file Binaural, Stereo oder doch Mono?

Mehr
16 Jun 2012 19:49 #869756 von Blues Boy
Blues Boy antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Die Instrumente werden nicht zwischen den Mikrofonen platziert, sondern die Mikrofone werden vor den Instrumenten platziert, um ein möglichst direktes Signal zu bekommen.

Aber nicht wenn man binaurale Aufnahmen machen möchte. :clown:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
16 Jun 2012 22:27 #869760 von Donald
Donald antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Aber nicht wenn man binaurale Aufnahmen machen möchte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Jun 2012 14:36 #869799 von Circle G
Circle G antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Außerdem gibt es doch sogar Aufnahmen von Sessions, auf welchen man bspw. das Mikrofon direkt vorm Kontrabass stehen sieht.

So sieht's aus. Hier mal ein paar Fotos aus jener Zeit, die zeigen, wie die Mikros während der Sessions positioniert waren.

Gleich das erste Bild ist von den "Jailhouse Rock"-Aufnahmen und zeigt, warum man auf Elvis' Gesangsspur so viel Schlagzeug hört: Er stand direkt nebendran.

<!--aimg--><a href=' i48.tinypic.com/4qlzf8.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

<!--aimg--><a href=' i48.tinypic.com/161kp5k.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

<!--aimg--><a href=' i48.tinypic.com/xf6fs0.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

<!--aimg--><a href=' i49.tinypic.com/2lihbap.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

<!--aimg--><a href=' i47.tinypic.com/2hckxlc.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

<!--aimg--><a href=' i46.tinypic.com/2ptx6v9.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

:smokin:



Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Jun 2012 14:50 #869801 von Donald
Donald antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?
:up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Jun 2012 14:59 #869803 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

So sieht's aus. Hier mal ein paar Fotos aus jener Zeit, die zeigen, wie die Mikros während der Sessions positioniert waren.

Gleich das erste Bild ist von den "Jailhouse Rock"-Aufnahmen und zeigt, warum man auf Elvis' Gesangsspur so viel Schlagzeug hört: Er stand direkt nebendran.


Erstaunlich, dass man das so positioniert hat. Bei King Creole hat man um Elvis herum Wände aufgebaut, damit sein Gesang möglichst nebengeräuschfrei, sprich isoliert, aufgenommen werden kann.

<!--aimg--><a href=' img840.imageshack.us/img840/5053/63094843.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Jun 2012 20:01 #869807 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Erstaunlich, dass man das so positioniert hat. Bei King Creole hat man um Elvis herum Wände aufgebaut, damit sein Gesang möglichst nebengeräuschfrei, sprich isoliert, aufgenommen werden kann.

<!--aimg--><a href=' img840.imageshack.us/img840/5053/63094843.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->


Genau. Und darum gehts. Das hat man bewusst so gemacht. Und das macht man nur, wenn man eine räumliche Aufnahme erzeugen will. Und natürlich stehen die Instrumente vor den Mikrofonen. Nur WO davor, ist entscheidend. Und man sieht sehr deutlich, dass das Schlagzeug exakt ZWISCHEN ZWEI Mikrofonen steht, ohne das irgendeine Isolierung dazwischen wäre. Und natürlich, aus Sicht jeweils eines Mikrofons steht das Schlagzeug direkt davor.

Das zu dieser Zeit niemand Aufnahmen Stereo "abgemischt" hat ist doch wohl klar, wenns offiziell kein Stereo gab. :klatsch: Auf diese Idee kam man ja gar nicht. Dafür aber auf die Idee, das es wohl räumlich klingen muss, wenn man Instrumente zwischen den Mikros platziert, es so aufnimmt, und sich dann alles über beide Spuren anhört. Diese Idee hätte ich aber sogfort gehabt, und wäre sofort begeistert vom Sound gewesen und hätte damit experimentiert, wenn ich bisher nur Mono kannte. Und ohne es zu wissen oder ohne den Begriff "Stereo" zu kennen hat man so eine gewollte Räumlichkeit geschaffen.
Wenn ein Wissenschaftler etwas zufällig entdeckt, dann sagt man auch nicht, er hätte es nicht entdeckt, nur weil er nicht bewusst danach gesucht hat.
Diese Aufnahmen sind im Ergebnis astreine, wenn auch sehr frühe Versuche von Stereoaufnahmen. Und weils zwei Spuren waren auf die aufgezeichnet wurde, bezeichnet man es zurecht als Binauralaufnahme. :smokin: Jeder weiß dann, das es kein Monoaufnahme ist, und das es keine Stereoaufnahme im herkömmlichen Sinne ist.

Außerdem widerspricht sich unser liebes Circlechen mal wieder selbst. Einerseits beruft sie sich auf die Stereo-Angabe der Close Up Box um mich zu widerlegen das es keine Binauralaufnahmen wären:

Interessanterweise steht auf der entsprechenden CD der „Close Up“ auch klar „Unreleased Stereo Masters from the 50’s“ und eben NICHT „Binaural Masters from the 50’s“.

andererseits streitet sie aber ab, das es Stereo wäre und schreibt das exakte Gegenteil:

Es gibt keine Mitte! Eine Mitte gibt es nur bei Stereo-Aufnahmen. DAS SIND ABER KEINE STEREO-AUFNAHMEN! Es gibt bloß Instrumente, die – aus welchem Grund auch immer – auf beiden Mono-Spuren zu hören sind.

Ein heilloses Durcheinander in diesem Kopf.
Ich will nur mal nebenbei erwähnen - für die Technik-Kenner, das JEDE Mitte immer nur dann entsteht, wenn auf mindestens zwei Kanälen (also zwei Spuren) etwas in der selben Lautstärke zu hören ist. Das Binauralprinzip bei Elvis' Aufnahmen setzt ja genau das um. Um eine Mitte zu erzeugen, brauche ich keine dritte Spur, weil die sowieso auf beide Kanäle aufgeteilt wird. Es ist nur komfortabler.

Circle schafft es sogar, sich in einem einzigen Posting selbst zu widersprechen:

Und genau das trifft auf die fälschlicherweise als binaural bezeichneten Elvis-Aufnahmen definitiv nicht zu. Da gibt es nur rechts und links. Kein oben, kein unten, kein hinten, kein vorne. Daher sind es auch keine Binaural-Aufnahmen, sondern Stereo-Aufnahmen.[/b]

Zu Elvis‘ Lebzeiten kam nichts davon in Stereo heraus und war auch niemals dafür gedacht. Die erste richtige Stereo-Aufnahme von Elvis war „Make Me Know It“ von 1960. Alles davor war Mono, egal ob auf einer, zwei oder drei Spuren aufgenommen.

Also, ums mal wieder klar zu rücken im Kopf:
Wenn ich Mono lese auf einem Cover, dann will ich Mono hören. Ton aus der Mitte, sonst nichts.
Wenn ich Stereo lese, dann will ich Stereo hören, also Vocaltrack aus der Mitte, der Rest irgendwo Links und Rechts. Und nicht dieses komische "fast" Stereo der Binauralaufnahmen mit der Stimme auf einem Kanal. Denn sonst würde ich mich verarscht fühlen und sagen "Das ist kein richtiges Stereo". Steht aber Binauralaufnahme auf einem Cover, dann weiss ich ganz genau, was mich erwartet. Instrumente auf dem einnen, Stimme auf dem anderen Kanal. Das ist im Grunde ganz ganz GANZ einfach. Dieses verschrunzte Technik-Binauralgedöns was versuchsweise an Hochschulen angewendet wird hat es nie zu größeren Pressungen auf Tonträgern geschafft, sodass man da nichts missverstehen kann.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael-Eh

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
18 Jun 2012 23:38 #869812 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Genau. Und darum gehts. Das hat man bewusst so gemacht. Und das macht man nur, wenn man eine räumliche Aufnahme erzeugen will.


Oh Gott. <_<

Und natürlich stehen die Instrumente vor den Mikrofonen.  Nur WO davor, ist entscheidend. Und man sieht sehr deutlich, dass das Schlagzeug exakt ZWISCHEN ZWEI Mikrofonen steht,


Du siehst, was Du sehen willst; die Mikrofone, die für das jeweilige Schlagzeug gedacht sind, hängen an einem Galgen über den Drums. Punkt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Jun 2012 02:09 #869816 von Circle G
Circle G antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Genau. Und darum gehts. Das hat man bewusst so gemacht. Und das macht man nur, wenn man eine räumliche Aufnahme erzeugen will.

Nein. Die Mikrofone wurden direkt vor den jeweiligen Instrumenten platziert, eben um ein direktes Signal zu bekommen. Räumliche Aufnahmen gibt es nur bei Stereo, räumliches Mono gibt es logischerweise nicht, weil man nur mit zwei Ohren räumlich hören kann, so wie man auch nur mit zwei Augen räumlich sehen kann. Und wie Du selber – ausnahmsweise mal richtig – anmerkst, waren diese Aufnahmen nicht für Stereo gedacht, weil's das offiziell noch gar nicht gab. Also nix räumlich.

Und man sieht sehr deutlich, dass das Schlagzeug exakt ZWISCHEN ZWEI Mikrofonen steht

Wie blind bist Du eigentlich? Eben NICHT. Guck mal genau hin! Das eine Mikro hängt mittig überm Schlagzeug, das andere ist direkt vor Elvis‘ Nase. Das Schlagzeug ist also nicht zwischen zwei Mikros platziert! Es kam nur viel vom Schlagzeug noch mit in Elvis' Mikro, weil er sehr nah daneben stand und keine Trennwand vorhanden war.

Das zu dieser Zeit niemand Aufnahmen Stereo "abgemischt" hat ist doch wohl klar, wenns offiziell kein Stereo gab. Auf diese Idee kam man ja gar nicht.

Zum ersten Mal in diesem Thread hast Du etwas richtig erkannt, Gratulation!

Dafür aber auf die Idee, das es wohl räumlich klingen muss, wenn man Insttrumente zwischen den Mikros platziert.

Nein, denn – wie gesagt – räumlich kann es nur klingen, wenn es Stereo ist.

Diese Aufnahmen sind im Ergebnis astreine, wenn auch sehr frühe Versuche von Stereoaufnahmen.

Eben nicht, wie Du oben selber erkannt hast.

Und weils zwei Spuren waren auf die aufgezecihnet wurde, bezeichnet man es zurecht als Binauralaufnahme.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Jun 2012 07:32 #869817 von Harty
Harty antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?
Geiler Thread :ergeben:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Jun 2012 22:47 #869834 von Donald
Donald antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?
<a href=' board.protecus.de/download.php?id=319273.Cereni-Holophonic.mp3 ' target='_blank'>Abgefahren! :blush:

Räumlicher Rundum-Eindruck - und das ganz ohne eine 5.1-Anlage! Natürlich nur über Kopfhörer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Rock-A-BillyMafia
  • Rock-A-BillyMafias Avatar
  • Offline
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
19 Jun 2012 23:31 #869835 von Rock-A-BillyMafia
Rock-A-BillyMafia antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?
Mein Freund Peter entwickelt auch sowas.

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Jun 2012 09:40 #869839 von Colonel
Colonel antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Das zu dieser Zeit niemand Aufnahmen Stereo "abgemischt" hat ist doch wohl klar, wenns offiziell kein Stereo gab.  :klatsch:  Auf diese Idee kam man ja gar nicht.


Völliger Blödsinn, den Du hier mal wieder abläßt!!!! Nur weil Du Stereo von Elvis erst ab 1960 kennst???
Les Dich doch erstmal ein in das Thema, bevor Du hier wieder alles zumüllst mit deinen Fantastereien.... :klatsch:

Kurzer Abriss auf die Schnelle in Sachen Stereo Aufnahmen:

Schon zu Zeiten der guten alten Schellackplatte versuchte man "räumliche Klangbilde"r zu schaffen.
Es gab sogar Grammophone mit zwei Nadeln und zwei Schalltrichtern! Heraus kam zwar eher ein künstliches Stereo was man durch den Zeitversatz (der durch die beiden Nadeln entstand) erhalten hatte.

1929 experimentierte der deutsche Rundfunk bereits mit stereophonischer Übertragungstechnik
1931 meldete der englische EMI-Ingenieur Alan D. Blumlein ein Patent für die Stereo-Schallplatte an
1933 hatte bereits A.D. Blümlein eine einspurige Stereoschallplatte für das britische E.M.I. Unternehmen entwickelt (British Patent No. 394 325). Er setzte seine Arbeiten zur Schaffung eines verbesserten Aufzeichnungsverfahrens später bei Columbia Records in den USA fort. (Quelle www.badenhausen.com )
1934 stellte die EMI erste Versuche unter Verwendung von Blumleins Verfahren an.
1938 solle ein gewisser Eduard Schüller den Zweikanaltonkopf entwickelt haben.

1940 brachte Walt Disney seinen Klassiker, den Zeichentricklangfilm Fantasia einem frühen - nennen wir es mal stereofon-ähnlichen Tonverfahren - heraus. Leider konnten damals nur die aller wenigsten Kinos dieses Tonverfahren wiedergeben.
1943 spielte Walter Lutze (deutscher Dirigent und Komponist) am 6. April 1943 das Rondo der 1. Orchesterserenade op. 11 von Johannes Brahms mit dem großen Berliner Rundfunkorchester in Stereophonie ein. Es soll die erste Stereoaufnahme der Musikgeschichte gewesen sein, welche heute im Rundfunkarchiv des SFB aufbewahrt sein soll
Quelle: Fred K. Prieberg: Handbuch Deutsche Musiker 1933–1945
1944 arbeitete die deutsche Reichs-Rundfunk-Gesellschaft mit den ersten Aufnahmen in Stereo auf Zwei-Kanal-Tonbändern",
1949 kam das zweikanalige Magnecord PT-6 auf den Markt
1954 soll RCA ihre erste stereophone Aufnahmen gemacht haben. Ihre erste Stereoeinspielung (Berlioz' Damnation de Faust mit dem Boston Symphony Orchestra unter Charles Münch, am 21./22. Februar 1954 in Bostons Symphony Hall), Produzent Jack Pfeiffer. RCA bediente sich bei dieser und den folgenden Aufnahmen der Laufzeitstereophonie.

1954 (gleicher Monat wie RCA) begann auch EMI in Abbey Road Studios mit Stereoaufnahmen, und zwar in Intensitätsstereophonie.
1955 begann EMI parallel zur Mono-Aufzeichnung eine stereophone Tonbandversion mitzuschneiden. Zunächst wurden einige dieser Stereoversionen auf Spulentonbändern als High Fidelity Stereosonic Tape Recordings parallel zu den Mono-Schallplatten verkauft.
1956 folgte die erste Stereo-Schallplatte der Deutschen Grammophon mit Helmut Walcha an der Orgel der Kirche Alkmaar in Holland
1957 stellte die britische Decca ihre erste Stereo-Schallplatten vor
1958 im Sommer wurden die ersten Stereo-LPs eingeführt/verkauft.
1959 brachte Grundig bereits das erste Voll-Stereo-Gerät (TK 60) heraus (Halbspur-Stereo)

Quellen:
www.planet-wissen.de
Johannes Webers: Tonstudiotechnik : Handbuch der Schallaufnahme
Robert E. Runstein: Modern recording techniques.
Hans-Peter Reinecke: Stereo-Akustik : eine Einführung in die physikalischen, psychologischen und technischen Grundlagen stereophonen Musikhörens
Fritz Bergtold: Moderne Schallplattentechnik
Michael H. Gray: The birth of Decca stereo.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Jun 2012 15:28 #869846 von Donald
Donald antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Mein Freund Peter entwickelt auch sowas.

"Entwickelt" sowas?! Was heißt das? Macht der hobbymäßig solche Aufnahmen?

Gestern hörte ich in viele solcher Aufnahmen rein. Geile Sachen gibt´s da. Mal abgesehen von musikalischen Aufnahmen natürlich auch Wetter- und Natur-Aufnahmen. Dolle Sachen. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Rock-A-BillyMafia
  • Rock-A-BillyMafias Avatar
  • Offline
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
20 Jun 2012 15:32 #869847 von Rock-A-BillyMafia
Rock-A-BillyMafia antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

"Entwickelt" sowas?! Was heißt das? Macht der hobbymäßig solche Aufnahmen?



Ich weiss auch nicht genau. Er arbeitet irgendwo, wo solche Sachen ...ich weiss auch nicht so genau. Auf jeden Fall macht er sowas.

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
20 Jun 2012 15:37 #869848 von Donald
Donald antwortete auf Binaural, Stereo oder doch Mono?

Ich weiss auch nicht genau. Er arbeitet irgendwo, wo solche Sachen ...ich weiss auch nicht so genau. Auf jeden Fall macht er sowas.


Ach sooo! Sag das doch gleich! :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen