file 1977 CBS TV Special

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
26 Sep 2019 01:11 #925685 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf 1977 CBS TV Special
Ja, danke. Das mit dem Asthma war mir durchaus klar, hatte allerdings im Hinterkopf, dass da mal was mit Cortison war. Aber wie erwähnt, ich kann mir so etwas nie merken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Sep 2019 12:21 #925696 von Whitehaven
Whitehaven antwortete auf 1977 CBS TV Special
Hier etwas über Cortison:

Zitat:
Grundsätzlich können alle entzündlichen Erkrankungen im Körper mit Cortison behandelt werden. Dazu gehören z. B. Rheuma, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, eine Leber- oder Nierenentzündung, Multiple Sklerose oder Gefäßentzündungen. Im Bereich der Lunge ist der Einsatz von Cortison vor allem bei Asthma bronchiale oder COPDgebräuchlich. Nach Lungentransplantation ist eine Immunsuppression ohne Cortison undenkbar. Cortison kann allerdings keine Krankheit heilen, es bessert nur die aktuelle Situation einer Erkrankung. Nach Abklingen der Entzündung bzw. der Symptome muss die Therapie mit anderen Medikamenten fortgesetzt werden.
.....

Bei längerer Behandlung können systemische Nebenwirkungen, die sich auf den gesamten Körper auswirken, aber auftreten. Dazu gehört das Cushing-Syndrom mit Vollmondgesicht, ( www.google.com/search?ie=UTF-8&client=ta...er&q=Cushing-Syndrom) Stiernacken, Gesichtsrötung und brüchigen Hautfalten. Weiterhin kann es zu einem Blutdruckanstieg und zu einer Erhöhung der Blutfette kommen. Durch den Blutzuckeranstieg kann sich eine Zuckerkrankheit entwickeln. Auch eine Gewichtszunahme wird von vielen Patienten beklagt - Ursache ist meist ein deutlicher Heißhunger unter Cortisoneinnahme. Es kommt zu Wassereinlagerungen ins Gewebe, erhöhter Infektanfälligkeit und einer zunehmenden  Knochenschwäche (Osteoporose), die bei längerer Einnahme von Cortison unbedingt mit Kalzium und Vitamin D behandelt werden sollte.
... Zitatende

www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/...-und-nebenwirkungen/
www.gesundheitsinformation.de/kortison-r...rkungen.3077.de.html

Soweit ich gelesen habe, erhielt (bzw. nahm er ein) Elvis Medikamente gegen Schlaflosigkeit, Depression, chronisches Darmleiden (Megakolon), Diabetes Mellitus, Bluthochdruck, Arthritis, Probleme mit den Nieren und Folgen des Morbus-Reiter-Syndroms.
Das Cortison, soll bei ihm wegen eines angeblichen Rückenleidens gespritzt worden sein.

Keine Ahnung, ob ich da auf den neusten Stand bin, aber ist es nicht so, dass der vollständige Obduktionsbericht noch gesperrt ist?
Somit bis heute nur in Teilen veröffentlicht?

Bis heute wird ja über die Autopsie Ergebnisse kontrovers unter den Medizinern gestritten.

Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wär. H. Erhardt

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Sep 2019 18:22 #925715 von Honeybee
Honeybee antwortete auf 1977 CBS TV Special

Whitehaven schrieb: Hier etwas über Cortison:


Ich hatte mich jetzt mal auf Elvis beschränkt. Der gesamte Einsatzbereich von Cortison ist wahrscheinlich in diesem Fall uninteressant.

Grundsätzlich können alle entzündlichen Erkrankungen im Körper mit Cortison behandelt werden. Dazu gehören z. B. Rheuma, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, eine Leber- oder Nierenentzündung, Multiple Sklerose oder Gefäßentzündungen.


Hatte er alles nicht.

Im Bereich der Lunge ist der Einsatz von Cortison vor allem bei Asthma bronchiale oder COPD gebräuchlich.


Wie bereits erwähnt: lokal - nicht systemisch

Bei längerer Behandlung können systemische Nebenwirkungen, die sich auf den gesamten Körper auswirken, aber auftreten. Dazu gehört das Cushing-Syndrom mit Vollmondgesicht, ( www.google.com/search?ie=UTF-8&client=ta...er&q=Cushing-Syndrom) Stiernacken, Gesichtsrötung und brüchigen Hautfalten. Weiterhin kann es zu einem Blutdruckanstieg und zu einer Erhöhung der Blutfette kommen. Durch den Blutzuckeranstieg kann sich eine Zuckerkrankheit entwickeln. Auch eine Gewichtszunahme wird von vielen Patienten beklagt - Ursache ist meist ein deutlicher Heißhunger unter Cortisoneinnahme. Es kommt zu Wassereinlagerungen ins Gewebe, erhöhter Infektanfälligkeit und einer zunehmenden  Knochenschwäche (Osteoporose), die bei längerer Einnahme von Cortison unbedingt mit Kalzium und Vitamin D behandelt werden sollte.


Wie bereits erwähnt: Nebenwirkungen bei systemischer Langzeittherapie.


Soweit ich gelesen habe, erhielt (bzw. nahm er ein) Elvis Medikamente gegen Schlaflosigkeit,


Downer

Depression


Upper

chronisches Darmleiden (Megakolon)


Abführmittel

Diabetes Mellitus


Das er einen Diabetes hatte, höre ich zum ersten Mal


Bluthochdruck, Arthritis, Probleme mit den Nieren und


Alles nichts für eine systemische Cortison-Therapie.

Folgen des Morbus-Reiter-Syndroms.


Morbus Reiter ist umstritten bei Elvis.

Das Cortison, soll bei ihm wegen eines angeblichen Rückenleidens gespritzt worden sein.


Ja, schrieb ich bereits.

Keine Ahnung, ob ich da auf den neusten Stand bin, aber ist es nicht so, dass der vollständige Obduktionsbericht noch gesperrt ist?
Somit bis heute nur in Teilen veröffentlicht?


Es hieß immer, der Obduktions-Befund sei für 50 Jahre unter Verschluss. Ich denke, dass das nicht funktioniert hat. Es gibt eine Reihe von Ärzten und Wissenschaftlern, die anhand der Befunde einen sehr fundierten Bericht veröffentlicht haben. Zu sehen unter "Autopsie Spezial". Den berichtenden Ärzten sind sämtliche Befunde bekannt, einschließlich Zustand und Gewicht der inneren Organe, dem Gefäßstatus, den Laborwerten, Röntgenbildern, Wirkstoffspiegel sämtlicher Medikamente die er nahm, Magen-Darm-Inhalt usw. Fast alles sind Infos, die erst durch eine Obduktion bekannt werden konnten.

Would you sign me an autograph? - Sure, Honey!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.