× Spezielles Wort an die Imitatoren bzw. Impersonators und auch Veranstalter:

Sollte festgestellt werden, dass Eure Postings ausschließlich dazu dienen hier für Euch Werbung zu machen, wird der Account gesperrt!

Dies ist vorwiegend ein Elvis-Forum, wo es um Elvis geht!
Der Elvis Club Berlin e. V. sieht nicht ein, Geld auszugeben, damit andere dieses Forum nur als kostenlose Werbeplattforum nutzen!

file Grahame Patrick Doyle

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
18 Feb 2018 19:58 #908568 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Ich weiß dass viele Fans ein grundsätzliches Problem mit Imitatoren haben. Ich allerdings nicht. Die meisten (fast alle) die ich bislang online gehört habe sind allerdings wirklich säuisch. Aber grundsätzlich ist an einem Elvis Imitator mMn auch nichts verwerflicheres als an einer AC/DC oder ABBA Coverband.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Feb 2018 20:08 #908569 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Jetzt kann man aber eine Coverband doch nicht mit einem Imi/Impersonator vergleichen. Eine Coverband übernimmt doch nur die Musik, und versucht nicht das komplette Original zu sein, oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Feb 2018 20:29 #908571 von Donald
Donald antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Ich habe auch grundsätzlich eigentlich nichts gegen Imis, solange sie nicht total mies sind. Oder albern. Oder albern UND mies. Ich habe durchaus schon Spaß gehabt mit Imi-Shows. Also, zwei- oder dreimal.

Zum gestrigen Abend:

Es war eigentlich nicht schlecht. Dieser Grahame Patrick singt sehr ordentlich, sehr gut, sehr sauber. Da gibt es nichts zu meckern, der Mann kann singen und versucht sich bei seinen Darbietungen immer auch an den bekannten Elvis-Versionen anzulehnen, was ihm auch verdammt gut gelingt. Manchmal könnte man sogar ein bisschen elvis'sches Timbre raushören, wenngleich die Stimme dieses Grahame Patrick etwas rauchiger, heiserer daherkommt.

Die Band hat auch gut losgerockt, der Sound war insgesamt recht ordentlich, das Bühnenbild hat nicht wahnsinnig viel zu bieten, wirkt aber trotzdem irgendwie ingesamt passend.

Es ist halt ein Musical, in dem rudimentär Elvis' Leben nacherzählt wird. Dieses, um Informationen zu liefern, geschieht entweder mit Videopassagen auf der Leinwand, kleinen nachgespielten Szenen oder mittels Erzählungen des auf der Bühne herumlaufenden "Colonels". Inklusive zu erwartender kleiner oder großer Fehler oder grober Ungenauigkeiten oder den wieder mal wiedergegebenen falschen Klischees, die mich aber nicht störten. Damit rechnet man ja eigentlich schon.

Ich weiß nicht genau, warum ich trotz der oben aufgezählten guten Seiten dieser Show nicht so richtig warmgeworden bin mit der ganzen Chose. Ob ich mit solcher Art von Musical vielleicht grundsätzlich nicht so richtig zurecht komme? Oder ist es die Bestuhlungssituation? Oder dass es vielleicht doch zu sehr Elvis sein SOLL da oben auf der Bühne? Ich weiß es nicht. Ich konnte jedenfalls nicht so richtig mitfiebern, mitgehen. Ich saß überwiegend eher innerlich mit verschränkten Armen da und nur gelegentliche Höhepunkte holten mich da heraus.

Die Höhepunkte, an die ich mich erinnern kann, waren "How Great Thou Art", gemeinsam mit den "Stamps", deren einziges Originalmitglied Ed Enoch dabei war und der somit immerhin einen richtig guten Link zum echten Elvis darstellte. Und es gab eine sehr schöne Duett-Version von "Just Pretend", welches "Elvis" gemeinsam mit seiner Backrounddame darbot. Erwartungsmäßg gut gelungen geriet natürlich auch "Sweet, Sweet Spirit" von den "Stamps". Es waren sicherlich auch noch drei bis fünf weitere Stücke dabei, die mir sehr gut gefielen, an die ich mich aber leider nicht mehr erinnern kann. Der ganze Rest war, wie schon gesagt, überwiegend recht ordentlich gesungen, aber hat mich halt nicht so richtig mitgenommen. Ich glaube, dem größten Teil des Publikums ging es anders als mir. Da wurde, nachdem die ostwestfälische Zurückhaltung ein bisschen druchbrochen war, irgendwann in der zweiten Hälfte des Programms, doch ordentlich mitgefeiert, schön im Schlagerrhythmus mitgeklatscht, fotografiert und Selfies gemacht, als "Elvis" durch die Halle ging.

Sonst noch zur Show: Über der Bühne hing eine Leinwand, auf der oben erwähnte Clips, Ausschnitte, was auch immer liefen und oft auch passend zum jeweilis dargebotenen Song der Quasi-Original-Auftritt, entweder von Shows oder aus Spielfilmen. Da wurde dann auch zwischen Original und gerade auftretender Kopie hin- und hergeblendet. Das wirkte mitunter etwas sehr merkwürdig, wenn eben noch der gertenschlanke '68er-Elvis "If I Can Dream" (visuell) darbot und dann übergeblendet wurde auf den eher etwas dicklich wirkenden Grahame Patrick. Er wirkte dagegen leider wie eine Presswurst denn wie ein Presley... Besonders fiel mir das relativ früh zu Beginn auf, als dieser im Crown-Electric-Blaumann im Sun-Studio aufschlägt. Ein dicklicher Irgendwasmittvierziger spielt einen 18-jähren Elvis. Ging für mich nicht so richtig auf.

Aber das sind Äußerlichkeiten. Ich denke, wer weniger mit allem haderte als ich, dürfte einen sehr gut unterhaltsamen Abend erlebt haben.

Die Preise sind übrigens auch wacker. Das geht bei 45,-- los. Aber wo die Plätze für diese Preise sein sollen, will ich wahrscheinlich auch nicht wissen. Denn Freunde von mir saßen zwei Reihen hinter mir in Reihe 15 und damit war man wohl so ziemlich in der Mitte bis 2/3 des Innenraums angelangt, also nicht wirklich weit vorne. Und die hatten 64,-- für eine Karte bezahlt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy, Alsterläufer, Atomic Powered Poster, Honeybee

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
18 Feb 2018 21:13 - 18 Feb 2018 21:15 #908578 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Grahame Patrick Doyle

Honeybee schrieb: Jetzt kann man aber eine Coverband doch nicht mit einem Imi/Impersonator vergleichen. Eine Coverband übernimmt doch nur die Musik, und versucht nicht das komplette Original zu sein, oder?


Der richtige Ausdruck für das was ich meine wäre Tribute Band gewesen, sorry, und ja, die kopieren Kostüme, Show etcl
Letzte Änderung: 18 Feb 2018 21:15 von Atomic Powered Poster.
Folgende Benutzer bedankten sich: Honeybee

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Feb 2018 21:34 #908581 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Danke Donald, sehr aufschlussreicher Bericht :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Feb 2018 23:52 #908594 von Donald
Donald antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Gerne, das freut mich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Feb 2018 20:58 #908690 von Alsterläufer
Alsterläufer antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Ich ertappe mich immer dabei, dass ich jede DVD-Darbietung unseres Helden einem Live-Imi vorziehe. Das Original aus der Konserve ist immer besser als die Fälschung. Auch wundere ich mich bei Imi-Aufführungen immer, dass meist der späte Elvis kopiert wird, als er selbst schon eine Karikatur seiner selbst war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Feb 2018 21:26 #908693 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Naja, das hatten wir ja erst - weil die meisten Leute den späten Elvis bevorzugen (auch Fans), und weil Elvis anscheinend nur im Jumpie wirklich Elvis ist. Warum auch immer...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
20 Feb 2018 21:36 #908697 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Es ist ein klar umrissenes Image, da kommt es dann auf so Nebensächlichkeiten wie den Gesang auch nicht mehr an .... da kann dann jeder sofort sehen:"hey, das ist der Elvis."
Folgende Benutzer bedankten sich: Honeybee

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Feb 2018 23:02 #908829 von Donald
Donald antwortete auf Grahame Patrick Doyle

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Und so hat das ausgesehen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Feb 2018 10:47 #908835 von Marv
Marv antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Der hat wohl ordentlich zugelegt !
Als ich ihm damals live gesehen habe, sah er noch schlank und fit aus. :null:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Feb 2018 14:19 #908846 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Grahame Patrick Doyle
Method performing :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen