file Rebirth of the King - BBC4, 29. Dezember 2017

Mehr
01 Jan 2018 22:27 - 01 Jan 2018 22:27 #906620 von Donald
Die Aufnahmen, die am Rande der Dreharbeiten zu "G.I. Blues" gezeigt worden sind, habe ich, glaube ich, noch nie zuvor gesehen.
Letzte Änderung: 01 Jan 2018 22:27 von Donald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Jan 2018 22:30 - 01 Jan 2018 22:41 #906621 von Earth Boy
Ich habe schon schlechtere Dokus über Elvis gesehen. Wobei ich gedacht habe, dass die Zeit, wo man Elvis Karriere so erzählt, dass nach den grandiosen 50ern, Elvis nichts außer miesen Filmen gemacht hat bis zum 68er Special, eigentlich schon seit 20 Jahren überwunden ist.

Die Dokumentation war dahingehend eigenartig, dass sie sich über alle Maße auf die Jahre 68 - 69 konzentriert hat. Selbst die 50er wurden schnell abgehandelt, was wohl daran lag, dass man überwiegend Gesprächspartner hatte, die was zum NBC TV Special oder den Memphis Sessions zu sagen hatten.
Letzte Änderung: 01 Jan 2018 22:41 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Jan 2018 22:34 #906622 von Earth Boy

Donald schrieb: Die Aufnahmen, die am Rande der Dreharbeiten zu "G.I. Blues" gezeigt worden sind, habe ich, glaube ich, noch nie zuvor gesehen.


Die sind mir auch positiv aufgefallen, nur leider viel zu kurz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Jan 2018 11:24 #906683 von DumbAngel
Positiv fand ich, dass man Roy Hamiltons Einfluss auf Elvis thematisiert hat und auch ein wenig auf den gesangstechnischen Aspekt eingegangen ist. Wenn die neue HBO das aufnimmt und noch ein paar weitere Einflüsse verwendet, z.B. je einen aus Gospel, Country und R'n'B, dann könnte das sehr interessant werden.
Schön war auch, was Greil Marcus zu "Baby what you want me to do" zu sagen hatt. Das trifft es ziemlich gut, finde ich. Seine Kommentare zu Elvis' Monologe während der '69er Shows sind dagegen arg übertrieben interpretiert. Das passt, wenn Marcus sowas in eine fiktive Idee der amerikanischen Kulturgeschichte einfügen will, wie in "Mystery train" - welches ich gerade lese-, aber nicht in solch einer Doku. Vollkommen fehl am Platze und außerdem wirkt es ganz schön albern, Greil Marcus eigentlich nicht gerecht wird.

Obwohl die Videos wirklich nicht durch hervorragende Qualität glänzen, hoffe ich, dass die Verwendung von seltenem Material und scheinbar auch 8mm-/Amateuraufnahmen einen Ausblick auf die HBO Doku gibt.


Hier übrigens über das Video verteilt die G.I.Blues Szenen, während der Dreharbeiten:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen