file die königlichen Livealben

Mehr
23 Jul 2018 11:33 #912740 von Colonel
Colonel antwortete auf die königlichen Livealben

Bzgl. der Anfrage von Rider. Die MSG Doppel-LP ist klanglich identisch zur Legacy CD. Das digitale Master wurde auf LP gepresst, wie mittlerweile bei fast allen Vinyl-Neuveröffentlichungen. Die 180gr Pressung an sich ist hervorragend, die kurzen Laufzeiten je Seite (12-15 min) und das damit verbundene Ein-/Ausblenden sind etwas störend im Vergleich zum Original.


Die Legacy hatte jedoch das Problem dass die Seite A deutlich besser Klang wie die Standard CD also wirklich neu remastered sein muss, während die Seite B genauso muffig klang wie die bekannte Fassung.
In einigen Foren würde spekuliert dass man evtl. aus versehen bei der Herstellung der zweiten Hälfte auf die falsche (alte) Datei zurück gegriffen haben könnte.
Verhält es sich bei der Vinyl eben so oder hat man da den Fehler noch bemerkt/korrigiert?
....da die Vinyl ja später erschien wie die Legacy

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
23 Jul 2018 11:45 #912741 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf die königlichen Livealben
Bei der CD? Die Vinyl-Ausgabe habe ich nicht, bei der CD ist mir nichts dergleichen erinnerlich, wohl dass ich das gelesen habe, ja, aber vom Hören her ist mir nix aufgefallen. Allerdings muss ich auch zugeben die Legacy vermutlich nur 1x, vielleicht 2x, nebenbei gehört zu haben. Ist, wie erwähnt, nicht mein favorisiertes Elvis-Konzert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Jul 2018 15:06 - 23 Jul 2018 15:06 #912745 von Rider
Rider antwortete auf die königlichen Livealben

Die MSG Doppel-LP ist klanglich identisch zur Legacy CD. Das digitale Master wurde auf LP gepresst, wie mittlerweile bei fast allen Vinyl-Neuveröffentlichungen. Die 180gr Pressung an sich ist hervorragend, die kurzen Laufzeiten je Seite (12-15 min) und das damit verbundene Ein-/Ausblenden sind etwas störend im Vergleich zum Original.

Tja, da sprach ich gerade noch mit einem Freund drüber. Dreimal aufstehen und Seite wechseln ist irgendwie etwas lästig. Das finde ich schon bei Studio-Alben lästig, bei Live-Mitschnitten erst recht.

Danke für die Info. Dass es sich auch im Falle der LP um digitales Mastering handelt, war mir klar. Das dürfte in aller Regel der Fall sein. Ich kenne mich nicht so aus, weiß jetzt aber auf Anhieb von keinem Fall (außer vielleicht Steve Hoffmans 24 Karat Hits und Elvis is Back!), wo analog gemastert worden wäre. Das heißt allerdings nicht automatisch, dass hier der digitale Master (für die CD) einfach auf LP gepresst wurde. Das sollte eigentlich nicht möglich sein, denn bei dem Dynamikumfang müsste eigentlich die Nadel aus der Rille springen.

Ganz gleich können die also nicht klingen, auch wenn beides vermutlich in einem Abwasch gemacht wurde.

It ain't no big thing (But it's growing):
www.discogs.com/user/chrisdave75
Letzte Änderung: 23 Jul 2018 15:06 von Rider.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Jul 2018 15:49 - 23 Jul 2018 15:52 #912748 von Colonel
Colonel antwortete auf die königlichen Livealben

Das heißt allerdings nicht automatisch, dass hier der digitale Master (für die CD) einfach auf LP gepresst wurde. Das sollte eigentlich nicht möglich sein, denn bei dem Dynamikumfang müsste eigentlich die Nadel aus der Rille springen


Korrekt. D a s was man auf Platte bringen will muss viel mehr Höhen und viel weniger Bass haben wie die CD Version .

