file Kissin' Cousins (Album)

Mehr
16 Jul 2016 12:20 - 16 Jul 2016 13:51 #899097 von Earth Boy
Kissin' Cousins (Album) wurde erstellt von Earth Boy
Kissin’ Cousins

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Cover Vorderseite

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Cover Rückseite

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Französische Pressung ohne Foto

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Deutsche Pressung


Katalognummer: LSP/LPM 2894
Veröffentlichung: April 1964
Höchste Platzierung USA: 6



Review


Kissin’ Cousins (Number 2)
Flottes Lied, welches ebenfalls wie Spinout oder Speedway zu den soliden Openern in Elvis Filmen gehört. Kaum dass es angefangen hat, ist es auch schon wieder zu Ende. Mit 1:16 dürfte es zu den kürzesten Liedern in Elvis Werk gehören. Für mich ein ganz guter Einstieg in das Album.
☆☆☆

Smokey mountain boy
Der Colonel bemerkte vor kurzer Zeit, dass ihn das Lied mit seinem gepfiffenen Intro an das Lied "March from the river Kwai" erinnert, und auch mir kam schon der Gedanke, dass dies die Inspiration für dieses Lied gewesen sein könnte. Einer der beiden Komponisten, Victor Millrose, bestätigt das auch, indem er sich dahin gehend äußerte, dass die Vorgabe für diese Szene war, ein kontrapunktisches Stück zu schreiben, das dem Lied des Films die Brücke vom Kwai ähnelt. Millrose und Rosenblatt waren auch noch für Startin' Tonight veranwortlich; man kann also festhalten, dass beide nicht gerade für Höhepunkte in Elvis Schaffen verantwortlich waren.

Smokey mountain boy beginnt mit der gepfiffenen Melodie das Songs begleitet von Trommeln, wie man sie von Märschen kennt. In Kombination mit der Szene ist das absolut stimmig und das Ganze geht auch sofort ins Ohr. Dennoch eines von zwei Stücken auf diesem Album, die von mir regelmäßig übersprungen werden. Irgendwie zündet das Lied einfach nicht, im Gegenteil, dieses Gepfeife hat einen hohen Nervfaktor.
☆☆

There’s gold in the mountain
Catchy, wohl kein Wort beschreibt diese Nummer besser. Ein schöner Popsong, der für mich zu den Höhepunkten dieses Albums gehört und den man im positiven Sinne nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Wie Elvis im Refrain mit den weiblichen Sängerinnen im Refrain im "Duett" singt, ist ein hübscher Effekt. Zu guter Schluss gibt es noch ein Text, welcher recht geschickt die Freuden des Geschlechtsverkehrs thematisiert, ohne es offen auszusprechen.
☆☆☆☆ 1/2

One boy two little girls
Hübsche Ballade, die durchaus auch auf einer seiner Nashville Alben hätte sein können. Kein Meisterwerk, aber dennoch schön anzuhören. Der Text, ist allerdings an Banalität nicht zu überbieten.
☆☆☆

Catchin’ on fast
Für viele dürfte Catchin' on fast nicht mehr als ein Füller sein, doch ich finde, dass es eine geile Nummer ist; wie Elvis und die Band sich in den Strophen eine Art von Duell liefern und sich gegenseitig antworten ist ein cooler Effekt, der mir gut gefällt.
☆☆☆☆

Tender feeling
Eine der schönsten Balladen in Elvis Werk. Die Melodie ist dem amerikanischen Volkslied Shenandoah entliehen, von dem es unzählige Coverversionen gibt.

Tender feeling ist sicherlich poppiger als die beiden weiter unten verlinkten Versionen. Zwei Dinge stechen für mich heraus, da ist zum einen Elvis wunderbarer Gesang und zum zweiten die Figur, die die Gitarre im Refrain spielt, die für einen hohen Wiedererkennungswert sorgt.
☆☆☆☆☆

Anyone
Ich fand es schon immer eigenartig, dass man zwei Balladen hintereinander auf dem Album platziert hat - auch wenn es dazwischen ein Wechsel der Schallplattenseiten gibt - wenn man doch ausreichend schwungvolle Stücke hat.

Anyone wird gerne als verstecktes Juwel dieser Platte gepriesen und auch wenn ich die Ballade sehr schön finde, so kann ich doch nicht ganz die Begeisterung teilen. Vielleicht liegt es daran, dass es direkt nach Tender Feeling kommt und im Vergleich dazu doch ein wenig schwächelt? Aber natürlich ist auch diese Ballade schön gesungen und keinesfalls schlecht.
☆☆☆ 1/2

Barefoot ballad
Das Label "keinesfalls schlecht" würde ich Barefoot ballad nicht vergeben wollen. Übelste Hinterwäldlermucke mit dazu passender Instrumentierung (Fiddel, Jug usw.). Der Tiefpunkt des Albums und nach Smokey mountain boy mein zweiter "Skipkandidat".
1/2☆

Once is enough
Gefälliger und passabler Popsong, dessen Strophen besser sind als der (fast) nicht vorhandene Refrain.
☆☆ 1/2

Kissin’ cousins
Ein oft gescholtenes Lied, weil es auf die A-Seite der Single platziert wurde anstelle von It hurts me. Zwar finde ich auch, dass It hurts me die qualitativ bessere Nummer ist, doch ob es die eingängigere ist, da bin ich nicht von überzeugt, insofern verstehe ich die Entscheidung von Elvis und RCA. Obgleich ich eher There's gold in the mountain von dem Album ausgekoppelt hätte, wenn es denn unbedingt eine flotte Nummer hätte sein müssen.

Kissin' Cousins ist dennoch die Art von Lied, bei welcher man sofort mit dem Fuß anfängt zu wippen, wenn man es hört. Gefällt mir gut, auch wenn ich meine, hier erstmals (?) gesangliche Nachlässigkeiten von Elvis auszumachen (Nasaler Gesang, Gesang mit wenig bis gar keiner Anstrengung, sodass es wie irgend etwas zwischen Sprechen und Singen klingt), die den Soundtracks ab Mitte 60er zu eigen waren.
☆☆☆ 1/2

Echoes of love
Sowohl Echoes of love als auch Long lonely highway habe ich bereits bei einer Besprechung des For the asking Albums thematisiert. Deshalb hier nur die Sterne.
☆☆☆☆

Long lonely highway
☆☆☆☆ 1/2


Fazit:
Kissin' Cousins ist für mich ein Soundtrack, über den für mein Geschmack oft zu unrecht die Nase gerümpft wird. Im Gegensatz zum Film ist die dazu eingespielte Musik nicht trashig. Gutes Studio (Studio B, Nashville) und Toningenieurgenie (Bill Porter) sorgen zwar nicht für ein akustisches Highlight wie bei den klassischen Nashville Alben, aber auch nicht für eine Katastrophe wie bei Harem Scarum, Frankie and Johnny oder Double Trouble, obwohl doch ein recht starkes Rauschen zu vernehmen ist. Des Weiteren gibt es nach meinem Dafürhalten nur ein bis zwei echte Gurken, im Gegenzug dafür doch einige Höhepunkte.

Ein guter Soundtrack, den ich sehr mag und der dementsprechend oft bei mir im CD-Spieler landet. Das macht:
☆☆☆ 1/2
Letzte Änderung: 16 Jul 2016 13:51 von Earth Boy.
Folgende Benutzer bedankten sich: dschungelkönig

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Jul 2016 12:21 #899098 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Kissin' Cousins (Album)
Hier noch die Links nachgereicht, auf die ich im Beitrag verweise. Die ich aber wegen der Fehlermeldung "zu viele Links im Beitrag" nicht unterbringen konnte.

Shenandoah von Bruce Springsteen und Tennessee Ford[/url

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • dschungelkönig
  • dschungelkönigs Avatar
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
19 Jul 2016 16:26 - 19 Jul 2016 16:32 #899173 von dschungelkönig
dschungelkönig antwortete auf Kissin' Cousins (Album)
Ich hab die Scheibe erst vor nem halben Jahr gehört und eigentlich noch keine Lust auf einen erneuten Durchlauf. Aber ich will mal nicht so sein und leg die lp zwecks einer live und direkt Besternung auf den Plattenteller.

Anmerken möchte ich zuvor noch dass ich im Gegensatz zu vielen anderen Elvis Fans den Film gar nicht so übel finde. Zum Meisterwerk will ich ihn selbstredend nicht hochjazzen aber ich finde ihn in seiner trashigen Abgedrehtheit allemal sehenswerter als ereigbislose Nullnummern wie Paradise ... und ähnliche Kaliber. Aber nun zur Musik.

1) Kissin Cousins Nr.2
Belanglose Uptempo Nummer. Kurz genug um einem nicht den letzten Nerv zu rauben aber schon eine Verschwendung von Elvis Talent.
**




2) Smokey ...
super eingängig ist nicht gleich super gut (siehe Helene Fischer :grin: :devil: und Scbni schna Schnappie)
Soooo schlimm iist es aber dann auch nicht. Aber ausserhalb eines Soundtracks absolut undenkbar dieser Song.
**


3) Gold in the....
Tolle Pop Nummer mit ordentlich Drive und schmissiger Melodei. Klasse.
****

4) One Boy....
Grenzdebiler Schmonzens mit mittelmäßiger Melodie unterlegt.
*,5

5) catchin
ein absolutes Nullied. Obwohl ich es schon x mal gehört habe hatte ich überhaupt keine Ahnung mehr wie das Lied"geht". Jetzt ist es virbei und kaum ist es vorbei habe ich es schon wieder vergessen.
*,5

6) Tenxer Feeling
eine wirklich sehr schöne und runde Komposition. Makellos vorgetragen. Hätte auch auf einem regulären Elvis Album gut funktioniert.
****

7) Anyone
auch diese Ballade kann man sich mühelos auf einem regulären Album vorstellen. Kein Knaller aber eben in jeder Hinsicht gutes Handwerk.
***,5

8) Barefoot....
unsägliche Nummer. Fürchterliche Pseudo Hinterwäldlergepĺärre. Eigentlich unhörbar.
*

9) once is ....
typische "ist das leben nicht schön" Filmnummer. Immerhin mit hübschem Saxophonsolo. Dennoch allenfalls "nett".
**

10) Kissin Cousins
Eingängig aber ein bisschen doof. Es hat Schmiss aber keine Substanz.
**,5

11) und 12) hatten wir dchon. Sind OK bzw klasse.

FAZIT: ein ganz ordentlicher Soundtrack mit lediglich einem Song der an der Grenze zur Unhörbarkeit entlangschrammt. Aber ein richtig gutes Album ist es halt, bei so viel belanglosem Material auch nicht. Für den Fan lohnt es dich hier nach den versteckten Perlen zu tauchen. Ein normaler Mensch aber kommt mit Sicherheit auch ohne dieses krude alberne Hinterwäldleralbum gut durchs Leben.

**

1)

Vertrauen sie mir, ich weiß was ich poste.
Letzte Änderung: 19 Jul 2016 16:32 von dschungelkönig.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • dschungelkönig
  • dschungelkönigs Avatar
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
19 Jul 2016 16:36 #899174 von dschungelkönig
dschungelkönig antwortete auf Kissin' Cousins (Album)
Auch diese Rezension habe ich im Eiltempo mit dicken Wurstfingern auf dem Handy getippt. Ich Bitte die vielen sprachlichen Klopper zu entschuldigen.

Vertrauen sie mir, ich weiß was ich poste.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Jan 2018 20:20 #906802 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Kissin' Cousins (Album)
Hier mal meine kurze Einschätzung der FTD Variante des Albums, die ich seit gestern besitze.

Kissin' Cousins und Catchin' on fast (unedited master)

Bei beiden Stücken wurde ein ziemlich großer Teil der jeweiligen Mitte des Liedes herausgeschnitten, sodass Kissin' Cousins etwa eine Minute länger läuft und Catchin' on fast rund 40 Sekunden. Dazu hat man bei Catchin' on fast auch noch das Ende um ein bis zwei Sekunden gekürzt, was ich immer schon vermutete, da sich das bei der damals veröffentlichten Version immer etwas eigenartig anhörte, dennoch war die Kürzung des Finales die richtige Entscheidung, denn das eigentlich gedachte Ende passt für mich nicht.

Mein erster Gedanke war, als ich die lange Version von Kissin' Cousins das erst Mal hörte, dass die kurze Variante "glatter" klingt. Der herausgeschnittene Part lässt noch mal deutlicher hören, dass Elvis sich nicht allzu sehr ins Zeug gelegt hat. Ob das aber der Grund für die Kürzung darstellt, das weiß ich natürlich nicht. Das hat bei anderen Liedern schließlich auch nicht gestört. Andererseits hat Elvis, soweit ich das ohne Nachzuschlagen überblicke, niemals zuvor mit Gene Nelson gearbeitet.

Auf jeden Fall zauberte es ein kleines Lächeln auf meine Lippen, als ich feststellte, dass wir es hier mit deutlich längeren Versionen dieser beiden Nummern zu tun hatten und ich hatte zwei Aha-Momente bei einer FTD Veröffentlichung, bei der ich das definitiv nicht mehr erwartet habe, als das ich die Sammlung vervollständige.

Anyone (Could fall in love with you) (v.o. take / alternate master)
Es handelt es sich um einen anderen Gesang, wie dem damals veröffentlichten Master. Zusätzlich wurde das Lied gemäß dieses Beitrags von King77 auch noch neu abgemischt, wodurch Elvis ohne die Jordanaires zu hören ist. Netter Effekt, aber ich bevorzuge das Stück mit Backgroundgesang. Ansonsten sind die Unterschiede jetzt nicht so groß, Elvis betont bzw. singt hier und da etwas anders.

Kissin' Cousins (hillbilly vocal) und Kissin' Cousins (regular vocal)
Elvis hat das Lied einmal mit einem Hinterwäldler Akzent, welcher das dann genau auch immer sein mag, und einmal ohne eingesungen. Aus beiden Gesangsspuren kreierte man anschließend den Master. Die hillbilly vocals hatten wir schon auf der Silver Screen Stereo, dort war sie allerdings ohne Musik enthalten. Hier enthalten wir beide Versionen mit der entsprechenden Musikspur.

Barefoot Ballad (vocal overdub, take 2 & pickup take 4 partial)

Man hört Elvis die Textpassage: "Now the big toe's connected to the two toe, And the two toe's connected to the three toe
And the three toe's connected to the four toe, And the four toe's connected to the five toe, And the five toe and away we go" einsingen, was ihm, wenig überraschend, Probleme bereitet, da dies in der Geschwindigkeit doch einen Zungenbrecher darstellt. Danach hört man noch, wie Elvis seinen Fehler korrigiert.

Barefoot Ballad (Instrumental) und There's gold in the mountain (Instrumental)

Beide Instrumentalstücke haben für mein Dafürhalten wenig mit den Liedern gleichen Namens gemein, außer eben den gleichen Titel. Ich vermute dass diese sehr countryesque Stücke als Musik zur Untermalung von Filmszenen aufgenommen wurde.

Danach folgen alternative Musikspuren, die die Musiker in Abwesenheit von Elvis aufgenommen haben. Das ist alles ganz nett, aber bis auf die instrumentale Version von Tender Feeling werde ich vermutlich mir das nicht mehr so oft in meinem Leben anhören.

Tender Feeling (vocal only, take 1/M)
Wie es der Name schon sagt, handelt es sich um die pure Gesangsspur dieses Liedes.

Fazit:

Meine Erwartungshaltung war gleich null, was diese CD betrifft, insofern haben mich gerade die beiden Undubbed Master positiv überrascht und ich habe schon weniger Spaß gehabt in den letzten Jahren bei einer neuen FTD. Bei Lichte betrachtet wird man zukünftig in der Regel, wenn der große Block mit den Liedern ohne Elvis Gesang kommt, vermutlich die Skip-Taste drücken, dennoch finde ich dieses Füllmaterial interessanter (zumindest zum einmal Hören) als eine Fold down Monovariante des Albums oder eine Neuabmischung, die sich nur unmerklich von der bekannten Version unterscheidet.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alsterläufer, Atomic Powered Poster

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
06 Jan 2018 17:05 #906855 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Kissin' Cousins (Album)
Ich war so frei und habe die Diskussion, ob das Hinzufügen der unedited Master nun ein Betrug darstellt oder nicht in diesen Thread der FTD Veröffentlichung verschoben, da dies mit meiner Besprechung nichts zu tun hat und auch keine Besprechung darstellt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Hartymahony01Earth Boy
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen