file Christmas TODAY

Mehr
05 Mai 2010 19:45 #789277 von Colonel
Colonel antwortete auf Christmas TODAY

Mensch, Leute! Warum die Outtakes bei den Classic-Albums immer besser klingen als die Master, ist doch schon siebentausendmal erklärt worden. Bei den Mastern handelt es sich um die Original-Mixe von damals, halt auch auf dem Stand der Technik von damals, wobei Elvis diesem in den 70ern fast durchgängig ein paar Meilen hinterher hinkte. Die Outtakes jedoch stammen direkt vom Mehrspur-Band und werden heute erst abgemischt, auf dem neuesten Stand der Technik. Logisch, dass sie besser klingen, das liegt in der Natur der Sache. Man kann aus den Mastern leider nicht viel mehr rausholen, man könnte höchstens die Outtakes "verschlechtern", um den Klang anzugleichen. Aber das wollen wir doch auch nicht, oder? Zumal mehr oder weniger absichtliche Klangverschlechterung die Domäne der Bootlegger ist.

"Today" ist das am besten klingende Elvis-Album aus den 70ern. Okay, das Classic Album von FTD dazu ist in einigen Punkten hinter den Möglichkeiten geblieben, Frau Reidel war mit dem Job leicht überfordert. Allerdings habe ich den Eindruck, dass einige Fans schon aus Prinzip nach der Keule greifen, wenn der Namen der Dame in den Credits steht. Mit denen würde ich gerne mal einen Hörtest machen, ob sie ein Reidel-Remaster von einem Anesini-Remaster und von einer von mir absichtlich verpfuschten Fassung überhaupt unterscheiden können, ohne es vorher zu wissen. Ich wette nein.

"Man kann aus den Mastern leider nicht viel mehr rausholen" oder "man wollte den Sound der Originale nicht verändern" sind meiner Meinung nach nur dumme Ausreden dafür, daß man keine Zeit und vorallem Geld investieren wollte um dies zu tun.

Es gibt dutzende GEGENBEISPIELE der Branche, wo man "nur" die einstigen ALTEN Mix-Down Bänder fürs Remastering nutzte (und ebenfalls nicht die Original Sessionbänder heran zog um einen neuen Mix, der dem alten Masterband gleicht zu produzieren) man aber einen edlen Sound schaffen konnte.
Ich empfehle hierzu nur mal die MFSL Ausgaben remastered by Steve Hoffman sich zu Gemüte zu führen (auch die anderer Stars), da sieht bzw. hört man wie unglaublich genial ALTE, VERSCHLEISSTE und OXIDIERTE Bänder klingen können. Auch die Macher der Sinatra Re-releases lassen einen erstaunen....oder die Dylan SACDs usw. ES GEHT...nur nicht bei unserem Dicken? halte ich für echten Blödsinn!!!!!

Auch haben wir hier an anderer Stelle schon festgestellt, daß viele "newly remastered" Elvis Master des neuen Jahrtausends in Wahrheit "alte Remaster" der 90s waren.
Somit denke ich, daß heute noch "alte Überspielungen" der Master unter den NEUEN Veröffentlichungen sind plus NEUE Überspielungen von Outtake Bändern. und 10-15 Jahre sind heutzutage schon ne Nummer was die technischen neuen Möglichkeiten angeht.
Wenn man dann sich nicht einmal die Mühe macht die Lautstärke anzupassen, dann kommt sowas bei raus.

Zudem ist ja auch zu Hören, daß SELTEN bei Elvis Veröffentlichungen wert auf "tollen Sound" gelegt wird. Ausnahmen wie bei den 50s/60s/70s Boxen (wo man sich seinerzeit echt Mühe gab und sogar Remixe machte),der "At Sun" oder den drei 50s Alben von Budd bestätigen da die Regel.
Hinzu kommt, daß wohl BMG auch aufgrund der MASSE an Elvis Mastern (im vergleich zu dem kleinen Beatles Katalog beispielsweise) niemals wirklich soviel Zeit und Geld springen lassen wird, um an Material zu kommen, was der o.g. Steve Hoffman abliefern könnte, wenn man ihn fürstlich bezahlen würde.