Wer sich evtl. erinnert klangen einige der ersten Elvis CDs sehr hell (viel Treble) und dünn (kaum Bass) da man einst versehentlich oder unwissend dafür die Vinyl Master als Vorlage für die CD Pressung nahm....
Beispiel hierfür die Loving You CD (Electro.Repros.Stereo)
Version..
Letzte Änderung: 23 Jul 2018 15:52 von Colonel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • totallyinsane
  • totallyinsanes Avatar
  • Offline
  • From A Jack To A King
  • From A Jack To A King
Mehr
23 Jul 2018 20:05 #912759 von totallyinsane
totallyinsane antwortete auf die königlichen Livealben
Nicht gleich schlagen, aber eine Frage hätte ich dann schon. Hier heist es immer die Aufnahmen für die 3 MSG -Shows wären zu teuer geworden. Von wieviel Dollaries sprechen wir hier. Schon klar das das Equipment sau teuer war. Aber ist das im MSG nicht so das die die Technik quasi verbaut hatten? Da es ja eine Multi Arena ist, gehe ich mal davon aus das auch in den 70ern diese Halle zumindest tontechnisch nicht auf Sporthallenniveau war. Gut Kameras waren vielleicht nicht verbaut, aber da dort ja auch Sportübertragungen gemacht wurden und werden, ist die Technik sicher vor Ort.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
23 Jul 2018 20:54 #912762 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf die königlichen Livealben
Der Act bringt seine eigene Technik zur Beschallung mit. Hier ging es um die Aufnahmetechnik, und das kann, logischerweise, nicht an zwei Orten gleichzeitig eingesetzt werden. Zudem ist derartige Technik kompliziert, Band ist teuer, Techniker wollen bezahlt werden. Daher ist es logischerweise so, dass eine knallhart kalkulierende Firma nicht endlos Kohle für Aufnahmen raushaut, die sie nicht benötigt. Man darf auch nicht vergessen, was alleine aus dem Jahr schon an nicht benutzten Konzertaufnahmen von unserem Mann ins Archiv gewandert war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
24 Jul 2018 00:30 #912767 von Mike.S.
Mike.S. antwortete auf die königlichen Livealben
Sorry, dass das digitale Master auf LP gepresst wurde, war etwas schlampig von mir formuliert, ich versuch's mal anders:
Vic Anesini hat für die Complete Masters Box MSG neu remastered, das Ergebnis wurde auch für die Legacy Edition, The Album Collection Box, die 2LP und den 96khz Download hergenommen. Die drei CD-Versionen sind identisch und das beste, was es auf CD gibt. Dass die zweite Hälfte der CD dumpfer klingt, kann ich nicht bestätigen. Die Japan CDs (z.B. 20bit K2 oder 24bit 96khz Papersleeve) haben zwar schon die richtige Geschwindigkeit, klingen aber schlechter. Bisherige LP-Versionen, nicht einmal die US-Erstpressung, kommen klanglich in die Nähe und ja, alle laufen zu schnell. Die neue 2LP erschien in Europa von Music On Vinyl und es gab eine eigenständige US-Pressung von Sony, auf die ich mich beziehe. Der Klang wirkt durch die höhere Auflösung noch ein wenig detailierter, die Höhen kommen besser zum Tragen, also nochmals eine kleine Steigerung zur CD, aber das hängt natürlich auch vom Equipment ab. Klanglich genauso begeistert mich übrigens die japanische CD-4 Quadra LP. Ein etwas anderer Mix, stereo-orientierter, mehr Publikumsatmosphäre und in der richtigen Geschwindigkeit. Leider musste man daher aber Proud Mary kürzen und You've lost that lovin' feelin + Band Introductions ganz weglassen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Donald, Atomic Powered Poster, Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
24 Jul 2018 08:50 - 24 Jul 2018 08:56 #912769 von Rider
Rider antwortete auf die königlichen Livealben

Vic Anesini hat für die Complete Masters Box MSG neu remastered, das Ergebnis wurde auch für die Legacy Edition...

:huh: Die Legacy ist doch ein ganz anderer Mix? Mit Legacy meinst du "Prince from Another Planet", oder?

Edit: Hat sich nach kurzer Recherche erledigt. Es gibt eine Doppel-CD/Vinyl-Ausgabe von MSG abseits der Prince. Und DANN gibt es auch noch eine von Music on Vinyl. Oh Mann, wie soll man das kapieren...?

It ain't no big thing (But it's growing):
www.discogs.com/user/chrisdave75
Letzte Änderung: 24 Jul 2018 08:56 von Rider.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
24 Jul 2018 09:25 - 24 Jul 2018 09:26 #912771 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf die königlichen Livealben
Ich habe mich gestern kurz durch einige Songs der Legacy-Edition gehört, ich konnte da, Mike S. schrieb es ja oben auch, tatsächlich keinerlei klangliche Unterschiede feststellen. Das mit der klanglich abfallenden "zweiten Seite" scheint eine Räuberpistole zu sein. Habe auch kurz mit einer RCA CD aus den 90'ern verglichen, der Unterschied ist eklatant. Wäre der unterstellte Fehler bei der Legacy-Edition tatsächlich passiert, man könnte das nicht nicht hören. Selbst beim "Nebenbei-Hören" wäre der klangliche Bruch überdeutlich aufgefallen.
Letzte Änderung: 24 Jul 2018 09:26 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Jul 2018 00:02 #912815 von Mike.S.
Mike.S. antwortete auf die königlichen Livealben
Bzgl. der Anfrage von Rider, also eigentlich bezeichnet man als Legacy-Edition die kleinen Doppel-CD-Digipack-Re-Releases alter Klassiker mit Bonus Tracks, die gibt es ja von vielen Sony Interpreten. Früher war da auch immer ein Plastikschuber herum, der war im unteren Bereich weiß und hatte den Schriftzug Legacy Edition, auf den verzichtet man mittlerweile. Neuerdings taucht das Legacy Symbol ja bei jeder Sony-Elvis-Veröffentlichung hinten auf, das ist etwas irritierend, aber Legacy ist eben nicht automatisch Legacy Edition. Da gibt's nur elf Stück:
Elvis Presley (+Elvis), Elvis is back (+Something for everybody), From Elvis in Memphis (+Back in Memphis), On stage (+In person), Country (+Love letters), TTWII (+Dinner show), MSG (+Afternoon), Aloha from Hawaii (+Alternate), Live on stage in Memphis (+Richmond), Today (+Live on tour 75), Way down in the Jungle Room (=Moody blue/From E.P.Boulevard + Outtakes).

Davon wurden drei von Music On Vinyl komplett als 4LP veröffentlicht: TTWII, Aloha und Live in Memphis, da steht auf dem Rücken der LP auch „Legacy Edition“. Die zwei anderen LPs, also MSG und Way down in the Jungle Room sind vom Mix identisch, aber beschränken sich inhaltlich nur auf die Hälfte der CD. Da steht dann auch nichts von „Legacy Edition“, man findet hinten nur das Legacy Symbol, hmmm. Die MSG LPs von Music On Vinyl und Sony US sind inhaltlich identisch, so wie z.B. auch bei Elvis 56. Auf der US ist ein fetter silberner Sticker d’rauf „Premium Vinyl Pressing HQ-180 Record Technology“, naja.
Folgende Benutzer bedankten sich: Colonel

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Jul 2018 00:08 #912817 von Mike.S.
Mike.S. antwortete auf die königlichen Livealben

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.