file Charro - ursprüngliches Script?

Mehr
30 Mär 2020 11:40 - 30 Mär 2020 11:42 #934335 von Rider
Rider antwortete auf Charro - ursprüngliches Script?

Eastwood z.B. spielt ja in den Leone Filmen sehr reduziert

:grin: So kann man es auch nennen.

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie Elvis pauschal ("in 31 (!) Spielfilmen irgendein Nachweis...") etwas abgesprochen wird, dass man anderen genauso pauschal attestiert. Ich habe das Gewese um Clint Eastwood noch nie nachvollziehen können. Für mich gehört er eher in die Kategorie "Typen" und "Figuren" als in die Kategorie Schauspieler.

Stallone etwa ist auch ein wirklich guter Schauspieler

Äh ja, genau... :wacko:

Nichts gegen Stallone, er wird sicher aufgrund seiner Werks vielfach falsch betrachtet (ähnlich wie Elvis übrigens), aber von einem "wirklich guten Schauspieler" zu sprechen, halte ich dann doch für etwas weit hergeholt. Ich erinnere mich, wie ich einst lus, dass er sich für die Rolle des Michael Corleone im "Paten" beworben hat und dann enttäuscht und beledigit war, dass Al Pacino die Rolle bekam. Ehrlich: Stallone in Der Pate ist dasselbe wie Elvis in Midnight Cowboy oder zumindest in A Star is Born. Da frage ich mich wirklich, auf welchen Grundannahmen deine Besprechungen basieren?

Zu der Aussage, Elvis habe in 31 Spiefilmen (also in 100%) nicht einen einzigen(! Also 0%) Nachweis erbracht, dass er eine vielschichtige Figur glaubhaft hätte darbieten können; Okay, da sind natürlich viele Hintertüren eingebaut. Nennt man jetzt eine bestimmte Rolle, wird die Antwort lauten: "Die ist nicht vielschichtig." Nennt man eine (potenziell) vielschichtige Rolle (die seinen Filmen vermutlich genauso pauschal abgesprochen wird), wird die Antwort sein: "Mag sein, aber das ist nicht glaubhaft."

Gef*ckt eingeschädelt... ;)

Wie kommen Größen der Branche dann dazu, Elvis durch die Bank Talent (könnte immerhin gefördert werden) oder sogar Vermögen zu attestieren?

"He can do anything. He would be a dream to direct. His comedy timing is faultless." - George Cukor

"He had a lot of layers, a lot going on. God, that boy had potential." - Don Siegel

"I hesitate to say he was an instictive actor because that is almost derogatory, saying, 'Well, you know he's just a dumb animal who does things by instinct.' No, he was intelligent enough to understand what a character was and how to play the character simply by being himself through the means of the story." - Walther Matthau

Warum sollten die das sagen? Aus Höflichkeit? Um einmal was zum Thema gesagt zu haben? Weil Ihnen nichts anderes einfiel? Warum hätte Barbra Streisand - zu dem Zeitpunkt einer der größten Starts der Welt - ihn in einem ihren zentralen Filme haben wollen (dem man dies natürlich nicht im Voraus attestieren konnte, der aber ein Kandidat war)? Um damit zu scheitern?

Mir persönlich - um eine Antwort zu geben auf die genannte Behauptung - reicht Follow That Dream, um zu sehe, dass er einen Charakter, der auf den ersten Blick nicht vielschichtig sein soll zu genau dem macht (einem vielschichtigen Charakter) und das Ganze ausgesprochen glaubhaft darzustellen in der Lage ist. Der vermeintlich dumme Hillbilly (Elvis) spielt den vermeintlich dummen Hillbilly (Toby), aber so, dass diejenigen, die genau das erwarten, ins offene Messer laufen. Elvis spielt ihn auch nicht offensichtlich auf "der ist ja in Wirklichkeit ganz anders!", sondern recht subtil. Er macht das so gut, dass neben den beiden Gangstern auch der Zuschauer sich fragen muss: "Ist er wirklich so? Spielt er das nur?" Man könnte sagen, er transzendiert den Charakter.

Für mich nicht nur seine beste Komödie, sondern vielleicht sogar sein bester Film.

It ain't no big thing (But it's growing):
www.discogs.com/user/chrisdave75
Letzte Änderung: 30 Mär 2020 11:42 von Rider.
Folgende Benutzer bedankten sich: Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
30 Mär 2020 13:38 - 30 Mär 2020 14:05 #934344 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Charro - ursprüngliches Script?
Ich denke, dass du Stallone doch unterschätzt. Ich behaupte ja nicht, dass er der größte Schauspieler ever ist, aber besser als viele andere Action-Stars die eben tatsächlich kaum mehr können als evil aus der Wäsche schauen. Und ja, FTD ist sicherlich Elvis beste Leistung als Schauspieler. Was mir aber, um mich mal nicht in Wortklauberei zu verlieren, generell in seinen dramatischen Rollen abgeht ist die Darstellung sich widersprechender Emotionen. Wie ich schon häufiger schrieb macht einen guten Schauspieler mMn aus, dass er Emotionen darstellen kann die mehr sind als "nur".
Also eine Figur darzustellen die nicht nur wütend ist, sondern wo in die Wut auch noch Unsicherheit, oder was auch immer, hineinspielt. Das sehe ich bei Elvis nicht. Und zu Curtis und Matthau .... ja, ich denke durchaus, dass es möglich ist, dass sie das gesagt haben weil sie höflich sein wollten. Sicher wird man sie mal nach ihrer Zusammenarbeit mit Elvis gefragt haben, warum hätten sie sich da den Unmut seiner Fans aufhalsen sollen? Ist das im Showgeschäft sonst üblich? Warum die Streisand Elvis wollte? Wegen der Zugkraft? Um ihn in den Schatten zu stellen? Weil aie ihn, anders als ich, für einen guten Darsteller hielt? Weil sie davon ausging, dass der Umstand, dass er Elvis war und in der Rolle als Elvis gesehen werden würde (was ja gut gepasst hätte) seine eventuellen Mängel als Darsteller kompensiert hätte? Keine Ahnung. Mir fehlt der Glaube daran, dass Elvis so eine Rolle wirklich überzeugend hätte spielen können, aber natürlich werden wir nie erfahren, ob ich mich irre.

Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass Elvis auf der Leinwand immer und ausschließlich grauenhaft war. Aber den Nachweis, dass er eine Rolle wie in A Star ... hätte wuppen können kann ich in seinen Filmen nicht entdecken.
Letzte Änderung: 30 Mär 2020 14:05 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.