file Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
06 Dez 2018 23:22 #916661 von Atomic Powered Poster
Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr wurde erstellt von Atomic Powered Poster
Mir geht es nicht (zwingend) um die Bedeutung die Elvis Aufnahmen eines bestimmten Jahres für seine Karriere, die Welt der Popkultur hatten, nicht um den kommerziellen Erfolg, sondern einzig und alleine um eure persönlichen Präferenzen - selbstredend mit Begründung. Welches Jahr ist also euer liebstes wenn es um Elvis Studioaufnahmen geht, welches für euer Empfinden das schwächste? Würde mich mal interessieren. Bin auf eure Antworten gespannt. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Dez 2018 08:17 #916662 von Rider
Elvis stärkstes Jahr im Studio war zweifelsohne 1956. Welthit auf Welthit, alles frisch, alles charakteristisch, alles einmalig, alles voller Energie und Vorwärtsdrang, alles innovativ und qualitativ in jeder Hinsicht top (lassen wir die Aufnahmen zu Lo' me Tender mal außen vor).

Sein schwächstes Studiojahr: 1965. Das Gegenteil von 1956.
Folgende Benutzer bedankten sich: Atomic Powered Poster

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
07 Dez 2018 10:49 #916665 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr
56 hatte ich für mich auch in der Verlosung, ebenso 69 und 70, entscheide mich allerdings für 1960.

Stimmlich war Elvis nie besser. Leichtigkeit, Kraft ohne Anstrengung zeichnen seinen Gesang aus. Zudem gibt es wie 56 und 69 viele Hits und Klassiker, alles wurde geil gespielt und eben auch produziert (ok, G.I. Blues klingt nicht so geil, aber bei den zahlreichen Nashville-Aufnahmen sehe ich über diesen, auch aus künstlerischer Sicht, Griff ins Klo mal hinweg).

Zwei meiner liebsten Alben von Elvis, sowie etliche meiner liebsten Singles, stammen aus diesem Jahr. Ich liebe Elvis in 1960. :wub:

Schwächstes Jahr ist auch für mich 1965. Alles aus dem Jahr ist klanglich Mist, Elvis singt unmotiviert, seine Stimme klingt ungeschmeidig, untrainiert, das Material schwankt qualitativ zwischen Durchschnitt und Bodensatz. Würde ich nichts von vermissen, wenn es das Jahr in der Elvis-Historie nie gegeben hätte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Dez 2018 15:45 #916672 von Rider

Atomic Powered Poster schrieb: 56 hatte ich für mich auch in der Verlosung, ebenso 69 und 70, entscheide mich allerdings für 1960.

Auch eine gute Wahl, die mir so gar nicht in den Sinn gekommen ist. 1969 vielleicht, allerdings gab es da schon auch einen relativ(!) hohen Anteil an Ausschussware und/oder Kompromissen. 1970 ginge für mich gar nicht, ich habe ja schon mehrfach die Meinung geäußert, dass Elvis hier zwar das Telefonbuch hätte singen - oder besser: performen - können, dass man sich aber auch nicht von seinem zweifelsohne strahlenden Auftreten, seinem Charisma täuschen lassen darf. 1970 ist natürlich mit TTWII verbunden und vor dem Hintergrund verblasst alles andere links und rechts davon. Das sollte aber meines Erachtens nicht darüber hinwegtäuschen, dass 1970 ein Rückschritt war, sowohl was die Produktion als auch das Material als auch Elvis' Performance betraf.

Er hatte, nach 1966, 1967, 1968 und 1969, nachgelassen. Machen wir uns nichts vor. Ich will nicht sagen, dass es schwach war. Aus dem Jahr hätte man immer noch zwei oder drei andere Karrieren machen können. Aber, ich denke, das muss auch gesagt werden: Es war schon auch viel Fragwürdiges dabei. Das Country-Album sticht heraus, keine Frage, aber vom Rest ist ein erheblicher Teil wirklich mittelmäßig. Massenweise schlechte Entscheidungen bzw. eine von vornherein schlechte Auswahl, weil man die Zeichen der Zeit eben doch nicht verstanden hatte und aus finanziellen Gründen nicht verstehen wollte und lieber den eigenen, ausgelatschten Trampelpfad weiterging. 1971 war der Wandel dann (scheinbar) urplötzlich da, dabei hatte er sich schon 1970 angekündet, war nur sehr schön verpackt gewesen.

Atomic Powered Poster schrieb: Stimmlich war Elvis nie besser.

Ist eine weit verbreitete Ansicht, vor allem hier im Forum, kann ich aber auch nicht teilen. Man müsste dann differenzieren, was "stimmlich" und was "besser" bedeuten soll. Das Material ist teilweise sicherlich interessant, aber trotzdem nicht ganz so in sich kohärent wie beispielsweise 1956 oder auch noch '57. Der große Schritt ist wirklich Stereo und das "Living Stereo", was diese Aufnahmen so anders klingen lässt. Aber misch es mal runter auf Mono, dann klingt es eigentlich wie 1958.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy, Atomic Powered Poster

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
07 Dez 2018 16:00 #916673 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr
Guter Beitrag, aus einigen der von Dir aufgeführten Gründen ist 70 bei mir dann gescheitert. Lasse ich mich morgen oder so mal näher zu aus - auch zum Rest deines Beitrags natürlich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Dez 2018 17:42 #916676 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr

Rider schrieb:

Atomic Powered Poster schrieb: Stimmlich war Elvis nie besser.

Ist eine weit verbreitete Ansicht, vor allem hier im Forum, kann ich aber auch nicht teilen. Man müsste dann differenzieren, was "stimmlich" und was "besser" bedeuten soll.


Aus meiner Sicht stellt sich das wie folgt dar:
Neben der Tatsache, dass seine Möglichkeiten die Stimme variantenreicher einzusetzen größer waren als in den 50ern, man vergleiche hierzu Bsp. Your cheatin' heart oder Lover doll mit Surrender, hört man einen Stimmumfang im Jahr 1960 (z. B. It's now or never), den ich als Laie zumindest in den 50ern nicht wahrnehme.

Das Material ist teilweise sicherlich interessant, aber trotzdem nicht ganz so in sich kohärent wie beispielsweise 1956 oder auch noch '57.


Was ist an:

1956
I'm Counting On You, One-Sided Love Affair, I'm Gonna Sit Right Down And Cry (Over You), Poor Boy

1957

Tell Me Why, Hot Dog, Is It So Strange, Lonesome Cowboy, True Love

grundsätzlich kohärent bzw. kohärenter als 1960?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
08 Dez 2018 11:53 - 08 Dez 2018 11:54 #916697 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr
Sehe ich wie der Erdenjunge.

Zu 1970: hier ist in der Tat bereits ein erheblicher Mangel an Ambition festzustellen. Wo einige Tracks von der Lässigkeit, der Ungezwungenheit profitieren, leiden andere beträchtlich unter der mangelnden Sorgfalt. Zudem mangelt es den Sessions an echten Hits, an zeitgemäßem Material. Dennoch natürlich ein Jahr, auch bezogen auf die Aufnahmen im Studio, das etliche Highlights hervorgebracht hat. Unter dem Gesichtspunkt der zunehmenden Nachlässigkeit unseres Protagonist sind die Sessions, ist dieses Studio-Jahr, bei mir dann auch aus der Verlosung gefallen. Beim Nachdenken über dieses Thema ist mir dann auch wieder aufgefallen wie krass sich dieser Mangel an Ehrgeiz in den Jahren danach, um ein vielfaches potenziert, durch Elvis kompletten 70'er Katalog zieht, weshalb ich dieses Jahrzehnt für sein mit weitem Abstand musikalisch schwächstes halte.
Letzte Änderung: 08 Dez 2018 11:54 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Dez 2018 12:44 - 08 Dez 2018 12:59 #916698 von Rider

Atomic Powered Poster schrieb: Sehe ich wie der Erdenjunge.

Ach, was!? :blush: :kaltsch:

Atomic Powered Poster schrieb: Zu 1970: hier ist in der Tat bereits ein erheblicher Mangel an Ambition festzustellen. Wo einige Tracks von der Lässigkeit, der Ungezwungenheit profitieren, leiden andere beträchtlich unter der mangelnden Sorgfalt. Zudem mangelt es den Sessions an echten Hits, an zeitgemäßem Material. Dennoch natürlich ein Jahr, auch bezogen auf die Aufnahmen im Studio, das etliche Highlights hervorgebracht hat. Unter dem Gesichtspunkt der zunehmenden Nachlässigkeit unseres Protagonist sind die Sessions, ist dieses Studio-Jahr, bei mir dann auch aus der Verlosung gefallen. Beim Nachdenken über dieses Thema ist mir dann auch wieder aufgefallen wie krass sich dieser Mangel an Ehrgeiz in den Jahren danach, um ein vielfaches potenziert, durch Elvis kompletten 70'er Katalog zieht, weshalb ich dieses Jahrzehnt für sein mit weitem Abstand musikalisch schwächstes halte.

Auch das überrascht mich nicht. :grin: (Wobei es natürlich zutreffend ist, wenn allerdings auch keine große Kunst, das festzustellen)

Elvis' Art, Musik zu machen (im Sinne von aufnehmen/produzieren) war nie die der jeweiligen Zeit. In den 50ern nicht, in den 60ern nicht, in den 70ern nicht. 69 war wirklich eine Ausnahme. Was ich 1970 viel mehr sehe, ist das schwache Material. Sound of Your Cry, Cincy, Cindy, Life, I'll Never Know, This is Our Dance, Heart of Rome, When I'm Over You, It's No Big Thing, If I Were You, Sylvia, selbst I've Lost You ist hart an der Grenze. In der Konzentration und wenn man es vor allem in Relation setzt zum nicht geplanten (und aus Coverversionen bestehenden) Country-Album, dürfte die Brauchbar-zu-Schrott-Ratio wohl nie so hoch gewesen sein. 1973, '75, selbst '76 schneiden da bedeutend besser ab.
Letzte Änderung: 08 Dez 2018 12:59 von Rider.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
08 Dez 2018 13:06 - 08 Dez 2018 13:08 #916699 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr

Rider schrieb: Was ich 1970 viel mehr sehe, ist das schwache Material. Sound of Your Cry,


Für mich ein brauchbares Stück, Albumfüller, aber okay.

Cincy, Cindy


An dem Song ist für mein Empfinden nix verkehrt. Die Einspielung ist allerdings, unabhängig von der Bewertung des Materials, scheiße, hingeklatscht. Elvis hat den Song, das Timing, einfach nicht drauf. Daher ist hier die schlampige Einspielung das Problem. Im Grunde eine Aufnahme die auf einem regulären Release so nix zu suchen hat.

When I'm Over You


Auch hier ist die Einspielung wieder eine Katastrophe. Die Qualität des Songs mal unberücksichtigt gelassen, ist das was Elvis sich hier (teils unfassbar schief) zusammenknödelt echt kaum auszuhalten.

In der Konzentration und wenn man es vor allem in Relation setzt zum nicht geplanten (und aus Coverversionen bestehenden) Country-Album, dürfte die Brauchbar-zu-Schrott-Ratio wohl nie so hoch gewesen sein. 1973, '75, selbst '76 schneiden da bedeutend besser ab.


Es stimmt schon, dass relativ viel unfertiges/hingeschissenes veröffentlicht wurde damals. Die Qualität der Songs ist allerdings für mich wirklich nicht das Problem. Von dir aufgeführte Songs wie Life oder Heart of Rome hätte ich auch nicht gebraucht, das gilt halt allerdings auch für Mama liked the Roses oder the Fair's Moving on etc.

Und Cover, ja, klar, das war ein Problem. Richtig geiles, hittaugliches Material das man mit Elvis in Verbindung bringt, auch als Nicht-Fan, das war hier nicht dabei, und das ist sicherlich ein Minus dieser Sessions, ein Minus das ich ja auch genannt habe. Meinen Spaß an Aufnahmen wie I washed my hands mindert das aber absolut nicht.
Letzte Änderung: 08 Dez 2018 13:08 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Dez 2018 13:32 - 08 Dez 2018 13:37 #916701 von Rider
Auf keinen Phallus! Habe mir gerade erst einmal Hundred Years From Now auf die Platte gehauen. Aber da sind halt auch nur die Highlights drauf.

Und dass Cindy, Cindy irgendwo brauchbarer ist als, sagen wir, I Love only One Girl, ist ja wohl nicht dein Ernst.
Letzte Änderung: 08 Dez 2018 13:37 von Rider.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
08 Dez 2018 13:52 #916702 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr
Willkürlicher Vergleich irgendwie. Ich persönlich finde, dass Cindy, Cindy ein ordentlicher Song ist. Kann ich mir von anderen Künstler im Kontext eines Albums gut anhören. Nix sagenhaftes, aber nun auch nicht so schlecht wie uns Elvis fehlerhaft hingerotzte Aufnahme glauben machen möchte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
08 Dez 2018 14:45 #916706 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr

Rider schrieb: Elvis' Art, Musik zu machen (im Sinne von aufnehmen/produzieren) war nie die der jeweiligen Zeit. .


Darum ging es mir allerdings nicht, deshalb schrieb ich ja davon, dass sich ein Mangel an Ehrgeiz durch das Jahrzehnt zog, und nicht, dass die Art der Produktion altbacken war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Dez 2018 16:18 #916708 von Rider
So, jetzt wollte ich mir gerade His Hand in Mine anhören, weil mir dein Einwand, man müsse so ein Album ja nicht im Zusammenhang sehen, sondern könne es auch herausgelöst daraus hören, wenn es einem in seiner Art gefalle, irgendwie einleuchtete. So habe ich das noch nie gesehen, muss ich sagen. Ich verstand Karriere bisher immer als das, was das Wort eigentlich bedeutet, nämlich als einen Weg (der Entwicklung). Und in dem Zusammenhang hielt ich "His Hand" immer für einen erheblichen Rückschritt. Anderes Thema.

Jedenfalls merke ich gerade, dass ich das Album gar nicht habe. Also, nicht greifbar. Nur oben auf dem Schrank im CD-Ordner, aber eben noch nicht auf der Platte, weil uninteressant für mich. Aber da wage ich mich mit meinem Vacoped und auf Krücken jetzt mal nicht rauf... :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Dez 2018 21:01 #916715 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr

Rider schrieb: Elvis' Art, Musik zu machen (im Sinne von aufnehmen/produzieren) war nie die der jeweiligen Zeit. In den 50ern nicht, in den 60ern nicht, in den 70ern nicht. 69 war wirklich eine Ausnahme.


Weshalb entsprachen Elvis RCA Aufnahme in den 50ern und die Non-Soundtrack Aufnahmen in der ersten Hälfte der 60er nicht der jeweiligen Zeit?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
10 Dez 2018 08:40 #916811 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis bestes / schwächstes Studio-Jahr
Die Frage treibt mich auch um.

Zur stimmlichen Qualität 1960. Zum Teil natürlich eine Frage des Geschmacks, welchen Stil bevorzugt man etc.

Earth Boy nannte ja schon die Variabilität, den Variantenreichtum, den Stimmumfang. Ich sehe noch die Reinheit, die (auch) technische Brillanz beim Singen subtiler, "kleiner" Melodien. 60 konnte er rau und kantig, keine Frage, aber konnte halt auch subtil - und zwar ohne Knödeln, Quetschen, erkennbare Mühe. Etwas das ihm 56 (noch) nicht und in den 70ern nicht (mehr oft) gelang.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen