file Colonel Parker und Elvis

Mehr
19 Mai 2019 09:36 #920481 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf Colonel Parker und Elvis
In einem Interview soll einmal Lamar Fike gesagt haben:
Zitat:
"Elvis wollte unbedingt eine Europa-Tour machen. Er sah, wie erfolgreich die Rolling Stones und die Beatles waren und das weckte seinen Wettbewerbsgeist. Können sie sich vorstellen, wie erfolgreich Elvis in Europa gewesen wäre?" Aber der Colonel hatte ständig einen Grund, warum man nicht dorthin sollte. Er nannte Sicherheitsprobleme, Steuerprobleme, Technische- und Produktionsprobleme. Wer weiß, was noch alles? Elvis wurde dann immer sauer, meinte, er würde den Colonel zur Rede stellen und würde trotzdem die Tour machen, aber am Ende gab er immer klein bei.
Zitatende

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mai 2019 15:13 - 19 Mai 2019 15:22 #920486 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Aus diesem Zitat erkennt man deutlich, dass Leute wie Fike oder Geller viel zu wenig mit geschäftlichen Dingen zu tun hatten, als das deren Aussage für mich irgend eine Wertigkeit hätten. Das ist so, als ob einem ein Freund von seinem Verhältnis zu seinem Vorgesetzten erzählt und man aufgrund der Worte des Freundes, der die Dinge erzählt bekommen hat, glaubwürdig Schlüsse über das Geschäftsgebaren des Vorgesetzten ziehen wollte.

Wohingegen Esposito, der näher auch am Colonel dran war, mehr mitbekommen hat. Dadurch kann man ihm natürlich auch den Vorwurf der Voreingenommenheit machen, da er auch ein freundschaftliches Verhältnis zum Colonel hatte.

Noch zwei Anmerkungen:

Der Hinweis auf die Tourneen der Beatles dürfte eine lückenhafte Erinnerung sein, denn die Beatles gingen 1966 das letzte Mal auf Tour und diese Tourneen fanden auch oft in den nicht großen Hallen dieser Welt statt und nur ausnahmsweise in Stadien. Davon abgesehen waren die Beatles Tourneen teilweise Ochsentouren von denen ich mir schwer vorstellen kann, dass Elvis sich das hätte antun wollen.

Das einzige Buch von Nash, welches ich habe, ist das, wo sie Fike, Lacker und Smith interviewt und dort offenbart sich, welche geistigen Tiefflieger die drei waren. Von daher für mich persönlich keine Quellen, denen ich große Bedeutung beimesse.
Letzte Änderung: 19 Mai 2019 15:22 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mai 2019 18:02 #920499 von Donald
Donald antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Und fraglich wäre auch noch, in welchem Rahmen Elvis das zu wem gesagt hatte, und OB er es tatsächlich gesagt hatte. Unser Mann hatte ja leider die Neigung, Leuten das zu sagen, was er glaubte, was diese hören wollten. Da kann man gerne mal in Interviews einen raushauen, von wegen "gerne auf Welttournee gehen", und sich dann danach damit rausreden, dass es irgendwelche Gründe gibt, die dies nicht ermöglichen, aber für die er nix kann. Und im Zweifel können alle anderen immer noch die Schuld auf den bösen Colonel schieben. Der, wenn er denn überhaupt dafür verantwortlich wäre, genau wüsste, dass er so etwas mit Elvis spätestens Anfang/Mitte der 70er Jahre kaum noch hätte machen können... Ich finde, meine persönliche Meinung, dass er Elvis im Grunde genommen damit nur geschützt hatte. Und Elvis nahm dies stillschweigend und dankbar hin.
WENN er das tatsächlich anders gesehen hätte, er hätte ja gekonnt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mai 2019 19:44 #920500 von Lonegan
Lonegan antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Gibt es eigentlich überhaupt belastbare Infos, bezüglich lukrativer Angebote aus dem Ausland?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
19 Mai 2019 19:54 #920501 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Ich kenne nur so unbelegte Quatsch-Aussagen von irgendwelchen Spinnern. Dieser eine Typ aus Deutschland, der 76 (oder so) diese Bio geschrieben hat (habe das Buch irgendwo, bin allerdings zu müde um nachzusehen wie der heißt), der hatte ja ein Angebot im Gepäck. Ernst nehmen kann man das natürlemant nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mai 2019 19:55 #920502 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Colonel Parker und Elvis

Atomic Powered Poster schrieb: Ich kenne nur so unbelegte Quatsch-Aussagen von irgendwelchen Spinnern. Dieser eine Typ aus Deutschland, der 76 (oder so) diese Bio geschrieben hat (habe das Buch irgendwo, bin allerdings zu müde um nachzusehen wie der heißt), der hatte ja ein Angebot im Gepäck. Ernst nehmen kann man das natürlemant nicht.


Mike E. Rodger. Mein erstes Elvis Buch :up:
Folgende Benutzer bedankten sich: Atomic Powered Poster

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
19 Mai 2019 20:02 #920504 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Ja richtig, den Namen hatte ich nicht mehr parat, danke.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mai 2019 20:17 #920507 von Lonegan
Lonegan antwortete auf Colonel Parker und Elvis

Atomic Powered Poster schrieb: Ich kenne nur so unbelegte Quatsch-Aussagen von irgendwelchen Spinnern. Dieser eine Typ aus Deutschland, der 76 (oder so) diese Bio geschrieben hat (habe das Buch irgendwo, bin allerdings zu müde um nachzusehen wie der heißt), der hatte ja ein Angebot im Gepäck. Ernst nehmen kann man das natürlemant nicht.


Ja, die Story kenne ich natürlich auch. Die wurde hier von MW mal schwer auseinandergenommen. Lange her.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
19 Mai 2019 20:26 #920508 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Soweit ich mich an das Buch erinnere kam der da einfach an mit einem nicht weiter untermauerten "Angebot", offensichtlich nicht seriös vorbereitet, ohne Termin, vorherige Absprachen. .. was weiß ich. Ich hab von den Gepflogenheiten der Branche keinen Dunst. Die "Organisation" (Hüstel) von zwei/drei Hardcore-Punk Konzerten im örtlichen JuZ ist das "Eindrucksvollste" (erneutes Hüsteln) was ich an Erfahrung in dem Bereich zu biten habe. Aber selbst ich kann mir nicht vorstellen, dass man so vorgeht, wenn man Ahnung von dem Geschäft hat bzw sein Angebot ernst meint.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mai 2019 20:29 #920509 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Ich denke es ist mehr als wahrscheinlich, dass es, wenn es ernst geworden wäre, gute Angebote von seriösen Veranstaltern gegeben hätte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
19 Mai 2019 20:44 #920512 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Das zieht wohl niemand in Zweifel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mai 2019 21:23 #920514 von Lonegan
Lonegan antwortete auf Colonel Parker und Elvis

Earth Boy schrieb: Ich denke es ist mehr als wahrscheinlich, dass es, wenn es ernst geworden wäre, gute Angebote von seriösen Veranstaltern gegeben hätte.


Also hat Elvis, neben allem anderen, auch " America first" erfunden und wurde von Trump auch völlig zurecht postum geehrt.:up:
Folgende Benutzer bedankten sich: Andre666Blfd

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Alsterläufer
  • Alsterläufers Avatar
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
20 Mai 2019 22:39 #920525 von Alsterläufer
Alsterläufer antwortete auf Colonel Parker und Elvis

Lonegan schrieb:

Earth Boy schrieb: Ich denke es ist mehr als wahrscheinlich, dass es, wenn es ernst geworden wäre, gute Angebote von seriösen Veranstaltern gegeben hätte.


Also hat Elvis, neben allem anderen, auch " America first" erfunden und wurde von Trump auch völlig zurecht postum geehrt.:up:


:grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Mai 2019 22:55 #920529 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Mir ist rätselhaft, wie ein "Illegaler" der Army beitreten kann. Fällt das nicht auf beim Erstellen der Papiere?
Und überhaupt: Parker hat sich ja nicht versteckt - hat nie jemand gefragt, wer das überhaupt ist? Gerade Ende der 50er in Hollywood, wo man durchaus verhaftet wurde, wenn man nicht die richtige Gesinnung trug.
Ich will damit sagen, die amerikanischen Behörden haben doch die Augen offen gehalten.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Mai 2019 02:07 - 21 Mai 2019 03:37 #920535 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf Colonel Parker und Elvis
Parker soll das erste Mal mit 17 Jahren von Rotterdam aus mit dem Schiff illegal in die USA eingereist sein.
Arbeitete dort als illegaler Einwanderer u.a. wohl bei einer Zeltshow, bevor man ihn erwischte und er zurück musste.
Der zweite Versuch mit 20 Jahren ( 1929 ) war dann erfolgreicher!

Man sollte dazu Wissen, dass es in den USA keine Meldepflicht gab und bis heute gibt!
Auch gab es zu damaligen Zeit keine Ausweispapiere im heutigen Sinne, wie z.B. einen Personalausweis.

Das wichtigste Dokument in der damaligen Zeit war die Geburtsurkunde, die ohne Frage leicht zu manipulieren war.
Zitat:
Obwohl erste Registrierungen, englischen Vorbildern folgend, schon 1639 in der Massachusetts Bay Colony eingeführt wurden, bestanden sogar im Jahr 1833 nur in sechs Städten (Boston, New York, Philadelphia, Baltimore, New Orleans) tatsächlich Geburts- und Sterberegister. Ein staatliches Geburtsregister wurde zuerst durch Lemuel Shattuck 1844 in Massachusetts eingeführt und zunächst nur zögerlich von anderen Bundesstaaten aufgegriffen. Erst 1902 wurde auf Initiative des United States Census Bureau ein nationales Geburtsregister eingeführt. Bedeutung abseits statistischer Zwecke, für einzelne Bürger, erlangten diese erst in den 1930er Jahren, als zum ersten Mal für zahlreiche Bürger die Notwendigkeit bestand, nicht nur ihre Staatsangehörigkeit, sondern auch ihr Lebensalter nachzuweisen.

Während des Zweiten Weltkrieges wurden zudem Gesetze gegen die Beschäftigung von Ausländern erlassen, die einen Nachweis der Staatsbürgerschaft erforderlich machten.

Noch 1940 hatten abgeschätzt 55 Millionen US-Bürger keine Geburtsurkunde.
Zitatende.
de.m.wikipedia.org/wiki/Ausweis_(Vereinigte_Staaten)

Also war es ein leichtes, sich illegal in den Staaten aufzuhalten und zu bewegen, wenn man erst einmal ins Land gekommen war.

Zumal Parker ein abgewichstes und helles Bürschchen war, sonst wäre er nicht das geworden, was er letztendlich wurde.
Ein Schlitzohr und mit allen Wasser gewaschener knallharter Geschäftsmann!

Nachdem van Kuijk aus der Army um ca. 1932  unehrenhaft Entlassen wurde  soll er sich den Namen seines ehemaligen Vorgesetzten Thomas Parker geliehen haben und aus Andreas Cornelis van Kuijk wurde Thomas Andrew Parker, geboren in Huntington, West Virginia.
Als Elvis Presley Enterprises dann im Jahr 1982 eine Klage gegen den Colonel anstrengte und ihm eine juristische Auseinandersetzung drohte . Musste Parker seine wahre Identität und Herkunft preisgeben.

Bis in die heutige Zeit, ist die Sozialversicherungskarte das wichtigste Dokument in den Staaten, denn ohne diese gibt es keine Sozialversicherungsnummer und somit ist keine legale Erwerbstätigkeit möglich.
Meist verwendete u. anerkannte Ausweisdokument in den Staaten ist der Führerschein.
So führt der Ami mangels einer Identity Card diverse Ausweise mit sich rum.
Wie :
Kreditkarten und ScheckkartenOrganisationseigene Identifikationskarten (Unternehmen, Universität, Schule)
Berufsausweise (berufsständische Vertretung)
Haftpflichtversicherungsnachweis (bei Autofahrern)
Gesundheitsversicherungskarte (von einer privaten Krankenversicherung, Medicare oder einer staatlichen Krankenversicherung)
Bibliotheksausweis Mitgliedsausweis in privaten Klubs oder Vereinen (sozial, Sport, Bildung, Studentenverbindung)

Zitat:

As biographer Alanna Nash writes in her book, The Colonel: “Whether regarded as a meretricious and evil confidence man, or as a brilliant marketer and strategist, as remarkable as the star he managed, no figure in all of entertainment is more controversial, colorful, or larger than life than Tom Parker.”

Zitatende.
Letzte Änderung: 21 Mai 2019 03:37 von Whitehaven.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen