file Gibt es große Soundunterschiede bei versch. Masterings?

Mehr
01 Feb 2019 00:51 - 01 Feb 2019 00:58 #918045 von Mike.S.

Rider schrieb: Insgesamt ist die CD ein Format der Vergangenheit. Es gibt keinerlei Vorteil mehr an ihr.


Als Ergänzung zum Colonel, der es vorbildlich erklärt hat, möchte ich hinzufügen. Heutige High-resolution Downloads werden in 192 khz oder 96 oder 44 angeboten. 44 ist CD-Qualität, und der Unterschied zwischen 192 und 96 ist für das menschliche Ohr kaum mehr hörbar. 96 ist also ausreichend, entspricht einer SACD oder einer LP, nur ohne deren Verzerrungen.
Wenn man aber eine hochauflösende Datei auf das CD Format herunterrechnet, hat man immer noch enorme klangliche Vorteile. Die Quelle ist also entscheidend für den Klang einer CD. Daher würde ich der Aussage von Rider widersprechen, meiner Meinung nach ist die CD immer noch das beste "haptische" Medium, nur SACD ist besser oder DVD-Audio in 96, aber wer hat schon die entsprechenden Abspielgeräte dafür.
Letzte Änderung: 01 Feb 2019 00:58 von Mike.S..

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Feb 2019 14:33 #918047 von Donald
In diesem Zusammenhang: Mir fiel gestern auf, dass es auch reine Audio-BluRays gibt. Diese hochauflösenden Medien mit der Möglichkeit zum Mehrkanal-Sound sind mit jedem herkömmlichen BD-Player abspielbar. Ein feiner Vorteil gegenüber der SACD.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
01 Feb 2019 14:40 #918048 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf Gibt es große Soundunterschiede bei versch. Masterings?
Kann man da, wie bei Filmen häufig, zwischen verschiedenen Mixen wählen? Also auch einen Stereo-Mix abspielen? Ich höre Musik ja am häufigsten in "meinem" Zimmer. Das ist recht schmal, weshalb ich mehr als zwei Boxen weder klanglich noch vom begrenzten Platz her für sinnvoll installierbar halte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Feb 2019 15:00 #918050 von Donald
Ich denke, das hängt von der jeweiligen Scheibe ab. Was abgelegt wurde auf der BD. Ich selbst habe noch keine Disc in diesem Format. Aber ich habe gerade mal exemplarisch bei jpc bei einer Klassik-BD-Audio geguckt, und bei dieser kann man tatsächlich zwischen 5.1 und Stereo wählen. Und zudem wird auch noch, was mich mit meinem neuem "Riegel" (der dieses Format ja unterstützt) ja schon wieder anmacht, ein Dolby-Atmos-Mix angeboten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Atomic Powered Poster

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Feb 2019 21:12 - 01 Feb 2019 21:15 #918060 von Mike.S.

Donald schrieb: Ein feiner Vorteil gegenüber der SACD.

Alle Blu-ray Spieler von Sony spielen SACDs ab, auch die günstigen Modelle. Preislich gehobene Geräte, wie z.B. von Marantz spielen auch SACD ab.

Atomic Powered Poster schrieb: Also auch einen Stereo-Mix abspielen?

Mir ist bis jetzt keine Audio Blu-ray untergekommen, die keinen Stereo Mix hat. Sogar noch besser, der 5.1. Mix liegt in 96 khz vor, der Stereo Mix in 192 khz.

Eine Audio Blu-ray funktioniert wie eine DVD-Audio. Der Nachteil: Man muss den Fernseher/Monitor dazu anhaben, um im Menü die Einstellungen vorzunehmen oder die Disc zu starten. Klanglich also hervorragend, in der Bedienung aber etwas umständlich.
Letzte Änderung: 01 Feb 2019 21:15 von Mike.S..
Folgende Benutzer bedankten sich: Atomic Powered Poster

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Mai 2020 10:07 #936928 von Rider

Donald schrieb: In diesem Zusammenhang: Mir fiel gestern auf, dass es auch reine Audio-BluRays gibt. Diese hochauflösenden Medien mit der Möglichkeit zum Mehrkanal-Sound sind mit jedem herkömmlichen BD-Player abspielbar. Ein feiner Vorteil gegenüber der SACD.

Der Vorteil der SACD liegt meines Erachtens in DSD. Ich kann mir nicht helfen, aber ich finde, das klingt anders als hochauflösendes PCM. Wahrscheinlich nur Einbildung.

Sollte die Frage nach dem Mastering noch aktuell sein. Ich habe im Rahmen meiner kleinen Elvis vs. Corona-Challenge ja gerade die Alben hintereinander durchgehört bzw. bin noch dabei, sollte ich mich weiterhin motivieren können. In dem Zusammenhang habe ich teilweise auch mal wiedr CD-Erstveröffentlchungen herausgeholt, bei denen Dick Baxter als "Digital Engineer" angegeben ist. Ganz ehrlich? Die Unterschiede sind eigentlich kaum bis gar nicht hörbar. Manches klingt anders, aber ob es deshalb besser ist?

Dieses ganze Mastering-Getue, mit dem sich Leute produzieren konnten und wollten, von denen ansonsten nie viel mitzubekommen war, gehört für meinen Teil auf den Schrottplatz der Rock- und Popmusikgeschichte. Neulich habe ich in Sachen Who's Next wieder so etwas erlebt, wo eine bestimmte MCA-Ausgabe der früheren 80er Jahre abgefeiert wurde, weil sie von Steve Hoffman gemastert wurde. Natürlich wurde die hauptsächlich in seinem Forum abgefeiert. "Fantastic" und "It's great" und "Steve is a genius" und "Sounds like the original vinyl"... Ich habe die gehört und dachte: "Leute, wenn das die beste Version ist, möchte ich nicht die anderen hören" und bin bei dem 90er Jahre Remix geblieben, der wirklich sehr gut ist. Vielfach ist das einfach "Des Kaisers neue Kleider" in neuer zeitgemäßer Erzählung.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny57, Mike.S., Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Mai 2020 13:58 #936943 von Mike.S.

Rider schrieb: Ich habe im Rahmen meiner kleinen Elvis vs. Corona-Challenge ja gerade die Alben hintereinander durchgehört bzw. bin noch dabei, sollte ich mich weiterhin motivieren können.

Ich auch :grin: .

Rider schrieb: Dieses ganze Mastering-Getue, mit dem sich Leute produzieren konnten und wollten, von denen ansonsten nie viel mitzubekommen war, gehört für meinen Teil auf den Schrottplatz der Rock- und Popmusikgeschichte.

Ich denke auch, dass das z.T. überbewertet wird. Es gibt allerdings schon Alben, gerade bei Elvis, bei denen sich bestimmte Ausgaben einfach vom Rest der Veröffentlichungen deutlich abheben. Man kann das aber in der Regel nicht auf alle "Werke" des Toningeneurs verallgemeinern. Beim Medium SACD wird einem neuerdings viel Geld aus der Tasche gezogen, für manchmal wenig Klang, die neuen MFSL SACDs sind so ein Beispiel.

Vielleicht auch zum Thema passend, ein Interview bzgl. der Elvis is back DCC Ausgabe und Joergensens Meinung dazu, Quelle WorlWideElvis

