file Ed Hopper und das Veilchen vom King

Mehr
10 Sep 2021 13:53 - 10 Sep 2021 13:54 #951786 von Whitehaven
Ed Hopper und das Veilchen vom King wurde erstellt von Whitehaven
In einem Buch ein schönes Bild von Ed Hopper (Tankstellenwart) aus Memphis gefunden.
Nachdem er am 18. Oktober 1956  "für seinen zuvorkommenden Service vom King einen Strauß Veilchen bekommen hatte".

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




 

 

Quelle:

 



 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 10 Sep 2021 13:54 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: Elvis9231

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Sep 2021 15:18 #951797 von ronb57
ronb57 antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Nicht jeder kann sich damit rühmen ein Strauß Veilchen vom King persönlich bekommen zu haben und den Strauß noch zu riechen, da der Zinken nicht getroffen wurde !

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Sep 2021 15:24 - 10 Sep 2021 15:29 #951798 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Das war mal von EP eine nette Ansage! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Da passt sogar der Ausdruck Schlagersänger. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Letzte Änderung: 10 Sep 2021 15:29 von Whitehaven.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Sep 2021 16:25 #951801 von ronb57
ronb57 antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Ja Ja was so alles auf einer Tanke passieren kann !
Nicht nur Dosenbier und Curry-Wurst - mit oder ohne Brötchen oder gar Fritten - !
Der Geruch von Benzin oder aber auch von Veilchen !

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2021 05:47 #951813 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Ich verstehe überhaupt nicht, wie der Tankwart auf die Idee kommen konnte, Elvis anzuzeigen. Ich meine, er hat doch zuerst zugeschlagen. Und das vor etlichen Elvisfans als Augenzeugen. Hat er gedacht, er kommt damit durch? Ne, ne, das liebe Geld…

Aber die beiden sollen ja im Anschluss Frieden geschlossen haben. 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2021 13:44 #951825 von Elvis9231
Elvis9231 antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
@Thomas:
Ich hatte schon mal irgendwo von der Story gelesen, hatte aber kein Bild zu Ed Hopper.
(Nun sogar eins mit blauem Auge 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

)
Sehr amüsante Geschichte, danke für‘s Teilen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2021 16:55 - 11 Sep 2021 17:56 #951839 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Elvis’ Rebellen-Image ’56
Befeuert durch die Schlägerei an einer Tankstelle 


 "Ich werde das mein Leben lang bereuen. Ich denke, eine Menge Leute haben auf einen solchen Vorfall nur gewartet. Ich kann das Haus kaum mehr verlassen, ohne dass mir irgendetwas passiert." (The New York Post, October 19, 1956)

Das sagte Elvis am 18. Oktober 1956, nachdem er eine Kaution wegen Körperverletzung und einer Ordnungswidrigkeit in Memphis hinterlegt hatte. 
Er war an einem relativ unbedeutenden Handgemenge an einer Tankstelle beteiligt gewesen. 
Tatsächlich hätte es diese Auseinandersetzung noch nicht einmal in die lokale Presse geschafft, wenn nicht ausgerechnet Elvis Presley involviert gewesen wäre. 
Stattdessen wurde in der gesamten Nation darüber berichtet. Diese Story ist ein gutes Beispiel dafür, wie eine einzelne, hochgespielte Begebenheit, signifikanten Einfluss auf sein Image genommen hat. 

Elvis war nach einer 4-Tage-Tour in Texas gerade nach Memphis zurück gekehrt. Er hatte einen Monat frei, bevor er Ende November wieder los musste. 
In seinem weißen Continental Mark II bemerkte er Benzingeruch und fuhr die Tankstelle an, um die Benzinleitung zu überprüfen. Anschließend startete er den Motor um davon zu fahren. 
Inzwischen hatte das Luxusauto mit seinem Koteletten-tragenden Fahrer eine Menschenansammlung verursacht. Als sich eine Gruppe junger Mädchen näherte, stellte Elvis den Motor wieder ab, und schrieb einige Autogramme. 
Andere Kunden konnten nicht an die Zapfsäulen heranfahren, weil Elvis den Verkehr blockierte. Der Tankstellen-Inhaber forderte ihn auf, das Auto zur Seite zu fahren. Die Konfrontation wurde schnell körperlich, wobei Elvis und der Tankstellen-Inhaber den Vorgang unterschiedlich schildern.  


Elvis gibt einem Tankstellen-Besitzer einen kräftigen Faustschlag ins Gesicht 

Nach dem Inhaber Edd Hopper, habe er den Autofahrer dreimal freundlich gebeten, das Auto zur Seite zu fahren. "Er sagte, er würde jetzt fahren, aber er tat es nicht. Wir kannten ihn nicht, aber ich hätte jeden Kunden darum gebeten. Als ich ihn ein viertes Mal ansprach, wollte er aus dem Auto steigen. Ich schubste ihn zurück in den Sitz. Dann stieg er tatsächlich aus und griff mich an." 
Elvis verpasste ihm mit der Rechten eins aufs linke Auge, und verursachte damit auch eine kleine Platzwunde am Augenwinkel. Hopper gab an, dass er selbst von jemandem festgehalten wurde, als Elvis zuschlug. Aubrey Brown, ein Mitarbeiter, kam angerannt um seinem Chef zu helfen. Aber auch er fing sich einen Schlag ein.  


Wie Elvis berichtete, wurde er gebeten, das Auto weg zu fahren. Dann seien jedoch drei junge Damen gekommen und hätten um Autogramme gebeten. Während er schrieb, habe Hopper ihn durch das geöffnete Seitenfenster hindurch geschlagen, während er sagte: "Mich interessiert es nicht, dass du Elvis Presley bist."

In einer United Press Story hieß es: “Presley, ein breitschultriger und gut gebauter Mann von 21 Jahren, der in der Klasse der Halbschwergewichte anzusiedeln wäre, der klimpert und singt, anstatt seinen Lebensunterhalt zu verdienen, sprang aus dem Auto und landete einen heftigen Schlag auf Hoppers Kiefer."

Insgesamt wurde fünf Mal zugeschlagen, bevor zwei Polizisten, die in der Nähe gestanden hatten, den Kampf beendeten. Ein Zeuge, Harvey Huff, sagte den Beamten, dass Hopper Presley vor den Hinterkopf geschlagen habe. 
Die Beamten sagten aus, dass Hopper im Begriff war, ein kleines Taschenmesser zu öffnen, als sie ihn ergriffen. 
Zu seiner Verteidigung sagte Elvis: "Mit seltsamen Bemerkungen kann ich umgehen, aber wenn man geschlagen wird, ist es etwas anderes." 
Hopper hatte das meiste abgekriegt. Laut dem Zeugen Huff, habe sein Auge ausgesehen, wie eine Reisetasche. Presley und Brown, der aussagte, Elvis habe ihn nur leicht am linken Auge getroffen, hatten einige Kratzer.

Alle drei Männer wurden festgenommen und zum Polizeirevier gebracht. Die Anklage lautete bei allen gleich. 
Als Elvis seinen Namen nennen musste, sagte er: "Vielleicht sollten Sie lieber Carl Perkins schreiben." 

Nachdem die Männer jeweils eine Kaution von 52 USD hinterlegt hatten, durften sie gehen. Am nächsten Tag hatten sie bei Gericht zu erscheinen. 
Etwa eine Stunde später rief ein Reporter bei Familie Presley an, um einen Kommentar zu der Sache zu bekommen. Vernon nahm das Gespräch entgegen und sagte, sein Sohn sei gerade hinten im Garten, um den Esel zu füttern. 

Der nächste Morgen im Gerichtsgebäude war alles andere als gewöhnlich. Ein Reporter zählte 207 Frauen als Elvis eintraf. "Sie waren mit Taxis, Bussen und sogar Lastwagen zum Prozess gekommen, und einen gewaltigen Stau verursacht", heißt es in einem UP-Bericht, "Da waren Teenager, junge Ehefrauen, und einige brachten sogar ihre Babys mit. Sie drängten sich in den Gerichtssaal, und eine fragte: Wo ist mein Liebling Elvis? Wenn er eine Geldstrafe bekommt, werde ich für ihn zahlen." Während sich Richter Samuel Friedman mit einigen Betrunkenen beschäftigte, unterhielt sich ein fröhlicher Elvis auf dem Flur mit Fans und Reportern. 
Dann wurden die drei Männer nach vorne gerufen, um ihre jeweilige Sicht der Dinge zu schildern. 

Nachdem der Richter Hopper 25$, und Brown 15$ Geldstrafe aufgebrummt hatte, hielt er den beiden einen Vortrag über "das Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen". 
Dann wandte er sich Elvis zu, und sprach ihn von beiden Anklagepunkten frei. Der Saal applaudierte heftig. Der Richter sagte grimmig, dass dies ein Gerichtssaal sei, und keine Show. 

Bevor der Richter ihn jedoch gehen ließ, sagte er zu ihm: "Sie sollten in Zukunft berücksichtigen, dass Sie viele Fans haben, und trotzdem mit den Geschäfte-Inhabern klar kommen müssen." 

Elvis antwortete, dass er das tun würde. Dann verließ er in Begleitung einiger Frauen, die an ihm klebten, das Gerichtsgebäude. 

 Obwohl er sagte, er bereue sein Handeln an der Tankstelle, schadete der Vorfall seinem Image als Rock’n’Roller nicht. Im Gegenteil. 
Wie ein Reporter schrieb: "Der Presse-Beauftragte in Sachen Rock’n’Roll, hätte sich kein besseres Finale für sein Script träumen lassen." 

Die landesweiten Presseberichte über Elvis, der sich mit zwei Tankwarten geschlagen hatte, verstärkte sein rebellisches Image bei den Fans. 
Andererseits sahen seine Kritiker es als Beweis an, dass er einen negativen Einfluss auf junge Leute habe. 

Die ganze Sache half, ihn weiterhin - und sogar verstärkt - als extrem polarisierend zu zeigen.  

Es sollte nicht Elvis' letzte Schlägerei sein. Im November desselben Jahres war er in eine Kneipenschlägerei verwickelt, als ein eifersüchtiger Ehemann ihn heraus forderte. 
Im März '57 zog er eine Pistole gegenüber einem jungen Marinesoldaten, als es Streit um ein Mädchen gab. 
Später stellte sich heraus, dass es sich bei der Pistole um eine Hollywood-Requisite handelte. Elvis entschuldigte sich schriftlich bei dem Soldaten. 

[…]


Original englischsprachiger Text von Alan Hanson

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Letzte Änderung: 11 Sep 2021 17:56 von Honeybee.
Folgende Benutzer bedankten sich: Charles, Whitehaven, Elvis9231

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2021 17:08 - 11 Sep 2021 17:15 #951840 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Boah, das war jetzt ein langer Text zum Übersetzen. Wäre schön, wenn er auch gelesen wird. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.





Hier noch ein paar Fotos von der Verhandlung, auf dem ersten Bild mit "Elvis-Stare": 

 


Ein absolutes optisches Highlight zwischen all diesen griesgrämigen Typen 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



 

 

 

Und wieder draußen: 

 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 11 Sep 2021 17:15 von Honeybee.
Folgende Benutzer bedankten sich: fronk, Whitehaven, Elvis9231

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2021 17:43 #951842 von Charles
Charles antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Folgende Benutzer bedankten sich: Honeybee, Whitehaven, Elvis9231

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2021 18:28 #951845 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Zitat:
.. Laut dem Zeugen Huff, habe sein Auge ausgesehen, wie eine Reisetasche... Zitatende 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2021 18:33 #951846 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King
Die skurrilste Aktion ist ja wohl Vernon am Telefon: Mein Sohn ist hinten im Garten und füttert den Esel. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Sep 2021 18:42 #951847 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Ed Hopper und das Veilchen vom King

Zitat:
.. Laut dem Zeugen Huff, habe sein Auge ausgesehen, wie eine Reisetasche... Zitatende 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gut, ne? Musste ich unbedingt übernehmen, denn Huff hat es tatsächlich so gesagt.

Hat mich an Helge Schneider erinnert: die Aktentaschen-Akne.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.