file Hochzeiten mit Elvis-Motto in Las Vegas vor dem Aus

Mehr
02 Juni 2022 08:36 - 02 Juni 2022 08:42 #962282 von Isarnixxe
an diesen Zeilen bin ich heute Morgen im Internet hängen geblieben

Heiraten mit Elvis-Motto?
Das dürfte in Las Vegas bald nicht mehr möglich sein. Die Hochzeitsbranche in der US-Stadt ist schockiert.

Das wird vielen Fans des "King of Rock 'n' Roll" nicht gefallen: Hochzeiten mit Elvis Presley-Motto werden wohl bald nicht mehr stattfinden können. Der Grund: Das Unternehmen, das den Namen und Bild des Sängers unter Lizenz hat, hat mehreren Kapellen in der Stadt im US-Bundesstaat Nevada Unterlassungsanordnungen überstellt. Das berichtet das US-Medium Las Vegas Review-Journal.

Demnach hat die Authentic Brands Company (ABG) die Aufforderungen bereits am 19. Mai verschickt. Sie sollen bereits zum 27. Mai greifen. Darin hieß es, dass die unautorisierte Nutzung von "Presleys Namen, Abbild, Sprachbild und anderen Elementen von Elvis Presleys Persönlichkeit in Werbung, Merchandise und anderem" zu unterlassen sei. Die Namen "Elvis", "Elvis Presley" und "King of Rock 'n' Roll" seien zudem geschützte Marken. Das Unternehmen hält neben Presley auch die Rechte an dem Erbe Marilyn Monroes und Muhammad Alis.

Die Hochzeits-Branche in Las Vegas reagierte schockiert. Elvis-Hochzeiten sind nicht nur unglaublich beliebt, der Sänger ist auch eng verbunden mit der Stadt. "Das könnte unserer Branche sehr schaden", sagte etwa Melody Willis-Williams, die Präsidentin von Vegas Weddings und Viva Las Vegas Weddings dem Blatt. "Die meisten von uns sind kleine Unternehmen, und wir haben es mit einer Supermacht mit viel Geld zu tun. Es könnte uns an Anwaltskosten töten, um dagegen anzukämpfen." Elvis-Hochzeiten seien ein Synonym für Las Vegas, sagte sie. "Wir halten Elvis lebendig."
ptwww.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_92291210/usa-hochzeiten-mit-elvis-motto-in-las-vegas-vor-dem-aus.html

01.06.2022, 18:51 – www.heute.at
Viva Las Vegas? – Elvis-Imitatoren ab jetzt verboten
Elvis-Imitatoren sind nicht mehr erwünscht in Las Vegas. Herrgott Ricardo / Verlagsgruppe News / picturedesk.com
Elvis-Imitatoren gehören zum weltbekannten Stadtbild Las Vegas'. Doch damit ist jetzt Schluss! Das Nachahmen des King of Rock 'n' Roll wird verboten.
"Elvis The Pelvis" lässt in Zukunft bei Hochzeiten im wilden Vegas nicht mehr seine Hüften kreisen, singt keine Songs und überhaupt ist Schluss mit den Imitationen. Der Grund: Die Firma, die die Markenrechte am vor fast 45 Jahre verstorbenen Superstar besitzt, will nun gegen sie vorgehen.

Es gibt nur einen Elvis Presley
Auch bei Hochzeiten in Las Vegas dürfen künftig keine Elvis-Presley-Imitatoren mehr zu sehen sein. Die Lizenzinhaber, die sich um den Namen des verstorbenen Sängers kümmert, forderte die Betreiber von Hochzeitskapellen in der Metropole auf, keine Menschen mehr einzusetzen, die äußerlich und stimmlich an Presley erinnern, wie die Zeitung "Las Vegas Review-Journal" berichtete. Betroffene sehen in dem Verbot eine Gefahr für ihr Geschäft.
"Ich verstehe es nicht", sagte Kayla Collins, die unter anderem mit ihrem Ehemann die "Little Chapel of Hearts" betreibt. Sie hätten gerade wieder losgelegt, dann passiere das.

Hochzeitsindustrie bedroht: Was nun ohne Elvis-Motto?
Mit Hochzeiten in Las Vegas werden jährlich zwei Milliarden Dollar eingenommen. Viele der Hochzeitsfeiern haben nach Angaben von Insidern ein Elvis-Motto. Das Verbot "könnte einen Teil unserer Hochzeitsindustrie zerstören", sagte die Beamtin Lynn Goya im Bezirk Clark County. "Mehrere Leute könnten ihre Existenz verlieren."
"Wieso wird Elvis der Öffentlichkeit weggenommen?"

Marilyn Monroe und Muhammad Ali
Die Lizenzfirma Authentic Brands Group verwaltet auch den Nachlass von Marilyn Monroe und Muhammad Ali. Das Unternehmen gab in einem Schreiben an Kapellenbetreiber an, "Elvis", "Elvis Presley" und "The King of Rock and Roll" seien geschützte Marken.

Nehmen Elvis der Öffentlichkeit weg"
Der Betreiber von "Elvis Weddings", Kent Ripley, sagte, er habe in den 25 Jahren, in denen er als Elvis aufgetreten sei, noch nie dieses Problem gehabt. "Sie wollen die Elvis-Marke schützen", sagte Ripley. "Aber was schützen sie, indem sie Elvis der Öffentlichkeit wegnehmen?"
www.heute.at/s/viva-las-vegas-elvis-imit...d-verboten-100210118
Letzte Änderung: 02 Juni 2022 08:42 von Isarnixxe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Whitehaven, ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Juni 2022 09:27 #962287 von ronb57
Bin ja gespannt, was noch durch die Firma ABG auf uns Elvis-Fans zukommt !

Was ist mit den Fan-Clubs, die ja auch seinen zumindest Vornamen beinhalten ?
Bei Vor-/und Familiennamen kann ich es vielleicht verstehen, aber seinen Vornamen müßte man doch verwenden können, m.M.n. !!!!

Eine Ausnahme bei Fan-Clubs, zumal die ja, so hoffe ich, durch EPE abgesichert sind !!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • totallyinsane
  • totallyinsanes Avatar
  • Offline
  • From A Jack To A King
  • From A Jack To A King
Mehr
02 Juni 2022 20:08 #962323 von totallyinsane
Wie kann ich ein Sprachbild verbieten?  Darf man da kein Südstaaten-Englisch mehr sprechen? Oder das allzeit beliebte " Thank you, Thank you very much"?
Also wenn man sowas liest könnte man meinen der Colonel würde da noch die Fäden ziehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Juni 2022 09:14 #962635 von Joe_E.
War die letzten Jahre zweimal in Vegas und fairerweise muss man sagen, dass besagte Hochzeitskapellen oft ziemlich heruntergekommen sind und die darin vorhandenen 'Elvisse' auch nicht immer den besten Eindruck machen. Dass da ne gewisse 'Konsolidierung' statt findet, schadet nix. Halt ne offizielle Elvis-Kapelle mit offiziellem Imitator oder Diktatoren, dann hätten alle was davon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Harty, Taniolo

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Juni 2022 13:33 #962652 von Isarnixxe

War die letzten Jahre zweimal in Vegas und fairerweise muss man sagen, dass besagte Hochzeitskapellen oft ziemlich heruntergekommen sind und die darin vorhandenen 'Elvisse' auch nicht immer den besten Eindruck machen. Dass da ne gewisse 'Konsolidierung' statt findet, schadet nix. Halt ne offizielle Elvis-Kapelle mit offiziellem Imitator oder Diktatoren, dann hätten alle was davon.
 
das dacht ich mir schon zumindest was man diesbezüglich in den Medien sehen konnte. So gesehen garnicht mal so schlecht wenn die Spreu vom Weizen getrennt wird und so ganz nebenbei ein gewisses Klientel Marke peinlich an Imis von der Bildfläche verschwinden und nur noch die mit einem gewissen Grad an Können auftreten.
Evtl. geht auch so ganz nebenbei die Aera Touch von Kitsch, Billig und Ramsch zu Ende.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Juni 2022 23:36 #962675 von Teddybear1967
Finde ich insgesamt sehr schade, wenn es so kommt. Auch das etwas kitschige gehört doch schon ewig zum Elvis Umfeld/Merchandising dazu. In Memphis z.b. finde ich die Souvenirläden im neuen Ausstellungsbereich zwar sehr schön und aufgeräumt anzusehen. Im alten Besucherzentrum hingegen konnte man viel besser stöbern und es gab so herrlich kitschige Dinge (die man ja nicht kaufen musste) und durch die „Enge“ kam man darüber oft auch schnell ins Gespräch mit anderen Fans.
Zu Vegas: Ich habe meine liebe Frau vor einigen Jahren am Ende eines Roadtrips mit einem „Renewal of the Wedding vows“ überrascht incl. Stretchlimo in der uns als erstes hawaiianische Blumenketten und Elvis-Brillen gereicht wurden und bei der Zeremonie sang Elvis dann einige Lieder und nahm uns erneut das Eheversprechen ab - Kitsch as Kitsch can 🥳…aber es hat echt Spaß gemacht und eine schöne Erinnerung 😜
…und wenn Big Elvis nicht mehr in der Bar es Harahs auftreten würde, würde mir bei einem eventuellen weiteren Besuch in Vegas echt etwas fehlen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Mike.S.
Wir benutzen Cookies
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.