WWE: Was the recent DCC ELVIS IS BACK CD actually taken from the original "master tapes" as they advertise it to be from?
ERNST: That album is made from exactly the same source as the 60's box set because, on these particular masters, we only have the original album masters. We have NO original masters. They got lost at some stage so DCC is using the same thing as we do. What they do is that they change the sound from what it was to what they think they like which is a subjective thing and if people want to hear Elvis' masters changed from what they were into something that some engineer thinks is better sounding...I mean, that's their choice and I don't want to put a verdict on that. It's a very subjective thing but, to give you the worst example, of course someone at one time invented electronic stereo and that was tampering to a degree where I think we all think that that was really bad. My policy on this is that you can take ANY Elvis master and change it and add more top, more bottom, compress, do this, that, and the other. I think that is dangerous territory in that it's rewriting of history and I do that, they do that..it's always a question of judgement on how far you go and I feel that, in relation to that specific release (and this is NOT an RCA viewpoint but my viewpoint), itwas very unnecessary seen from the consumer's point of view..it may have been very necessary for the company.They had to say something about why people should buy their release instead of the regular one. I can take every Elvis master and change the EQ on it and it will sound different and you can go actually go in and manipulate and it will sound a lot more contemporary in that it gets a very agressive sound but remember one thing - that what Elvis liked and what Elvis approved was the tape as it was and not as they re EQ'd it and very often Elvis would be very mad at people who re EQ'd the stuff, like he might be very mad at me for remixing stuff. So, this is not black and white at all but that is what's behind it - you can change any Elvis master that suits your fancy.
Folgende Benutzer bedankten sich: fronk, Ronny57, Rider, Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Mai 2020 14:04 #936946 von Rider
Das Interview kenne ich, danke trotzdem.

Ja, CDs unterscheiden sich. Aber da wo eine vernünftige Vorlage benutzt wurde, macht das masteribg praktisch nichts mehr aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Mai 2020 19:12 #936952 von Ronny57
Danke für eure immer wieder neue Informationen !

Ernst sagt in dem Interview etwas von original album master, die für die Zusammenstellung von CD benutzt werden, aber er hätte nicht die original master.
Wurde sicherlich schon einmal darüber berichtet, weiß jetzt aber nicht, wo ich suchen soll.

Worin liegt der Unterschied ?

Danke im Voraus

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Mai 2020 21:32 #936960 von Mike.S.
Ronny, ich würde das so erklären: Die Master werden aus dem Session-Tape herausgeschnitten und zusammengeklebt, kommen dann in eine extra Box. Daraus wird das LP-Master erstellt, da können also noch Veränderungen bzgl. des Sounds vorgenommen werden. Wie im Booklet der "Is Back Sessions" erwähnt, war Elvis auch zunächst nicht mit dem Ergebnis zufrieden. Die erwähnte Box mit den herausgeschnittenen Session Mastern ist also verloren, so dass nun nur noch auf das fertige LP-Master zurückgegriffen werden kann, wodurch natürlich keine wesentlichen Verbesserungen, außer Klangveränderungen über Equalizer, gemacht werden können.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Mai 2020 23:02 - 20 Mai 2020 23:02 #936967 von Whitehaven
...but remember one thing - that what Elvis liked and what Elvis approved was the tape as it was and not as they re EQ'd it and very often Elvis would be very mad at people who re EQ'd the stuff...

Also kam es vor, dass man hinter dem Rücken von E.P. Aufnahmen einfach verändert hat?
Letzte Änderung: 20 Mai 2020 23:02 von Whitehaven.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Mai 2020 00:32 #936974 von Mike.S.
Das Problem war wohl, dass Elvis zunächst Acetate direkt von den Sessions erhielt und oft unzufrieden mit den Testpressungen war, die ihm nach dem Remastering zugeschickt wurden, weil der Klang zu sehr verändert wurde.
Bill Bullock von RCA hielt dagegen, dass einfach Elvis' Plattenspieler einen anderen Sound hätte, als die Geräte im Tonstudio. :kopf1:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny57, Whitehaven

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Alsterläufer
  • Alsterläufers Avatar
  • Offline
  • All The Kings Men
  • All The Kings Men
Mehr
21 Mai 2020 11:29 #936979 von Alsterläufer
Klingen Acetates grundsätzlich anders als LPs oder Singles wie man sie im Laden bekommt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Mai 2020 12:02 #936981 von fronk
Kann ich mir nicht vorstellen. Sie nutzen sich nur deutlich schneller ab und sind nicht für den normalen (Dauer-)Gebrauch gedacht. Habe einige Charlie Rich-Acetate.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny57, Mike.S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Mai 2020 13:06 #936982 von Mike.S.
genau ... und sind halt wesentlich billiger in der Herstellung, daher meist für solche Vorab-Zwecke verwendet.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny57

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.