file Seine Filme und keine damit verbundenen Singleerfolge

Mehr
14 Jun 2018 11:39 #911398 von Harty
Über die schlechte Qualität einiger Elvis Filme sind wir uns einig. Natürlich bestand der Sinn darin Elvis in den Film singen zu hören und zu sehen. Der Film war das ideale Medium seine Songs in die Charts zu katapultieren. Das ist teilweise mit sehr großen Hits seiner Karriere verbunden. Love me tender, Jailhouse rock, King Creole, Party, Can't help falling in love etc waren große Erfolge. Es gibt aber auch etliche Filme die keine Hits hervorbrachten.

Clambake, Double Trouble , Easy come easy go, Follow that dream, Frankie and Johnny, Girl happy, Harum scarum, It happend at
the worlds fair, Paradise hawaiin style, Roustabout , Speedway, Tickle me, Change of habit, The trouble with girls,

Verschenktes Potential ? Falsche Songauswahl ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Online
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
14 Jun 2018 12:04 #911399 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Seine Filme und keine damit verbundenen Singleerfolge
Toll, das fehlende Netz im Zug hat gerade meine wohlfeil formuliert Antwort vernichtet ... daher hier die Kurzform:

Selbst die besseren Songs (und es gab geile) waren ab 63/64 zu anachronistisch und zu wenig "hittig", also eingängig und originell.

Irgendwann hatte der Hinweis "from his latest Movie" dann natürlich auch ein bisschen was von Antiwerbung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Online
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
14 Jun 2018 12:06 #911400 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Seine Filme und keine damit verbundenen Singleerfolge
Party war in der Tat ein Hit, aber für Elvis?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Jun 2018 12:07 #911401 von Colonel

Harty schrieb: Über die schlechte Qualität einiger Elvis Filme sind wir uns einig. Natürlich bestand der Sinn darin Elvis in den Film singen zu hören und zu sehen. Der Film war das ideale Medium seine Songs in die Charts zu katapultieren. Das ist teilweise mit sehr großen Hits seiner Karriere verbunden. Love me tender, Jailhouse rock, King Creole, Party, Can't help falling in love etc waren große Erfolge. Es gibt aber auch etliche Filme die keine Hits hervorbrachten.

Clambake, Double Trouble , Easy come easy go, Follow that dream, Frankie and Johnny, Girl happy, Harum scarum, It happend at
the worlds fair, Paradise hawaiin style, Roustabout , Speedway, Tickle me, Change of habit, The trouble with girls,

Verschenktes Potential ? Falsche Songauswahl ?


Roustabout war ein Nummer 1 Album, aber ich weiß was Du meinst.
Ich stelle in dem Zusammenhang eine weitere Frage die ich nicht beantworten kann.
Am Anfang einer jeden Karriere macht man Vieles um weiter nach oben zu kommen, lehnt sicher auch wenig ab weil man unerfahren ist, jede Chance nutzen will etc.
Bei Elvis war es irgendwie umgekehrt. Er war zum Einen blitzschnell eine Nummer 1 weltweit und hätte somit einen Status erreicht wo e r hätte alles bestimmen können.
W a r u m nahm er dann ab Anfang der 60s soviel Movie Songs auf die unterdurchschnittlich waren. Im Film diese zu singen kann man ja noch durchgehen lassen aber man muss diese ja nicht auch noch auf Platte veröffentlichen?
Ja ich weiß das Angebot wurde eben immer schlechter und selbst ein Harem Album schaffte es noch auf Platz 8 und es war gut Kohle damit zu machen... d a s scheint folglich eben auch für ihn das Wichtigste gewesen zu sein. Ansonsten hätte er wohl öfters mal n e i n gesagt was er soweit mir bekannt nur einmal tat nämlich bei Dominic...

PS jetzt bitte nicht wieder die Leier dass der Colonel daran schuld war.. Nein e r nahm auf und er müsste eine Veröffentlichung absegnen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Jun 2018 12:08 #911402 von Harty
Hmm wie heisst es so schön: waren die Songschreiber nicht am "Zahn der Zeit" ? Leider waren "Leiber und Stoller" in der Zeit beim Presley geächtet. Sicherlich gab diese "Szenen songs", aber selbst Rock a hula , Return to sender waren noch Hits.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Online
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
14 Jun 2018 12:40 #911403 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Seine Filme und keine damit verbundenen Singleerfolge
Ja, aber nach Return war sense.

Nichts auf F&J, Harum Paradies oder auch später ttwg klang zeitgemäß oder hatte Hitpotenzial.

Ich fragte das an anderer Stelle schon, wer war die fucking Zielgruppe: die Jugend? Lachhaft.

Erwachsene Fans die ihn aus den 50'ern kannten? Diese Songs hatten doch mit Musik die deren Erfahrungswelt reflektiert echt gar nix mehr zu tun.

Und ob L&S 66/67 noch für Hits standen?

Es ist kein Zufall, dass sich der Erfolg wieder einstellte als frische Ideen von frischen "neuen" Köpfen kamen. Und es ist kein Zufall, dass der Erfolg wieder schwand als Elvis sich mit alten Gefährten in seine Komfortzone zurückzog.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Jun 2018 14:08 #911411 von Colonel

Atomic Powered Poster schrieb: Ja, aber nach Return war sense.

Nichts auf F&J, Harum Paradies oder auch später ttwg klang zeitgemäß oder hatte Hitpotenzial.

Ich fragte das an anderer Stelle schon, wer war die fucking Zielgruppe: die Jugend? Lachhaft.

Erwachsene Fans die ihn aus den 50'ern kannten? Diese Songs hatten doch mit Musik die deren Erfahrungswelt reflektiert echt gar nix mehr zu tun.

Und ob L&S 66/67 noch für Hits standen?

Es ist kein Zufall, dass sich der Erfolg wieder einstellte als frische Ideen von frischen "neuen" Köpfen kamen. Und es ist kein Zufall, dass der Erfolg wieder schwand als Elvis sich mit alten Gefährten in seine Komfortzone zurückzog.


Wobei wir das natürlich immer an seinen Hamner Jahren messen.
Nüchtern betrachtet muss man auch mal festhalten das z.b Roustabout ein Nr.1 Album war, sowohl Kissin Cousin u n d auch Harem Top 10 Alben waren, 65 Chapel ne Nummer 1 usw.
66 war dann mal ein Jahr nix Dolles dabei, dann kam 67 schon wieder das HGTA Album nebst Gramny und 68 das TV Special.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Jun 2018 14:18 #911412 von Harty
@Colonel

Es geht um Songerfolge aus den Filmen. Roustabout war zwar als Album (warum auch immer) sehr erfolgreich, es hatte aber keine erfolgreiche Singleauskopplung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Online
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
14 Jun 2018 14:32 - 14 Jun 2018 14:32 #911413 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Seine Filme und keine damit verbundenen Singleerfolge
Meiner Ansicht nach wird umgekehrt ein Schuh draus. Hätte Elvis nicht aufgrund dieser "Hammer-Jahre" eine breite Schar an Stammkunden gehabt, dann wäre er mit seinem Output noch viel extremer auf die Schnauze gefallen als eh schon.

Der "normale" Musikhörer kann doch damals nur noch den Kopf geschüttelt haben angesichts dieses Outputs. Dass da in einer generellen Flautezeit mal ein Album für eine Woche auf der Eins landet (ich meine in Erinnerung zu haben, dass es sich insgesamt auch schlechter verkauft hat als seine Vorgänger) ändert daran wenig.

Elvis hatte große künstlerische und kommerzielle Möglichkeiten die einfach nicht gut genutzt wurden. Zudem haben diese Aufnahmen und Filme sein Image (bis heute) beschädigt.

Zu HGTA ... war das Album so erfolgreich? Gut, auf lange Sicht hat es sich vermutlich gut verkauft, aber so der Smash war das doch damals nun auch nicht, oder,? Und der Grammy ... abgesehen davon, dass ich die Grammys schon grundsätzlich für noch irrelevanter halte als vergleichbare Preise die andere Branchen sich selbst verleihen... weißt Du wer den Preis dieses Jahr gewonnen hat? Ich nicht. Wird damals wohl auch kaum haufenweise Extrablätter produziert haben die Nachricht. Für Elvis mag der Preis ein positives Signal gewesen sein, sein Image in der Öffentlichkeit hat er vermutlich kaum beeinflusst.
Letzte Änderung: 14 Jun 2018 14:32 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Jun 2018 16:03 - 14 Jun 2018 16:04 #911414 von Rider

Harty schrieb: Es gibt aber auch etliche Filme die keine Hits hervorbrachten.

Clambake, Double Trouble , Easy come easy go, Follow that dream, Frankie and Johnny, Girl happy, Harum scarum, It happend at
the worlds fair, Paradise hawaiin style, Roustabout , Speedway, Tickle me, Change of habit, The trouble with girls,

Verschenktes Potential ? Falsche Songauswahl ?

Ein sehr komplexes Thema. Vielleicht das, was mich persönlich mit am meisten interessiert und beschäftigt.

Die Filme waren nicht per se schlecht. Die allermeisten genügten den Ansprüchen ihrer Zeit. Mit Ausnahmen waren sie qualitativ (sehr) gut bis ordentlich produziert, hatten einen guten Cast und meist gute Regisseure. Die Drehbücher stammten auch später noch von guten Leuten ihres Fachs. Wir dürfen hier nicht Ursache und Wirkung verwechseln.

Jeder Elvis-Fan lernt sehr früh: "Uah, die Filme... Alles Scheiße! Wie konnte man nur meinen lieben Elvis so demütigen und verheizen??" Ganz ehrlich: Ihr und ich hatten noch nicht alle Filme überhaupt gesehen, da haben wir das schon behauptet, oder? Ich weiß noch, dass bestimmte Filme, über die ich ihn Büchern las, schon als "mies" bei mir galten, bevor ich sie überhaupt gesehen hatte. Es ist noch nicht lange her, dass ich irgendwo einen Kommentar zu FTD las. Motto: "Es geht für Elvis von Hawaii nach Florida an den Strand, ansonsten derselbe banale Film wie immer." Verrückt, oder? Hier gibt es einen Film, der vielleicht Elvis' beste (und einzige echte) Komödie ist - aber er wird ignoriert. Es wird drüber hinweg geschrieben (in diesem Zusammenhang übrigens auch meine Aufgeregtheit über den Kommentar "Film für erwachsene Affen").

Hollywood ist der wunde Punkt in Elvis' Karriere. Das Trauma sozusagen. Es gehört mit zur Legende und zum Mythos. Es gehört zum Mythos, dass Elvis gelitten hat, bevor er dann mit dem Special wieder zurückkehren konnte. Etwas ist so groß und strahlt so sehr, dann muss doch gewissermaßen davor alles sehr viel schlechter gewesen sein. Stellt euch vor, ihr habt eine tolle neue Job-Aussicht oder eure Beziehung geht kaputt und ihr lernt jemanden neues kennen. Wie bewertet ihr dann euren früheren Job, die Kollegen, die Chefs, das Essen in der Kantine? Und wie ist das mit ehemaligen Partnern?

Neulich hörte ich zum ersten Mal "Stop, Look, Listen" von Ricky Nelson. Gefiel mir recht gut. Ich hörte mir dann das komplette Album an, Spotlight on Rick. Und wisst ihr, was ich nach der Hälfte der Titel dachte? "Herrje, sind das miese Songs und platte, einfallslose Aufnahmen. Ein Großteil aus Elvis' Filmen ist mindestens so gut, wenn nicht besser."

Problem ist: Wir schauen und hören die Klassiker aus dieser Zeit. Natürlich ist Dr. Strangelove ein großartiger Film. Oder Lawrence of Arabia, oder was weiß ich. Und ja, die Beatles machten auch tolle Musik und all die anderen, die in deren Fahrwasser folgten. Die machten von 1964 bis 1967/68 alle ganz tolle Sachen. Aber es gab auch eine ganz andere Welt, nämlich nicht nur die ganz oben an der Spitze. Es gab auch massenweise ganz normale Filme. Und es gab massenweise andere Musik, die mit Beatles und British Invasion und Psychedelia und Hippies absolut nichts zu tun hatte. Und genau dort sollte man dann auch mal Elvis' Output in dieser Zeit einordnen.

