal abgesehen?). Grunge ist heute so gut wie unbedeutend. Fusionen von Punk und Metal, als das ich Grunge am ehesten verstehen würde, hat es andere und bereits früher gegeben. Was sucht das Teil also in einer Top 10?

Dann die alte Frage: Wie kann es sein, dass eine Liste wie diese mit einem Song ansetzt, der gute 10 Jahre nach all dem, auf dem sie wiederum grundsätzlich basiert einsetzt. In der Folge: Wie kann der älteste Song etwas wie "Johnny B." sein? Ein toller Song, keine Frage, von einem hochgeschätzen Rock-Songwriter und und -Gitarristen. 1958? :huh: Bitte! :kopf1: In dem Zusammenhang möchte ich noch einmal auf die oben zitierte Liste verweisen: Wo bleiben "Startschuss-Songs" wie Heartbreak Hotel, Mystery Train, That's All Right? Auf einem 45., 77., 112. Platz?? :blush: <_< Warum? Weil sie nicht, wie vielleicht "Johnny B." selbst geschrieben waren, oder was? Ich dachte, hier ginge es um Songs?? Wo ist eigentlich etwas wie Rocket 88 abgeblieben, oder Sixty Minute Man? Ich will hier nicht den R'n'R-Akademiker raushängen lassen, aber die beiden gelten u. a. für gewöhnlich mit als die Wegbereiter-Songs für das, was später Rock'n'Roll und noch später Rock genannt werden sollte.

Während What'd I Say aus der großartigen Atlantic-Zeit des noch viel großartigeren Ray Charles auf Platz 10 landet und dort als einer der wenigen wirklich Sinn macht (man hätte vielleicht andere wählen können, beispielweise I Got A Woman, ebenfalls Atlantic, aber der hier ist trotzdem gut gewählt mit Hit-Versionen von sowohl im selbst als auch Jerry Lee, Elvis und meinetwegen noch Bobby Darin, meine ich mich zu erinnern): Was hat neben so etwas ein What's Going On des von mir hochgeschätzen Marvin Gaye oder auch ein Hey Jude zu suchen? Ersteres führte so etwas wie "sophisticated rock", wenn es das gibt, zu neuen Höhen. Aber wo ist dann wiederum Stevie Wonder mit zumindest einem Song von "Innervisions" an derselben Stelle vertreten? Was letzteren Song ("Jude") betrifft: Ein toller Song, aber abgesehen davon, dass er mehr oder weniger ein Beatles-"Insider" gewesen ist, wieder vollkommen selbstreflektierend auf den Kosmos bezogen, den die Beatles sich Ende der 60er geschaffen hatten: Er ist doch schlichtweg nur die "Ernte" dessen, was 15 Jahre vorher gesät wurde, oder etwas nicht. Nicht, dass das nicht Grund genug wäre dafür, einen solchen Song speziell zu erwähnen, aber in den Top 10?

Tut mir leid, aber das ist mir unverständlich. Die ganze Liste ist unverständlich, inkonsequent und somit auch irgendwie überflüssig. Tut mir leid, das sind alles Dinge, die mir einfach so beim betrachten dieser Liste in den Sinn kam. Whole Loatta Shakin' Goin' On von Jerry Lee, einem der Songs, die die Essenz all dessen, awas R'n'R bedeutet, auf den Punkt brachten, auf #61? Hinter Al Green? Hinter Anarchy In The UK von einer "Castingband" wie den Sex Pistols?? Hallo? Wo ist Tutti Frutti? Whoo-hoo, auch einem gnädigen 43. Platz, sieben Plätze hinter einem "One" von einer "Überflüssig-Band" wie U2. :kopf1: Blue Suede Shoes, einen der "Startschuss-Songs" einer ganzen Generation, hat man mal kurzerhand auf einen 95. Platz verbannt?? :klatsch:

Nur ein paar Anmerkungen, aber ich blick nicht mehr durch. Wer tut es?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Vincent-The-Falcon
  • Vincent-The-Falcons Avatar
  • Offline
  • ECB-Mitglied
  • ECB-Mitglied
Mehr
19 Apr 2005 23:29 #344248 von Vincent-The-Falcon
Vincent-The-Falcon antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone
Man hat den "Juroren" (die eigentlich im engeren Sinne keine sind) die einfache Frage gestellt: "Was ist für Dich der größte Song aller Zeiten?"

Und so, eben wenn man alle "Musikwissenschaft" außen vor läßt, kommt halt so eine Liste zustande.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
27 Jan 2022 14:26 #957026 von Charles
Charles antwortete auf Das Magazin: Rolling Stone

Quelle: RollingStone.De

Ist doch mal ein nettes Bild, welches im Artikel  Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Auf zur Ein-Euro-Kiste!  Verwendung fand. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.