file James Last

Mehr
22 Okt 2004 17:01 #261178 von bluemoon
bluemoon antwortete auf James Last

aber ist in the ghetto wirklich so bekannt?
meinst du wenn ich jetzt auf die straße gehe und nach dem titel frage kann mir jeder das lied vorsummen?
ich glaube nicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
22 Okt 2004 17:03 #261180 von bluemoon
bluemoon antwortete auf James Last

was hat clambake mit james last zu tun ? :huh:

nix. aber so etwas relativiert wieder diese ehre, wenn elvis einen song eines anderen künstler gesungen hat.
war nur spaß ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Vincent-The-Falcon
  • Vincent-The-Falcons Avatar
  • Offline
  • ECB-Mitglied
  • ECB-Mitglied
Mehr
22 Okt 2004 17:04 #261181 von Vincent-The-Falcon
Vincent-The-Falcon antwortete auf James Last

was hat clambake mit james last zu tun ? :huh:

Und WAS war die Nachfolgesingle?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
22 Okt 2004 17:08 #261184 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf James Last

auch wenn dem so ist, mal ehrlich, elvis schiebt man doch eher in die "tutti frutti", "blue suede shoes", "jailhouse rock" und "all shook up" schublade.
diese songs sind wesentlich präsenter und so ziemlich jeder kann sie elvis zuordnen.
aber hier gings ja um den vorgänger von "fool"....

"in the ghetto", "always on my mind" usw. laufen aber wesentlich häufiger im radio als schnellere sachen! :adeal:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
22 Okt 2004 18:17 #261200 von Copperhead
Copperhead antwortete auf James Last

das habe ich schon verstanden :up:
aber ist in the ghetto wirklich so bekannt?
meinst du wenn ich jetzt auf die straße gehe und nach dem titel frage kann mir jeder das lied vorsummen?
ich glaube nicht :naughty:

Aber bestimmt die Mehrheit. Zumindest, seit Ghetto auch auf ner Kuschel-Rock war <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
22 Okt 2004 20:45 #261322 von ElvisHimSelvis
ElvisHimSelvis antwortete auf James Last

auch wenn dem so ist, mal ehrlich, elvis schiebt man doch eher in die "tutti frutti", "blue suede shoes", "jailhouse rock" und "all shook up" schublade.
diese songs sind wesentlich präsenter und so ziemlich jeder kann sie elvis zuordnen.
aber hier gings ja um den vorgänger von "fool"....

"in the ghetto", "always on my mind" usw. laufen aber wesentlich häufiger im radio als schnellere sachen! :adeal:

Das ändert aber nichts daran, dass die meisten Leute vor allem die Anfangslieder des King kennen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Nov 2010 09:11 #818471 von Harty
Harty antwortete auf James Last
Da ich James Last durchaus international ansehe....

<!--aimg--><a href='ecx.images-amazon.com/images/I/5188Kd1lULL._SL500_AA300_.jpg' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

aus Amazon:

"Endlich lüftet sich James Lasts gut gehütetes Geheimnis: Das nach Meinung vieler Fans und DJs beste Album, das "Hansi" je gemacht hat (bezeichnenderweise im Original "Well Kept Secret" betitelt), wird als JAMES LAST IN LOS ANGELES erstmals auf CD herausgebracht. Die Aufnahmen hat James Last zusammen mit dem Arrangeur und Produzenten Wes Farrell und amerikanischen Spitzenmusikern 1975 in den Record Plant Studios in L.A. eingespielt: glitzernde Jazz/Disco-Arrangements, präzise Funkrhythmen und eine Orchestrierung, mit der man jeden Blaxploitation-Film untermalen könnte. Die Original-LP wird auf Plattenbörsen und im Internet hoch gehandelt, und Tracks wie "Bolero 75", "Love For Sale" oder "I Can't Move No Mountains" gehören oft zum Set angesagter Club-DJs. Wie kam es zu dieser außergewöhnlichen Platte? In der ganzen Welt füllte James Last seinerzeit Konzertsäle und verkaufte Platten ohne Ende. In der ganzen Welt? Nicht ganz: Ausgerechnet in den USA ließ man ihn links liegen. Die meisten hatten noch nie von diesem außergewöhnlich erfolgreichen Bandleader gehört. Diesem Umstand wollte Lasts Plattenfirma Polydor ein Ende bereiten, und da traf es sich gut, dass Last ohnehin damit liebäugelte, einmal etwas ganz anderes zu tun als gewöhnlich. Seit einiger Zeit lief in seinem Bandbus Deodatos funky Hit-Version von "Also sprach Zarathustra" rauf und runter. Ein ähnliches musikalisches Konzept schwebte auch Last vor. Eins kam zum anderen, und am Ende trafen James Last, Wes Farrell und ein Haufen erstklassiger Studiomusiker in einem der renommiertesten Tonstudios der USA zusammen und spielten das untypischste Last-Abum ein, das Last je gemacht hat. Der Produzent und Co-Arrangeur Wes Farrell war im Hauptberuf das musikalische Gehirn der international erfolgreichen TV-Serie "Partridge Family" und hatte bereits mehrere Hits geschrieben, darunter "Hang On Sloopy". Ebenfalls beteiligt am Arrangement war der Keyboarder und ehemalige Elvis-Pianist Larry Muhoberac. Unter den Musikern waren die Saxofon-Stars Ernie Watts und Tom Scott, der Gitarrist Larry Carlton (Steely Dan, Crusaders), der Bassist Max Bennet (L.A. Express) und der Schlagzeuger Jim Gordon (Derek and the Dominos). Sogar Quincy Jones, der während der Aufnahmen zufällig im Studio anwesend war, zeigte sich begeistert, wie James Last sich erinnert. Dass das Album in den USA kein kommerzieller Erfolg wurde und auch im Rest der Welt damals kaum jemand einen solch funky James Last hören wollte, erhöhte natürlich den Kultstatus dieses Albums. Heute ist die Zeit reif für dieses Meisterwerk! Die CD-Wiederveröffentlichung reiht sich in die Serie spektakulärer Wiederentdeckungen ein, zu der unter anderem auch NANA MOUSKOURI IN NEW YORK; CATERINA VALENTE IN NEW YORK; BERT KAEMPFERT IN LONDON und ELLA FITZGERALD IN HAMBURG gehören. Ein hochwertiges Digipack, edles Artwork, fundierte, spannende Texte und seltenes Bildmaterial sind für die CDs dieser Serie selbstverständlich. "

Ich werde heute Abend reinhören und eventuell bestellen. Kennt jemand die erwähnte <span style='font-size:14pt;line-height:100%'>Also sprach Zarathustra Version von Deodato</span>?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Nov 2010 19:11 #818556 von Lonegan
Lonegan antwortete auf James Last

Kennt jemand die erwähnte <span style='font-size:14pt;line-height:100%'>Also sprach Zarathustra Version von Deodato</span>?

Ja.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mär 2013 08:09 - 19 Mär 2013 08:15 #881421 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf James Last
Nur eine kurze Info:

James Last war eben zu Gast im ARD/ZDF Morgenmagazin. Zum Schluß wurde ein Song mit "Jetzt zeigen wir ihnen einen ganz besonderen Song" eingeblendet den er mit Band und Orchester spielt, und kurz darauf wurde zu Elvis' Version übergeblendet - "Fool".

Danach befragt, sagte er, er wurde von Jerry Schilling - "der machte alles für Elvis" - angesprochen, ob er einen Song für Elvis komponieren könne. James Last habe bejaht, daraufhin soll Schilling gesagt haben "Ok, hier hast du Zettel und Stift, fang an". Dann habe er den Song komponiert.
Als Moma Moderatorin Anne Gesthuysen daraufhin lachte und Sven Lorig nachfragte, ob das wirklich so war, sagte Last "Ja, das war damals wirklich so". Lorig fragte weiter, ob Last denn besonders stolz gewesen sei einen Song für Elvis zu komponieren oder ob das nur einer von vielen gewesen sei, eine normale Auftragsarbeit. Darauf sagte Last ausweichend, früher habe er Elvis nicht besonders gemocht, er sei kein Elvis Fan gewesen und er habe die Art, wie er singt, nicht besonders gemocht. Heute sei das anders, seine Meinung habe sich geändert, und speziell bei Fool sei es so, das den Song "viele gesungen haben, aber ich muss sagen, Elvis machte das am besten".

Nette Anekdote. Was haltet ihr davon?

Weiss zufällig jemand noch weitere Songs, die Last für Elvis (mit)komponiert hat oder die Elvis von ihm sang?
Letzte Änderung: 19 Mär 2013 08:15 von Wisdomy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mär 2013 14:10 #881504 von king77
king77 antwortete auf James Last
Meiner Meinung nach stimmt die ganze Story nicht.James Last hat diesen Song nicht für Elvis geschrieben sondern als Instrumental für sich selbst unter dem Titel No Words.Carl Sigman schrieb einen Text dazu u.so wurde der Song Elvis Musikverlag angeboten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Danny

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Mär 2013 14:29 #881507 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf James Last
Das glaube ich dir gern. Daher schrieb ich ja auch "Nette Anekdote". Allein schon, das Jerry Schilling direkt auf James Last zugegangen sein soll kommt mir unglaubwürdig vor, und dann diese Äußerungen...sowas wird doch eigentlich immer über Management oder Verlag geregelt. Ich würde das glauben, wenn bekannt wäre, das die Leute engeren persönlichen Kontakt pflegten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Mär 2013 13:26 - 25 Mär 2013 13:30 #881659 von Laerte
Laerte antwortete auf James Last
Es ist sicherlich so, dass es Geschichten gibt, die nachdem sie 100 Mal erzählt wurden, gerne verzerrt wiedergegeben werden. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand wie James Last, der es weissgott nicht nötig hat, sich durch Lügengeschichten wichtig zu machen, vor laufender Kamera die Unwahrheit sagt.
Ich weiss nicht, ob man die Wahrheit immer an " das war damals nicht üblich" oder "...das kann nicht so gewesen sein.." festmachen kann. Ich meine, er war schließlich dabei, wieso sollte er lügen...
Was macht die Geschichte interessanter, oder weniger interessant, wenn er sie anders erzählt.
Er hat einen Titel für Elvis gemacht. Das reicht doch als Aufhänger. :null:
Letzte Änderung: 25 Mär 2013 13:30 von Laerte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
26 Mär 2013 09:08 #881669 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf James Last

Das glaube ich dir gern. Daher schrieb ich ja auch "Nette Anekdote". Allein schon, das Jerry Schilling direkt auf James Last zugegangen sein soll kommt mir unglaubwürdig vor, und dann diese Äußerungen...sowas wird doch eigentlich immer über Management oder Verlag geregelt. Ich würde das glauben, wenn bekannt wäre, das die Leute engeren persönlichen Kontakt pflegten.


Seit wann gingen Mitglieder der Memphis Mafia - vielleicht mit Ausnahme von Fike - auf Musiker zu und fragten nach Songs? Und warum ausgerechnet James Last? Die ganze Angelegenheit klingt nicht plausibel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
27 Mär 2013 00:07 - 27 Mär 2013 00:08 #881687 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf James Last
Laut Videotext vom ZDF ist James Last gerade bei Markus Lanz zu Gast. Ich habe eben erst rein geschalten, bis jetzt sehe ich ihn nicht :blink:
Letzte Änderung: 27 Mär 2013 00:08 von Wisdomy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
27 Mär 2013 00:51 #881688 von Donald
Donald antwortete auf James Last
Na, dann hast Du das jetzt ja vielleicht auch gesehen. Jetzt erzählte er auf Lanzens Frage, wie das denn damals mit Elvis gewesen wäre, er sei damals in New York gewesen und hätte sich mit "Elvis' Komponisten Leiber und Stoller" getroffen und die hätten ihn (grob gesagt) gefragt, ob er nicht was für Elvis hätte. Er hätte dann "Fool" da gelassen und ein paar Monate später wäre das als neue Platte von Elvis draußen gewesen. Also, bitte. Kann es sein, dass der gute Hansi jedes Mal eine andere Geschichte erzählte in Sachen "Fool"?!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.