Irgendwo schrieb unlängst jemand (ich glaube, mein Colonel :wub: ), dass wir immer alles mit den Mega-Erfolgen vergleichen. Elvis war stest brutalen Vergleichen ausgesetzt, die Ansprüche als ihn, der "vorausging", waren immer unglaublich hoch. Und die Enttäuschung ist dann umso größer und die Folgen dieser Enttäuschung umso heftiger. Irgendwann wird man dann blind für die Dinge wie sie sind.

Der kurze Sinn der langen Rede folgt später, denn ich muss nun weg. :lol:
Letzte Änderung: 14 Jun 2018 16:04 von Rider.
Folgende Benutzer bedankten sich: Colonel

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Online
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
14 Jun 2018 17:08 - 14 Jun 2018 17:47 #911415 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Seine Filme und keine damit verbundenen Singleerfolge
Natürlich gab es auch in den 60'ern viel Mittelmaß und Trash, Zeug das kein Mensch mehr kennt. Natürlich waren nicht alle Elvis-Filme nur mies (hat das irgendwer im Forum behauptet?) Das ändert aber nichts daran, dass Filme wie Double Trouble, Paradise, Clambake, Tickle Me etc. auch nach damaligem Standard einfach nicht gut waren, sondern eben scheiße. Und das haben, das belegen u.a. ausbleibende Zuschauerzahlen und "richtige" Reviews (also nicht diese eher als Werbung zu verstehenden Billboard-Texte), die Leute damals ebenso gesehen. Das war halt B-Ware - in manchen Fällen sogar noch drunter. Und als das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen war, da blieb es dort auch, zumindest was die Filme betrifft.

Es behauptet auch keiner, dass es nur diese oder jene Musik gab, das wäre absoluter Quatsch. Es bleibt aber die Frage offen welche Zielgruppe sich von der Majorität des königlichen Schaffens ab spätestens 65 bis zum Comeback angesprochen fühlen sollte.
Natürlich kann man Elvis Werk immer mit irgendetwas von ganz ganz weit unten messen, musikalisch wie filmisch - dann macht er natürlich meistens eine tolle Figur - es ist nur die Frage ob Alben wie Double Trouble, F&J, Paradise oder Speedway vom Niveau her sein Anspruch gewesen sein können. Wir reden hier ja nicht von einem minderbegabten Bierzeltsänger sondern von einem Sänger von absoluter Weltklasse.
Letzte Änderung: 14 Jun 2018 17:47 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Jun 2018 18:04 - 14 Jun 2018 18:05 #911416 von Harty
Ein genialer Kunstgriff bleibt bis heute für mich "Can't help falling in love". In dem Film "Blue Hawaii" fast unscheinbar zu Beginn mit Melodie aus der Spieldose. Der Song wurde gar die B-Seite von "Rock a hula baby". Die LP/Single war aber glücklicherweise instrumental unterschiedlich zu der Filmversion. UK Platz 1, US Platz 2 naja und in Deutschland wieder weniger erfolgreich: Platz 22. International aber ein Riesenhit und bis heute einer der Elvis Klassiker. Elvis wählte den Song gar zu seiner Abschlussnummer seiner Live-Konzerte. Der Song schaffte es ebenfalls in sein 68 Special. Die Szene mit dem Song ist kitschig, rührselig. Sicherlich wirkt die Melodie auch in dem Film, aber erst die Studioversion zauberte einen Klassiker hervor. Elvis wollte übrigens unbedingt diese Melodie im Film haben , die auf einem französischen Lied aus dem 18. Jahrhundert basiert.

Blue Hawaii ohne Can't help falling in love und Rock a hula Baby ? Undenkbar.
Letzte Änderung: 14 Jun 2018 18:05 von Harty.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Jun 2018 18:11 - 14 Jun 2018 18:12 #911417 von Rider

Rider schrieb: Der kurze Sinn der langen Rede folgt später...

Es war nicht so sehr (aber auch, kein Zweifel) eine Frage der Qualität. Die war zum ganz großen Teil in Ordnung (ich spreche von der Qualität der Produktion). Ab Mitte 1964 ("Cousins") ging Sie in den Keller, als Parker sah, dass Geld, was für die Produktion ausgegeben wurde, genauso gut in Elvis und damit auch in seine Tasche fließen konnte.

Produktionstechnisch fragwürdig bis mies waren:

Kissin' Cousins (als unmittelbarer Nachfolger von "Viva")
Tickle Me (hier spielte der Umstand der drohenden Allied Artist-Pleite dem Billig-Credo sogar in die Hände)
Harum Scarum
Frankie And Johnny


Nach einem Jahr, also im Sommer 1965, wurde es mehr oder weniger wieder besser. "Paradise" war wieder eine größere Produktion (klar, in seinen Paramount-Verträgen verdiente Elvis kaum etwas), Spinout sah cooler aus als alles nach "Viva" und war teurer produziert als die Filme ab "Cousins" und es wurde auf den Soundtrack geachtet. Es wurde besser.

Allerdings hatten die Leute längst das Interesse an Elvis, dem Schauspieler, verloren. Und in dem Augenblick, wo sie das taten, hatten sie natürlich auch das Interesse an den Soundtracks verloren.

Was ich sagen möchte: Ich denke, es war nicht so sehr eine Frage der Qualität, als vielmehr eine der Quantität. Wie will man drei Filme mit jeweils 12 Titeln pro Jahr verkaufen und alles ist toll und alles wird ein Hit? Dieses Eisen kann man schmieden, solange es heiß ist. Aber Elvis war dann irgendwann nicht mehr heiß. Und das lag sicher nicht an der Qualität der Filme. Weil unter dem Gesichtspunkt war Clambake (als Film) sicher nicht schlechter als "Acapulco", "Paradise" nicht schlechter als Blue Hawaii, Spinout nicht viel schlechter als "Viva" und Trouble With Girls und meinetwegen Change of Habit nicht schlechter als Wild in the Country. Wäre "Trouble With Girls" Anfang der 60er gedreht worden, wie ursprünglich mal geplant, und Wild in the Country Ende 1968, würde man auch anders über beide denken.

Was ist an Could I Fall in Love aus Double Trouble schlechter als I'm Fallin in Love Tonight aus It Happened at the World's Fair? Was ist an Easy Come, Easy Go schlechter als an Beyond the Bend oder an Do Not Disturb oder an I'll Be Back schlechter als One Broken Heart For Sale oder an Shout it Out schlechter als Rock-a-Hula Baby?

Für meine Bergriffe nichts. Außer, dass unsere Wahrnehmung eine andere ist.
Letzte Änderung: 14 Jun 2018 18:12 von Rider.
Folgende Benutzer bedankten sich: Colonel, Alsterläufer

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Jun 2018 18:20 - 14 Jun 2018 18:28 #911418 von Colonel

Atomic Powered Poster schrieb: Natürlich gab es auch in den 60'ern viel Mittelmaß und Trash, Zeug das kein Mensch mehr kennt. Natürlich waren nicht alle Elvis-Filme nur mies (hat das irgendwer im Forum behauptet?) Das ändert aber nichts daran, dass Filme wie Double Trouble, Paradise, Clambake, Tickle Me etc. auch nach damaligem Standard einfach nicht gut waren, sondern eben scheiße. Und das haben, das belegen u.a. ausbleibende Zuschauerzahlen und "richtige" Reviews (also nicht diese eher als Werbung zu verstehenden Billboard-Texte), die Leute damals ebenso gesehen. Das war halt B-Ware - in manchen Fällen sogar noch drunter. Und als das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen war, da blieb es dort, was die Filme betrifft, auch.

Es behauptet auch keiner, dass es nur diese oder jene Musik gab, das wäre absoluter Quatsch. Es bleibt aber die Frage offen welche Zielgruppe sich von der Majorität des königlichen Schaffens ab spätestens 65 bis zum Comeback angesprochen fühlen sollte.
Natürlich kann man Elvis Werk immer mit irgendetwas von ganz ganz weit unten messen, musikalisch wie filmisch - dann macht er natürlich meistens eine tolle Figur - es ist nur die Frage ob Alben wie Double Trouble, F&J, Paradise oder Speedway vom Niveau her sein Anspruch gewesen sein können. Wir reden hier ja nicht von einem minderbegabten Bierzeltsänger sondern von einem Sänger von absoluter Weltklasse.


Elvis
Alben
1964
Roustabout Platz 1
27 Wo
Girl Happy Platz 8
31 Wo.
1965
Harem Holiday Platz 8
23 Wo.
Frankie Johnny Platz 20
19 Wo.
Elvis for Everyone Platz 10
27 Wo.
1966
Paradise Hawaiian Platz 15
19 Wo.
Spinout Platz 18
32 Wo.
1967
HGTA Platz 18
29 Wo
Fazit;
A l l e zumindest Top 20
Alben !!!

Nun folgen ab Juni 67 ganze
DREI Ausreißer
Double Trouble Platz 47
20 Wo
Clambake Platz 40
14 Wo.
1968
Speedway Platz 83
13 Wo.

Bis er schon im November 1968
mit dem TV Special auf Platz 8 zurück ist ganz oben. 32 Wo. In den Charts

Er mischte somit ganze 16 Monate nicht unter den Top 20 Sellern in den Charts mit. Also von was reden wir hier eigentlich?
Daher ist und war das Special auch für mich nie ein Comback. Er war n i e wirklich unten....gerade mal ein gutes Jahr im Mittelfeld und nebenbei der best bezahlteste Schauspieler in den 60s


Selbst die
Singles brauchen sich nicht zu verstecken...
1964
What Did I Say Platz 21
Such A Night Platz 16
Aint That Loving You Platz 16
Ask Me Platz 12
1965
Do The Clam Platz 21
Chapel Platz 1
Such An Easy Question Platz 11
Puppet In A String Platz 14
1966
Frankie Johnny Platz 15
Love Letters Platz 19
1967
Guitar Man Platz 28
US Male Platz 28

Dann ein paar Flops und
1968
mit If I Can Dream
Wieder auf Platz 8

D.h auch Single technisch rund 1.5 Jahre in die zweite Hälfte der Charts abgerutscht aber auch hier war er nie richtig "weg"...

Wenn man mal nachliest ab wann schon über das TV Special nachgedacht wurde da hat man quasi nach nur paar Monaten schon wieder nen Plan gehabt...

Die Wochen Angaben sind die Zeiten die die Scheiben in den Charts verweilten...
Letzte Änderung: 14 Jun 2018 18:28 von Colonel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alsterläufer, Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Online
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
14 Jun 2018 18:30 #911420 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Seine Filme und keine damit verbundenen Singleerfolge
Klar hatten sich auch einfach die Zeiten, der Geschmack verändert. Aber wenn du wirklich den qualitativen Unterschied zwischen Blue Hawaii und Paradise nicht erkennst, dann hast du für solche Dinge vermutlich einfach kein Auge (und das meine ich nicht arschig, ich bin da sicher auch kein Experte, aber hier ist es doch offensichtlich).

Und nur mal nebenbei, weil du das mit der größeren Produktion erwähnst, das alleine hilft halt nix, wenn die restlichen Zutaten nix taugen. Es lag ja nun wirklich nicht nur an der Ausstattung etc.

LALLAL z.B. sieht auch toll aus, die Lieder sind gut, der Cast nicht schlecht. ..aber das Drehbuch ist hakt ein einziger Schlamassel. Deshalb taugt der Film halt nicht viel. Und so ist es mit vielen der vermeintlich besseren Elvis-Filme, häufig liefen da fundamentale Dinge falsch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen