file Phil Spector

  • KingOfGracelund
  • KingOfGracelunds Avatar Autor
  • Offline
  • Night Rider
  • Night Rider
Mehr
06 Feb 2003 04:20 #50488 von KingOfGracelund
KingOfGracelund antwortete auf Phil Spector
Vielen Dank Euch allen! Jetzt weiß ich mehr. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Feb 2003 01:27 #50704 von praytome
praytome antwortete auf Phil Spector
klasse beitrag...
danny

ich mag es wenn man sachen richtig sstellt wie diese immer wiederholte session geschichte!

Sie ist falsch und du hast gleich noch erklärt wie es zur story kam! geil.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Sep 2003 20:08 #185575 von Charles
Charles antwortete auf Phil Spector
<!--aimg--><a href=' eur.news1.yimg.com/eur.yimg.com/xp/afpde...920/08/805208271.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Anfang Februar starb auf dem Grundstück des US-Musikproduzenten Phil Spector eine Frau. Ob Spector die 40-Jährige erschoss, konnte die Polizei bislang nicht zweifelsfrei beweisen. (AFP/Archiv, Lucy Nicholson)</span>

<span style='font-size:11pt;line-height:100%'>US-Musikproduzent Spector droht weiter Mordanklage</span>

Dem US-Musikproduzenten Phil Spector droht weiter eine Anklage wegen Mordes. Nach Abschluss der Ermittlungsarbeit sei jedoch entgegen ersten Annahmen eher mit einer milderen Anklage wegen Mordes mit bedingtem Vorsatz oder wegen Totschlags zu rechnen, teilte die Polizei in Los Angeles mit. Ein Polizeisprecher schloss eine böswillige Absicht des 62-Jährigen aus.

Spector war Anfang Februar unter dem Verdacht festgenommen worden, auf seinem Grundstück bei Los Angeles eine Frau getötet zu haben. Laut einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft ist mit einer Entscheidung über die Anklagepunkte nicht vor Dienstag zu rechnen.

Spector hatte die getötete 40-jährige Lana Clarkson den Angaben zufolge am 3. Februar abends in einem Musik-Club in Hollywood kennen gelernt. Stunden vor ihrem Tod fuhren beide zu seinem Haus in dem Vorort Alhambra. Als Spectors Fahrer einen Schuss hörte, alarmierte er die Polizei, die Clarkson in einer Blutlache liegend fand. Spector wurde unter Anklage gestellt, anschließend aber gegen eine Kaution von einer Million Dollar (rund 884.000 Euro) wieder freigelassen. Der Produzent verbreitete später über die Medien seine Version von einem Selbstmord der Frau, die er nach eigenen Worten "nie zuvor gesehen" hatte. Die Ermittler verwarfen die Selbstmordthese jedoch.

Spector hatte unter anderem die ersten Solo-Alben der Ex-Beatles John Lennon ("Imagine") und George Harrison ("All Things Must Pass") produziert. Auch mit Elvis Presley, Ike und Tina Turner und den Ramones arbeitete er zusammen.

<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Quelle: Yahoo</span>

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • KingOfGracelund
  • KingOfGracelunds Avatar Autor
  • Offline
  • Night Rider
  • Night Rider
Mehr
09 Okt 2003 15:35 #194407 von KingOfGracelund
KingOfGracelund antwortete auf Phil Spector
Danke, Charles, für Deine neuen Informationen. Hatte den Fall in den letzten Monaten gar nicht mehr beobachtet. Bin mal gespannt, wie der Fall weitergeht...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Nov 2003 16:34 #216199 von Charles
Charles antwortete auf Phil Spector
Mordanklage gegen Plattenproduzent Phil Spector

21. November 2003 Der legendäre Plattenproduzent Phil Spector (63) ist am Donnerstagabend (Ortszeit) in Kalifornien wegen Mordes angeklagt worden. Bei einem Schuldspruch könnte er zu lebenslanger Haft verurteilt werden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft von Los Angeles soll er die 40-jährige Schauspielerin Lana Clarkson im Februar in seiner Villa in Alhambra (Kalifornien) erschossen haben.

Spector hatte die als Wall of Sound bekannte Aufnahmetechnik entwickelt und an Klassikern der 60er Jahre ausprobiert. Zu diesen Songs gehören „Be My Baby“, „Chapel of Love“ und „You've Lost That Lovin' Feelin'“. Er arbeitete mit Elvis Presley, den Righteous Brothers und half den Beatles unter anderem mit der Aufnahme von „Let It Be“. Solo brachte er mit John Lennon den Song „Imagine“ heraus und mit George Harrison „All Things Must Pass“.

Anhörung innerhalb eines Monats

Nach der formellen Mordanklage wird Spector voraussichtlich innerhalb eines Monats angehört. Er hatte sich in der Vergangenheit gegen den Vorwurf gewehrt, die 40-Jährige getötet zu haben. Das Ganze sei ein Unfall gewesen, als die nach seiner Darstellung betrunkene Schauspielerin versucht habe, den Gewehrlauf „zu küssen“.

Der Zeitschrift „Esquire“ hatte Spector im Juni gesagt, die von B-Movies bekannte Clarkson habe sich selbst erschossen. Ihre Leiche war in der Eingangshalle seines Hauses gefunden worden, nachdem Spectors Chauffeur die Polizei auf Schüsse hingewiesen hatten.

Der Plattenproduzent wurde damals gegen die Zahlung einer Kaution von einer Million Dollar (840.000 Euro) freigelassen. Im September entschieden die Gerichtsmediziner, daß Clarkson nicht von eigener Hand gestorben sein konnte. Nach Überzeugung der Ermittler hatte Spector geschossen. In einer Erklärung seines Anwaltes heißt es, die Nachforschungen hätten eigentlich zeigen müssen, daß Spector unschuldig ist. „Wir werden das beweisen.“

<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Quelle: dpa</span>

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Sep 2004 15:58 #248489 von Charles
Charles antwortete auf Phil Spector
<!--aimg--><a href=' www.zeitung.org/afp_thumbs/SGE.JPV36.150....default-302x384.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Musikproduzent Spector wehrt sich gegen Mordvorwurf - Angeklagter engagiert neuen Staranwalt

Los Angeles (AFP) - Der wegen Mordes angeklagte US-Musikproduzent Phil Spector hat vor Gericht seine Unschuld beteuert. "Es war kein Verbrechen, es hat nie ein Verbrechen gegeben. Und das ist alles, was ich zu sagen habe", betonte Spector bei einer Voranhörung in Los Angeles. Der 64-Jährige hat zudem als neuen Verteidiger den Staranwalt Bruce Cutler engagiert, der auch den New Yorker Mafiaboss John Gotti verteidigte.

Spector war Anfang Februar unter dem Verdacht festgenommen worden, auf seinem Grundstück bei Los Angeles eine Frau getötet zu haben. Der Produzent hatte das 40-jährige Opfer den Angaben zufolge am 3. Februar abends in einem Musik-Club in Hollywood kennen gelernt. Stunden vor ihrem Tod fuhren beide zu seinem Haus in dem Vorort Alhambra. Als Spectors Fahrer einen Schuss hörte, alarmierte er die Polizei, die die Frau in einer Blutlache liegend fand. Spector verbreitete später über die Medien seine Version von einem Selbstmord der Frau, die er nach eigenen Worten "nie zuvor gesehen" hatte.

Spector hatte unter anderem die ersten Solo-Alben der Ex-Beatles John Lennon ("Imagine") und George Harrison ("All Things Must Pass") produziert. Auch mit Elvis Presley, Ike und Tina Turner sowie den Ronettes arbeitete er zusammen.

© 2004 AFP

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
25 Mär 2006 21:57 #468664 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Phil Spector
<!--aimg--><a href=' www.augsburger-allgemeine.de/cms_media/module_bi/176350_gr.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

"Der Produzent, der einst mit Musikgrößen wie Elvis Presley, Tina Turner und den Beatles arbeitete, war im Februar 2003 festgenommen worden. Laut Anklage soll Spector während eines Streits in seiner Villa die Schauspielerin Lana Clarkson erschossen haben. Er befindet sich nach einer früheren Kautionszahlung in Höhe von einer Million Dollar auf freiem Fuß. Spector hat wiederholt seine Unschuld beteuert. Die betrunkene Frau habe «die Pistole geküsst» und sich selbst erschossen, sagte er 2003 der Zeitschrift «Esquire»."

<a href=' www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachri...d,2_arid,678122.html ' target='_blank'>Hier der ganze Artikel




Gerade zufällig beim Surfen entdeckt... :null:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Danke / Thanks
  • Danke / Thankss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
25 Mär 2006 21:57 #579956 von Danke / Thanks
Danke / Thanks antwortete auf Phil Spector
2 Mitglieder sagten bereits Danke!

<a href=http://www.elvisclub.de/forum/index.php?showuser=922>MW, <a href=http://www.elvisclub.de/forum/index.php?showuser=789>this-is-elvis

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Vincent-The-Falcon
  • Vincent-The-Falcons Avatar
  • Offline
  • ECB-Mitglied
  • ECB-Mitglied
Mehr
25 Mär 2006 22:31 #468666 von Vincent-The-Falcon
Vincent-The-Falcon antwortete auf Phil Spector
Suchfunktion nutzen... :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
26 Mär 2006 09:29 #468690 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Phil Spector

Der Produzent, der einst mit Musikgrößen wie<span style='color:blue'> Elvis Presley</span>,......arbeitete


:denkedenke:

Das ist doch nicht richtig, denke ich. :denkedenke:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Mär 2006 10:28 #468700 von Colonel
Colonel antwortete auf Phil Spector
wenn man im Internet "sucht" entdeckt man dutzende Male folgende Punkte:

Phil Spector biography

Gimme Some Truth (2000) (TV) (co-producer)
Elvis Presley's '68 Comeback Special (1968) (TV) (producer)
Big T.N.T. Show, The (1966) (producer)
Goodfellas (1990) (song "Christmas (Baby Please Come Home)") (song "Then He Kissed Me")
Salsa (1988) (song "Spanish Harlem")
Big T.N.T. Show, The (1966) (song "This Could Be the Night")

und auch:
By Ed Walters

...Months later he contacts me again

about coming to Vegas. He was again going to stay at the Sahara and

wanted to know from "his friend Eddie" if it is "safe" to come to Vegas.

I told him it is all alright.

He arrives and we talk and I tell him that Col Parker is around the casino.

He want to talk with him. He seemed to know him but with Spector you never

really know. I talk with Parker and set it up for that afternoon at 2pm in the

restaurant. Spector wanted it in a public place and that I be with him to

make sure "the Mob didn?t kidnap him."

I go and get Parker from the casino and take him to the restaurant. They

meet and act like thy know each other for years. Spector: "Mr. Parker,

my friend and associate." Parker: "We must talk, only a genius like

you can put his deal together." I ask? "you guys know each other?"

They reply "We have known each other all our lives." "He is the only

man I trust."

So you can see the bullshit these two are laying on each other from

the getgo. So they talk. We are at a table in the back all by ourselves

with Spector?s two bodyguards at another table. Spector?s talking mostly

about what he can do for Elvis and better ways to record him. He talks

a lot about what tape to use. I thought I heard something about "Scotch

tape" and I comment about it being used on packages. Parker laughs

at me and says to Spector "It?s alright, he don?t know what were talking

about."

Parker is only talking money and how he can cut RCA out. Spector

is promising he can deliver the most perfect recording Elvis ever made.

In the middle of this Spector see two guys come in and sit at the counter

near the front and wants to know if I know these guys. i tell him I don?t

and he starts getting paranoid. He?s now talking in a whisper and wants

to sneak out. He says he?s surrounded. Parker is looking at all this and

seems to realize that Spector is like this. Parker just sits and takes it all

in till he hears Spector say it?s "the mob and their after him."

Parker stands up and quietly walks out and back to the casino. Spector

jumps up and hides behind a wall the waiters use to put dishes and stuff.

He will not come out and one of the waiters starts trying to move him.

He starts yelling "their after me." "Call the police." "Their going to kill me."

I realize he has gone berserk again. I?m trying to talk with him. He gets up

and runs behind a wall where the waiters have all their service stuff. A

waiter come over to him and is trying to get rid of some of dishes.The

waiter is telling him to get out of their. Spector is whispering that he is

hiding from the mob and "their trying to kill me." The bodyguards come

over and he hides behind them and they all go out through the kitchen

and out to the loading docks and to his limo and back to LA, again.

oder das:
1960 nahmen leiber und Stoller, die viele Hits für Elvis schrieben, dann den damals unbekannten Phil Spector unter ihre Fittiche. Leiber und Spector schrieben zusammen den Song Spanish Harlem, der ein Riesenhit für Ben E. King wurde. Zusammen mit King komponierten Leiber und Stoller ein Jahr später einen weiteren Superhit: Stand By Me. Sie wurden verstärkt nun auch als Produzenten tätig, darunter für Rhythm and Blues-Talente wie LaVern Baker, Ruth Brown und Joe Turner. Auch erhielten viele berühmte Komponistenteams der 60er Jahre durch sie eine Startchance, darunter Gerry Goffin und Carole King, Doc Pomus und Mort Shuman, Barry Mann und Cynthia Weill, sowie Jeff Barry und Ellie Greenwich. 1964 gründeten sie ihr eigenes Label "Red Bird", auf dem sie vor allem frühe Girlgroups wie die Dixie Cups oder die Shangri-Las produzierten. Nachdem Leiber und Stoller "Red Bird" 1966 verkauften, kamen die Girlgroups für kurze Zeit aus der Mode. Durch Motown und Phil Spector, Leibers und Stollers früheren Schützling, setzte allerdings bald eine neue Girlgroup-Welle ein.

aus einer Review zur On Stage CD:
obwohl "The Wonder of You" eine Hitsingle wurde. Die Band ist heiß! Hören Sie sich nur James Burtons glühendes Gitarrensolo auf dem Cover von Del Shannons "Runaway" an. Die Backgroundsänger sind sensationell (sie halfen, Elvis' Cover von "Let It Be Me" zu einer wegweisenden Version zu machen), und die ganze Angelegenheit klingt Phil-Spector-mäßig. "The Wonder of You" klingt tatsächlich so engelsgleich, daß man kaum glauben kann, daß es live ist. Dies ist seine beste Aufnahme aus Vegas.--Bill Holdship

dann liest man, daß Spector mit (Elvis) Costello gearbeitet haben soll....

und und und
<span style='font-size:14pt;line-height:100%'>MIT ANDEREN WORTEN:
Der Redakteur "googelt" mal auf die schnelle, bei 10 von 20 Ergebnissen taucht der Name Elvis auf (egal in welchem Zusammenhang) und schwupps hat Spector in produziert! .... :devil:</span>

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
26 Mär 2006 11:19 #468704 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Phil Spector
Eben. Meinte ich auch.
Ich wusste nur, dass er mit Lennon an dessen Album "Roots" gearbeitet hatte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Vincent-The-Falcon
  • Vincent-The-Falcons Avatar
  • Offline
  • ECB-Mitglied
  • ECB-Mitglied
Mehr
20 Apr 2007 16:12 #579882 von Vincent-The-Falcon
Vincent-The-Falcon antwortete auf Phil Spector
<!--aimg--><a href=' www.rollingstone.de/news/data/images/nbig_spector.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Spector-Jury: Umbesetzungen
Im Falle der Mordanklage gegen Phil Spector hat es bei den Geschworenen einige Umbesetzungen gegeben. Zwei der Mitglieder hatten Sprachprobleme, ein aus Hong Kong stammender Mann erklärte, er verstehe das amerikanische Rechtssystem nicht. Eine Dame entledigte sich mit der ehrvollen Aufgabe mit der Aussage, Spector sei schuldig und sie nicht mehr vom Gegenteil zu überzeugen.

:lach2: :schoeni:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Apr 2007 19:30 #579928 von Maniac
Maniac antwortete auf Phil Spector

<!--aimg--><a href=' www.rollingstone.de/news/data/images/nbig_spector.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Schon alleine für diese Frisur gehört er hinter Gitter :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
20 Apr 2007 20:32 #579952 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Phil Spector
Man kann ja die Frisur einbuchten und ihn laufenlassen. Wäre nämlich schade drum. Guter Mann, absolutes Genie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.