file Love Letters from Elvis (Album)

  • dschungelkönig
  • dschungelkönigs Avatar Autor
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
24 Jun 2016 11:46 - 25 Jun 2016 18:25 #898721 von dschungelkönig
Love Letters from Elvis (Album) wurde erstellt von dschungelkönig
Love Letters from Elvis


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Cover Vorderseite

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Cover Rückseite
Katalognummer: LSP 4530
Veröffentlichung: Juni 1971
Höchste Platzierung USA: 33


Review

Heute möchte ich den Versuch einer Wiederbelebung der "Flaming Star" Rubrik unternehmen. Hierbei werde ich mich einem Album zuwenden welches von mir, vor allem im Gegensatz zu seinen Vorgängern TTWII und Country, eher stiefmütterlich behandelt wird. "Love Letters".

Meiner (dunklen) Erinnerung nach ein ziemlich unausgegorenes Album, aber nun werde ich es, quasi live, einem Ohrentest unterziehen.

Los gehts.

1) Love Letters

Elvis klingt platt, das Arrangement kann mit des Königs großartiger Ersteinspielungen ebenfalls mit mithalten.
Ein denkbar ungeeigneter Einstieg.
*,5

2) When i'm over you
Der Kontrast zwischen dramatischem Text und fröhlicher Musik sowie die cleveren Streicher gefallen. Leider verkackt Elvis den Tonart Wechsel, der eigentlich der Klimax hätte sein sollen indem er entsetzlich schief singt. Auch sonst kein fehlerfreier Vortrag des King.
**

3) if i were you
Unspektakuläre aber endlich mal sauber ausgearbeitete Country Nummer. Sehr schön, der dritte Song der LP, endlich einer den man sich wirklich mit Freude anhören kann, ohne das Gefühl zu haben es mit notdürftig zusammen geflickten Ausschuss zu tun zu haben.
***,5

4) Bot my mojo Wirkung
Netter jam, aber eben deutlich hörbar auch nicht mehr als das. Hat hier nix zu suchen. Immerhin macht die Nummer halbwegs Spaß.
***

5) Heard oft rome
Diesen kitschigen Song muss man mögen. Toll musiziert und gesungen (als erst zweiter Song dieser LP) ist die Nummer immerhin. Ich hätte es nicht gebraucht, aber bitte.
***

6) Only Belive
Obwohl Atheist mag ich Elvis religiöses Material der 50er und 60er sehr gerne. Aber dieser Song ist nur Schmalz, einfach spannungsarmer Kitsch. Muss ich nicht haben, zudem hier völlig deplatziert.
**

7) This Is Our Dance
Habe ich immer gehasst. Werde ich alt? Auf einmal kann ich es ertragen. Seltsam. Gut gesungen und gespielt. Dennoch nix was ich jetzt so bald wieder hören muss.
***

8) Cindy, Cindy
Im Prinzip ein cooler Song. Leider hat Elvis das Timing absolut nicht im Griff. So fährt er mit seiner Weigerung Zeit in die Einspielung eines akkuraten Masters zu investieren eine weitere potentielle Klasse Nummer an die Wand. Ewig schade drum.
**

9) i'll never know
Hübsche kleine Nummer. Nix spektakuläres und leider, nicht als einziger Song dieser Scheibe, ziemlich mit Streichern über laden. Aber OK.
***

10) it aint no big thing
Hier passt alles. Der Gesang ist makellos, die Musik "swingt" die Overdubbs sind geschmackvoll und das Lied selbst ist zwar wenig spektakulär aber absolut rund. Eine durch und durch stimmige Einspielung.
****

11) Life
Ich könnte damit leben dass der grotesk pathetische Text ein ziemlich alberner Griff ins Klo ist wenn die Nummer musikalisch mal irgendwohin führen würde, tut sie aber nicht. Obwohl Elvis Stimme toll klingt und voll im Saft steht klingt er völlig unbeteiligt.
*,5

Fazit: teils unterklassige Songs, unfertige und notdürftig zusammen geflickte Aufnahmen ergeben, wenig uberraschend, ein sehr mäßiges Album. Ich hab dieses Album nicht gewählt um es nieder zu machen sondern weil ich es ewig nicht gehört hatte und dachte ich entdecke es vielleicht neu.
Aber es wird wohl nun wieder für lange Zeit vor sich hin stauben.

Gesamt: **

Vertrauen sie mir, ich weiß was ich poste.
Letzte Änderung: 25 Jun 2016 18:25 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • dschungelkönig
  • dschungelkönigs Avatar Autor
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
24 Jun 2016 11:56 - 24 Jun 2016 11:59 #898722 von dschungelkönig
dschungelkönig antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)
Mir ist bewusst dass der obige Text diverse Fehler (Zeichensetzung, Grammatik) enthält. Soll heißen, noch mehr als sonst. Diese Fehler sind zum Teil auf den live Kommentar Charakter des Textes, zum Teil auch auf die Autokorrektur der Textverarbeitung meines Tabletts zurückzuführen. Ich lass es einfach mal so.

Vertrauen sie mir, ich weiß was ich poste.
Letzte Änderung: 24 Jun 2016 11:59 von dschungelkönig.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rider

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
24 Jun 2016 18:34 - 24 Jun 2016 18:35 #898723 von Donald
Donald antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)
Ja los, mach ich sowas nach langer Zeit auch mal wieder. :up:

Eben nochmal durchgehört, die Scheibe. Irgendwie ist sie bei mir als "wird seit Jahrzehnten von mir gemocht" abgespeichert. Warum, kann ich gar nicht genau sagen. Punktvergabe immer von 5 Sternen.

LOVE LETTERS
Ich habe mir die ganze Scheibe eben nochmal in einem Stück durchgehört. Diesen Song, ohne dazu mal im Vergleich die Original-Aufahme unseres Mann zum Vergleich heranzuziehen, weil ich die Version dieser Scheibe alleinstehend beurteilen wollte. Und da muss ich sagen: Gefällt mir. Elvis' Stimme ist weich und doch schön kraftvoll. Das Arrangement insgesamt gefällt mir, besonders die Flöte, oder was das sein soll. Einzig die Streicher sind ein bisschen zuviel des guten...
***1/2

WHEN I'M OVER YOU
Zugegeben eine sehr belanglose und nichtssagende Nummer. Einzig Elvis' erstaunlich engagierter Gesang überrascht hier, er gibt hier sicher locker 75%. :grin: Aber warum ist der Chor hier so dermaßen präsent? Sollten da irgendwelche Fehler seitens des King gnädig überdeckt werden? Ich habe keine undubbed Master oder dergleichen zum Vergleich gehört.
**

IF I WERE YOU
Ist zwar eigentlich ähnlich belanglos wie o.g. Song, aber DAS Lied hier MAG ich einfach! Klingt gut produziert, gefällig instrumentiert und sehr schön gesungen.
***

GOT MY MOJO WORKING
Guter Jam, passt hier aber tatsächlich nicht so richtig rein. Macht aber dennoch Laune.
***

HEART OF ROME
Ich L-I-E-B-E diese Nummer, seit ich damals auf einer Essential Elvis diese Outtake oder was immer es gewesen ist, gehört habe. Großartig, wie er hier schmettert - total geil! Stimmlich scheint er an mancher Stelle etwas überfordert, aber das tut der Begeisterung beim Anhören keinerlei Abbruch, im Gegentum, das macht es eigentlich noch spannender und begeisternder, ihm zuzuhören! :wub:
****

ONLY BELIEVE
Ich habe eigentlich nix gegen seine religiösen Lieder, vor allem die späteren. Dieser Song ist aber irgendwie ein seltsamer schlageresker Gospel. Oder ein gospeliger Schlager. Und er wird doch schnell eintönig. Einzig die stellenweise ziemlich kratzige Gesangsstimme des King macht mich an - ich kann mir hier bildlich vorstellen, wie er ziemlich engagiert vorm Studio (pardon - mit dem Mikro in der Hand :crazy: ) herummachte und etwas abging. Dennoch ist es keine Burnernummer geworden.
**

THIS IS OUR DANCE
Wieder so ein Elvis-Schlager, den ich einfach mag. Mir gefällt die Geschichte, die der Song erzählt. Die Atmosphäre, die da besungen und bildlich instrumentiert wird, kann ich fast fühlen, habe ich wirklich vor Augen. Sehr nett. Auch wenn sich die Story zugegebenermaßen nach ca. 2 Minuten dann auch doch schon erschöpft hat.
**1/2

CINDY, CINDY
Jahrelang habe ich bei den ersten Worten des Songs "Wish I was an airport" verstanden und hatte keine Ahnung, was er mir damit sagen wollte. :crazy: Gehört nicht zu meinen Favoriten.
*1/2

I'LL NEVER KNOW

Irgendwie der hochwertigste Song des Albums - wenngleich der Master doch etwas überproduziert ist. Aber sonst stimmt hier schon eine ganze Menge.
***1/2

IT AIN'T NO BIG THING...
Ja, nett. Aber irgendwie nimmt mich der Song nicht so richtig mit. Könnte aber auch eine Frage der Stimmung und halt heute mal der Fall sein.
**

LIFE
Hm, tja, ich weiß auch nicht. Früher, sehr viel früher, mochte ich den Song mal. Veileicht, weil er irgendwie so doch recht ungewöhnlich daherkommt. Heute verstehe ich ihn nicht. Soll das sowas in der Art wie MJ's "Earth Song" sein, nur in schlechter und nicht nachvollziehbar? Und die Schlusszeile "for life is love and love is life" ist Schlagerschmonzettengeschreibsel vom allerschlimmsten... :crazy:
*

Gesamturteil, so eine gute **1/2 bis schlechte ***.
Letzte Änderung: 24 Jun 2016 18:35 von Donald.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy, dschungelkönig

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
24 Jun 2016 19:19 #898725 von Gypsy
Gypsy antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)
Ja die 70er Einspielung von Love Letters ist ne starke Nummer. Sollte man, finde ich, auch nicht mit der 66er Version vergelichen, weil total verschieden gesungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • dschungelkönig
  • dschungelkönigs Avatar Autor
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
24 Jun 2016 19:54 #898726 von dschungelkönig
dschungelkönig antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)
Ja, die eine wunderschön und die andere müde :grin:

Vertrauen sie mir, ich weiß was ich poste.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
24 Jun 2016 22:29 - 24 Jun 2016 22:59 #898728 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)
Das dritte Album dieser Session und auch für mich das schwächste.

1) Love Letters

Ich weiß nicht, ob man wirklich sagen kann, dass Elvis müde klingt. Wo die 66er Version delikat, filigran ist und eher auf leise Töne setzt, "drückt" Elvis hier vegaslike. Die 60er Version hat eine Intimität, die der 70er Einspielung völlig abgeht. Mir gefällt die Neueinspielung nicht. Elvis soll Briggs mit dieser Neuinterpretation einen gefallen getan haben, sich selbst und uns jedoch sicher nicht. So oder so bleibt Love letters natürlich aber ein sehr schönes Lied.
**

2) When i'm over you
Die Melodie ist gefällig, die Streicher jubilieren und die zweite Hälfte hat was von Les Humphries Singers. Keine Großtat, aber auch kein Totalausfall.
**,5

3) if i were you
Ich mag country zwar grundsätzlich nicht besonders, was Elvis Werk in den 70ern für mich mitunter schwer verdaulich macht, aber für dieses Kleinod konnte ich mich schon immer erwärmen. Eine hübsche kleine Melodie.
***,5

4) Got my mojo Working
Nur im Kontext einer solchen mediokren Platte kann eine solche doch recht monotone, höhepunktarme und durchschnittliche Nummer als herausragend gelten. Ja, man merkt den Beteiligten und vor allem Elvis an, dass sie / er Spaß bei der Nummer hat(ten). Allerdings macht das das Lied auch nicht besser.
**,5

5) Heart of Rome
Boah. Direkt aus der Arschhölle kommt dieses Lied. Kitschiger Schlager mit welchem Elvis bei der ZDF Hitparade hätte auftreten können, ohne als musikalischer Fremdkörper zu wirken - und das ist nicht als Kompliment gemeint...LALALALA. Oh Gott wie schlimm. Ich weigere mich, für so eine Grütze auch nur einen halben Stern zu vergeben.
-

6) Only Believe
Wo die sacred Songs der 60er häufig durch ihre Rhythmik einen mitgerissen haben, langweilt mich diese öde Nummer mit einer Allerweltsmelodie nur unendlich. Lebenszeitverschwendung.
0,5*

7) This Is Our Dance
Früher konnte ich diesem Lied nichts abgewinnen. Es war für mich einfach nur eine unerträgliche Schmonzette, aber irgendwann habe ich doch meine Begeisterung für diese Nummer entdeckt. Vielleicht ist es auch bei mir das Alter? Dieser träumerische Vortrag von Elvis zieht mich in seinen Bann.
***

8) Cindy, Cindy
Ein Klassiker, bei dem man nicht viel falsch machen kann. Mir macht das Lied Spaß, auch wenn Elvis in der Tat mit seinem Gesang sich vom Timing der Band gelegentlich...nun ich sag mal...emanzipiert. :grin:
***

9) i'll never know
Eigentlich ein sehr einfaches Lied, aber durch die Art, wie Elvis es singt, gewinnt das Lied ungemein. Man glaubt ihm sofort, dass er an ein Wunder glaubt, welches ihm die Angebetete zugeführt hat. Auch die überbordende Instrumentierung finde ich hier ganz wunderbar. Sehr, sehr schöne Nummer. :wub:
****,5

10) it aint no big thing
Was für ein Anfang: "Your losing interest" deutlich vernehmbarer Schmatzer von Elvis "in me and it's showin'" :grin: Weltklasse. Habe ich schon erwähnt, dass ich Country nicht besonders mag? Geht gar nicht die Nummer.
*

11) Life
Der Text ist für die Tonne, keine Frage, und auch die Melodie gibt leider nicht viel her und das ist das eigentliche Probleme dieses Liedes. Es plätschert einfach nur so vor sich hin, ohne einen hohen Wiedererkennungswert zu besitzen. Wer damals der Meinung war, dass das ein Singlekandidat ist, muss entweder geglaubt haben, dass sich mit dem Namen Elvis vorne drauf alles verkauft oder die Person hatte schon lange davor ihr Gehör verloren. Zu Recht ein Flop.
*,5

Fazit:

Joah. War nie ein Favorit von mir und wird es in diesem Leben auch nicht mehr werden. Ein wunderschönes Lied in Form von I'll never know und 2 - 3 ganz nette Nummern ergeben unterm Schnitt ein sehr schwaches Album. Ich schließe mich der Gesamtwertung vom dschungelkönig an.

Gesamt: **
Letzte Änderung: 24 Jun 2016 22:59 von Earth Boy.
Folgende Benutzer bedankten sich: dschungelkönig

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
24 Jun 2016 22:59 #898731 von Lonegan
Lonegan antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)

Ja los, mach ich sowas nach langer Zeit auch mal wieder. :up:

Eben nochmal durchgehört, die Scheibe.


Und trotzdem noch wach :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Alsterläufer
  • Alsterläufers Avatar
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
24 Jun 2016 23:11 #898732 von Alsterläufer
Alsterläufer antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)
Man könnte meinen, das Kind hat mit „Love Letters“ den falschen Namen. Aber jeder andere Künstler nennt seine Tonträger einfach nach einem Titel aus seinem neuen Werk.

LOVE LETTERS
Da der Titel auf „Elvis Forever Vol. 2“, der Mutter aller meiner Elvis-Tonträger, drauf war, ist der Titel auf jeden Fall etwas Besonderes. Ich finde die Version schöner als die aus 1966.

WHEN I'M OVER YOU
Was im Forum gar nicht zur Sprache kommt, ist der Umstand, dass Elvis von tollen Musikern umgeben war, die Lieder immer so aufwerteten, dass alleine das Hören der Musik viel Spaß macht.

IF I WERE YOU
Schön gesungen, schön gespielt.

GOT MY MOJO WORKING
Macht Laune. Ich wundere mich, dass RCA (wem auch immer der Laden gerade gehört) diesen Titel bisher nicht als Remix a la „Little Less Conversation" rausbrachte.

HEART OF ROME
Elvis an manchen Stellen stimmlich überfordert, lala lalala, seine Musiker retten es, wie immer.

ONLY BELIEVE
Alles Religiöse ist nicht so meines. Darum blende ich das bei Elvis-Titeln aus und erfreue mich am Gesang und der Instrummentierung.

THIS IS OUR DANCE
Über den Walzer-Touch denke ich: Zum damaligen Zeitpunkt mal was Neues vom King.

CINDY, CINDY
Die Bläser, oder was das sind, nerven mich eher. Eignet sich sicher für einen Remix für die Jugend von heute.

I'LL NEVER KNOW
Ein schönes Teil.

IT AIN'T NO BIG THING...
Auch eine schöne Nummer. Hätte Elvis lieber zwei Country-Alben rausbringen sollen?

LIFE
Ich mag das Lied, da ich Gesang und Musik sehr gelungen finde. Wobei ich bereits an anderer Stelle schrieb, dass ich mich wundere, dass RCA nicht Take 10 zum Master machte. Take 10 von der TNM höre ich immer an Stelle des Masters.

Das Album hat was von einer Resterampe, aber das Thema hatten wir, glaube ich, im Today-Thread?
Folgende Benutzer bedankten sich: Donald, dschungelkönig

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Jun 2016 10:41 - 25 Jun 2016 10:42 #898737 von Gypsy
Gypsy antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)

Ja, die eine wunderschön und die andere müde :grin:


Versteh ich nicht was an der 70er Version müde sein soll?! Mit wenig Verständnis für Musik könnte man eher die 66er Version für müde halten. Ich finde sie beide gut, weil sie total unterschiedlich sind. Elvis hat 1970 nicht versucht die alte Version zu kopieren, sondern sie völlig neu interpretiert. Man kann sich natürlich darüber streiten, welche der beiden Aufnahmen man besser findet. Ich plädiere da eher für die 70er Version, weil sie dramatischer daher kommt, mich einfach mehr mitzieht.
Letzte Änderung: 25 Jun 2016 10:42 von Gypsy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Jun 2016 13:50 - 25 Jun 2016 13:50 #898748 von Donald
Donald antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)

IF I WERE YOU
Ist zwar eigentlich ähnlich belanglos wie o.g. Song, aber DAS Lied hier MAG ich einfach! Klingt gut produziert, gefällig instrumentiert und sehr schön gesungen.
***

Eben nochmal schnell geguckt, ob ich das Lied auch wirklich korrekt bewertet habe, ihm genügend Sterne verpasst habe. Denn: Es hat echte Ohrwurmqualitäten, jedenfalls bei mir. Den ganzen Tag schon singe ich die Titelzeile vor mich hin... :wub:

Drei Sterne: Passt! :up:
Letzte Änderung: 25 Jun 2016 13:50 von Donald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Jun 2016 12:21 #898794 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)
Hier eine zeitgenössische Besprechung veröffentlicht im Rolling Stone Magazin am 22.07.1971 und verfasst von John Landau.

The first cut is "Love Letters" and it's a beautiful song. Presley's voice is all there and then in comes the schizoid background, half-funk and half muzak. And thus it goes for two sides of Presley's latest. The voice is there, some of the material is OK, James Burton is picking away, the rhythm sounds passable, but oh those strings, horns, background voices, and what not. It's enough to drown a grown man — precisely what it does to Elvis on this album.

Love Letters is the most discouraging event of the last three years of Presley's career. It was just about that time that he cut his famous television special which, to me, provided that medium with its ultimate justification. Then followed his exciting recordings in Memphis, topped off with his superb single, one of the finest records of his career, "Suspicious Minds." Subsequent Memphis recordings were not as successful so Elvis gradually started shifting recording locations, producers (all of whom are uncredited, possibly the only remaining case in the record business where such is the case) and sidemen. Several live Las Vegas albums and middleaged Tom Jones imitations later he came up for a breath of fresh air on Elvis Country. But with Love Letters he once again takes a dive and his admirers everywhere can only hope that it isn't for the count.

It is amazing how even in the middle of these incredibly schlocky arrangements Elvis can still burn some fire into "Got My Mojo Workin'" and "Cindy, Cindy." What is even more amazing is how any producer could take that fire and even think to submerge it in the kind of Vegas bar lounge rock context they are given here. The chorus line singing in the background must have surely been paid overtime for this album: they work so hard without getting anywhere.

It would be pointless to berate the out-and-out muzak of the album's lesser moments, such as "Heart of Rome," "Only Believe," and "This Is Our Dance." The question to ask is, who is this music for? Somehow I expect that even those who have come to Elvis mainly through his nightclub performances expect a little more than they are given on Love Letters From Elvis. And those of us who have loved him from the beginning, and know that he could still be doing it, because every now and then we can still hear him doing it, can only turn away in disgust from this sort of thing.

One gets the impression that Elvis Presley does what his business advisors think will be most profitable. My advice to them: Put Elvis Presley in the studio with a bunch of good, contemporary rockers, lock the studio up, and tell him he can't come out until he's done made an album that rocks from beginning to end. You'll get the best selling Elvis Presley album of the last ten years, and we'll get Elvis Presley doing what he's supposed to do. Think about it.


Quelle: www.rollingstone.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Jun 2016 14:22 #898796 von Donald
Donald antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)

My advice to them: Put Elvis Presley in the studio with a bunch of good, contemporary rockers, lock the studio up, and tell him he can't come out until he's done made an album that rocks from beginning to end. You'll get the best selling Elvis Presley album of the last ten years, and we'll get Elvis Presley doing what he's supposed to do. Think about it.

Keine so üble Idee. So einfach hätte es sein können...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Jun 2016 14:35 - 26 Jun 2016 14:36 #898797 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)

My advice to them: Put Elvis Presley in the studio with a bunch of good, contemporary rockers, lock the studio up, and tell him he can't come out until he's done made an album that rocks from beginning to end. You'll get the best selling Elvis Presley album of the last ten years, and we'll get Elvis Presley doing what he's supposed to do. Think about it.

Keine so üble Idee. So einfach hätte es sein können...


Nur war das, was Elvis nach Meinung von Landau hätte tun sollen, nicht das, was er tun wollte. Es lag nicht an irgendwelchen "Business advisors", dass Elvis kaum noch Rock 'n' Roll Songs aufnahm, er hatte darauf einfach keinen Bock mehr.
Letzte Änderung: 26 Jun 2016 14:36 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Jun 2016 16:07 #898799 von Donald
Donald antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)

My advice to them: Put Elvis Presley in the studio with a bunch of good, contemporary rockers, lock the studio up, and tell him he can't come out until he's done made an album that rocks from beginning to end. You'll get the best selling Elvis Presley album of the last ten years, and we'll get Elvis Presley doing what he's supposed to do. Think about it.

Keine so üble Idee. So einfach hätte es sein können...


Nur war das, was Elvis nach Meinung von Landau hätte tun sollen, nicht das, was er tun wollte. Es lag nicht an irgendwelchen "Business advisors", dass Elvis kaum noch Rock 'n' Roll Songs aufnahm, er hatte darauf einfach keinen Bock mehr.

Ja, gut, es hätte auch nicht unbedingt Rock'n'Roll sein müssen. Für mich eh nicht so sehr. Er hätte mal ein paar richtige Roots-Alben aufnehmen können. Ein richtiges Blues-Album, ein wirkliches Country-/Bluegrass-Album. Einfach erdigere Sachen als seichtes Schlagergesülze. Die Songs, die aus der 70er Session am meisten abgehen, bei denen vor allem er auch am meisten abgeht, kommen doch oft aus dieser Ecke. Das mal konsequent fortgesetzt und nicht zugekleistert mit Overdubs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • dschungelkönig
  • dschungelkönigs Avatar Autor
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
26 Jun 2016 16:18 #898801 von dschungelkönig
dschungelkönig antwortete auf Love Letters from Elvis (Album)
Hätte ich mir auch gewünscht, aber dafür haben wir ja den Knödelelvis mit Jammernummern wie "Take gold care ..." usw.
Oder:" i'm sooooo Hööööööööört" - auch geil :devil:

Vertrauen sie mir, ich weiß was ich poste.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth Boy
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.