Für ne größere Werkschau (ala 50-60-70 Boxen) oder mal für einzelne Alben ja...aber wie wir sehen selbst bei der 69er Legacy Produktion langte das liebe Geld wiedermal nicht um etwas hervorragendes zu bringen. Die Japaner haben uns da schon gezeigt, daß man z.B. die alten End 60s/70s Mono Mix-Bänder auch genial remastern kann ohne so ein "Wahnsinns Rauschen" wie auf der NEUEN From Elvis In Memphis Box. Ich empfehle hier mal sich die Japaner "Elvis Singles" Box anzuhören (mit allen bislang veröffentlichten 45rpm drauf!)...da sind Master remaster zu hören, da fällt man vom Glauben ab... Oder selbst die alte LP "Elvis Rarities", wo eine Deary beispielsweise eine 50s Vegas Aufnahme von Elvis remasterte, das Ding klingt so unglaublich genial...DER HAMMER! Oder die einstige Greatest Hits Vol.1 wo man bereits im Jahre 1980 (ohne Digital Technik!!!!) Remaster der alten Songs brachte, die bis heute ein Wahnsinn sind!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
05 Mai 2010 19:47 #789278 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Christmas TODAY

weswegen ich dir da widersprechen wollte....da es nicht eine generation mehr haben muss, wenn der master vom original-sessionband rausgeschnitten wurde...

Nein, falsch, auch dann hat der Master eine Generation mehr hinter sich, denn die Platten werden ja nicht von dem Session-Band gepresst. Wie soll das gehen? Das ist doch ein Mehrspurband, das kann man gar nicht hören! Zunächst muss der Mastertake vom Session-Band einmal auf einen Stereo-Senkel runtergemischt werden - egal ob am Stück oder vorher rausgeschnitten, das ändert nichts am Verfahren. Was wir auf der Platte hören, ist ein Mix und nicht das Session-Band. Daher hat der auf Platte gepresste Master immer eine Kopie-Generation mehr auf dem Buckel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
05 Mai 2010 19:55 #789281 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Christmas TODAY

"Man kann aus den Mastern leider nicht viel mehr rausholen" oder "man wollte den Sound der Originale nicht verändern" sind meiner Meinung nach nur dumme Ausreden dafür, daß man keine Zeit und vorallem Geld investieren wollte um dies zu tun.

Dass im Falle von FTD keine Zeit und kein Geld investiert werden, steht außer Frage. Das kann man bei einem Nischenprodukt auch nicht erwarten, wenn es bezahlbar sein soll.

Doch musst Du differenzieren, was man beim Remastering verbessern kann und was nicht. Wenn Elvis's Stimme - wie im Fall der "Good Times" - klingt wie aus dem Nebenraum und in einer Hallfahne versinkt und wenn das Schlagzeug nicht in vernüftigem Stereo ist, dann kann man das eben nicht durch Remastern ändern. Man kann bloß am Klangbild des Mixes insgesamt etwas verbessern, aber nicht an Details. Dafür müsste man remixen.

Hinzu kommt, dass bei den von Dir aufgeführten Beispielen wie z.B. Elvis in den 60ern oder meinetwegen Dylan das Ausgangsmaterial bereits eine bessere Qualität hatte. Machen wir uns nichts vor: Der Großteil von Elvis' 70er Aufnahmen ist qualitativ substandard. Man kann aus Scheiße kein Gold machen, man kann sie höchstens Gold lackieren. Aber der Gestank wird immer durch die feinen Haarrisse durchkommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mai 2010 20:38 #789297 von Schorni
Schorni antwortete auf Christmas TODAY

man kann sie höchstens Gold lackieren. Aber der Gestank wird immer durch die feinen Haarrisse durchkommen.

Wie lange arbeitest du an solchen Sätzen? :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mai 2010 20:50 #789306 von Donald
Donald antwortete auf Christmas TODAY

Wie lange arbeitest du an solchen Sätzen? :grin:

Ja, DER gefiel mir auch sehr gut. :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
05 Mai 2010 20:51 #789308 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Christmas TODAY

Wie lange arbeitest du an solchen Sätzen? :grin:

Och, die kommen mir meistens auf dem Örtchen bei der täglichen Elvis-Gedenk-Viertelstunde. :smokin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
06 Mai 2010 22:31 #789541 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Christmas TODAY
So, ich habe jetzt mein Rezensionsexemplar

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
06 Mai 2010 22:36 #789543 von Lonegan
Lonegan antwortete auf Christmas TODAY

So, ich habe jetzt mein Rezensionsexemplar©. Bin sehr neugierig und werde daher gleich mal reinhören. Vielleicht poste ich dann auch ein paar erste Eindrücke. Eine eingehendere Analyse wird allerdings noch ein paar Tage dauern.

