file The Man Who Dared To Steal The King

Mehr
16 Juli 2022 20:06 - 16 Juli 2022 20:07 #963929 von Whitehaven
The Man Who Dared To Steal The King wurde erstellt von Whitehaven
Zitat: ...Nach dem versuchten Grabraub jedoch bittet Vernon um eine Sondergenehmigung und bekommt sie auch. 25 Jahre später  behauptet der Polizeiinformant , der Presley-Clan habe das ganze Theater genau deswegen inszeniert – um Elvis nach Hause holen zu können. Einen Grund liefert er gleich mit: Heute pilgern jedes Jahr mehr als 600.000 Touristen zum Anwesen und sorgen für zweistellige Millionenumsätze. Auch einer der Grabräuber bricht sein Schweigen und spricht ausführlich in der reißerisch wirkenden und nicht mehr offiziell erhältlichen Filmdokumentation The Man Who Dared To Steal The King ( hier der Trailer ) über die Geschehnisse.Vernon Presley kann das nicht mehr kommentieren, er verstarb 1979 – und fand seine letzte Ruhe neben seinem Sohn und seiner Frau. 

ZitatendeQuelle:    www.udiscover-music.de/popkultur/zeitspr...chnam-verlegt-werden


Bericht in voller Länge:


Letzte Änderung: 16 Juli 2022 20:07 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Juli 2022 23:36 - 16 Juli 2022 23:36 #963935 von Honeybee
Honeybee antwortete auf The Man Who Dared To Steal The King
Wenn der Bericht schon damit anfängt, dass da Dinge aus dramaturgischen Gründen kreiert wurden, und dann noch - ähnlich wie bei Wahlwerbung - mitgeteilt wird, dass man für den Inhalt nicht verantwortlich sei usw…..
Ich habe mir das Video jetzt nicht angeschaut. 

Aber bei mir ploppt sofort die Frage auf: Woher hätte Vernon denn wissen sollen, dass irgendwann einmal Hunderttausende von Fans Eintritt zahlen würden um Graceland zu besuchen? Woher hätte er wissen sollen, dass das Anwesen überhaupt mal zugänglich gemacht wird? 
Ich glaube kaum, dass er kurz nach Elvis' Tod solche Zukunftsvisionen hatte, und sich überlegt hat: "Bring den Sohnemann mal lieber nach Graceland, dann kommen später viel mehr Touris zu Besuch, und die EPE überdauert die gesamte Menschheit."

So ein Schwachsinn. 

Was ich mir allerdings vorstellen kann ist, dass er ziemlich panisch reagiert hat, als man sich an Elvis Gruft zu schaffen gemacht hatte. Vielleicht hat er da alle Hebel in Bewegung gesetzt, die ihm zur Verfügung standen. 
Ist aber auch verständlich. Wenn man sieht, was Elvis' Tod ausgelöst hat! Auch wenn diese drei Typen es nicht geschafft haben - bestimmt wären weitere gekommen und hätten es versucht. Ich meine, es gibt Leute, die haben viel Geld für drei Haare ausgegeben, die angeblich seine waren. 
Es ist einfach nichts auszuschließen. 

 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.
Letzte Änderung: 16 Juli 2022 23:36 von Honeybee.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juli 2022 02:17 - 17 Juli 2022 02:49 #963937 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf The Man Who Dared To Steal The King

Wenn der Bericht schon damit anfängt, dass da Dinge aus dramaturgischen Gründen kreiert wurden, und dann noch - ähnlich wie bei Wahlwerbung - mitgeteilt wird, dass man für den Inhalt nicht verantwortlich sei usw…..
Ich habe mir das Video jetzt nicht angeschaut. 

Aber bei mir ploppt sofort die Frage auf: Woher hätte Vernon denn wissen sollen, dass irgendwann einmal Hunderttausende von Fans Eintritt zahlen würden um Graceland zu besuchen? Woher hätte er wissen sollen, dass das Anwesen überhaupt mal zugänglich gemacht wird? 
Ich glaube kaum, dass er kurz nach Elvis' Tod solche Zukunftsvisionen hatte, und sich überlegt hat: "Bring den Sohnemann mal lieber nach Graceland, dann kommen später viel mehr Touris zu Besuch, und die EPE überdauert die gesamte Menschheit."

So ein Schwachsinn. 

Was ich mir allerdings vorstellen kann ist, dass er ziemlich panisch reagiert hat, als man sich an Elvis Gruft zu schaffen gemacht hatte. Vielleicht hat er da alle Hebel in Bewegung gesetzt, die ihm zur Verfügung standen. 
Ist aber auch verständlich. Wenn man sieht, was Elvis' Tod ausgelöst hat! Auch wenn diese drei Typen es nicht geschafft haben - bestimmt wären weitere gekommen und hätten es versucht. Ich meine, es gibt Leute, die haben viel Geld für drei Haare ausgegeben, die angeblich seine waren. 
Es ist einfach nichts auszuschließen. 





 

Eventuell ist es nicht um die von Dir genannten Fragen bzw. Gründe gegangen.
Die Gründe könnten ganz banal sein und da würde nur einer in Frage kommen.
Dieser könnte in der Erlangung der Sondergenehmigung ohne triftigen Grund liegen.
Da man EP ganz einfach nur auf Graceland haben wollte, ohne kriminellen Hintergrund und  ohne spekulative Zukunftsvisionen.
Ganz simpel!
Denn ohne triftigen Grund hätte Vernon diese Sondergenehmigung wohl  nicht bekommen.

Natürlich alles Spekulativ aber  so abwegig finde ich es noch nicht einmal.
Vernon kann dazu nichts mehr sagen und der Rest der Familie wird dazu nichts sagen.

Aber es bleiben trotzdem offene Fragen.
Warum zwei Typen ohne großes Werkzeug, in einem Mausoleum eine versiegelte Marmorplatte aus einer Wand brechen wollen, um dann einen schweren Eichensarg in ca. einem Meter Höhe aus der Wand zu heben.
Ach ja, vorher hätten sie ja noch die Gittertür öffnen müssen.
Den schweren Sarg hätten sie zu zweit  dann zu Fuß über den „kleinen Friedhof“ gebuckelt?
Denn sie waren ohne Fahrzeug dort angetroffen worden.

War zweimal dort im Mausoleum und es wäre mit zwei Personen und ohne massives Werkzeug + Fahrzeug nicht möglich gewesen, den Sarg von EP zu entführen.

Man könnte in diesem Fall vom untauglichen Versuch, am untauglichen Objekt reden.



 
Letzte Änderung: 17 Juli 2022 02:49 von Whitehaven.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juli 2022 08:27 #963938 von Gabi
also ich versteh das so, dass der grund mit den zahlenden fans, nicht von vernon stammt, eher von dem Polizeimenschen.

Habe mir den satz jetzt mehrfach durchgelesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juli 2022 09:35 #963939 von ronb57
ronb57 antwortete auf The Man Who Dared To Steal The King
Zum schweren Sarg : Wenn man überlegt, wieviel Elvis-Buddys seinen Sarg tragen mussten, einfach unverständlich und unmöglich nur zu zweit !!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juli 2022 10:40 - 17 Juli 2022 10:55 #963944 von Honeybee
Honeybee antwortete auf The Man Who Dared To Steal The King

Eventuell ist es nicht um die von Dir genannten Fragen bzw. Gründe gegangen.  

Ich bezog mich auf diese Begründung in deinem Eingangsposting, denn dort steht es ja. Und auch der verlinkte Text deutet auf Profitdenken hin. Und das halte ich für absoluten Blödsinn.

Die Gründe könnten ganz banal sein und da würde nur einer in Frage kommen.
Denn ohne triftigen Grund hätte Vernon diese Sondergenehmigung wohl  nicht bekommen.

Mag sein. Aber man weiß auch, dass die Presleys der Stadt liebstes Kind waren. Ich denke, dass da vieles mal eben so geregelt wurde. Irgendwo las ich mal, dass Elvis für nichts Genehmigungen brauchte, z.B. für Anbauten ans Haus oder die Errichtung der Häuser für seine Leute. Er hat irgendwann mal einen ganzen Gebäudeteil selbst eingerissen , und der Bagger wurde ihm einfach gebracht und zur Verfügung gestellt.
Wie dem auch sei, was die Umbettung betrifft: der Öffentlichkeit musste eine Begründung geliefert werden, ansonsten hätte es vielleicht unliebsame Diskussionen gegeben.

Warum zwei Typen ohne großes Werkzeug, in einem Mausoleum eine versiegelte Marmorplatte aus einer Wand brechen wollen, um dann einen schweren Eichensarg in ca. einem Meter Höhe aus der Wand zu heben.

War der Sarg nicht sogar aus Kupfer?


Für mich hört es sich so am realistischsten an:

Ja, da hielten sich diese 4 Typen nachts am Mausoleum auf.
Vernon hatte daraufhin Panik, dass es Versuche des Raubes geben könnte, evtl auch erfolgreiche. Das will man sich ja gar nicht ausmalen!
Und die Bedenken erstreckten sich dann auch auf Gladys, was ich ebenfalls nachvollziehen kann. Solange Elvis lebte, war sie in Sicherheit auf einem öffentlichen Friedhof. Aber nach seinem Tod war alles an verrückten Dingen möglich.

Was mich an seiner vorletzten Ruhestätte immer gewundert hat: ich meine mich zu erinnern, dass in seiner Glaubensgemeinschaft nur Erdbestattungen in Frage kamen. Und er hat mit irgendwem auch mal drüber gesprochen als es um das Thema Feuerbestattung ging. Ich glaube, er hat gesagt, für ihn käme nur eine Erdbestattung in Frage.

Falls das so war, konnte Vernon mit der Aufbahrung in dem Mausoleum auch gar nicht wirklich einverstanden sein. Er gehörte dem gleichen Glauben an.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.
Letzte Änderung: 17 Juli 2022 10:55 von Honeybee.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juli 2022 10:42 #963945 von Honeybee
Honeybee antwortete auf The Man Who Dared To Steal The King

also ich versteh das so, dass der grund mit den zahlenden fans, nicht von vernon stammt, eher von dem Polizeimenschen.

Habe mir den satz jetzt mehrfach durchgelesen.

Ja eben, und das ist einfach absurd. Ich wollte damit sagen, dass der Polizist Blödsinn redet.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabi

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juli 2022 13:26 #963948 von Honeybee
Honeybee antwortete auf The Man Who Dared To Steal The King
Auch hier wird schon von einem "vermeintlichen Versuch" geschrieben: 

www.epg-ev.de/News_reader/items/forrest-...mer-versteigern.html


Ich wusste gar nicht, oder ich habe es vergessen, dass Gladys zweimal umgebettet wurde! Laut diesem Bericht verbrachte man ihren Sarg nach Elvis' Tod ebenfalls in das Mausoleum. Meine Güte… Der war zuvor bereits 19 Jahre unter der Erde…Nach 2 Monaten wurden sie dann gemeinsam auf Graceland bestattet. 

Aber noch einmal zu dem Thema einer "Nicht-Erdbestattung": Wie wir wissen waren alle Presleys sehr gläubig. Im Christentum galt der Grundsatz: 
Erde zu Erde, Asche zu Asche, Staub zu Staub. Jesus forderte die Gläubigen auf, ihre Toten in der Erde zu vergraben.

Eine Feuerbestattung kommt teilweise bis heute nicht in Frage, da das Feuer als Strafe und jüngstes Gericht gesehen wird. Außerdem würde die Verbrennung die Auferstehung verhindern. 

Eine überirdische Bestattung in Mausoleen hat ihren Ursprung bei Herrschern und Adligen. Sie galt als Demonstration von Reichtum, Einfluss und Macht. Im Prinzip ist das noch heute so. Ein Platz in einem Mausoleum war und ist sehr teuer. 

Aus diesen Gründen fand ich die überirdische Bestattung von Elvis immer merkwürdig: 
1. seinem Glauben nach gehörte er UNTER die Erde
2. es passt nicht zu ihm, Reichtum und Macht demonstrieren zu wollen, und auch nicht zu Vernon
3. ein Mausoleum mit freiem Zugang, in Memphis… Ich mag mir gar nicht vorstellen, welche Temperaturen in einem Kupfersarg im Hochsommer erreicht worden wären… 

Ich kann mir diese Sache nur so erklären, dass Vernon zu dem Zeitpunkt nicht in der Lage war, eine angemessene Entscheidung zu treffen. Vielleicht konnte man sich aber auch noch nicht mit Elvis' Tod abfinden und wollte es nicht so endgültig machen, indem man ihn in der Erde verbuddelt. 
 

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juli 2022 13:28 #963949 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf The Man Who Dared To Steal The King

Ich bezog mich auf diese Begründung in deinem Eingangsposting, denn dort steht es ja. Und auch der verlinkte Text deutet auf Profitdenken hin. Und das halte ich für absoluten Blödsinn. 

Habe das als Spekulation im Nachgang seitens des sog. Informanten verstanden.
Die ich natürlich auch eher als sehr abstrakt und gewagt ansehe.

Mag sein. Aber man weiß auch, dass die Presleys der Stadt liebstes Kind waren. Ich denke, dass da vieles mal eben so geregelt wurde. Irgendwo las ich mal, dass Elvis für nichts Genehmigungen brauchte, z.B. für Anbauten ans Haus oder die Errichtung der Häuser für seine Leute. Er hat irgendwann mal einen ganzen Gebäudeteil selbst eingerissen , und der Bagger wurde ihm einfach gebracht und zur Verfügung gestellt.
Wie dem auch sei, was die Umbettung betrifft: der Öffentlichkeit musste eine Begründung geliefert werden, ansonsten hätte es vielleicht unliebsame Diskussionen gegeben.

Das mit dem Bauen bzw. Abriss und dies nur mit Genehmigung ist in den Staaten bis heute sehr unterschiedlich.
Es kommt da auf viele Faktoren an.
Im welchen Bundesstaat, ob Stadt oder Land und ob öffentlich oder privat.
In vielen ländlichen Gebieten kann man bis heute auf seinem eigenen Grund und Boden machen, was man will.
Whitehaven / Graceland ist soviel mir bekannt erst seit 1969 ein Teil innerhalb des Stadtbezirks South Memphis.
Somit galt es als ländliches Gebiet.
Ich glaube, diese Aktion kam der Familie indirekt ganz recht, so wie Du es geschrieben hast.
Man hatte einen Grund und man ging unliebsamen Diskussionen aus dem Weg..


War der Sarg nicht sogar aus Kupfer?

Sorry, ja war er.

Für mich hört es sich so am realistischsten an:

Ja, da hielten sich diese 4 Typen nachts am Mausoleum auf.
Vernon hatte daraufhin Panik, dass es Versuche des Raubes geben könnte, evtl auch erfolgreiche. Das will man sich ja gar nicht ausmalen!
Und die Bedenken erstreckten sich dann auch auf Gladys, was ich ebenfalls nachvollziehen kann. Solange Elvis lebte, war sie in Sicherheit auf einem öffentlichen Friedhof. Aber nach seinem Tod war alles an verrückten Dingen möglich.

Was mich an seiner vorletzten Ruhestätte immer gewundert hat: ich meine mich zu erinnern, dass in seiner Glaubensgemeinschaft nur Erdbestattungen in Frage kamen. Und er hat mit irgendwem auch mal drüber gesprochen als es um das Thema Feuerbestattung ging. Ich glaube, er hat gesagt, für ihn käme nur eine Erdbestattung in Frage.

Falls das so war, konnte Vernon mit der Aufbahrung in dem Mausoleum auch gar nicht wirklich einverstanden sein. Er gehörte dem gleichen Glauben an.

Das mit dem Wunsch der Bestattung höre ich zum ersten mal. Wäre dann auch plausibel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Juli 2022 14:03 - 17 Juli 2022 14:19 #963950 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf The Man Who Dared To Steal The King
Kleine Anmerkung  zum Mausoleum.So Teuer kann es nicht sein, denn dort liegen auch viele sog. Normalos, auch finden dort noch heute Beisetzungen statt.Selbst in dem Abteil wo Elvis lag, wären noch 5 weitere Plätze frei gewesen. Allerdings hatte die Familie wohl das ganze Abteil gekauft oder gemietet.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hier mal einige Bilder:

1977 

 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Heute

 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


 
Letzte Änderung: 17 Juli 2022 14:19 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: fronk

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Mike.S.
Wir benutzen Cookies
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.