file You ain't nothing but....a HOUND DOG

Mehr
18 Apr. 2022 17:19 #960484 von Harty
You ain't nothing but....a HOUND DOG wurde erstellt von Harty
Die Geschichte hinter dem Song Hound dog ist sehr interessant. Die erfolgreichste Version stammt wie wir wissen von Elvis Presley, Er erreichte Platz 1 in den R&B, Pop und Country Charts und ist damit einer der erfolgreichsten Songs des Rock'n Roll. Ursprünglich war der Song aber ein klassischer Blues , geschrieben von Jerry Leiber und Mike Stoller für Big Mama Thornton. Es ist ein recht zweideutiger Text. Der Jagdhund ist eigentlich ein Frauenheld. Einige Textstellen sind versteckte sexuelle Anspielungen. Bedingt durch den Text ist auch eindeutig erkennbar, dass dieser Song für eine Frau geschrieben war. 1953 wurde es eine Nummer 1 in den R&B Charts. 500.000 Scheiben wurden verkauft. 
You ain't nothin' but a hound dog
Quit snoopin' 'round my door
You can wag your tail
But I ain't gonna feed you no more



Weniger bekannt dürfte allerdings sein, dass noch eine alternative Lyric Version verfasst wurde : Tom Cat


1953 erschien von Betsy Gar eine Country Version von Hound dog. Kurt danach erreichte aber die Original Version Platz 1



Billy Starr veröffentlichte im April 1953 eine Version die schon in Richtung Rock'n Roll tendierte. 



Von Tommy Duncan gibt es ebenfalls eine interessante Version von 1953



Jack Turners Version erschien bereits bei RCA ;-)..zu bemerken , auch auf dieser Single wird Johnny Otis noch als Mitautor aufgeführt.



Rufus Thomas brachte dann 1953 bei Sun Records den Antwort Song "Bear cat" heraus. Melodie ist identlisch, Text wurde von Sam Phillips geschrieben. "Sam Phillips erklärte sich daraufhin bereit, an Peacock Records 2 Cents pro verkaufter Platte zu zahlen."



Wir sehen , der Weg zu Elvis Version ist weit. Vorher gab es noch die geänderte Textversion von Freddy Bell and the Bellboys.



Diese Textversion übernahm dann Elvis in weiten Teilen. Hier nun die explosive Megaperformance von Elvis 



Im August wurde aufgrund von Elvis Erfolg nochmals die Originalversion von Big Mama veröffentlicht, aber sie floppte. 
HIer eine live Version von Big Mama Thornton:



1972 hat Elvis eine interessante Variante in New York gesungen:


Hier nun der Mastertake 28 von Elvis Presley






 
Folgende Benutzer bedankten sich: Charles, DumbAngel, fronk, Mike.S., Jochen, ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Apr. 2022 18:46 - 18 Apr. 2022 18:48 #960487 von Harty
Ich habe längst nicht alle "Vorversionen" und "answer Songs" aufgeführt. Es bleibt aber bemerkenswert wie populär der Song bereits vor Elvis geworden ist und dass das  Mitwirken von Johnny Otis bei der Entstehung  nicht in der Breite bekannt ist. Und vor Elvis haben sich auch einige Weiße Hound dog bedient. Ich glaube wie alle würden gerne alternate Takes von Elvis hören. Immerhin gab es 30 oder gar 31?Takes. Ob diese Takes tatsächlich überspielt wurden sind bezweifel ich bis heute. Mir ist auch ein Fehler unterlaufen. Take 31 war wohl der Mastertake. Bei Don't be cruel war Take 28 der Mastertake. Gerüchten zufolge hatte man sich in der Aufnahmesession auch an Only you versucht. 
Ebenfalls interessant wie schon geschrieben: Elvis hat diesen Song vor seiner Studioaufnahme im TV gesungen. 
Letzte Änderung: 18 Apr. 2022 18:48 von Harty.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Apr. 2022 19:13 #960489 von king77
king77 antwortete auf You ain't nothing but....a HOUND DOG
Er sang Hound Dog schon bei der Mai Tour 56 in seinen Konzerten . Die Aufnahme von Little Rock 16.5.56 ist uns ja erhalten geblieben.
Folgende Benutzer bedankten sich: Harty

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Apr. 2022 19:38 #960491 von Harty
Stimmt, Ich hatte nur Milton Berle im Kopf. 



Ich wusste, dass Elvis dieses doppelte Hound Dog ..Hound dog...von Bell übernahm, wusste aber nicht in welcher Live Version. Danke Dir 
Folgende Benutzer bedankten sich: Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Apr. 2022 19:54 #960492 von Jochen
Jochen antwortete auf You ain't nothing but....a HOUND DOG
Danke Harty!
ich finde so komprimierte Zusammenfassungen sehr gut.
Auch für Neulinge in dem Thema gut lesbar.
Auch wenn viele der Meinung sind, auf Kärnterisch gesprochen : „Mir san mir, und wer noch kummt, konn uns am Oarsch lecken“
Das ist nicht der Weisheit letzter Schluss.
Ich denke gerade für neue oder Schupperuser sind sind solche Themen sehr wichtig.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



 

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Apr. 2022 22:08 #960504 von DumbAngel
DumbAngel antwortete auf You ain't nothing but....a HOUND DOG
Sehr schön, Harty. Vielen Dank! Es lohnt sich, nach Interviews mit Leiber & Stoller zu suchen und ihre Geschichte der Entstehung von Lied und Aufnahme nachzulesen (oder gleich die ganz hervorragende Autobiografie zu kaufen).
Ich erwähne es ja gerne: Wenn ich eine Pistole vor die Brust gehalten bekäme und die eine für mich perfekte Platte nennen müsste, dann wäre das Big Mamas "Hound Dog". Einfache der Wahnsinn.
Der Song hatte, du sprichst es ja auch an, im R'n'B eine mordsmäßigen Einfluss. Man darf nicht unterschätzen, wie riesig das Teil war.

Und da du "Bear Cat" erwähnt hast, lässt sich noch sagen, dass es diese Patte war, die Sun Records den Durchbruch bescherte. Ebenfalls ein großer Hit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Apr. 2022 11:00 #960509 von Harty
Hound dog continues..

Es entwickelten sich bereits sehr früh Songs die auf die Melodie basieren, hier von 1953 ein gewisser Rosco Gordon



Smiley Lewis interpretierte darin sein "Play girl"



..und wo ein Girl ist , ist ein Boy nicht weit :-). Country boy von Big Tiny Kennedy



Der Einfluss des Ur Hound dog ist immens. Freddy Bell änderte einige Lyriczeilen wie z.B. "Snoopin round my door" in "crying all the time". 
Wie bekannt , übernahm Elvis dieses Textstellen. Angeblick kannte Elvis aber auch die Version von Mama Thornton. 
Quelle:  Hound Dog | Rock Music Wiki | Fandom    "Presley was aware of and appreciated Big Mama Thornton's original recording of "Hound Dog"
Es heisst ja, er sah im April 1956 Freddy  Bell live in Las Vegas mit deren Version und übernahm diese sofort in sein Live Programm. Die Version von Freddy Bell and the Bellboys war nur ein lokaler Hit in Philadelphia, also keine große Hitnummer. 
weiteres Zitat aus der genannten Quelle:
"Presley's first appearance in  Las Vegas , as an "extra added attraction", was in the Venus Room of the  New Frontier Hotel and Casino  from April 23 through May 6, 1956, but was reduced to one week "because of audience dissatisfaction, low attendance, and unsavory behavior by underage fans." [135 ] [136 ] At that time, Freddie Bell and the Bellboys, who had been performing as a resident act in the Silver Queen Bar and Cocktail Lounge in the  Sands Casino  since 1952, [128 ] [137 ] were one of the hottest acts in town. Presley and his band decided to take in their show, and not only enjoyed the show, but also loved their reworking of "Hound Dog", which was a comedy-burlesque with show-stopping va-va-voom choreography. [138 ] According to Paul W. Papa: "From the first time Elvis heard this song he was hooked. He went back over and over again until he learned the chords and lyrics." [139 ] [140 ] Presley's guitarist  Scotty Moore  recalled: "When we heard them perform that night, we thought the song would be a good one for us to do as comic relief when we were on stage. We loved the way they did it." [141 ] When asked about "Hound Dog", Presley's drummer  D. J. Fontana  admitted: "We took that from a band we saw in Vegas, Freddie Bell and the Bellboys. They were doing the song kinda like that. We went out there every night to watch them. He'd say: 'Let's go watch that band. It's a good band!' That's where he heard 'Hound Dog,' and shortly thereafter he said: 'Let's try that song"
Tragik am Rande:
"By summer 1956, after Presley's recording of the song was a million-seller, Bell told an interviewer: "I didn't feel bad about that at all. In fact, I encouraged him to record it."After the success of Presley's recording, "Bell sued to get some of the composer royalties because he had changed the words and indeed the song, and he would have made millions as the songwriter of Elvis’s version: but he lost because he did not ask Leiber & Stoller for permission to make the changes and thereby add his name as songwriter."  

Es lohnt sich weiter unter Quelle:  Hound Dog | Rock Music Wiki | Fandom   interessante Dinge über die Elvis Hound Dog Explosion zu lesen.

Dieser Song wäre sicherlich ein Spielfilm wert.  Er ist ein Meilenstein der R&B, Country, Rock'n Roll und Pop Geschichte. 

legendär im Frack :-)

Folgende Benutzer bedankten sich: ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Apr. 2022 13:01 #960512 von Harty
..und noch die deutsche Version...Augen zu und durch...das ist Rock and Roll

Folgende Benutzer bedankten sich: ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Apr. 2022 13:14 #960513 von Harty
Aber ja , gar die Elvis Version wurde übernommen z.B. von Gene Vincent



Jerry Lee Lewis nahm gar beide Lyric Versionen auf



Chubby Checker nahm ebenfalls die Elvis Version zum Vorbilld inkl. Chor :-)



..und noch etwas "aus der Art geschlagen", sein Tutti Frutti war auch schon ein musikalisches Verbrechen...Pat Boone...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Folgende Benutzer bedankten sich: ronb57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Apr. 2022 17:19 #960520 von Harty
Wenn man denkt es geht nicht schlimmer (siehe Bob Dylan bei Anyway you want me) oder Pat Boone...doch es geht immer noch eine Etage tiefer in
den Gesangssumpf ..gut Fans der Person mögen es als Persiflage betrachten aber bitte nicht bei einem Live Concert im legendären
Madison Square Garden...und was die Lady da jault...OMG....aber gut: John Lennon und Yoko Ono präsentieren : Hound Dog

zum Fremdschämen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Mike.S.
Wir benutzen Cookies
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.