file Helmut Kohl

Mehr
02 Okt 2012 22:27 #875315 von Blues Boy
Blues Boy antwortete auf Helmut Kohl

Earth Boy schrieb:

Blues Boy schrieb: Bestimmen tun andere. :adeal:


In Deinem Fall tippe ich auf eine Anspielung auf die Illuminaten :crazy:

Die kannst Du nennen wie Du willst. Allerdings frage ich mich, was eigentlich noch passieren muss, damit Du Deinen Glauben an die Politik verlierst. :rolling2:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Okt 2012 22:41 #875318 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Helmut Kohl

Blues Boy schrieb: Allerdings frage ich mich, was eigentlich noch passieren muss, damit Du Deinen Glauben an die Politik verlierst. :rolling2:


Nichts gegen eine gesunde Portion Skepsis, aber hinter allem und jedem eine Verschwörung oder etwas Unrechtes zu vermuten, kann ich einfach nicht ernst nehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Okt 2012 22:44 #875319 von Blues Boy
Blues Boy antwortete auf Helmut Kohl

Earth Boy schrieb:

Blues Boy schrieb: Allerdings frage ich mich, was eigentlich noch passieren muss, damit Du Deinen Glauben an die Politik verlierst. :rolling2:


Nichts gegen eine gesunde Portion Skepsis, aber hinter allem und jedem eine Verschwörung oder etwas Unrechtes zu vermuten, kann ich einfach nicht ernst nehmen.

Mehr als eine gesunde Portion Skepsis ist es ja nicht. :null:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Rock-A-BillyMafia
  • Rock-A-BillyMafias Avatar
  • Offline
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
02 Okt 2012 22:51 #875323 von Rock-A-BillyMafia
Rock-A-BillyMafia antwortete auf Helmut Kohl
Bitte hört euch dieses Lied an!




Das ist sowas von geiel und lustig und wahr!

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Okt 2012 09:05 #875367 von Jim Knopf
Jim Knopf antwortete auf Helmut Kohl

Earth Boy schrieb:

Wisdomy schrieb: Ich sehe das zweigeteilt: Aus Sicht der Rechtsprechung gebe ich dir Recht.
Doch wie willst du ihn bestrafen, wenn du die Höhe des Schadens gar nicht kennst?


Völlig irrelevant. Kohls Ehrenwort steht nicht über dem Gesetz. Genau das hat Kohl nicht verstanden.

Ich kann auch nicht sagen, ich habe dem Mörder mein Ehrenwort gegeben und deshalb mach ich keine Aussage zu dem Verbrechen, dessen Zeuge ich wurde. Was ist das denn für eine Rechtsauffassung?

Btw.: Warum müssen Spender eigentlich ungenannt bleiben? Ist es eine Schande der CDU Geld zu spenden?

Ich habe den ganzen Vorfall nicht mehr so auf dem Schirm, aber ist Kohl denn irgendwo als Zeuge geladen gewesen?

Natürlich kann man sich darüber aufregen, daß Kohl etwas Illegales gemacht hat (nämlich das Geld angenommen und der Partei zugeführt ohne Deklarierung). Dafür wurde (meines Wissens nach) die Partei, in dessem Namen er das gemacht hat, verurteilt und sie hat ihre Strafe bezahlt. Damit hat doch die Strafgerichtsbarkeit ihre Pflicht und Schuldigkeit getan. :null:

Alles weitere (Namen der Spender nennen trotz "Ehrenwort") ist doch mehr oder weniger reiner Voyeurismus. :null:
Folgende Benutzer bedankten sich: ManInBlack

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Rock-A-BillyMafia
  • Rock-A-BillyMafias Avatar
  • Offline
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
03 Okt 2012 09:23 #875368 von Rock-A-BillyMafia
Rock-A-BillyMafia antwortete auf Helmut Kohl
Schwamm drüber. Kohl hat sich selbst demontiert und damit zurück auf einen Platz in der Geschichte katapultiert, der für ihn angemessen ist - im letzten Drittel.

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Vincent-The-Falcon
  • Vincent-The-Falcons Avatar
  • Offline
  • ECB-Mitglied
  • ECB-Mitglied
Mehr
03 Okt 2012 09:35 #875373 von Vincent-The-Falcon
Vincent-The-Falcon antwortete auf Helmut Kohl
Helmut Kohl = Ogger'n'Roll!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Okt 2012 10:43 #875376 von Blues Boy
Blues Boy antwortete auf Helmut Kohl

Jim Knopf schrieb:

Earth Boy schrieb:

Wisdomy schrieb: Ich sehe das zweigeteilt: Aus Sicht der Rechtsprechung gebe ich dir Recht.
Doch wie willst du ihn bestrafen, wenn du die Höhe des Schadens gar nicht kennst?


Völlig irrelevant. Kohls Ehrenwort steht nicht über dem Gesetz. Genau das hat Kohl nicht verstanden.

Ich kann auch nicht sagen, ich habe dem Mörder mein Ehrenwort gegeben und deshalb mach ich keine Aussage zu dem Verbrechen, dessen Zeuge ich wurde. Was ist das denn für eine Rechtsauffassung?

Btw.: Warum müssen Spender eigentlich ungenannt bleiben? Ist es eine Schande der CDU Geld zu spenden?

Ich habe den ganzen Vorfall nicht mehr so auf dem Schirm, aber ist Kohl denn irgendwo als Zeuge geladen gewesen?

Natürlich kann man sich darüber aufregen, daß Kohl etwas Illegales gemacht hat (nämlich das Geld angenommen und der Partei zugeführt ohne Deklarierung). Dafür wurde (meines Wissens nach) die Partei, in dessem Namen er das gemacht hat, verurteilt und sie hat ihre Strafe bezahlt. Damit hat doch die Strafgerichtsbarkeit ihre Pflicht und Schuldigkeit getan. :null:

Alles weitere (Namen der Spender nennen trotz "Ehrenwort") ist doch mehr oder weniger reiner Voyeurismus. :null:

Und wie soll man die Spender bestrafen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Rock-A-BillyMafia
  • Rock-A-BillyMafias Avatar
  • Offline
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
03 Okt 2012 12:42 #875378 von Rock-A-BillyMafia
Rock-A-BillyMafia antwortete auf Helmut Kohl

Vincent-The-Falcon schrieb: Helmut Kohl = Ogger'n'Roll!


..und immer voll!

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Okt 2012 12:54 #875381 von Donald
Donald antwortete auf Helmut Kohl

Rock-A-BillyMafia schrieb: Schwamm drüber. Kohl hat sich selbst demontiert und damit zurück auf einen Platz in der Geschichte katapultiert, der für ihn angemessen ist - im letzten Drittel.

Ein sehr vernünftiges Posting!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Okt 2012 13:30 #875390 von Jim Knopf
Jim Knopf antwortete auf Helmut Kohl

Blues Boy schrieb:

Jim Knopf schrieb:

Earth Boy schrieb:

Wisdomy schrieb: Ich sehe das zweigeteilt: Aus Sicht der Rechtsprechung gebe ich dir Recht.
Doch wie willst du ihn bestrafen, wenn du die Höhe des Schadens gar nicht kennst?


Völlig irrelevant. Kohls Ehrenwort steht nicht über dem Gesetz. Genau das hat Kohl nicht verstanden.

Ich kann auch nicht sagen, ich habe dem Mörder mein Ehrenwort gegeben und deshalb mach ich keine Aussage zu dem Verbrechen, dessen Zeuge ich wurde. Was ist das denn für eine Rechtsauffassung?

Btw.: Warum müssen Spender eigentlich ungenannt bleiben? Ist es eine Schande der CDU Geld zu spenden?

Ich habe den ganzen Vorfall nicht mehr so auf dem Schirm, aber ist Kohl denn irgendwo als Zeuge geladen gewesen?

Natürlich kann man sich darüber aufregen, daß Kohl etwas Illegales gemacht hat (nämlich das Geld angenommen und der Partei zugeführt ohne Deklarierung). Dafür wurde (meines Wissens nach) die Partei, in dessem Namen er das gemacht hat, verurteilt und sie hat ihre Strafe bezahlt. Damit hat doch die Strafgerichtsbarkeit ihre Pflicht und Schuldigkeit getan. :null:

Alles weitere (Namen der Spender nennen trotz "Ehrenwort") ist doch mehr oder weniger reiner Voyeurismus. :null:

Und wie soll man die Spender bestrafen?

:huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Okt 2012 13:48 #875391 von Blues Boy
Blues Boy antwortete auf Helmut Kohl

Jim Knopf schrieb:

Blues Boy schrieb:

Jim Knopf schrieb:

Earth Boy schrieb:

Wisdomy schrieb: Ich sehe das zweigeteilt: Aus Sicht der Rechtsprechung gebe ich dir Recht.
Doch wie willst du ihn bestrafen, wenn du die Höhe des Schadens gar nicht kennst?


Völlig irrelevant. Kohls Ehrenwort steht nicht über dem Gesetz. Genau das hat Kohl nicht verstanden.

Ich kann auch nicht sagen, ich habe dem Mörder mein Ehrenwort gegeben und deshalb mach ich keine Aussage zu dem Verbrechen, dessen Zeuge ich wurde. Was ist das denn für eine Rechtsauffassung?

Btw.: Warum müssen Spender eigentlich ungenannt bleiben? Ist es eine Schande der CDU Geld zu spenden?

Ich habe den ganzen Vorfall nicht mehr so auf dem Schirm, aber ist Kohl denn irgendwo als Zeuge geladen gewesen?

Natürlich kann man sich darüber aufregen, daß Kohl etwas Illegales gemacht hat (nämlich das Geld angenommen und der Partei zugeführt ohne Deklarierung). Dafür wurde (meines Wissens nach) die Partei, in dessem Namen er das gemacht hat, verurteilt und sie hat ihre Strafe bezahlt. Damit hat doch die Strafgerichtsbarkeit ihre Pflicht und Schuldigkeit getan. :null:

Alles weitere (Namen der Spender nennen trotz "Ehrenwort") ist doch mehr oder weniger reiner Voyeurismus. :null:

Und wie soll man die Spender bestrafen?

:huh:

Waren doch illegale Spenden, oder? :null:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Okt 2012 16:25 #875401 von Joe Turner
Joe Turner antwortete auf Helmut Kohl

Blues Boy schrieb:

Jim Knopf schrieb:

Blues Boy schrieb:

Jim Knopf schrieb:

Earth Boy schrieb:

Wisdomy schrieb: Ich sehe das zweigeteilt: Aus Sicht der Rechtsprechung gebe ich dir Recht.
Doch wie willst du ihn bestrafen, wenn du die Höhe des Schadens gar nicht kennst?


Völlig irrelevant. Kohls Ehrenwort steht nicht über dem Gesetz. Genau das hat Kohl nicht verstanden.

Ich kann auch nicht sagen, ich habe dem Mörder mein Ehrenwort gegeben und deshalb mach ich keine Aussage zu dem Verbrechen, dessen Zeuge ich wurde. Was ist das denn für eine Rechtsauffassung?

Btw.: Warum müssen Spender eigentlich ungenannt bleiben? Ist es eine Schande der CDU Geld zu spenden?

Ich habe den ganzen Vorfall nicht mehr so auf dem Schirm, aber ist Kohl denn irgendwo als Zeuge geladen gewesen?

Natürlich kann man sich darüber aufregen, daß Kohl etwas Illegales gemacht hat (nämlich das Geld angenommen und der Partei zugeführt ohne Deklarierung). Dafür wurde (meines Wissens nach) die Partei, in dessem Namen er das gemacht hat, verurteilt und sie hat ihre Strafe bezahlt. Damit hat doch die Strafgerichtsbarkeit ihre Pflicht und Schuldigkeit getan. :null:

Alles weitere (Namen der Spender nennen trotz "Ehrenwort") ist doch mehr oder weniger reiner Voyeurismus. :null:

Und wie soll man die Spender bestrafen?

:huh:

Waren doch illegale Spenden, oder? :null:


Wenn ich mich richtig erinnere, müsste die CDU als Geschädigte Strafanzeige gegen Helmut Kohl stellen. Tut sie aber nicht.

Also hat Jim völlig Recht: "Nullo actore nullus iudex."
Folgende Benutzer bedankten sich: Jim Knopf

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Okt 2012 18:24 #875431 von Jim Knopf
Jim Knopf antwortete auf Helmut Kohl

Blues Boy schrieb:

Jim Knopf schrieb:

Blues Boy schrieb:

Jim Knopf schrieb:

Earth Boy schrieb:

Wisdomy schrieb: Ich sehe das zweigeteilt: Aus Sicht der Rechtsprechung gebe ich dir Recht.
Doch wie willst du ihn bestrafen, wenn du die Höhe des Schadens gar nicht kennst?


Völlig irrelevant. Kohls Ehrenwort steht nicht über dem Gesetz. Genau das hat Kohl nicht verstanden.

Ich kann auch nicht sagen, ich habe dem Mörder mein Ehrenwort gegeben und deshalb mach ich keine Aussage zu dem Verbrechen, dessen Zeuge ich wurde. Was ist das denn für eine Rechtsauffassung?

Btw.: Warum müssen Spender eigentlich ungenannt bleiben? Ist es eine Schande der CDU Geld zu spenden?

Ich habe den ganzen Vorfall nicht mehr so auf dem Schirm, aber ist Kohl denn irgendwo als Zeuge geladen gewesen?

Natürlich kann man sich darüber aufregen, daß Kohl etwas Illegales gemacht hat (nämlich das Geld angenommen und der Partei zugeführt ohne Deklarierung). Dafür wurde (meines Wissens nach) die Partei, in dessem Namen er das gemacht hat, verurteilt und sie hat ihre Strafe bezahlt. Damit hat doch die Strafgerichtsbarkeit ihre Pflicht und Schuldigkeit getan. :null:

Alles weitere (Namen der Spender nennen trotz "Ehrenwort") ist doch mehr oder weniger reiner Voyeurismus. :null:

Und wie soll man die Spender bestrafen?

:huh:

Waren doch illegale Spenden, oder? :null:

Nein, sie waren nicht illegal. Sie wurden erst illegal, nachdem sie vom Empfänger nicht deklariert wurden. :smokin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Okt 2012 22:36 #875446 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf Helmut Kohl

Earth Boy schrieb:

Wisdomy schrieb: Ich sehe das zweigeteilt: Aus Sicht der Rechtsprechung gebe ich dir Recht.
Doch wie willst du ihn bestrafen, wenn du die Höhe des Schadens gar nicht kennst?

Völlig irrelevant. Kohls Ehrenwort steht nicht über dem Gesetz. Genau das hat Kohl nicht verstanden.


Nein. Du verstehst Kohl nicht. Und auch nicht mich. Kohl wusste sehrwohl, das ein Ehrenwort nicht über dem Gesetz steht. Er hat sein Ehrenwort aber gegeben. Das Wesen eines Ehrenwortes ist es, das man sich bei seiner Ehre an das hält, was man verspricht. Und das tut Kohl. Und das muss man auch tun, selbst wenn Gesetze dem entgegen stehen. Daher muss man bei einem Ehrenwort sehr genau überlegen, wann man es gibt.
Für dich mag das irgendwas beliebiges sein was man über den Haufen wirft eines bloßen Gesetzes wegen. Für Kohl ist es das nicht. Und das macht ihn für mich in höchstem Maße ehrenwert. Bei Kohl weiß ich, wenn ich dem was erzähle, und er mir sein Ehrenwort gibt, das er es für sich behält, dann kann ich mich drauf verlassen.
Bei dir kann ich das nicht. Aber das überrascht mich nicht.

Earth Boy schrieb: Ich kann auch nicht sagen, ich habe dem Mörder mein Ehrenwort gegeben und deshalb mach ich keine Aussage zu dem Verbrechen, dessen Zeuge ich wurde. Was ist das denn für eine Rechtsauffassung?


Ich sag ja du kapierst nicht den Sinn eines Ehrenwortes. Abgesehen davon, dass das ein absurdes Beispiel ist.
Das Ehrenwort ist nur dem Gewissen verpflichtet. Sonst nichts. Keinem Gesetz. Selbst wenn das, was ich beehre, ungesetzlich ist. Das Ehrenwort steht per se außerhalb des Gesetzes. Ebenso wie dein Gewissen. Deshlab muss es nicht drüber stehen. Ein Staat unterwirft natürlich alles dem Gesetz. Dem muss ich mich aber nicht unterordnen. Ich muss nur eines im Leben: Sterben.

Du bist gesetzeshörig. Du wärst auch zu DDR Zeiten ein gesetzestreuer Mitläufer und Denunziant gewesen. Du hättest jemand dein Ehrenwort gegeben das du den Mund hälst, wenn dir jemand was brisantes erzählt hätte, und bein nächster Gelegenheit, weil du ja nicht gegen das Recht und Gesetz der DDR verstoßen willst, hättest du den anderen verpfiffen. Genauso, wie du heute das Gesetz absolut verstehst. Und komme mir nicht damit, dass dir DDR ja ein Unrechtsstaat gewesen sei und die BRD heute ein Rechtssaat.

Und genau aus diesem Grund, weil ich mit sowas aufwuchs, sind mir Leute mit Rückrat, wie Kohl, sehr sympathisch, und Leute wie du unsympathisch.

Recht und Gesetz ist Menschgemacht, und niemals absolut. Was hier und heute Recht und Gesetz ist, ist Morgen und Anderswo Unrecht. Wie dämlich muss ich also sein, wenn ich roboterhaft und unhinterfragt gegenwärtiges Recht vor mir her bete? Der Geist ist frei bei Menschen mit Charakter, ebenso deren Handlungen. Das schließt Unrecht um rechtlichen Sinne ein.

Faktisch, als Mensch, als Individuum, bin ich an kein Recht und Gesetz gebunden. Nur an mein - hoffentlich humanes und aufgeklärtes und wohlüberlegtes - Gewissen. Das schließt ein, das ich die Konsequenzen meines Handelns auch tragen muss und will.

Earth Boy schrieb: Btw.: Warum müssen Spender eigentlich ungenannt bleiben? Ist es eine Schande der CDU Geld zu spenden?


Darüber zu urteilen steht dir - im Hinblick auf den konkreten Sachverhalt - nicht zu. Es geht dich weder etwas an, noch hast du dir ein Urteil darüber anzumaßen, wieso und weshalb gespendet wurde, und wieso Kohl Verschwiegenheit zusicherte.

Das könntest du tun, wenn alles umfangreich aufgeklärt wäre und du die objektiven Tatbestände kennst.

Nur als Überlegung:
Es gibt auch Spender, die ganz normal und mit ehrenhaftem Absichten und ohne Manipulationsziel gespendet haben, einfach weil sie diese Partei mögen und unterstützen wollen - und die Schlicht nicht in die öffentliche Diskussion kommen wollten. Natürlich wird es auch Spender gegeben haben, die eundeutig politisch Einfluß nehmen wollten. Das herauszufinden ist Sache der Justiz.
Ebenso, wie Firmen und Prominente an anderer Stelle gemeinützigen Organisationen spenden - ohne bekannt werden zu wollen, so gilt das aber auch für Parteien. Es mag verboten sein, es muss aber nicht moralisch illegal sein.

Natürlich verstehe ich das Problem illegaler Parteispenden und den ganzen Überlegungen bezüglich der Unabhängigkeit von Parteien oder gewählten Volksvertretern - das aufzuklären ist Sache der Justiz. Vielleicht hat Kohl auch wirklich krumme Dinger gemacht. Das Versäumnis, das nicht aufgeklärt zu haben, muss sich aber die Justiz ankreiden lassen. Nicht Kohl.
Das Kohl zu seinem Ehrenwort aber steht, auch entgegen dem Gesetz, macht ihn ausnehmend ehrenhaft für mich. Würde Kohl entgegen seiner Zusage sein Wort brechen, wäre er bei mir menschlich durch. Weil ich dann weiss, sein Wort ist genauso wenig wert, wie deines =))
Folgende Benutzer bedankten sich: Circle G

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen