file Elvis Gitarrenspiel

Mehr
18 Mai 2019 03:01 #920453 von Earth Boy
Elvis Gitarrenspiel wurde erstellt von Earth Boy


Gerade ein Video entdeckt, wo jemand belegt, dass Elvis der Gitarre Töne entlocken konnte. Ich wusste allerdings nicht, dass das strittig gewesen wäre. Er geht dabei auch auf Elvis Spiel ein.


Von ihm habe ich auch das Video gefunden.

Folgende Benutzer bedankten sich: fronk

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mai 2019 11:40 - 19 Mai 2019 11:52 #920483 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Strittig? Das höre ich auch zum ersten Mal.
Gut, Elvis war jetzt kein überragender Gitarrenvirtuose, diesen Anspruch hatte er wohl selber auch gar nicht gehabt.
Er spielte ganz passabel, aber auch nicht mehr, was auch vollkommen ausreichte.
Das wird auch beim Comeback-Spezial sehr deutlich.
Jeder der selbst einwenig spielen kann, weiß, dass es nichts einfacheres gibt, als ein paar Blues-Akkorde.
Wie ich mal gelesen hatte, soll er einmal selbst über sich gesagt haben, dass er nicht besonders gut Gitarre spielen kann.

Freitags fahre ich immer Diesel!
Letzte Änderung: 19 Mai 2019 11:52 von Whitehaven.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Nov 2019 12:02 - 28 Nov 2019 14:02 #928338 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Dieser und die nächsten 32 Beiträge entstammen diesem Thread.
Earth Boy



Auf Army habe ich auch getippt, aber das passende Foto jetzt nicht gefunden.

Dabei ist mir etwas anderes aufgefallen:

Auf fast allen Bildern "Elvis playing guitar" hat er den gleichen Griff (ich weiß nicht, welcher das ist):



Und ein Foto, wo er den Akkord spielt wie ganz oben, habe ich überhaupt nicht gefunden.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 28 Nov 2019 14:02 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
26 Nov 2019 12:17 #928341 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Ist ein E was er da spielt. Wenn Elvis einen Song auf dem Grundton E gespielt hat, dann spielte er auch immer den gleichen Lauf aus den (einzeln angeschlagenen) Tönen A,B,H und dann zum E Akkord. Sieht und hört man etwa im NBC Special bei jeder sich bietenden Gelegenheit, aber auch auf z.B. bei One Night zu hören und bei den wenigen Aufnahmen aus den 70's wo er Gitarre gespielt hat. Live etwa bei Blue Christmas. Stand ein Song in A hat er den Lauf nie gespielt, dabei hätte er das easy gekonnt, einfach mit den Fingern einen tiefer ansetzen. War schön ein bisschen limitiert als Instrumentalist, vor allem aber hört man bei ihm überhaupt keine Entwicklung, was angesichts der Tatsache, dass er ständig von absoluten Cracks umgeben war (denen man ja zumindest ein bisschen was abschauen hätte können) schon überrascht.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alsterläufer, Honeybee

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Nov 2019 12:20 #928342 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Daran kann man aber auch sehen, wie wenig er nötig hatte. Eigentlich hätte er seine Gitarre auch ganz weg lassen können. Ich glaube nicht, dass er nur eine Platte weniger verkauft hätte.
Aber sich immer stur mit nem E-Griff ablichten lassen - da gehört schon eine gewisse Sturheit dazu.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Nov 2019 13:00 #928344 von fronk
fronk antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Na dann lag ich mit meiner Vermutung ja gar nicht so falsch. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Nov 2019 15:42 - 26 Nov 2019 15:43 #928348 von DumbAngel
DumbAngel antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Der Akkord, den Elvis auf dem obigen Bild greift, scheint mir eher ein H7-Akkord zu sein. Der Ringfinger liegt etwas tiefer, als er beim E-Akkord liegen müsste, der Zeigefinger sieht aus, als würde er auf der D-Saite sein und nicht auf der G-Saite, wie es für das E nötig wäre. Kann man aber aus der Perspektive auch nicht genau sagen.
Ob das gefakte Bild Elvis' Körper zeigt, weiß ich nicht. Eigentlich griff er keine großen Barré-Akkorde, sondern immer nur die kleinen, soweit ich das im Blick habe.

Elvis hat sich schon ein bisschen weiterentwickelt als Gitarrist. Aber im Großen und Ganzen hat er halt "nur" Rhythmus gespielt (und war dabei sogar ganz gut). Man hat nur ganz wenig, und dann auch nur kurze Beispiele, wo er mal mehr spielt. Daheim hat er wohl mehr am Piano gespielt und hat sich darauf konzentriert.
Insgesamt blieb er natürlich auf einem durchschnittlichen Niveau. Aber da er die besten Instrumentalisten im Geschäft zur Verfügung stehen hatte, war etwas anderes auch nicht nötig. Und außerdem, auch wenn das natürlich nicht eine bewusste Entscheidung war, verlangt die Musik, die Elvis spielte, auch nicht unbedingt technische Finesse, sondern eher einen soliden Rhythmus.
Letzte Änderung: 26 Nov 2019 15:43 von DumbAngel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy, Alsterläufer, Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
26 Nov 2019 21:20 - 26 Nov 2019 21:30 #928367 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Ich glaube mit dem H7 hast du recht. Hab da zu oberflächlich hingesehen.

Davon abgesehen sehe ich allerdings gar keine Weiterentwicklung in seinem Spiel. Woran genau machst du die fest?
Elvis hätte auch durchaus mehr Skills gebraucht für "seine" Musik (wenn er sich denn selbst hätte begleiten wollen, was natürlich nicht nötig war). Es hatte jedenfalls schon Gründe, warum er später nur noch selten selbst zur Gitarre griff. Schon Ende der 50'er waren die meisten Stücke von den Akkorden her viel zu komplex für seine Fähigkeiten. Danach war, abgesehen von dem einen oder anderen Blues oder Rock'n'Roll oder ganz simplen Country-Stück, doch nicht ohne Grund sense mit Elvis an der Gitarre. Auch sehe ich seine Fähigkeiten durchaus nicht so positiv. Klar, bei Sun oder im NBC Special reichte das, einfach weil Elvis ein tolles Rhythmusgefühl hatte. Aber mehr als allersimpelstes Geschrammel mit den einfachsten Anfängerakkorden habe ich von ihm nie gehört. Nicht selten nervt er dann als Gitarrist auch eher, weil er bei etwas subtileren Stücken jedwedes Feingefühl und jede Technik vermissen lässt.
Letzte Änderung: 26 Nov 2019 21:30 von Atomic Powered Poster.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Nov 2019 23:50 #928393 von DumbAngel
DumbAngel antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Es ist einfach eine größere Sicher- und Vertrautheit im Umgang mit der Gitarre zu spüren. Er fängt mit der Zeit an, Bassläufe zu spielen und ein paar Blues-runs, was anfangs noch kaum von ihm zu hören war. Auch Momente wie die Instrumentalversion von "Danny boy" während der Proben zur Sit Down Session (die wahrscheinlich von ihm gespielt wird) zeigen, dass er ein bisschen was aufgeschnappt hat.
Aber es ist insgesamt natürlich nur sehr oberflächlich zu beschreiben, weil wir so wenig Beispiele haben.

Elvis' stilistisches Repertoire hat sich übrigens nicht sehr geändert in späteren Jahren. Es waren immernoch größtenteils Countrystücke u.ä., nur hat man eben mehr Instrumente verwendet. Mal ein Stück wie "My boy" oder so dazwischen, ok. Aber insgesamt hätte er nicht viel Probleme gehabt haben dürfen, hätte er sich dabei begleiten wollen. Die Akkorde hätte er gekannt. Er hat sowieso mehr als nur die immer mal wieder genannten drei "Schrammelakkorde" gekannt (andernfalls hätte er ja immer in derselben Tonart spielen müssen, was nachweislich nicht der Fall war). Er hatte halt keine Jazz-Akkorde o.ä. drauf, soweit wir wissen. Damit ist er aber auch im Rockbereich nicht alleine. Barré-Akkorde konnte er, damit ist man dann sowieso recht gut bedient. Dass er später nicht mehr viel oder überhaupt gespielt hat liegt daran, dass er es nicht brauchte. Er hatte Burton und Wilkinson, bzw im Studio andere Top-Musiker. Da hatte er genug Ruhe, um sich auf seinen Gesang zu konzentrieren und das war es ja auch, als was er sich gesehen hat - als Sänger. Aber ich wüsste jetzt nicht, bei welchen Stücken, die Elvis in späteren Jahren brachte (seien es nun die späteren 50er oder die 70er), er in der Theorie große Probleme gehabt hätte, sich auf der Gitarre zu begleiten, den ein oder anderen komplexeren Song mal beiseite gelassen.


Bei H7 bin ich mir übrigens nicht ganz sicher, weil der kleine Finger dafür nicht an der richtigen Position scheint. Aber man kann einfach nicht gut genug erkennen, wie es aussieht.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy, Alsterläufer, Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
27 Nov 2019 00:02 #928395 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Interessante Diskussion, der ich morgen einen eigenen Thread spendieren werde. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
27 Nov 2019 00:26 - 27 Nov 2019 00:37 #928396 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Gitarrenspiel

DumbAngel schrieb: Es ist einfach eine größere Sicher- und Vertrautheit im Umgang mit der Gitarre zu spüren. Er fängt mit der Zeit an, Bassläufe zu spielen und ein paar Blues-runs, was anfangs noch kaum von ihm zu hören war. Auch Momente wie die Instrumentalversion von "Danny boy" während der Proben zur Sit Down Session (die wahrscheinlich von ihm gespielt wird) zeigen, dass er ein bisschen was aufgeschnappt hat.
Aber es ist insgesamt natürlich nur sehr oberflächlich zu beschreiben, weil wir so wenig Beispiele haben.


in der Tat sehe ich hier das Problem. Zumal ich die ganzen nicht professionellen Aufnahmen nicht so verinnerlicht habe. Allerdings zeigen diese Aufnahmen wo er dann mal einige Läufe spielt vorrangig wie dilettantisch er da zugange war. Das ist alles nur als absolutes Anfängerniveau zu bezeichnen. Gut möglich, dass er sich tatsächlich mehr getraut hat. Mehr gekonnt ist allerdings noch mal was anderes.

Elvis' stilistisches Repertoire hat sich übrigens nicht sehr geändert in späteren Jahren. Es waren immernoch größtenteils Countrystücke u.ä., nur hat man eben mehr Instrumente verwendet.


Neh, so ganz stimmt das nicht. Das waren zwar im Kern tatsächlich häufig Countrysongs, aber die wurden eben nicht so gerade runtergespielt wie die SUN Singles oder One Night. Das war vom Feeling und vom Timing im Zusammenspiel zu komplex für Elvis, und alles was über Grundakkorde hinausging war für Elvis offenbar nicht zu stemmen. Und Burton & Co haben eben genau hier die eigentlich (nicht immer, aber häufig) simplen Songs mit interessanten Akkordvarianten/Übergängen aufgebrochen.
Ein durchschrammelnder Elvis wäre da immens kontraproduktiv gewesen. Der störte ja im Grunde schon bei Don`t Be Cruel in der Ed Sullivan Show.

Die Akkorde hätte er gekannt. Er hat sowieso mehr als nur die immer mal wieder genannten drei "Schrammelakkorde" gekannt (andernfalls hätte er ja immer in derselben Tonart spielen müssen, was nachweislich nicht der Fall war).


Neh, das habe ich nicht gemeint. Natürlich hat er auch Songs in D,A oder G gespielt. Aber alles eben immer nur in den einfachen Varianten. Und die reichten eben nicht.

Barré-Akkorde konnte er, damit ist man dann sowieso recht gut bedient.


Nicht wirklich, da er den Zeigefinger nicht richtig eingesetzt hat, ihn nicht über den kompletten Bund gelegt hat, was ihm auch hier Variationen des jeweils angeschlagenen Akkords erschwerte bzw unmöglich machte. Ich habe jedenfalls nie gehört / gesehen, dass er diese, im Grunde oft simplen, Variationen gespielt hätte. Hätte er aber zwingend gemusst, wenn er sich zu was komplexeren als Lawdy Miss Clawdy oder eben One Night hätte selbst begleiten wollen. Da wo er es versucht hat (True Love Travels … oder auch nur beim vergleichsweise simplen Shoppin Arround in E (bei den Outtakes, der Master ist dann glaube ich in F, was er nicht gebacken bekommen hat bzw hätte) ist er ein Störfaktor.

Dass er später nicht mehr viel oder überhaupt gespielt hat liegt daran, dass er es nicht brauchte.


Natürlich brauchte er das nicht, dass er es allerdings gekonnt hätte ist mehr als zweifelhaft. Ich kenne keinen aufgenommen Beweis seiner Gitarrenkniffe der nahelegt, dass er dazu in der Lage gewesen wäre. Man höre sich mal die Heimaufnahme von 73 bei den Thompsons an. Das gleiche Geschrummel und Geschrammel wie in den 50èrn. Ist ja auch nicht schlimm, schließlich war er Sänger, kein Gitarrist. Aber man muss da auch nicht mehr draus machen als es war.

Bei H7 bin ich mir übrigens nicht ganz sicher, weil der kleine Finger dafür nicht an der richtigen Position scheint. Aber man kann einfach nicht gut genug erkennen, wie es aussieht.


Genau das brachte mich beim oberflächlichen Blick auf das E. Allerdings stimmen die anderen Finger und es ist gut möglich, dass er gerade den Akkord wechselt. Möglicherweise spielt er auch nur ein H, was er allerdings sonst nie getan hat.
Letzte Änderung: 27 Nov 2019 00:37 von Atomic Powered Poster.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
27 Nov 2019 00:51 #928397 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Sicher kennt ihr die Aufnahmen von 56 von der USS Hancock aus der Milton Berle Show.
Liegt es an der Aufnahme oder haben die wirklich so schlecht gespielt? Das hört sich richtig schief an!

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
27 Nov 2019 01:00 #928399 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Hier ein paar Beispiele: immer derselbe Akkord
















Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
27 Nov 2019 06:40 - 27 Nov 2019 06:42 #928401 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Gitarrenspiel
Bei zwei von den Bildern hin ich mir nicht sicher, ob das nicht doch ein H ist wieder einmal. In seinen Filmen greift er nicht selten auch die Akkorde G,C,D meine ich mich zu erinnern. Hat allerdings mit der zu hörenden Musik meist wenig bis nichts zu tun.

Noch mal zu Elvis Limitierungen als Gitarrist.

Das "beeindruckendste" was Elvis als Gitarrist geleistet hat ist vermutlich Baby What You Want Me To Do - und exakt dort erkennt man deutlich, dass er kein Gitarrist war.

Nicht nur, dass er den bluesigen Lauf mit dem der Song beginnt komplett mit dem Zeigefinger spielt und nicht, wie ein Gitarrist das täte, den Ringfinger und den kleinen Finger benutzt um in die Bünde vier und fünf zu greifen, er spielt auch bei dem sich anschließenden Lauf bei dem er im zweiten Bund so ein bisschen Fingerfertigkeit behauptet, wenn er nicht wild die Akkorde durchschrammelt, immer das gleiche. Er variiert bei diesem Lauf weder das simple Timing, noch die Lautstärke, noch die Tonfolge. Weder bei den Aufnahmen von 68, noch 69, noch bei der einen Heimaufnahme die mir spontan geläufig ist ändert er sein Spiel. Das zeigt deutlich, dass er hier einfach etwas abruft, dass er schlicht auswendig gelernt hat. Das verrät, dass er über kein besonders ausgeprägtes Verständnis für das Instrument und seine Möglichkeiten verfügte. Ein Amateur der zwischendurch mal klimpert ruft halt das ab, was er mal irgendwo aufgeschnappt hat, ein Gitarrist würde spätestens beim zweiten Durchlauf variieren. Eben Tempo, Volumen und die Tonfolge bzw an der Stelle was komplett anderes einfügen. Was jetzt nicht bedeuten soll, dass die Nummer nicht geil ist.
Letzte Änderung: 27 Nov 2019 06:42 von Atomic Powered Poster.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy, Alsterläufer

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
27 Nov 2019 06:46 #928402 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Gitarrenspiel

Honeybee schrieb: Sicher kennt ihr die Aufnahmen von 56 von der USS Hancock aus der Milton Berle Show.
Liegt es an der Aufnahme oder haben die wirklich so schlecht gespielt? Das hört sich richtig schief an!


Gaaaaaanz kurz noch mal reingehört. Elvis Gitarre ist einfach total verstimmt, was an den örtlichen Gegebenheiten, den Temperaturen draußen, gelegen haben dürfte. Ansonsten scheinen die wie immer zu spielen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.