file Elvis Presley - From Elvis In Nashville (4 CDs)

Mehr
13 Aug 2020 10:21 #939870 von ronb57
Na was, toll, toll, toll, glaube kein Geldrausschmiss !

Bessere Werbung als für die TTWII-Box, soll ja auch einen größeren Markt ansprechen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S., Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
13 Aug 2020 18:05 #939888 von Mike.S.
Klasse Sound, auch bei den anderen Songs. Noch drei Monate ..... :spring:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
13 Aug 2020 18:17 #939889 von Whitehaven
Steht auch schon auf meiner Wunschliste! :up: :kaltsch:




Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
14 Aug 2020 19:44 #939943 von DumbAngel
Folgende Benutzer bedankten sich: Mike.S., Whitehaven, Moreno

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
15 Aug 2020 20:24 #939975 von Mike.S.
Auch hier fällt wieder die Gitarre auf, die, im Vergleich zu den anderen Instrumenten, gegenüber dem Original in ihrer Lautstärke angehoben wurde. Sie wirkt daher etwas aus der Balance, was den Gesamtmix angeht. Klar - schön deutlich zu hören - und bei den Country Nummern passt das ja auch. Bin mir nur nicht sicher, ob das bei 40 Songs nicht irgendwann nervt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Aug 2020 12:22 - 16 Aug 2020 12:22 #939991 von DumbAngel

Mike.S. schrieb: Auch hier fällt wieder die Gitarre auf, die, im Vergleich zu den anderen Instrumenten, gegenüber dem Original in ihrer Lautstärke angehoben wurde. Sie wirkt daher etwas aus der Balance, was den Gesamtmix angeht. Klar - schön deutlich zu hören - und bei den Country Nummern passt das ja auch. Bin mir nur nicht sicher, ob das bei 40 Songs nicht irgendwann nervt.



Du meinst das Dobro von Burton? Ich finde es jetzt nicht sonderlich aus der Balance genommen. Da es hier ja den Part eines Lead-Instrumentes einnimmt, ist es natürlich nicht im Hintergrund verschwunden. Viele, viele Versionen des Liedes haben dieses Lick ja, sodass es schon fast zum Teil der Komposition geworden ist.
Tatsächlich finde ich den Mix im Großen und Ganzen sehr gut. Die Orgel kommt besonders deutlich hervor, der Bass klingt schön sauber für mein Empfinden. Man merkt hier, dass die Overdubs keinen ändernden Einfluss auf den Ausdruck der Performance hatten, sondern einfach den Klangteppich ein wenig auffüllen.
Einzig Elvis' "da-da-da-dum" hätte man gerne weglassen können.
Mal abwarten wie der Rest klingt. Ich schätze, ein Stück werden wir sicherlich noch vor der Veröffentlichung zu hören bekommen.
Letzte Änderung: 16 Aug 2020 12:22 von DumbAngel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Aug 2020 12:33 #939993 von Mike.S.
Ich bin schon auch sehr von dem Sound angetan. Ich meinte, so wie Du schreibst, Burton's Gitarre. Mit Balance meinte ich, dass sie vielleicht einen Tick zu laut ist. Gerade, wenn Du das mit bereits veröffentlichten undubbed Versionen vergleichst, hatte sie nie so einen Schwerpunkt eingenommen. Nicht bzgl. der Position im Mix, die ist die gleiche, sondern einfach nur wegen der Lautstärke. Auch bei den overdubbed Mastern sticht sie nie so hervor. Es gibt auch etliche Balladen/Pop Songs, in dem Trailer hörst Du ja auch I've lost you, wo das dann event. nicht so ganz passt. Ist natürlich nur eine Kleinigkeit, aber es fiel mir halt gleich auf. Ich bin das so nicht gewohnt. Ob das am Ende beim Durchhören einer CD störend ist, wird man sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
16 Aug 2020 13:07 - 16 Aug 2020 13:07 #939996 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Presley - From Elvis In Nashville (4 CDs)
Gerade mal reingehört, und nur über billige Kopfhörer via Smartphone. Gut gemacht, aber mir ist Burton auch zu präsent. Sein Spiel soll mMn nach akzentuieren, nicht dominieren. Zudem ist das halt doch ne recht moderne Philosophie in Sachen Sound, nicht dieser sumpfig schlunzige Klang des Originals - der mMn aber gut zu den Aufnahmen passt. Ich hab's jetzt nur 1x nebenbei gehört und möglicherweise ist es einfach nur eine Frage der Gewohnheit, aber mir gefällt das Original deutlich besser.
Letzte Änderung: 16 Aug 2020 13:07 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Aug 2020 14:26 #939999 von Moreno
Mir gefällt es sehr gut, eine echte Alternative zum Original.

Die Orgel ab der zweiten Strophe kommt nun viel besser zur Geltung und gibt dem Song einen minimalen Funky-Touch.

Burton ist vielleicht ein wenig zu sehr präsent, stört mich aber nicht. Habe es aber nur via Smartphone gehört.

Wie cool den Song ohne die meterdicke Streicherschicht zu hören.

Auf der Anlage kommt es bestimmt richtig gut.

Nur den von DumbAngel schon genannten Elvis "Count In" hätte man weglassen können. Aber das ist eben der Stil von Ernst. Ich sage nur... "Running Scared".

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
16 Aug 2020 15:06 #940002 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Presley - From Elvis In Nashville (4 CDs)
Die Orgel ist hier zwar etwas mehr als nur ein Layer, aber doch offensichtlich nicht als tragendes Instrument/Element gedacht gewesen, zu dem es aber hier im Grunde wird. Das funktioniert für mich nicht wirklich. Ich finde beide bislang in Gänze gehörten Songs klingen eben, logischerweise natürlich, einfach unfertig.

Um jetzt keine Missverständniss aufkommen zu lassen: natürlich klingt das hier gut, keine Frage. Es ist auch schön die Details in Elvis Stimme hören zu können, sozusagen die Körnung. Ich verstehe den Reiz dieser Veröffentlichung durchaus. Aber für mich persönlich klingen die Lieder in dieser Form eben einfach unausgegoren. Und die Erkenntnis: ah, so klang das damals im Studio, die ist halt auch nicht neu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
16 Aug 2020 15:09 #940003 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Presley - From Elvis In Nashville (4 CDs)
Zudem denke ich halt auch, dass es etliche Aufnahmen gibt, die ohne die in der Postproduktion hinzugefügten Instrumente gar nicht funktionieren werden. Die undubbed Versionen von z.B. Tomorrow never comes sind z.B. einfach witzlos. Und ich finde den Master richtig großartig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Aug 2020 15:22 - 16 Aug 2020 15:23 #940005 von Donald
Da stellt sich mir ja direkt die Frage, ob man die Songs schon ganz bewusst so aufgenommen hat, um quasi nur das Gerüst eines Stückes aufzunehmen - wissend, was hinterher noch draufgepackt würde. Oder handelt es sich um Songs (z.B. eben "Tomorrow..."), die eher spontan oder mäßig geprobt aufgenommen worden sind, und man dann eben in der Postproduktion nicht nur noch was retten, sondern sogar noch einen richtigen Song draus machen konnte.
Letzte Änderung: 16 Aug 2020 15:23 von Donald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
16 Aug 2020 15:43 #940007 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Presley - From Elvis In Nashville (4 CDs)
Ich denke nicht, dass man immer schon wusste, was exakt da draufgepackt werden sollte. Zumal ja viele Einsparungen in der Tat eher spontan entstanden ist. Aber, dass da noch zusätzliche Instrumente eingespielt werden würden, das war sicherlich in 99% der Fälle klar. Nehmen wir etwa noch einmal Muddy Waters. Wenn man sich da den undubbed Mastertake anhört, dann ist einfach klar, dass da was fehlt. Da sind einfach musikalische Leerstellen drin die niemand mit einem Hauch von Ahnung so belassen hätte. Daher finde ich auch dieses marktschreierische Gedönse von wegen "endlich hört man es so wie es damals eigentlich geklungen hat" enorm fragwürdig. Als Alternative mag das ja alles nett sein, aber es ist eben nur eine Spielerei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Aug 2020 15:45 #940009 von ronb57
Elvis soll ja nie ein Freund von "Draufpacken" also Overdubbing gewesen sein, so wird geschrieben und behauptet. Er soll die puren Bandsessions bevorzugt und die Overdubbs gehasst haben. Felton Jarvis hatte anscheinend danach freie Hand. Er hatte ab 9.Juni 70 als Producer an den Overdubbs gearbeitet.
So soll ihm z.B. Suspicious Minds mit den Overdubbs, speziell Backgroundgesang überhaupt nicht gefallen haben, wird geschrieben oder meinen manche zu wissen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Besucher
  • Besucher
16 Aug 2020 15:52 - 16 Aug 2020 15:59 #940011 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Elvis Presley - From Elvis In Nashville (4 CDs)

Donald schrieb: ...man dann eben in der Postproduktion nicht nur noch was retten, sondern sogar noch einen richtigen Song draus machen konnte.


Naja, tomorrow funktioniert in der Tat nur aufgrund der Postproduktion, bei anderen nachlässig hingeschluderten Aufnahmen (when I'm over you etwa) ist die Postproduktion zwar mMn ziemlich gut, kann aber die fehlende Sorgfalt bei der ursprünglichen Einspielung auch nicht verschleiern. Der entsetzlich schief gesungene Tonartwechsel etwa war damals einfach nicht zu kaschieren, da hilft alles editieren nix und auch das für mein Empfinden ziemlich coole Streicherarrangement kann das eben nicht verbergen.

Ich glaube bei den Aufnahmen die wirklich nix taugen, sämtlichst auf der Love Letters zu finden, da konnte man mit den damaligen Mitteln auch in der Postproduktion nichts brauchbares machen. Heute wäre das möglich. Die falsche Tonart, falsches Timing korrigieren, das wäre heute ein Klax. Ob das 1970 gegangen wäre, wenn ja, wieviel Aufwand das gewesen wäre .... keine Ahnung. Aber wie erwähnt: so weit mir bekannt war das kaum möglich.
Letzte Änderung: 16 Aug 2020 15:59 von Atomic Powered Poster.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.