file Was sind Eure Adrenalin-Momente in Elvissongs

Mehr
27 Mär 2020 23:52 #934247 von Donald

Meine nicht den Song an sich, sondern die Lachsalven

Die sind natürlich auch wirklich, wirklich großartig und mitreißend! Toll, dass es diese Aufnahme gibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Mär 2020 17:57 - 28 Mär 2020 18:04 #934271 von Rider
My Way - Elvis in Concert
"For what is a man? - What has he got? If not himself then he has naught. To say the words he truly feels, and not the words of one who kneels..." - Dramatischer geht es kaum, bedenkt man die Position des Sängers. Das nennt man wohl "Yearning".

Can't Help Falling in Love - Elvis in Concert
"... falling in love with you... yeah, with you..."

Mystery Train / Tiger Man - Elvis in Person
Der Lacher bei "I am the king of the jungle..." (ab 2:37) und wie die Mannschaft im Anshcluss in eine gefühlte Verlängerung geht, bei der alle noch einmal anziehen.

Love Letters - Single
"And I kiss the name that you signed..." (2:05), die Koloratur, und wie sich alles dann auflöst in dem Meer von Harmoniegesang. Die komplette Love Letters-Session gehört zu meinen Favoriten.

She Thinks I Still Care - Moody Blue
"... where the mem'ry of her ligers everywhere..." (1:09). Der verzweifelte Ausdruck haut mich jedes Mal weg. Die fast gewollte Gewalt, mit der er kommt, um dann komplett sanft zu werden und sich aufzulösen. Der geniale James Burton wirft entsprechend nur einen klagenden Ton ein.

"... then let that silly notion bring her cheers...", und dann dieser Akkordwechsel "Oh how could she ever be so foolish?" Der hat es mir extrem angetan, keine Ahnung warum.

(You're The) Devil in Disguise
Gitarrensolo. Jedes Mal. Ich halte es immer noch für eines der besten der Rockgeschichte. Wie das fließt, der Beat, das Klatschen, der Stopp - "You're the devil in disguise...", der pumpende Bass und der Background. Der perfekt Song.

Was und wie es mir eingefallen ist. Wird sicher fortgesetzt.

It ain't no big thing (But it's growing):
www.discogs.com/user/chrisdave75
Letzte Änderung: 28 Mär 2020 18:04 von Rider.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy, fronk, Greg, Alsterläufer

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Apr 2020 23:50 #934895 von Greg
Da ich die letzten 2 Wochen echt viel zu tun hatte, hab ich wieder keine Muße gefunden zu schreiben. Ich will es aber nicht abreißen lassen…

Ich bin auch sehr dankbar, dass es einige Audiodokumente gibt, auf denen Elvis natürliche Lache verewigt und uns zugänglich gemacht wurden. Grandios würde ich auch noch die „Datin‘“-Outtakes nennen von denen ich als Knirps nicht genug bekam.

Zu den von Dir, Rider, genannten Songs würde ich auch gerne noch eingehen.

My Way:
Absolut nachvollziehbar, dass Dir gerade die 77-Fassung so nah geht. Diese finde ich ebenfalls sehr ansprechend, was weniger an der Gesangsqualität als an dem, wie Du schon geschrieben hast, Drama liegt.
Ich habe die 77er Sachen lange nicht mehr gehört, da…, nah ja es gibt halt Besseres.
Allerdings hab ich die Platte, als ich sie bekam gar nicht mal als schlecht empfunden, da ich die Hintergründe nicht kannte. Ich fand das Intro mit den Fan-Schnipseln total spektakulär. Mit diesem Einstieg und den doch sehr positiven Shots auf dem Cover bin ich von einem Elvis in Normaler Form geblendet worden….

Can’t help…
Tatsächlich gibt mir die in Concert Aufnahme nicht sehr viel…
Für mich gilt in einem ruhigen Moment die Version, ich weiß derzeit nicht wo ich die finde, bei der zunächst das Glockenspiel das Intro gibt und die Jordanaires dann bei „shell I stay…“ einsteigen. Dieser Moment catcht mich regelmäßig.

Mystery Train/Tiger Man
Coole Nummer, geht gut ab. Mir ist der Lacher an dieser Stelle bisher nicht aufgefallen. Danke für den Hinweis.

She thinks I still care
Sorry. Es ist einfach nicht mein Lied.

Devil in Disguise
Absolut Knallernummer! Gebe Dir in allen Punkten Recht. Ähnlich geht es mir bei „Long Lonely Highway“. Sehr coole Nummern mit einem sehr rockigen Elvis in den 60ern.


APP, Du erwähntest noch „My Baby Left me“, danke für den Hinweise. Ich finde, das Intro hat 3 kurz aufeinandertretende Phasen, die absolut gekonnt zusammengestellt sind und einen super Spannungsaufbau kreieren. Das Schlagzeugsolo zu Beginn ist so hart gespielt. Ein unregelmäßiges Macshinengewehr,…dann der Bass der die letzten Sekunden Deines Lebens abzuzählen glaubt, bis schließlich der Gitarren Riff einsetzt, begleitet mit eben dem Bass und Schlagzeug…dann natürlich dieser wütende Klagegesang von Elvis.
Danke für diesen Anreiz. Echt cool!
Und, ja. Mit Love me tender kann ich mir das gut vorstellen, dass es ein Elvis-Fan-Entlarvungs-Gesäusel-Song ist.
Und man weiß nie, soll man dem Erkenner nun dazu beglückwünschen, dass er Elvis kennt oder was soll man mit dieser "jaja..Elvis kenne ich"-Erkenntnis anfangen. Daher....nun ja....ich habe es zuvor verachtet.

Ich würde auch noch gerne ein paar Nummern ins Feuer werfen. Vielleicht findet jemand ebenso gefallen daran.

What Now My Love …. Aloha
Für mich eine Glanzleistung. Ein Spannungsbogen, der seines Gleichen sucht…
Es gibt tatsächlich mehrere Momente die mich flashen. Hat aber auch viel mit dem Arrangement zu tun!
1:14 „My Soul“ so tragisch, dem Mann wurde die Seele genommen
1:40 „here come the Stars“
2:14 „no one would care“
2.28 „die“…..2:30 „What Now My Love“
Und dann das Finale…
2:42
2:51 … ohne Worte
Was ist da los… man kann mich danach als Gänsebraten verkaufen!

And the grass won’t pay no mind
0:08 “Listen Easy”…..oh so sanft
0: 55 “Saying nothing”….dieser Nachdruck, nicht zu viel, nicht zu wenig…auf dem Punkt!

I’m Leavin’
0:40 “Well, I know” Es ist so ein wehleidiger weinerlicher zerbrechlicher Ausdruck in der Stimme, die mich berührt.
1:56 … Es ist so ein sanfter, erbrechlicher Übergang…so unsicher und doch getroffen

Und noch eine Nummer: nicht lachen!

So close, yet so far
Es ist ein Filsong, ich weiß. Er singt aber wie 60/62. So einfühlsam, so sinnlich, so verletzt.
Er macht aus Scheiße Gold.
Und dann der Moment bei
1:25 „and…here am I…“ und
1:55” that’s where you belong” flehendes energisches Verlangen, um
dann wieder “Just step away” aufgebend in sich zusammenzusacken
2:55 “Yet so Far.. from..Pa..raa…diese“ - Finale
Es wirkt besonders gut mit Gefängnisauschnitt!


Bin gespannt, ob ihr eine Meinung dazu habt!
Folgende Benutzer bedankten sich: Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
11 Apr 2020 10:50 - 11 Apr 2020 11:14 #934910 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Was sind Eure Adrenalin-Momente in Elvissongs
Dann schreibe ich mal meine Meinung, wenn es recht ist.

Zum 77'er My Way muss ich sagen: die Version ist deutlich schwächer gesungen als die Aloha Fassung, daher für mich überflüssig. Da die persönliche Tragik mitzuhören (was offenbar viele Fans tun, weshalb die Aufnahme häufig als Tränenzieher und Meisterstück genannt wird) entspricht nicht meiner Persönlichkeit bzw meiner Art Musik zu hören. Ich höre hier nur einen Elvis der bemüht ist, aber trotzdem nicht mehr in der Lage ist die Nummer annähernd so zu bringen wie er das im Normalfall konnte - und das brauche ich nicht.

Bei Can't Help meinst du vermutlich die Filmversion? Die ist toll, auch der Album/Singlemaster ist mMn mit Fug und Recht ein Klassiker, aber die Konzertfassungen sind alle nicht so pralle finde ich. Was jetzt an der In Concert Fassung gut sein soll habe ich nicht verstanden. Absolut unanhörbar in meinen Ohren, von vorne bis hinten unterirdisch schlecht.

So Close.... müsste ich vielleicht mal wieder hören. Es dürfte etliche Jahre her sein, dass ich den Soundtrack gehört habe.

Dem Rest kann ich unbedingt so zustimmen. Alles absolute Burner, oder zumindest (She Thinks) nachvollziehbar für mich, dass einem die Songs eine Gänsehaut bescheren können.
Letzte Änderung: 11 Apr 2020 11:14 von Atomic Powered Poster. Grund: Du sollst nicht drei Dinge gleichzeitig machen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Apr 2020 13:23 - 11 Apr 2020 13:25 #934922 von Rider
Weiter geht es:

Starting Today - Something for Everybody
"No more will I dream..." und dann der Einsatz der Jordanaires. :rose:

What Now, What Next, Where To - Elvis Sing Memphis Tennessee
"Won't heaven send an angel please to tell me what to do? - What now? What next? Where to?" Und dann der kleine Fill von Floyd Cramer mit dem Akkordwechsel und den Jordanaires - wieder mal.

I Met Her Today - Pot Luck With Elvis
"Just when the last bit of pride in me was gone, someone heard me pray and sent me an angel - I met her today..." Und alles, was dann folgt.

It ain't no big thing (But it's growing):
www.discogs.com/user/chrisdave75
Letzte Änderung: 11 Apr 2020 13:25 von Rider.
Folgende Benutzer bedankten sich: Greg

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
11 Apr 2020 16:16 - 11 Apr 2020 16:23 #934926 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Was sind Eure Adrenalin-Momente in Elvissongs
Ant the Grass .... ist übrigens auch so ein Favorit von mir, eine Nummer die ich nicht so irre oft höre, die mich aber immer mitnimmt. Da steckt viel Feingefühl drin - die Steigerung im Refrain ist erstklssig dosiert. Dynamisch, aber nicht überzogen. Es machte eben schon einen Unterschied, dass Elvis 69 so motiviert war einen richtigen Produzenten an seiner Seite hatte, denn in späteren Jahren hätte er seine Gesangsspur sicherlich nicht mehr neu eingesungen. Die Aufnahme die er live mit der Band gemacht hat ist hübsch, aber der Steigerung fehltt die scheinbar mühelose Eleganz und Makellosigkeit die den Master so schön macht. Eine wunderbare Aufnahme und eine Gänsehautnummer von A-Z.
Letzte Änderung: 11 Apr 2020 16:23 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
12 Apr 2020 18:37 #935010 von Greg
Rider, meintest Du die „Love letters“ 66er-Version. Da bin ich bei Dir. In der HGTA-Session hat Elvis sich echt ins Zeug gelegt, um wieder authentische Musik zu machen für die er brennt.
Das kann man sehr gut hören, wie ich finde.

Ich finde auch in den „wichtigen“ Sessions (keine Filmsessions) Anfang der 60er konnte er kaum etwas falsch machen. „I met her today“ wurde, meine ich, zusammen mit „Anything that’s part of you“ aufgenommen, welche bei mir zu der Kategorie „Durchweg wunderschön“ zählen und ich keine einzelne Zeile benennen könnte, die speziell hervorzuheben wäre. Es ist für mich durchweg ein Hightlight.


APP, gibt es tatsächlich eine Live-Aufnahme von „And the grass…“?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Apr 2020 17:49 #935168 von Greg
Hallo APP, Du meintest, dass der master-track nochmal von Elvis neu besungen wurde. Hat etwas gedauert, bis ich darauf kam.
:klatsch:
Naja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Ich hatte kurz (2 Tage lang) die Hoffnung, es gäbe tatsächlich eine Konzert-Aufnahme. Aber ich befürchte, es wäre für eine Live-Darbietung keine gute Wahl gewesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Apr 2020 18:24 #935174 von Rider

Rider, meintest Du die „Love letters“ 66er-Version. Da bin ich bei Dir. In der HGTA-Session hat Elvis sich echt ins Zeug gelegt, um wieder authentische Musik zu machen für die er brennt.
Das kann man sehr gut hören, wie ich finde.

Die HGTA-Session gehören mit bzw. sind vermutlich mein persönlicher Favorit. Zusammen mit der Guitar Man- und U. S. Male-/Stay Away- bis hin zu den LALLAL-Sessions.

Und ja, natürlich meinte ich die 1966er Aufnahme von Love Letters. Absolut magisch.

It ain't no big thing (But it's growing):
www.discogs.com/user/chrisdave75

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Apr 2020 22:15 #935183 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Was sind Eure Adrenalin-Momente in Elvissongs

Hallo APP, Du meintest, dass der master-track nochmal von Elvis neu besungen wurde. Hat etwas gedauert, bis ich darauf kam.
:klatsch:
Naja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Ich hatte kurz (2 Tage lang) die Hoffnung, es gäbe tatsächlich eine Konzert-Aufnahme. Aber ich befürchte, es wäre für eine Live-Darbietung keine gute Wahl gewesen.


Oh sorry, darauf wollte ich dich noch hinweisen, dass du das falsch verstanden hattest. Ich glaube auch nicht, dass der Song (zumindest in dieser Form) live funktioniert hätte. Auch bei z.B. In The Ghetto fehlt mir live die Konzentration der Studiofassung. Hier hätte das ähnlich sein können. Nicht, dass die Nummer grundsätzlich nicht in einem Konzert funktionieren würde, aber so wie Elvis Show grundsätzlich angelegt war denke ich nicht, dass er oder die Zuschauer die Ruhe und Demut für so eine subtlile Nummer aufgebracht hätten. Was jetzt keine Kritik sein soll und auch nur meine Vermutung darstellt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Apr 2020 22:48 #935187 von Greg
Kein Problem, ich bin ja dann selber noch drauf gekommen.

Ja, sehe ich genau so. Ich finde gerade "And the grass..." ist ein so sensibler Song, dessen Intimität gerade in einem Konzert von einem Elvis, dessen Image zu jener Zeit vro allen Dingen durch Dynamik und Power geprägt ist, nicht aufs Publikum hätte überspringen können. Man erwartete eben pure Energy. "In the Ghetto" war in den Charts vertreten und das Publikum auf diese Nummer vorbereitet, weshalb es nicht wie ein Fremdkörper empfunden wurde. So ein aktueller Hit wurde wiederum erwartet. Die Livefassung von In The Ghetto wurde allerdings der Aussage und Kraft des Songs bei weitem nicht gerecht.

Ähnlich empfinde ich auch die Darbietungen von "This is the Story" und "Inherit The Wind", welche ich als Studio-Aufnahme sehr schätze, aber live doch eher unglücklich empfinde. Irgendwie war Elvis noch nicht reif genug für diese Art Musik (Drama) vor live Publikum.
Das entwickelte sich erst in den Folgejahren.

Die Pop/Soul/Rock (Was ist es eigentlic)-Nummer "Rubberneckin" wiederum ist auch irgendwie live kein Sechser im Lotto.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Apr 2020 22:54 #935188 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Was sind Eure Adrenalin-Momente in Elvissongs
Ja, aber der Nummer merkt man auch an, dass sie zwar geprobt wurde, aber nicht so in Fleisch und Blut übergegangen ist, dass das wirklich funzt.

Und was die Balladen betrifft: das hast du wunderbar auf den Punkt gebracht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
14 Apr 2020 22:56 - 14 Apr 2020 22:56 #935189 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Was sind Eure Adrenalin-Momente in Elvissongs
Von den 69'er Live-Raritäten funktioniert für mich eigentlich nur Reconsider Baby richtig gut. Der Rest ist nett zu haben, schön das mal gehört zu haben, aber alles nix was mich wirklich mitnimmt.
Letzte Änderung: 14 Apr 2020 22:56 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
15 Apr 2020 12:33 #935203 von Isarnixxe

Meine nicht den Song an sich, sondern die Lachsalven


die Aufnahme hat bei mir einen expliziten Platz. Ich höre Elvis einfach gerne beim Lachen zu, es nimmt mich positiv mit.

Ich kenne da noch so einen Lachanfall, der war bei den Takes zu "she wears my ring".
Da kam er über die erste Zeile einfach nicht hinaus - wer weis an wen er dabei gedacht hat oder nicht denken wollte:)
Jedenfalls der Rest lachte kräftig mit, besonders Charly.
Leider habe ich nicht die kpl. Takes dazu.

…. und der war auch nicht schlecht - "young and beautiful" gleich bei der ersten Strophe:
you're so young and beautiful and i love you so
your lips so red, your eyes that shine
shame the stars that glow
die vorletzte Zeile bzw. den "glow" sang er so "hingebungsvoll" dass der Aufnahmeleiter meinte er wolle keinen Sonnenbrand -
da war bestimmt jede Ecke in dem Studio ausgeleuchtet …..

Mein Gänsehautsong ist u.a. stand by me
Folgende Benutzer bedankten sich: Greg, Ronny57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
17 Apr 2020 00:08 #935319 von Greg
Da ich dem Lied "She wears my ring" leider nichts abgewinnen konnte, hab ich mich auch noch nicht mit den Outtakes beschäftigt. Das werde ich bei Gelegenheit mal angehen. Danke für den Tip, denn auch ich freue mich immer sehr über die sehr ansteckende Lache von Elvis.

"Stand by me" finde ich auch sehr magisch. Die Stimme der HGTA-Sessions ist nach meinem Empfinden unheimlich tiefgründig. Er singt, als hätte er seine Bestimmung gefunden. Sehr selbstsicher und sensibel.
"...When the world is tossing me..." wunderschön.
Auch wenn es für mich ebenfalls etwas zerbrechlich klingt, da er wahrscheinlich ingolge der uninspirierenden Film-Soundtracks etwas nachlässig mit den Übungseinheiten für seine Stimme umgegangen zu sein scheint, springt der Funken auf mich über.
Er klnigt gereifter als 60-62, die Lieder wirken getragener. Was ich nicht besser oder schlechter finde. Es hat einen eigenen Charm.

Mein Gospel-Highlight ist noch:

"I Believe In The Man In The Sky"
Für mich ein Meisterwerk. Daher wollte ich es erst nicht nennen, da die Gänseheit fast durchweg vorhanden ist.
Ich möchte einige Stellen nennen:
Gleich in der ersten Zeile zeigt er die Bandbreite seiner Gesangeskunst, die im Verlauf des Liedes immer weiter gesteigert wird.
Es ist ein Wecselspiel aller Finessen. Ähnlich habe ich es bisher noch beim Klasskier "A Fool Such As I" empfunden. Ebenfalls ein sehr gern gehörtes Musikstück von mir.
ca. 0:53" .. my eyes may grow dime" Wow...Gänsehaut
1:08"...is all I may be" und wieder kribbelt es mich..
Und dann das 1:50 "Yes..I'm singing..." es entlädt sich die Energy die sich bis dahin angestaut hat, um sich dann wieder in sensible Stimmung zurückzuziehen. Leider endet es für mich viel zu früh und zu abrupt.
Es könnte ruhig noch ein Minütchen weitergehen.
Folgende Benutzer bedankten sich: fronk, Alsterläufer, Atomic Powered Poster, Rider, Isarnixxe

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.