file Eure 10 outstanding/ungewöhnlichsten Elvis Aufnahmen

Mehr
19 Jun 2018 20:28 - 19 Jun 2018 20:29 #911740 von Colonel
Es soll hier nicht um Eure Lieblingssongs gehen, sondern um die 10 Songs, die ihr als ungewöhnlich, völlig anders, wegen etwas herausragend, untypisch, sehr speziell etc. findet.

Ich fange mal an mit drei Songs (Reihenfolge stellt keine Wertung innerhalb der Liste dar):

1.Polk Salad Annie
Als ich anlässlich seines Todes 1977 TTWII im Kino sah (hatte ich weder die on Stage noch die MSG LP)
Als ich dann seine Performance von Polk Salad sah war ich völlig geflashed. D a s ist und war so anders, eine grandiose Sache was er aus dem T.J.White Liedchen für einen Vulkanausbruch gezaubert hat, der selbst gesagt haben soll dass Elvis es zu seinem Song gemacht habe.....bis fast zum Ende seiner Karriere immer wieder abgewandelt und neu interpretiert. D i e Live Sensation überhaupt.
Es sticht noch heute aus allem was er sonst so darbot heraus.

2. Love Me 1956
Meine Herren was für eine triefende aber auch mitten ins Herz gehende 50s Schnulze. Kein anderer Love Song der Fünfziger transportiert Gefühle so wie dieser. Es bricht einem das Herz gleich zweimal beim Hören. Unerreicht. Der Rock"n'Roll Ära "Heartbreaker" schlechthin.

3. Fever
Wie man derart minimalistisch derart Bombastisches darbieten kann fasziniert mich bis heute ungebrochen...nicht fassbar in Worten. Es knistert, es funkt und ist so animalisch sexy. Der absolute Wahnsinn. Unerreicht !!!!
Letzte Änderung: 19 Jun 2018 20:29 von Colonel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Jun 2018 21:17 - 19 Jun 2018 21:18 #911746 von Earth Boy

Colonel schrieb: Es soll hier nicht um Eure Lieblingssongs gehen, sondern um die 10 Songs, die ihr als ungewöhnlich, völlig anders, wegen etwas herausragend, untypisch, sehr speziell etc. findet.


Mhm. Finde ich ein schwieriges Thema. Klar, herausragend sind viele Aufnahmen wegen Elvis Gesang, aber das sind so viele, dass ich da Probleme hätte zu begründen, weshalb ausgerechnet die 10 und nicht 10 andere. Untypisch sind für Elvis einige seiner Filmsongs, wie einige Lieder von Fun in Acapulco,weil man sie an die Location angepasst hat, aber auch da hätte ich ein Problem, eine Liste zu füllen, weil das dann häufig Lieder sind, die ich eher kacke finde, wie Guadalajara (ja, ja, ich weiß, "dass FIA nur geile Songs hat" :grin: ).
Letzte Änderung: 19 Jun 2018 21:18 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Online
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
20 Jun 2018 17:12 - 20 Jun 2018 17:13 #911781 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Eure 10 outstanding/ungewöhnlichsten Elvis Aufnahmen
Ich würde da auch eher an Lieder mit ungewöhnlicher Struktur/Stilistik denken. Vielleicht .... hm .... eigentlich hat Elvis doch ziemlich konventionelle Musik gemacht, großartige Musik natürlich, einige der besten Aufnahmen überhaupt, aber so wahnsinnig ungewöhnlich im Sinne von experimentell war das nun nicht. Strophe Refrain, da gibt es nur wenig was von dieser Formel abweichen würde. Hier fallen mir dann tatsächlich nur einige der Soundtracks ein die sich für unsere Ohren etwas ungewohnter Stile bedienten. Allerdings sind diese auch nicht unbedingt wahnsinnig mutig gewesen, man könnte sagen schlagereske Auslegungen der jeweils angedeuteten Folklore.

Anführen könnte man vielleicht einige der SUN-Aufnahmen, die schon außergewöhnlich waren.

Sicherlich auch "Hound Dog", welches für den Standard von 1956 tatsächlich klingt wie ein Schlag in die Fresse. So etwas wuchtiges, vergleichsweise brutales kenne ich aus der Zeit und den Jahren davor nicht. Das war wohl eine ausgesprochen ungewöhnliche Aufnahme für ihre Zeit, auch wenn der Song kompositorisch nicht so wahnsinnig ungewöhnlich war.
Letzte Änderung: 20 Jun 2018 17:13 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Jun 2018 18:58 #911787 von Harty
Ein sehr gutes Thema. Ungewöhnlich in der Machart und untypisch für Elvis waren sicherlich die Songs zum Soundtrack von "Harum Scarum". Dieser angehauchte Orientstil ist auch eine Herausforderung. Acapulco wurde hier auch mit Recht aufgeführt. Ich muss zugeben, dass mir sehr viele Latin Songs von Elvis gefallen. Eine LP mit Latin Klassikern wäre sehr reizvoll gewesen.

Spontan fallen mir noch folgende Songs ein:

Edge of reality, die Filmszene mit den psychadelic Farben unterstützt den Song sehr gut.

Too much monkey business, mein persönlicher Elvis Rap ;-).

Wooden heart ,dt. Volksliedgut :-).

Life , der Elvis Alien Song.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Jun 2018 16:36 #911839 von Harty
Eben nochmal laut gehört und eine Empfehlung für das Thema:

Crawfish

Diesen Song fand ich immer cool. Der Rhythmus, der Duettgesang...Ich konnte den Song nie irgendwo einordnen, aber ist schon ein cooler Song von Elvis
Folgende Benutzer bedankten sich: Colonel, Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Jun 2018 17:27 #911840 von Rider
Way Down
Klang immer völlig ungewöhnlich für mich. Ich weiß noch, wie ich es zum ersten Mal hörte (ich kaufte mir Moody Blue damals wegen der tollen Version von Unchained Melody) und völlig platt war, dass Elvis "solche" Musik machte. Es klang irgendwie so "elektronisch". Mein Sohn nennt es heute noch "das Roboterlied".

Beyond the Reef
Ganz merkwürdig. Vom Song her, klanglich und weil man Elvis praktisch nicht heraus hört bzw. er untypisch im Hintergrund bleibt. Ich finde, man kann auch die Entstehungszeit des Songs nur schwer einschätzen. Ich war damals völlig verwundert, als das auf der Rückseite der Lachversion von "Lonesome Tonite" war, und ich glaube, ich habe es bedeutend öfter gehört. Es ist magisch und unheimlich zugleich.

Crawfish
Hörte ich zum ersten Mal, als Götz Alsmann es als "Professor Bop" in seiner Professor Bop Show auf WDR 1 spielte und meinte, das sei das ungewöhnlichste Elvis-Stück, das es gibt. Er spielt es allerdings eher wegen Scotty, der hier irgendwas spezielles auf der Gitarre macht.

Blue Moon
Kommt, das klingt total irre. Ich fand es als Kind komisch, fühlte mich aber auch stets irgendwie hingezogen. Und als es dann in Mystery Train auftauchte, war klar, das muss irgendwas besonderes sein.

I'm Leavin'
Begleitete mich durch eine schwere persönliche Krise. Das Irre: Bis vor 20 Jahren kannte ich den Titel nicht. Damals stug ich in die Welt der Bootlegs ein, eine meiner ersten war If You Talk in Your Sleep. Darauf hörte ich zuerst "Leavin'". Im Anschluss kaufte ich die Burning Love und war völlig hin und weg von dem Song. Für mich einer der ungewöhnlichsten, wenn nicht der ungewöhnlichste Titel von Elvis. Wie aus einer anderen Welt und von einer Wehmut und Jenseitigkeit geprägt. Etwas, das man nicht erklären kann, was die Musik selbst erzählen muss.
Folgende Benutzer bedankten sich: Danny, Colonel

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Jun 2018 17:46 - 21 Jun 2018 17:50 #911843 von Colonel
Dann mache ich mal "meine" Top 10 voll.

4. Somebody Bigger Than You And I
Für mich bis heute DER Spiritual/Gospel Song überhaupt vom Jahrhundert Album HGTA. Bis heute ein Diamant von einer LP.
Kein anderer religiöser Song geht mir so ans Herz wie dieser und wahrscheinlich auch der traurigste Song von der Melodie her den ich kenne.

5. If Evety Day Was Like Christmas
West schrieb für mich den schönsten Weihnachtssong aller Zeiten und Elvis wunderbarer Gesang gepaart mit Millie einfach nur zauberhaft.

6. Suspicious Minds
Weil es nicht nur mein Lieblingssong ist, nein weil dieser einfach der perfekte POP Song ever ist, der bis heute noch so frisch wie am ersten Tag klingt. Ein Meisterwerk. Hier stimmt einfach a l l e s .

7. Reconsider Baby
Weil es der beste und dreckigste Blues ist den ich je hörte.

8. Let Me Be There 74 in Memphis
Der poppigste Country Song für mich der zudem in dieser Live Version Elvis Power und Spielfreude auf der Bühne zeigt, die hier wie eine Dampfwalze daher kommt. Nur genial

9. Trouble 58
Dieser Song ist derart abwechslungsreich...wie langsam und normal dieser beginnt, wie er sich steigert bis er dann am Ende völlig unerwartend und hochtourig endet... ein Song mit dem man 58 wohl nie gerechnet hätte und zu Recht als Opener fürs 68er Special gewählt. Ein Kracher auf der ohnehin untypischsten 50er Platte welche aucv meine Lieblingsalbum der Rock'n'Roll Ära ist.


10. Last But Not Least
Hound Dog 56.
D e r Song der mich zum Fan machte und wie APP schon so schön formulierte damals wie ein Erdbeben mit nem Tsunami daher kam und die "heile Welt" erschlagen haben muss was seine gwmewaltige fast zerstörerische Power angeht und man diese noch heute wahrnimmt wenn man ihn hört. Pures Dynamit ....
Letzte Änderung: 21 Jun 2018 17:50 von Colonel.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Jun 2018 17:49 #911844 von Colonel

Rider schrieb: Way Down
Klang immer völlig ungewöhnlich für mich. Ich weiß noch, wie ich es zum ersten Mal hörte (ich kaufte mir Moody Blue damals wegen der tollen Version von Unchained Melody) und völlig platt war, dass Elvis "solche" Musik machte. Es klang irgendwie so "elektronisch". Mein Sohn nennt es heute noch "das Roboterlied".

Beyond the Reef
Ganz merkwürdig. Vom Song her, klanglich und weil man Elvis praktisch nicht heraus hört bzw. er untypisch im Hintergrund bleibt. Ich finde, man kann auch die Entstehungszeit des Songs nur schwer einschätzen. Ich war damals völlig verwundert, als das auf der Rückseite der Lachversion von "Lonesome Tonite" war, und ich glaube, ich habe es bedeutend öfter gehört. Es ist magisch und unheimlich zugleich.

Crawfish
Hörte ich zum ersten Mal, als Götz Alsmann es als "Professor Bop" in seiner Professor Bop Show auf WDR 1 spielte und meinte, das sei das ungewöhnlichste Elvis-Stück, das es gibt. Er spielt es allerdings eher wegen Scotty, der hier irgendwas spezielles auf der Gitarre macht.

.


Volle Zustimmung was die drei Songs angeht....
Folgende Benutzer bedankten sich: Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Jun 2018 18:30 #911854 von Harty
Elvis Interpretation des Bob Dylan Songs "Tomorrow is a long time" würde ich auch in diese Kategorie einordnen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Colonel, Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Jun 2018 18:32 #911855 von Colonel

Harty schrieb: Elvis Interpretation des Bob Dylan Songs "Tomorrow is a long time" würde ich auch in diese Kategorie einordnen.


Ja unbedingt...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Jun 2018 19:57 #911857 von Rider

Colonel schrieb: 4. Somebody Bigger Than You And I
Für mich bis heute DER Spiritual/Gospel Song überhaupt vom Jahrhundert Album HGTA. Bis heute ein Diamant von einer LP.
Kein anderer religiöser Song geht mir so ans Herz wie dieser und wahrscheinlich auch der traurigste Song von der Melodie her den ich kenne.

Irre. Hätte ich 1:1 so schreiben können. Elvis' klingt auch ganz untypisch, oder? Wenn er mit "Who made the mountains?" anfängt, läuft's mir jedesmal kalt die Arme runter.
Folgende Benutzer bedankten sich: Colonel

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
22 Jun 2018 05:51 #911866 von Colonel

Rider schrieb: Elvis' klingt auch ganz untypisch, oder? Wenn er mit "Who made the mountains?" anfängt, läuft's mir jedesmal kalt die Arme runter.


Genau das isses... ein Juwel
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
22 Jun 2018 19:45 #911915 von Harty
Einige Privataufnahmen sind sehr ungewöhnlich für Elvis Verhältnisse.

It's a sin to tell a lie

Elvis singt zu einer Playbackbegleitung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • totallyinsane
  • totallyinsanes Avatar
  • Offline
  • From A Jack To A King
  • From A Jack To A King
Mehr
23 Jun 2018 11:08 #911919 von totallyinsane
Wie schon gesagt schwieriges Thema. Viele die ich so auf dem Schirm habe wurden ja schon genannt. Hätte da aber noch einen nämlich Charro. Einer der besten Filmsongs wie ich finde. Irgendwie muss man den Text nicht verstehen, da Elvis so singt das man auch ohne Text versteht. Hätte unter Umständen auch als Titelmelodie für Clint Eastwoods "Erbarmungslos" gepasst.
Folgende Benutzer bedankten sich: Colonel, Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Jun 2018 11:18 #911920 von Harty
Charro hatte ich auch noch im Visier. Bei dem Song denke ich immer an einige Bond Song Fragmente ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen