file Elvis Stimme

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
28 Aug 2005 13:17 #400602 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Elvis Stimme
Vielleicht meinten sie, dass sie über 8 Minuten lang singen kann. :null:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Aug 2005 13:29 #400607 von Colonel
Colonel antwortete auf Elvis Stimme

Vielleicht meinten sie, dass sie über 8 Minuten lang singen kann. :null:

DAS kann sie nicht (mehr)...bei "Without You" sang sie noch, heute "jault" sie nur noch irgendwas daher...kann ich mir mittlerweile nicht mehr anhören ihren Gesang....

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
28 Aug 2005 19:32 #400664 von Anonymous
Anonymous antwortete auf Elvis Stimme
Weil sie schlicht nicht nüchtern ist. Ich möchte nicht wissen, wieviel Medikamente die gegen ihre halluzinatorischen Schübe nehmen muß. Und den Rest kennen wir ja als Elvis Fans: Eine gelbe Pille zum schlafen, eine Blaue um wach zu werden, und eine Rote um gut drauf zu sein. Dann kommt sicher nochwas dazu um schlank zu bleiben, dann zwangsläufig was gegen Druchfall, dadurch zwangsläufig etwas, abzuführen....Ihre Auftritte haben doch in letzter Zeit etwas von einem aufzogenem, ferngesteuerten Drehpüppchen. Ach nochwas: Whitney Houston singt 256 Oktaven! JAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!! :devil: :smokin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
28 Aug 2005 21:53 #400686 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Elvis Stimme

Weil sie schlicht nicht nüchtern ist. (...) Eine gelbe Pille zum schlafen, eine Blaue um wach zu werden, und eine Rote um gut drauf zu sein. Dann kommt sicher nochwas dazu um schlank zu bleiben, dann zwangsläufig was gegen Druchfall, dadurch zwangsläufig etwas, abzuführen....

So ganz langsam machst du dich richtig lächerlich. Dein Gerede über Sachen, von denen du rein fachlich nichts verstehst, sind eine Sache. Das hier eine andere.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Aug 2005 22:35 #400689 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Elvis Stimme
Erstaunlich wie eine fachliche Diskussion innherhalb von 4 Seiten zu einer Schlammschlacht verkommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
28 Aug 2005 22:52 #400695 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Elvis Stimme

Erstaunlich wie eine fachliche Diskussion innherhalb von 4 Seiten zu einer Schlammschlacht verkommt.

Naja, wo die Diskussion fachlich war, weiß ich persönlich jetzt nicht. Für die überaus unsachlichen, unfairen, unhaltbaren und schweren Vorwürfe des Drogenmissbrauchs Mariah Carey betreffend, kann sich allerdings jeder bei Mr. Bimmelbammel bedanken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
28 Aug 2005 23:01 #400697 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Elvis Stimme

Naja, wo die Diskussion fachlich war, weiß ich persönlich jetzt nicht.

Mit fachlich meinte ich lediglich "ein bestimmtes Fachgebiet behandelnd". Das hat die Diskusion ohne Zweifel.

Ob die Diskusion fachkundig oder fundiert war, kann ich nicht beurteilen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
29 Aug 2005 01:50 #400746 von Anonymous
Anonymous antwortete auf Elvis Stimme
:up: :beifall:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Anonymous
  • Anonymouss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
29 Aug 2005 02:06 #400747 von Anonymous
Anonymous antwortete auf Elvis Stimme
Wenn man ein Ranking von stimmlichem Ausnahmetalent machen würde -Stimme allein oder Gesamtcharisma-, wen würdet ihr denn auf die ersten 5 Plätze setzen?

Ich:

1. Elvis Presley (oder Ich, ist klar) ;)
2. Mahalia Jackson
3. Luciano Pavarotti
4. Tom Jones
5. Tina Turner

6. Jennifer Rush
7. Janis Joplin
8. Dean Reed (kennt sicher kaum jemand)
9. Nana Mouskouri
10. Whitney Housten

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
29 Aug 2005 07:38 #400751 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Elvis Stimme

Wenn man ein Ranking von stimmlichem Ausnahmetalent machen würde -Stimme allein oder Gesamtcharisma-, wen würdet ihr denn auf die ersten 5 Plätze setzen?

Ich:

1. Elvis Presley

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
30 Aug 2005 09:34 #401186 von Earl of Rock
Earl of Rock antwortete auf Elvis Stimme

Edit: Rechtschreibefehler

:huh: :null:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
30 Aug 2005 09:49 #401194 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Elvis Stimme

:huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
30 Aug 2005 09:56 #401196 von Earl of Rock
Earl of Rock antwortete auf Elvis Stimme

Auch wenn ich mir darüber im Klaren bin, dass es ein weiteres seiner Art produzieren muss: Was soll dieses Sinnlos-Posting? Welches Interesse hast du an der Erklärung, Darlegung oder "Lösung" dessen, was du zitiert hast, das über Selbstdarstellungssucht und und den destruktiven Narzissmus, der hier in Gestalt des Postingszählers zu einem Götzen des Forums erhoben wurde, hinaus ginge, eigentlich wirklich? Hast du einmal die Postingregeln gelesen, möglicherweise bevor u. a. du angefangen hast, hier im großen Stil deinen Schrott abzuliefern?? Da heißt es u. a.: Keine Postings "ohne irgendwelchen nützlichen Sinn bzw. mit Chatcharakter". Verstehst du, was dir da gesagt wird? Kannst du dem folgen? Wirst du dich daran im Sinne aller halten? Vielen Dank!

Edit: Satzbau

:schoeni: :lach2: :beifall:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
04 Sep 2005 18:03 #403439 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Elvis Stimme
Aus urlaubstechnischen Gründen lese ich heute erst, was mein Posting von vor knapp vier Wochen so nach sich gezogen hat...

Ich bedanke mich für den Zuspruch und freue mich über eine angeregte Diskussion. Ein bisschen schade, dass es dann am Ende so aus dem Ruder geraten musste. Eine Erklärung dafür ist, dass das hier nunmal keine Expertenrunde ist und ebenfalls keine Laiendebatte. Hier sind Leute mit richtigem Fachwissen unterwegs und gleichermaßen Leute mit nur oberflächlichen Kenntnissen. Das sage ich völlig wertfrei, denn es kann keinem hier als "Eintrittskarte" ein abgeschlossenes Musikstudium abverlangt werden. Problematisch wird es aber dann, wenn Leute ihre eigenen Grenzen nicht kennen und das Halbwissen zur Schlagwaffe wird. Manchmal habe ich auch den Eindruck, als ständen ein Amerikaner und ein Engländer vor einem Aufzug und würden sich darum prügeln, ob dieses Gerät nun ein "elevator" oder ein "lift" sei.

Streitet Euch über Meinungen, aber bitte lasst Fakten Fakten sein. Auch muss es nicht sein, dass Leute, die hier klar und deutlich zu ihren wirklich differenzierten Ausführungen stehen, persönlich beleidigt werden auf der Ebene der Schwanzlänge. Das gehört nicht in eine Diskussion unter zivilisierten Menschen und macht im Übrigen auch den eigenen Standpunkt nicht glaubwürdiger. Ebenso finde ich den Angriff, dass Timothy nicht gut singen könne, unangemessen und überflüssig. Ich weiß nicht, wie er singt, aber es tut auch nichts zur Sache bei der Bewertung seiner Postings. Ich selber z.B. habe inzwischen 3 Jahre klassischen Gesang und 4 Jahre Pop-Gesang als Ausbildung genossen, trotzdem singt der "ungeschulte" Elvis um Längen besser als ich. Das wird sich auch nicht ändern, wenn ich noch 100 Jahre Unterricht über mich ergehen lasse. Wer hier also realistisch über Elvis' kleine Mängel beim Gesang schreibt, muss deswegen nicht selber der bessere Sänger sein, um sich zu solchen Äußerungen zu legitimieren.

Soviel zum Allgemeinen. Inhaltlich ist seit meinem Posting eigentlich alles gesagt worden, nur zu ein paar Punkten möchte ich der Vollständigkeit halber noch meinen Senf hinzugeben, wenn ich darf.

Zum Thema "Vibrato": Hier muss erst einmal differenziert werden zwischen Vibrato und Tremolo. Laien werfen das in einen Topf, zumal sie die Unterschiede gar nicht hören. Ein Vibrato ist eine Variation der Tonhöhe, die im Kehlpof erzeugt wird, und ein Tremolo ist eine Variation der Lautstärke des gesungenen Tons, die mit dem Zwerchfell erzeugt wird - ich habe das jetzt extra sehr einfach ausgedrückt, weil ich jeden Leser hier erreichen möchte, ungeachtet seiner Vorbildung. Beispiele für ein gut eingesetztes Vibrato sind Frank Sinatra und Udo Jürgens, für weniger gut eingesetztes die Kelly Family. Tremolo hört man meistens bei schwarzen Sängern, insbesondere bei Soul und Gospel.
Um mit Legenden und Spekulationen aufzuräumen: Sowohl Vibrato wie auch Tremolo sind erlernbar und kontrollierbar! Zum Kontrollieren gehören insbesondere zwei Fähigkeiten: Erstens die Kunst, einen Ton erst "gerade" zu singen und dann an einer bestimmten Stelle mit Tremolo/Vibrato einzusetzen - danke an Hunk für das Beispiel Tom Jones. Zweitens die Fähigkeit, die Frequenz des Vibratos/Tremolos dem Micro-Timing des Songs anzupassen. Was ich damit sagen will, fällt mir sehr schwer, für jeden verständlich zu machen. Das kann man eigentlich nur verstehen, wenn man selber ein versierter Musiker ist. Die Unkenntnis dieser Problematik bzw. die Unfähigkeit, die zu verstehen, führt oft zu der Behauptung, Elvis habe ein großartiges Vibrato gehabt und sehr gut damit umgehen können.
Nein, liebe Freunde, leider ist es nicht so. Technisch gesehen hat Elvis kein gutes Vibrato gehabt, und kontrollieren konnte er es auch nicht. Der Beweis ist, dass er sein Vibrato bei jedem Take (oder jeder Live-Version) ein und desselben Liedes jedes Man anders einsetzt. Tremolo singen konnte er gar nicht. Das hat mich z.B. zu der Bemerkung veranlasst, dass Elvis zwar gerne Gospel sang, aber sein Stil nichts mit Gospel zu tun hat. Deswegen wäre er auch nie in ein Gospel-Quartett aufgenommen worden. Wenn man sich einmal eingehend damit beschäftigen will, muss man sich sehr intensiv z.B. das Album "He touched me" anhören und darauf achten, wie unterschiedlich alleine schon beim Titelsong der Gesangsstil von Elvis verglichen mit dem der Imperials ist. Aufgrund der guten Aufnahme ist das sehr genau hörbar!
Damit will ich jetzt nicht Elvis schlecht machen - sein Gesang klang immer großartig, daher habe ich mir auch alle seine Platten gekauft! Es gibt Sänger, die technisch besser sind, aber die klingen allein deswegen nicht gleich schön! Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

Nun zur Frage, ob und wie Elvis trainiert hat oder nicht: Das Üben im klassischen - oder sagen wir mal akademischen - Sinne hat Elvis nie betrieben. Dass sich seine Stimme und sein Gesangsstil im Laufe der Jahre immer wieder stark veränderten, war das Produkt mehrerer Umstände, aber nicht das Ergebnis eines zielgerichteten Trainings. Er setzte sich nicht hin und sagte sich: "Jetzt übe ich mal das Microtiming beim Tremolo!", sondern er übte einfach drauflos und freute sich über das, was dabei rauskam. Soviel ich weiß, hat er sich auch nie warmgesungen, bevor er auf die Bühne ging. Die Stimme jedoch ist ein Muskel, und jeder Sportler weiß, dass man einen solchen vor einer Extrembelastung aufwärmen muss, da man sich sonst schwere Verletzungen zuziehen kann. Elvis ging "kalt" auf die Bühne und mutete seiner Stimme gleich die Extrembelastung "C.C. Rider" in A-Dur zu, wo der erste Ton ein hohes F# war, das schon fast die Grenze seines "Vocal Range" war. Dass ihn seine Stimme nie verlassen hat, kann man eigentlich nur mit einer Fügung Gottes erklären...

Nicht nur die Tonhöhe lässt sich klar definieren, weil ein C halt ein C ist und kein D, sondern auch, ob ein Ton sauber gesungen wurde oder nicht. Das lässt sich sogar messen! Also ist auch jede Diskussion darüber hinfällig. Und das "bed" bei "The sound of your cry" ist halt unsauber, Punkt! Man kann lediglich darüber spekulieren, was genau da anatomisch ablief, dass der Ton daneben ging (meiner Meinung nach eine verunglückte Mischstimme), aber das ist wirklich nebensächlich. In fast jedem Elvis-Song findet sich ein unsauberer Ton. Wen stört's? Hauptsache das Lied als Gesamtes reißt einen mit! Unser Elvis war wenigstens menschlich und ehrlich, und hat nicht nachher gepfuscht mit unzähligen "Puch Ins", wie das im Studio heißt, um den Eindruck zu erwecken, er sei perfekt.

Dann hätte ich von Bimbambino mal gerne gewusst, was am Arrangement von "Let's forget about the stars" den laienhaft ist. Das Arrangement ist großartig, nur liegt uns die Aufnahme in einer so schlechten Qualität vor, dass der Shaker im Mittelteil klingt, als würde jemand Papier zerreißen. In einer guten Aufnahme wäre das ganz anders! Man muss differenzieren zwischen schlechten Arrangements und schlechter Tonqualität! Als Gegenbeispiel: Die Produktionen von Dieter Bohlen liegen uns in hervorragender Tonqualität vor...
Ebenso verstehe ich die Bemerkung nicht, das Arrangement von "For ol' times sake" sei altmodisch. Es war 1973 absolut zeitgemäß und ist von den beteiligten Musikern so stil- und geschmackvoll gespielt worden, dass man es heute noch als zeitlos bezeichnen kann. Es passt so gut zum Song und zu Elvis' Vortragweise, dass man es einfach nicht besser machen könnte. Jede Veränderung wäre eine Verschlechterung. Elvis' musikalisches Urteilsvermögen und sein Gefühl für das einzig Passende hier in Abrede zu stellen, dazu sollte sich wirklich niemand erdreisten.

Das Oktaven-Märchen muss auch einmal aus der Welt! Über niemand ist dahingehend mehr Bullshit verbreitet worden als über Mariah Carey. Die astronomischen Oktavenzahlen, die ihr von fachunkundigen Wald- und Wiesenjournalisten zugetraut werden, sind anatomisch nicht möglich. 4, 5 oder gar 6 Oktaven GEHT NICHT - schon zu behaupten, jemand schaffe 3 Oktaven, ist grenzwertig
Als "Vocal Range" gelten die Töne, die man in der Bruststimme singen kann, ohne sich irgendwelcher Klimmzüge zu bedienen. So kommt Elvis halt auch nur auf knapp zwei Oktaven. Und das ist nicht nicht nur normal, sondern auch absolut okay, denn die wenigsten Menschen können über anderthalb Oktaven singen! Die Qualität eines Sängers hängt auch nur sehr peripher mit der Anzahl der von ihm bewältigten Oktaven zusammen. Das ist so eine Pseudo-Maßeinheit, entwickelt von Halbwissenden, so ähnlich wie den Klang einer Stereoanlage nur an der Größe der Lautsprecherboxen festzumachen.

Soweit ersteinmal zum Einstieg nach dem Urlaub...

Apropos Urlaub: Wer von Nizza aus mal mit dem Auto nach Monte Carlo reinfährt und dabei statt der hässlichen (und obendrein mautpflichtigen) Autobahn die atemberaubend schöne Strecke über die Landstraße am Meer entlang benutzt, stellt fest, dass sich Priscilla da ein eigenes Dorf gekauft hat... :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
04 Sep 2005 18:35 #403441 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Elvis Stimme

4, 5 oder gar 6 Oktaven GEHT NICHT - schon zu behaupten, jemand schaffe 3 Oktaven, ist grenzwertig

Was geht denn dann? Und: Wie (z.B. mit Kopfstimme oder wie immer dies korrekt heißen mag) würden vier Oktaven denn gehen? Habe dies eben wieder über einen Sänger gelesen. :null:

als über Mariah Carey

Ergänzt oder hatte ich dies überlesen? :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen