file Berliner Gedenkmarsch

Mehr
25 Aug. 2002 09:49 #7585 von Charles
Berliner Gedenkmarsch wurde erstellt von Charles
In unserem Gästebuch fand sich folgender Eintrag:

"22.08.2002 um 15:45 Uhr:

Hi, leider habe ich herbe Kritik für Euch: Den diesjährigen Elvis Gedenkmarsch fand ich ziemlich lau, obwohl ja jede Menge Fans da waren. Außer ein paar Cadillacs hat allerdings nichts auf Elvis' 25. Todestag hingewiesen. Die anschließende Veranstaltung bei Piefke war ja wohl mehr als unwürdig für den King. Nicht nur, daß es schlecht bis gar nicht organisiert war, aber ist Euch auch nichts Besseres eingefallen als eine heruntergekommene Bahnhofskaschemme mit ein paar aufgeklebten Postern von Elvis? Meint Ihr nicht, daß der King zu seinem 25. Todestag wesentlich mehr Respekt verdient hätte? Ein paar Kerzen beim Trauermarsch oder vielleicht einige nette Worte? Komisch, daß alle anderen deutschen Städte mit ihren Fanclubs das hinbekommen haben - der Berliner Fanclub hat sich definitiv zu wenig Mühe gegeben - von Engagement keine Rede. Schade ! Nächstes Jahr werde ich sicherlich nicht mehr dabei sein."

„Zeit, die man zu verschwenden genießt, ist nicht verschwendet.“ —  John Lennon

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Aug. 2002 09:51 #7586 von WeSt
WeSt antwortete auf Berliner Gedenkmarsch
Hallo,

hier eine kurze Stellungnahme zu der Kritik:

1. Gedenkmarsch

Der Marsch sollte, so wurde uns zugesichert, von dem langjährigen Organisator angemeldet werden. Etwa 4 Wochen vorher erfuhren wir durch Zufall, dass dies nicht geschah. So sprangen wir, in Absprache mit unseren Mitgliedern, kurzfristig ein und kümmerten uns um die Anmeldung.

Gestatte mir den Hinweis, dass der Marsch uns 300 Euro an Verwaltungsgebühren gekostet hat, dies haben unsere 100 Mitglieder aus der Clubkasse bezahlt!!!!

2 Tage vorher erfuhren wir von der Polizei, dass wir nicht wie geplant bis zur Gedächtniskirche marschieren dürfen. Dort war eigentlich eine kleine Gedenkrede mit einer Schweigeminute geplant.

Die Polizei wies uns nun an der Uhlandstraße von der Straße und alles verlief durcheinander, denn so wurde uns die Gelegenheit verwährt, die Schweigeminute auf dem Ku-Damm abzuhalten!

Wenn Du die Kerzen vermisst hast, warum hast Du oder die anderen Fans keine mitgebracht?!!!!

2. Meeting bei "Piefke"

Als erstes: Der ELVIS CLUB BERLIN war nicht der Veranstalter!!! Wir haben nur Werbung (leider) dafür gemacht, ohne die Gegebenheiten dort zu kennen.

Ich selbst war auch sehr erstaunt als ich gegen Mittag dort das erste Mal war.
Da ein Großteil unserer aktiven Mitglieder in Memphis war, entschlossen wir uns, keine eigene Gedenkveranstaltung zu organisieren, zumal wir erst kurz vorher unsere "Elvis - Party" veranstaltet haben. Eine Zusammenarbeit mit dem Hard Rock Café wurde von diesen abgelehnt!!!

Die Veranstalter von "Piefke" sprachen uns an und wir sagten zu, Werbung für sie zu machen.

Wenn wir gewußt hätten wie es dort abgeht, hätten wir es mit Sicherheit nicht getan.

Anmerkung:

Fanclubs in anderen Städten bekommen Unterstützung von ihren Städten. Hier in Berlin sind wir auf uns gestellt, im organisatorischen und vor allem finanziellen Bereich. Bei unseren geringen Beiträgen können wir leider nichts Großes, auch wenn wir noch so wollen, auf die Beine stellen.
Außerdem wundert mich noch eins: Wir sind in unserem Club rund 60 Berliner Fans.
Bei dem Marsch waren rund 300 Fans. Wo sind denn die anderen Fans das ganze Jahr über, wenn wir im Club dafür sorgen, dass Elvis nicht in Vergessenheit gerät?

Beiträge will niemand bezahlen, aber wenn es darum geht kostenlos zu feiern, sind alle da.

Werner
Clubvorsitzender

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Aug. 2002 10:15 #7587 von Taniolo
Taniolo antwortete auf Berliner Gedenkmarsch
Ich finde die Kritik absolut schwach!
Klar darf jeder Kritik äussern, aber Sätze wie "Die anschließende Veranstaltung bei Piefke war ja wohl mehr als unwürdig für den King." oder "Meint Ihr nicht, daß der King zu seinem 25. Todestag wesentlich mehr Respekt verdient hätte?" finde ich primitiv. Warum? Weil sich hier jemand anmaßt, darüber zu entscheiden, was "für den König unwürdig" ist. Was soll das mit der Frage nach dem "Respekt" überhaupt. Das hört sich mehr danach an, als ob jemand mit dem falschen Bein aufgestanden ist. Kritik macht nur dann Sinn, wenn sie gehaltvoll ist, diese ist aus meiner Sicht der Dinge kaum als gehaltvoll zu bezeichnen.
Die ersten 2 Sätze sind noch okay, weil sie eine persönliche Meinung darstellen, aber der Rest ist B/S. Nur noch billige Unterstellungen. Natürlich darf man das Thema "Gedenkrede" und "Kerzen" hinterfragen, aber diese Art und Weise hilft doch niemandem weiter.
Aber anstatt zu sagen: Leute ich unterstütze Euch im nächsten Jahr gerne beratend (oder wie auch immer), wird einfach auf die Schnappwursttour noch beigefügt: "Nächstes Jahr werde ich sicherlich nicht mehr dabei sein."
Schön, dass sich West die Mühe der Beantwortung gemacht hat. von mir hätte es das nicht gegeben.



<!--EDIT|Taniolo| 25. 08. 2002, 10:35-->

... with a barefoot ballad you just can't go wrong.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Aug. 2002 15:26 #7602 von Heiko
Heiko antwortete auf Berliner Gedenkmarsch
ich finde, das kritik wichtig ist.
auch wir müssen manchmal etwas
einstecken.
leider sind es meist auch die meckerer,
die selbst nichts auf die reihe bekommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Aug. 2002 10:01 #7694 von Michaela
Michaela antwortete auf Berliner Gedenkmarsch
Vielen Dank für die Stellungnahme. Schade, daß sich manche - hier insbesondere Taniolo im Forum - gleich so auf den Schlips getreten fühlen. Kann eben nicht jeder Kritik vertragen. Der Clubvorsitzende hat ja wenigstens noch versucht, Erklärungen beizubringen.

Nochmal zu Piefke: Schön, daß Ihr so blind bereit dazu seid, Werbung zu machen. Vielleicht habt Ihr ja wenigstens so viel gelernt, daß Ihr Euch das nächste Mal die Location vorher anschaut und nicht hinterher in Erklärungsnotstand geratet.

Zu Respekt und Würde (Eintrag Taniolo im Forum). Ich gebe Dir Recht: Es läßt sich sicherlich nicht festlegen, was Würde im Hinblick auf Elvis bedeutet. Aber sturzbetrunkene "Fans", die über den Ku'Damm wanken, tragen sicherlich nicht zu einem würdevollen Erinnern an Elvis bei. Auch finde ich angeklebte Koteletten aus Teppichresten und Plastikhaare bzw. -masken geschmacklos. Da gibt es ja wohl keine Diskussion.

Nochmal an den Organisator: Tut mir leid, daß Ihr so viel Pech in diesem Jahr hattet. Ich bin sicher, daß alle im Vorfeld bereit dazu gewesen wären, einen kleinen Obulus zu spenden bzw. Kerzen mitzubringen - der Aufruf hierfür hätte allerdings AUSSCHLIESSLICH von Euch kommen müssen. Ich hatte im übrigen eine Kerze dabei .... nur eine Kerze macht kein Lichtermeer. Die Idee dafür hätte schon von Euch kommen müssen. Und um "etwas Großes" auf die Beine zu stellen, braucht man keine großen Geldsummen, sondern Durchhalte- und Umsetzungsvermögen beim Organisieren, Liebe fürs Detail und vor allem Respekt und Achtung für Elvis.

Ich wünsche Euch für das nächste Jahr viel Erfolg."

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Aug. 2002 10:23 #7695 von Taniolo
Taniolo antwortete auf Berliner Gedenkmarsch

Schade, dass Manueela sich so auf den Schlips getreten fühlte, aber auch mit meiner Kritik muss man erst einmal umgehen können.
Hast Du, Manuela, das tatsächlich nicht bemerkt, dass Du Dinge von anderen verlangst, die Du selbst für Dich nicht in Betracht ziehst.
Ja, ich mag Sätze wie "Schön, daß Ihr so blind bereit dazu seid, Werbung zu machen" einfach nicht lesen, weil sie zuviel Unterstellung und zu wenig eigenes Nachdenken enthalten.
Ist es wirklich Dein Ernst, dass Du anderen abverlangst, Kritik an zu nehmen, selber aber nicht bereit bist, Dir fremde Kritk "zu Herzen zu nehmen"? Du hast Dich mit Deinem Gästebucheintrag der Öffentlichkeit gestellt, also musst Du Dir gefallen lassen, dass man auch Dir in irgendeiner Weise antwortet.

Und nur zu Deiner Info: Ich habe mit dem Gedenkmarsch in keinster Weise etwas zu tun, war weder Organisator noch Teilnehmer, kann also auch nicht beurteilen, was da abging. Ich habe mir auch nicht erlaubt, darüber zu urteilen, ob das, was da "abging" i.O. war. Ich habe lediglich Kritik an Deiner in meinen Augen nicht sehr seriösen Stellungnahme geäussert und ich bleibe dabei: Nicht fordern, sondern handeln. Mach's besser und mach mit.

Über Deine mitgebrachte Kerze habe ich mich gefreut.

... with a barefoot ballad you just can't go wrong.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Aug. 2002 11:35 #7699 von darkmoon
darkmoon antwortete auf Berliner Gedenkmarsch
Hallo,Charles!

Meine Sicht der Dinge dazu:

Nochmal an den Organisator: Tut mir leid, daß Ihr so viel Pech in diesem Jahr hattet. Ich bin sicher, daß alle im Vorfeld bereit dazu gewesen wären, einen kleinen Obulus zu spenden bzw. Kerzen mitzubringen - der Aufruf hierfür hätte allerdings AUSSCHLIESSLICH von Euch kommen müssen. Ich hatte im übrigen eine Kerze dabei .... nur eine Kerze macht kein Lichtermeer. Die Idee dafür hätte schon von Euch kommen müssen. Und um "etwas Großes" auf die Beine zu stellen, braucht man keine großen Geldsummen, sondern Durchhalte- und Umsetzungsvermögen beim Organisieren, Liebe fürs Detail und vor allem Respekt und Achtung für Elvis.

darkmoon: Ich finde es nicht in Ordnung das nun die ganze Schuld auf den Organisator geschoben wird. Der Aufruf hierfür hätte allerdings AUSSCHLIESSLICH von Euch kommen müssen? Warum sprach der Elvis-Club-Berlin nicht das Thema gleich beim Clubtreffen an? Z.b. Bitte bringt alle Kerzen mit .... Man kann doch nicht alles auf den Organisator
schieben. Zusammenarbeit würde mehr bewirken,als die Schuld von einen in die anderen Schuhe zu schieben. Jeder behakt hier den anderen.

Dazu:

Und um "etwas Großes" auf die Beine zu stellen, braucht man keine großen Geldsummen, sondern Durchhalte- und Umsetzungsvermögen beim Organisieren, Liebe fürs Detail und vor allem Respekt und Achtung für Elvis.

darkmoon: Durchhaltevermögen haben an diesem Tag nur wenige gezeigt. Die Polizei wies uns darauf hin die Straße zu verlassen und auf dem Bürgersteig weiter zu gehen. Verständlicher Weise mußte der Organisator die Autos von der Straße wegholen. Er hatte sich bemüht....hat nochmals mit der Polizei geredet. Nichts wollte gehen. Ein Mann bewegt gar nichts! Zusammenhalt ist gefragt....wo wart ihr um ihn zu Unterstützen? Vielleicht denkst du ich hätte mich dazu stellen sollen?
Ich hätte mich dahinter gestellt,wenn der Club uns dazu angeheuert hätte,wenn alle sich zusammen dagegen gestellt hätten.... Das nicht alle da sein konnten ...ist mir auch klar....die Party will auch unter Kontrolle sein,aber das kann man im Himmel nicht alles auf einen Mann lagern....es müssen mehrere Leute anpacken.

Durchhaltevermögen:
Nachdem die Straße wieder geräumt war...verließen alle aufeinmal sogar den Bürgersteig.....es blieben nur noch ca. 8 Leute standhaft. Ich weiß jetzt nicht alle Namen....Dank Ronald einen CD-Player vor Ort...Dank der älteren Dame eine Kerze und hielten unsere Gedenkminute auf dem Kudamm ab... ( es wurde bei My Way die Gedenkminute gehalten. Von ca. 8 Elvis-Fans!!!! Damit will ich zeigen was Zusammenhalt und Durchhaltevermögen heißt. Alle kannten wir uns nur flüchtig und trotzdem wußten alle was zu tun war.... zusammen stehen zu bleiben. Wo wart ihr? Wo war der ganze Club hin?

Party: Fand ich Klasse ! Auch wenn es für nicht alle perfekt war....So was muß man erstmal auf die Beine stellen.

Zum Abschluß:
Das war nur meine Sicht der Dinge ......ich will keinen einzelnen die Schuld in die Schuhe schieben...Ich und Tobias sind erst seit kurzem im Elvis-Club-Berlin dabei....und fanden den Gedenkmarsch sehr aufregend und hoffen auf ein nächstes. Wir sind wieder dabei und hoffen auf ein besseres.

Katrin+Tobias

<_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Aug. 2002 12:42 #7710 von Michaela
Michaela antwortete auf Berliner Gedenkmarsch

Schade, dass Manueela sich so auf den Schlips getreten fühlte, aber auch mit meiner Kritik muss man erst einmal umgehen können.
Hast Du, Manuela, das tatsächlich nicht bemerkt, dass Du Dinge von anderen verlangst, die Du selbst für Dich nicht in Betracht ziehst.
Ja, ich mag Sätze wie "Schön, daß Ihr so blind bereit dazu seid, Werbung zu machen" einfach nicht lesen, weil sie zuviel Unterstellung und zu wenig eigenes Nachdenken enthalten.
Ist es wirklich Dein Ernst, dass Du anderen abverlangst, Kritik an zu nehmen, selber aber nicht bereit bist, Dir fremde Kritk "zu Herzen zu nehmen"? Du hast Dich mit Deinem Gästebucheintrag der Öffentlichkeit gestellt, also musst Du Dir gefallen lassen, dass man auch Dir in irgendeiner Weise antwortet.

Und nur zu Deiner Info: Ich habe mit dem Gedenkmarsch in keinster Weise etwas zu tun, war weder Organisator noch Teilnehmer, kann also auch nicht beurteilen, was da abging. Ich habe mir auch nicht erlaubt, darüber zu urteilen, ob das, was da "abging" i.O. war. Ich habe lediglich Kritik an Deiner in meinen Augen nicht sehr seriösen Stellungnahme geäussert und ich bleibe dabei: Nicht fordern, sondern handeln. Mach's besser und mach mit.

Über Deine mitgebrachte Kerze habe ich mich gefreut.

Taniola, erstens: mein Name ist Michaela und nicht Manuela.

Zweitens nur zu Deiner Info: Ich werde es im nächsten Jahr versuchen, besser zu machen und rechtzeitig das Notwendige dafür in die Hand nehmen. Ich weiß sehr wohl, daß viel Arbeit hinter einem solchen "Aufmarsch" steckt, bin aber bereit, mich dahinterzuklemmen. Das wird dann allerdings anders ablaufen, als wie es in diesem Jahr der Fall war.

Und drittens: Ich finde es gut, daß Du hier so ausführlich Stellung zu meiner Kritik bezogen hast. Zeigt, daß Du mit dem Herzen dabei bist. Wir sind hier schließlich alle - möchte ich meinen - mehr oder minder erwachsen, um einen konstruktiven Austausch miteinander zu haben, oder irre ich mich?

Gruß, Michaela

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Aug. 2002 12:56 #7714 von Taniolo
Taniolo antwortete auf Berliner Gedenkmarsch
Sorry, ja natürlich muss es Michaela heissen! :blush:

Dunkel war die Nacht ein Vogel sang
Und ich ging allein am Fluß entlang
Da sah ich Dich dort am Ufer stehen
Und Du gingst mit mir es war so schön

Du bist alles für mich
Und ich liebe nur Dich - Michaela
Und mit Dir ganz allein
Will ich nur glücklich sein - Michaela
Jeder Tag ist so schön
Weil wir zwei uns verstehen - Michaela
Du bist mein Sonnenschein
Laß mich nie mehr allein - Michaela

Aber bevor ich Dir diesen alten Bata Illic Song bis zum EWnde vorsinge, kehre ich lieber zum Thema zurück.
Natürlich kann ich Deine Empörung nach vollziehen, wenn es teilweise diese "Auswüchse" annahm, wie von Dir beschrieben und natürlich gebe ich zu, gleich mit voller Breitseite in die Offensive gegangen zu sein. Wahrscheinlich habe ich mich zu sehr geärgert, weil nach meinem Empfinden so etwas nicht ins Gästebuch gehört, sondern gleich hier ins Forum, aber auch das ist nur Geschmackssache.

Jedenfalls freue ich mich sehr über Deinen obigen Text und darüber, dass Du (als die Klügere) nachgegeben hast, obwohl Taniolo Dich ganz gemein provoziert hat. ich hasse ihn manchmal dafür. :grin:
Der positive Nebeneffekt ist, dass Du Dich zwecks Posten hast registrieren lassen und Dein erstes Posting ist sehr gut und gefällt mir.

Taniolo

PS: Sag bescheid, wenn ich das Lied zu Ende singen soll! :grin:

... with a barefoot ballad you just can't go wrong.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Aug. 2002 13:34 #7720 von bartie
bartie antwortete auf Berliner Gedenkmarsch
bitte nicht..... :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Mike.S.
Wir benutzen Cookies
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.