Ach, stell einfach online. Dann machen wir das selbst. :devil:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
06 Mai 2010 22:59 #789552 von Circle G
Circle G antwortete auf Christmas TODAY

Ach, stell einfach online. Dann machen wir das selbst. :devil:

:devil: :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
07 Mai 2010 00:07 #789562 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Christmas TODAY
Habe in die CD mit den Weihnachtsliedern reingehört und war positiv überrascht. :up:

Inhaltlich habe ich dem Posting von Jörn nichts hinzuzufügen, es ist alles wie von ihm beschrieben, es sind keine Fakes, es wurde geliefert, was versprochen wurde. (Ist eigentlich selbstverständlich, aber ln der Praxis leider nicht.) Es wurde auch nicht amateurhaft am Sound rumgebastelt, keine bis-zum-Anschlag-Deppen-Kompression, keine Höhen und Bässe reingeschaubt. Soweit ich das feststellen kann, wurde alles so belassen, wie es ist. Soweit schon mal sehr löblich. Es klingt mitunter nur ein wenig nach nicht dezent genug eingesetzter Rauschunterdrückung, doch das kennen wir ja leider auch von offiziellen Veröffentlichungen. Ich kann daher nicht sagen, ob die Bootlegger sich da als Sound-Bastler versucht haben oder bereits die "Quelle".

Die Klangqualität der Outtakes ist durch die Bank gleichbleibend brauchbar. Nicht gut oder gar sehr gut, aber absolut in Ordnung. Wobei die Klangqualität der bisher offiziell veröffentlichten Outtakes meistens auch nicht besser war, außer denen auf der CD "If Every Day Way Like Christmas" von 1994, die klangen wirklich super, aber FTD blieb deutlich dahinter. Oder um es mal ganz klar auf den Punkt zu bringen: Der Sound ist hier nahezu identisch mit dem von der FTD "I Sing All Kinds". Würde ich etwas Böses vermuten, so würde ich andeuten, dass die Outtakes hier direkt von Ernst kommen, aber sowas würde ich natürlich nie sagen, noch nicht einmal denken. :smokin:

Kommen wir zu den Tracks, die mir am meisten Kopfzerbrechen machen, den Undubbed Masters, die laut Angaben der Bootlegger alle von Azetaten stammen. Einige davon ("The Wonderful World Of Christmas", "The First Noel" und "O Come All Ye Faithful") klingen eindeutig nach Azetat, also furchtbar. Das erkennt man sofort am Azetat-typischen blechernen Klang und dem permanenten Knistern im Hintergrund. Die restlichen Undubbed Master weisen genau diese Merkmale nicht auf, sondern klingen wie die Outtakes. Das heißt, sie stammen entweder nicht von Azetaten, sondern direkt von den Originalbändern, oder jemand hat ein Wunder-Tool entwickelt, mit dem man den typischen Azetat-Sound bereinigt bekommt. Dann würde mich aber mehr als wundern, warum man die restlichen drei Tracks nicht auch noch dadurch gejagt hat. Daher wage ich zu behaupten, die Angabe der Bootlegger, dass alle Undubbed Master von Azetaten stammen, ist nicht korrekt. Allerdings werden mit so einer Art von falscher Etikettierung die Käufer und Hörer nicht - wie normalerweise gewohnt - verarscht, sondern positiv überrascht, denn man bekommt mehr bzw. Besseres geliefert als angekündigt. Ein Novum auf dem Boot-Markt, würde ich mal behaupten.

Hätte ich nicht das ziemlich sichere Gefühl, dass der gesamte Klumpatsch etwa zum Jahresende auf FTD rauskommt, würde ich an dieser Stelle schon sagen, als Sammler muss man dieses Ding einfach haben. Unbekannte Outtakes mit viel Studio-Talk und Undubbed Master, das alles (bis auf die drei tatsächlichen Azetate) in absolut annehmbarer Qualität. Wer nicht bis Weihnachten warten oder es gar darauf ankommen lassen will, dass meine Prognose bzgl. FTD stimmt, der sollte allein schon aufgrund dieser Weihnachts-CD zugreifen, egal was die Today-CD bringt. :adeal:

Mit letzterer werde ich mich dann in Kürze beschäftigen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Mai 2010 00:22 #789563 von Richard Burton
Richard Burton antwortete auf Christmas TODAY
Hochladen, mei Jung©, hochladen! :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
07 Mai 2010 00:31 #789564 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Christmas TODAY

Hochladen, mei Jung©, hochladen! :up:

Dank solcher Leute wie Dir, werden die Leute die auf den Schätzen sitzen bzw. die, die sie für horrende Summen aufkaufen, es sich in Zukunft 3x überlegen, ob sie überhaupt noch dazu imstande sein können, die darbenden Fans mit tollen VÖs zu verwöhnen, ist Dir dies eigentlich klar, Du elender Raubmordkopieverwurstler? :down:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Mai 2010 00:36 #789565 von Richard Burton
Richard Burton antwortete auf Christmas TODAY
Habe mir gerade den Rücken dafür 10x blutig gegeißelt, reicht dies nicht? <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
07 Mai 2010 01:40 #789569 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Christmas TODAY
Jetzt war durch die erste - wirklich gelungene - CD die Neugier doch recht groß, obwohl mir Elvis für heute schon zu den Ohren raus kommt. Habe mir einen beliebigen Track von der zweiten CD rausgepickt, nämlich Take 2 von "Bringin' It Back". Und schon ist der Lack ab. <_<

Es kam, wie ich vermutet hatte: Außer den zwei Sekunden mehr am Anfang (auf die man auch gut verzichten kann) und den zwei Sekunden mehr am Ende (in denen man nur Rauschen hört) ist alles gleich. Die Klangqualität ist identisch mit der FTD. Zumindest habe ich keinen deutlichen Unterschied gehört, außer einem: Die Stereo-Kanäle wurden vertauscht. So entsteht für den Laien ein völlig neues Klangbild, und er denkt sich: "Woah, das ist ja der Hammer, klingt ja ganz anders!" In Wahrheit ist es natürlich reine Verarsche, denn die Kanäle sind hier absichtlich vertauscht worden, um die Hörer zu täuschen.

Die Analyse meines kleinen Wunderprogramms hat dann ergeben, dass man das Ding minimal durch einen Kompressor gejagt hat, denn es sind noch ein paar Spitzen mehr abgeschnitten als auf der FTD, die schon ordentlich komprimiert war, weil Fräulen Lenchen sich nicht anders zu helfen wusste, um den Dynamikumfang von Elvis und seinen Jungs in den Griff zu kriegen. Aber ansonsten tut sich da nicht viel, vor allem nicht im für Laien hörbaren Bereich.

Natürlich ist es unfair, von nur einem Track auf alle restlichen zu schließen, aber es würde mich sehr wundern, wenn es bei den anderen Tracks nicht so wäre. Definitiv sind bei allen Songs die Stereo-Kanäle vertauscht, das habe ich bereits eruiert. Und beim bloßen Reinhören habe ich auch keinen Unterschied zur FTD in der Klangqualität festgestellt. Aber wenn irgendwer darauf beharrt, dass es doch so ist, bin ich gerne bereit, das mal auf diversen Anlagen zu checken oder meinetwegen auch einen befreundeten Toningenieur zu fragen.

Die Story vom Super-Sound, der die FTD deutlich hörbar aussticht, ist offenbar schon mal ein Irrtum. Sorry, geschätzte Kollegen, aber da seid Ihr auf ein bisschen Psycho-Akustik reingefallen. Demnächst einfach mal die Ohren spitzen und auf die üblichen Tricks achten. Das Vertauschen der Stereo-Kanäle ist dabei der älteste von allen.

Ihren Mehrwert hat diese CD nun nur noch durch die paar Sekunden vor den Takes, die auf der FTD fehlen. Für Komplettisten daher in Ordnung. Warum die bei FTD weggelassen wurden, frage ich mich auch. Wahrscheinlich weil sie wirklich überflüssig sind.


Hier mal zur Veranschaulichung die beiden Tracks: Oben vom Bootleg, unten von FTD. Damit man sie besser vergleichen kann, habe ich sie auf die gleiche Länge geschnitten (nur den reinen Take) und beim Bootleg die Stereo-Kanäle wieder vertauscht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Mai 2010 01:55 #789570 von Richard Burton
Richard Burton antwortete auf Christmas TODAY
Lange Rede, kurzer Sinn: CD 1 kann man durchaus haben, CD 2 nicht vonnöten. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen