question-circle Elvis ein typischer Star?

Mehr
03 Jan 2019 10:38 - 03 Jan 2019 10:42 #917421 von Gypsy
Gypsy antwortete auf Elvis ein typischer Star?

Alsterläufer schrieb: Und die Superstars sind Rampensäue. Was wiederum merkwürdig ist, da man Elvis ja förmlich auf die Bühne schupsen musste.


Finde ich nicht. Hier hat sich ein falsches Bild von Elvis in den Köpfen festgesetzt. Elvis hat mehrfach gesagt wie sehr er Live Konzerte vermisst hat und wie wichtig ihm der Kontakt zu seinem Publikum ist. Das halte ich nicht für leeres Gefasel. Man vergesse bitte nicht die 50er Jahre und die Jahre nach seinem Comeback. Hier brannte er förmlich danach auf der Bühne zu stehen. Das sich im Laufe der Zeit ein gewisse Routine breit macht und bestimmte Songs nicht mehr so engagiert klingen wie einst, das Problem hatte nicht nur Elvis, sondern jeder Superstar, dessen Show nicht stur einstudiert ist, sondern von Improvisation lebt. Die Toten Hosen haben hier zu mal ein schönes Statement abgegeben. Wenn irgendwann bei einen Songs das Feuer verloren geht und sie ihn nur noch routiniert spielen würden, würden sie ihn aus Programm nehmen und gar nicht mehr spielen. Elvis hat aber Sachen auf die er keinen Bock mehr hatte im Programm gelassen, weil die Fans es hören wollten. Und sie waren halt mit einer runter genuschelten Version von Hound Dog immer noch zufriedener als wenn er den Song garnicht gebracht hätte. Hinzu kam natürlich Elvis schlechter Gesundheitszustand in den letzten Jahren, was den Eindruck noch verstärkte keine Lust zu haben. Vielleicht hatte er auch zu diesem Zeitpunkt keine mehr. Dennoch brauchte er die Bestätigung seiner Fans. Sie waren ihm niemals egal.
Was mir bei Elvis auch aufgefallen ist, daß er schon in TTWII manchmal aussieht als ob er keine Lust hat (Heartbreak Hotel). Entweder hat er nie versucht es zu überspielen und es sogar durch seine Mimik und Gestik noch betont, oder dieses lustloses Getue gehörte einfach zu seiner Art und er empfand es als cool.
Letzte Änderung: 03 Jan 2019 10:42 von Gypsy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Jan 2019 17:04 - 03 Jan 2019 17:07 #917422 von Rider
Rider antwortete auf Elvis ein typischer Star?

Gypsy schrieb:

Rider schrieb:

Gypsy schrieb: Meiner Meinung nach gibt es eine Sache, welche diese großen Ausnahmekünstler aller verbindend. Ich rede von denen, welche am Leben gescheitert sind. Sie leiden bzw litten alle an ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom).

Dir ist klar, dass es dabei um die Unfähigkeit geht, seine Aufmerksamkeit zu fokussieren, ja? Nicht darum, dass man ein Defizit an Aufmerksamkeit durch andere erfährt oder erlebt?


Ne war mir gestern grad nicht klar, aber jetzt leuchtet das Licht. Gibt es vielleicht für die von mir aufgestellte These einen medizinischen Fachbegriff? Dann bitte ich den dort anstelle des ADS zu ersetzen.

Hmmh, schwierig... Eigentlich nicht. ich könnte mir vorstellen, dass die Histrionische Persönlichkeitsstörung bzw. natürlich eine abgeschwächte Form davon, am ehesten das beschreibt, was du hier meinst, also die typische "Drama-Queen" mit "Starallüren". Eine Person, die im Mittelpunkt stehen muss und sich entsprechend inszeniert. Das hat jedoch meistens auch sehr ungute Seiten. Aber jemand, der gerne auf einer Bühne steht und etwas vorführt, muss nicht gleich als persönlichkeitsgestört gelten.

Ich meine, wenn du nicht gerne auf der Bühne stehst und etwas aufführst, wenn es dir nicht irgendwo angenehm ist, wenn du den Sinn von darstellender Kunst nicht siehst, von "Spielen" und Aufführen, sei es Theater, Oper, (Rock- und Pop-)Musik, dann wirst du dich kaum auf eine Bühne stellen. Eine gewisse Neigung und eine Form von "Narzissmus" (nicht die Störung, sondern einfach das "sich-gut-Finden") gehören schon dazu. Das transportiert man ja auch und braucht es für die Show. Jemand, der sich nicht gut findet, wird nicht auftreten können. Und jemand, der keinen Applaus möchte, wird wiederum nicht auftreten. Aber nicht jeder, der Applaus möchte, ist gestört.

Applaus bedeutet zwar Anerkennung, aber dafür liefert derjenige ja auch etwas ab. Es ist ja ein Geben und Nehmen. Wenn du natürlich völlig unbegabt bist, nichts auf die Reihe bekommst, und trotzdem erwartest, dass dir jeder kritiklos zujubelt, wird es schon eher problematisch. Und diese Gestalten gibt es ja vielfach in der Elvis-Welt. Wenn du siehst, wer sich da tummelt und gewissermaßen Anerkennung und Lob für seine Darbietungen und vermeintlich "Leistung" verlangt, sei es als Imitator bzw. "Interpret" oder als Herausgeber von unterdurchschnittlich guten Büchern und/oder filmischen Produktionen, dann findest du da eine ziemlich gute "real life"-Beschreibung für das Krankheitsbild der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung bzw. einiger ihrer Anteile.

Insofern... Elvis war sich sicher seiner Qualitäten bewusst und er spielte ja auch mit seiner Schüchternheit, setzte sie ein, wusst aber nach allem, was die Leute drum herum beschrieben habe, immer um diese Wirkung. Aber er lieferte eben auch ab. Wie eigentlich all die genannten Leute.
Letzte Änderung: 03 Jan 2019 17:07 von Rider.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Honeybee
  • Honeybees Avatar Autor
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
04 Jan 2019 10:13 #917432 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Elvis ein typischer Star?
Immer wieder erlebe ich, dass Leute denken, ADHS/ADS sei eine Sucht nach Aufmerksamkeit. Du bist also keine Ausnahme die dem Irrglauben unterliegt. Die Störung ADHS/ADS gilt übrigens nicht als Krankheit.

Meine Infos aus diversen Texten (und meinen eigenen Gedanken):

Als junger Kerl schob Elvis sich nie in den Vordergrund. Aber stand er mal im Mittelpunkt, dann hatte er keine Probleme damit und hat es genossen. Er war ein unsicherer Typ der jedoch wusste, was er drauf hatte. Elvis war auf der Bühne jemand anderes - das beschreiben viele Musiker/Entertainer für sich selbst auch. Dieses "Jemand-Anderes-Sein" gibt ihnen einen Kick und hat auch ein gewisses Suchtpotential.
Das Elvistypische Ablaufen der Bühne hat er von Anfang an gemacht. Dass er zunächst von einer Ecke in die andere tigerte, die Bühne damit einnahm und zu seiner machte, könnte eine wichtige Phase seiner Performance sein. Nämlich der Zeitpunkt an dem er zur Rampensau wurde. Elvis hat Live-Auftritte genossen bis es ihm irgendwann nichts mehr brachte, außer Geld.
Elvis war kein besonders praktisch veranlagter Mensch - er bestand aus Emotionen in allen Facetten. Geld kam mMn bei ihm immer an 2.Stelle - nämlich nach der Zufriedenheit. Er hat ziemlich früh erkannt, dass Geld nichts nutzt wenn man nicht glücklich ist.
Seine Kaufsucht entstand mMn nicht aus einem Prestige-Denken heraus, sondern um eine innere Leere kurzfristig auszufüllen. Gilt im Allgemeinen bei Kaufsucht.

Ich würde Elvis von seiner Persönlichkeit her am ehesten mit Michael Jackson vergleichen wollen. Hier sehe ich einige Parallelen.
Vielleicht hat sich Lisa Marie auch aus diesem Grund zu Jackson hingezogen gefühlt.

Um auf das Eingangsposting zurück zu kommen:
Ich glaube, dass Künstler im Allgemeinen von ihrer Persönlichkeit her Ausnahme-Menschen sind. Ich glaube, dass einige von ihnen ganz besonders empfindsam sind, zur Philosophie neigen und auf die jeweiligen Gesellschaftsordnungen sensibel reagieren. Ich glaube auch, dass die Regeln des Showbusiness - dieser Konkurrenzkampf - gerade diese sensiblen Menschen zerstört.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
04 Jan 2019 21:50 - 04 Jan 2019 21:51 #917449 von Whitehaven
Letzte Änderung: 04 Jan 2019 21:51 von Whitehaven.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Honeybee
  • Honeybees Avatar Autor
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
04 Jan 2019 22:00 #917451 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Elvis ein typischer Star?
Nein. Es gilt als Störung. Unter dem Link sind beide Begriffe verwendet worden. Aber ist das denn jetzt so wichtig?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
04 Jan 2019 22:28 #917460 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf Elvis ein typischer Star?
Finde schon!
Diese Störung wird von den Krankenkassen als psychische Erkrankung anerkannt und ist somit eine Krankheit.
Die Therapien von Ärzten und approbierten Psychotherapeuten werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Honeybee
  • Honeybees Avatar Autor
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
04 Jan 2019 23:00 #917462 von Honeybee
Honeybee antwortete auf Elvis ein typischer Star?
Die Therapie einer "Störung" wird auch von den Kassen übernommen. Ich weiß das zufällig genau, da ich einen betroffenen Familienangehörigen habe. Die Psychiaterin bestand darauf, dass er nicht krank sei, sondern eine Störung habe - nämlich im Bereich der Botenstoffe im Gehirn. Aber ist doch jetzt auch wirklich egal. Die Therapie wird übernommen - egal wie das Kind nun heißt.

Hat jetzt auch nur noch entfernt mit Elvis zu tun :wacko:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Jan 2019 17:54 #917471 von Rider
Rider antwortete auf Elvis ein typischer Star?
Das Problem besteht glaube ich darin, dass es nicht im ICD-10 aufgeführt ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Alsterläufer
  • Alsterläufers Avatar
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
05 Jan 2019 19:28 #917475 von Alsterläufer
Alsterläufer antwortete auf Elvis ein typischer Star?
ICD-10 hin und her. Kann man nicht alles als Krankheit bezeichnen, gegen das man sich was einwerfen kann? Also auch Mundgeruch (Pfefferminz)? Das meine ich jetzt durchaus ernst. Schwiegervaters Mundgeruch soll auf irgendeine (unbekannte) Magengeschichte fußen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Jan 2019 23:34 #917495 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf Elvis ein typischer Star?
Im ICD-10 wird das Krankheitsbild unter der Oberkategorie Hyperkinetische Störungen (F90) aufgeführt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Jan 2019 23:37 #917496 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf Elvis ein typischer Star?
Definition Krankheit: de.m.wikipedia.org/wiki/Krankheit

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Jan 2019 10:48 #917532 von Gypsy
Gypsy antwortete auf Elvis ein typischer Star?
Ich dachte hier wird über Elvis philosophiert? 8 neue Antworten und nur Müll, weil jeder bei einer Nebensächlichkeit recht haben will. Klasse!
Folgende Benutzer bedankten sich: Harty, fronk

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen