file Harald Schmidt

Mehr
29 Okt 2004 20:14 #264058 von bartie
bartie antwortete auf Harald Schmidt
ARD-Show
Harald Schmidt kehrt ins TV zurück




Die ARD ruft wieder


| 29.10.04 |
Nach einjähriger Pause soll Dirty Harry bald wieder eine eigene Sendung machen.


Bei der ARD wird der Entertainer im kommenden Jahr zweimal die Woche, jeden Mittwoch und Donnerstag, um 23 Uhr eine Show moderieren, wie informierte Kreise am Freitag der Nachrichtenagentur AP sagten.

Damit bestätigten sie einen Vorabbericht der „Süddeutschen Zeitung“. Die erste Sendung ist für den 23. Dezember geplant, genau ein Jahr nach dem Abschied des 47-Jährigen von Sat.1.

Ein ARD-Sprecher konnte den Deal zunächst nicht offiziell bestätigen. Es gebe aber intensive Kontakte zwischen dem ARD-Vorsitzenden Jobst Plog und dem Late-Night-Talker, „mit dem Ziel, Schmidt bei der ARD zurück auf den Bildschirm zu holen“.

Bei der Produktion der neuen Sendung wird Schmidt laut „SZ“ mit seinem Freund Fred Kogel, dem Vorstandschef von Constantin, zusammenarbeiten. Details zum Konzept und der Vertragsgestaltung würden noch besprochen.

Andrack auch im Boot?

Wie der Kölner „Express“ berichtete, soll auch Schmidts Partner Manuel Andrack bei der neuen Show mitwirken. Gesendet werden solle aus Schmidts früherem Studio in Köln-Mülheim. Auch andere ehemalige Mitarbeiter seien für die neue Schmidt-Show im Gespräch. Auch nach diesen Angaben sei der endgültige Vertrag noch nicht unterschrieben.

Der Entertainer hatte Ende 2003 nach acht Jahren seine „Harald Schmidt Show“ eingestellt und eine „kreative Pause“ angekündigt. Während seiner fernsehfreien Zeit hat Schmidt unter anderem längere Reisen unternommen, Theater gespielt und kabarettistische Vorstellungen in 18 Städten gegeben.

Mit „Schmidteinander“ zum Star

Der „gelernte“ Kabarettist Schmidt war Anfang der 90er Jahre mit der Kult-Show „Schmidteinander“ erfolgreich und einem breiten Publikum bekannt geworden, die er zusammen mit Herbert Feuerstein zunächst im WDR-Fernsehen und später in der ARD präsentiert hatte.

Nach seinem Wechsel zu Sat.1 moderierte Schmidt am 5. Dezember 1995 erstmals seine nach amerikanischem Vorbild entwickelte „Harald Schmidt Show", die sich nach ersten Anlaufschwierigkeiten zuletzt fest etabliert hatte.

Seine Nachfolgerin, Comedy-Star Anke Engelke, musste vergangene Woche ihre Show „Anke Late Night“ nach nur fünf Monaten wegen miserabler Einschaltquoten einstellen.

quelle: focus.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
29 Okt 2004 21:30 #264086 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt
<span style='font-family:Arial'><span style='font-size:21pt;line-height:100%'><span style='color:red'>Lieber Comedy-Gott, bitte laß es wahr werden!!!</span></span></span> :kaltsch: :kaltsch: :kaltsch: :ergeben: :ergeben: :ergeben: :bier:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Nov 2004 17:42 #265759 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Harald Schmidt
Laut Süddeutsche:

Harald Schmidt mit alter Crew

Der Zuschauer muss sich nicht groß umgewöhnen, denn der Chef nimmt Andrack und Zerlett wieder mit auf Sendung. Nur Nathalie und Suzanna gucken in die Röhre.


<!--aimg--><a href=' www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/303/42261/image_kopf.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Neben Redaktionsleiter Manuel Andrack will Entertainer Harald Schmidt nach einem Bericht der Illustrierten „Stern“ auch seinen Bandleader Helmut Zerlett mit zur ARD bringen.

Nicht dabei sein sollen aus der alten Sat.1-Riege die Französin Nathalie Licard und die Blondine Suzanna Novinsczak.

Ein ARD-Sprecher wollte diese Informationen am Mittwoch nicht bestätigen.

Laut „Stern“ wird Schmidt, der sein ARD-Debüt am 23. Dezember gibt, 40 Wochen lang zwei Mal wöchentlich der ARD zur Verfügung stehen. Außerdem soll er in Sondersendungen eingesetzt werden. Schmidt moderierte bis Dezember 2003 acht Jahre lang seine Sat.1-Late-Night-Show.

Eine endgültige Entscheidung über die Verpflichtung von Schmidt wird nächste Woche fallen. Das sagte ARD-Programmdirektor Günter Struve am Mittwoch. „Dann machen wir die Sache niet- und nagelfest“, meinte Struve, der weitere Einzelheiten nicht nennen wollte.

Alles, was derzeit über das Schmidt-Engagement berichtet werde, verwies Struve ins Reich der Spekulationen.

dpa

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
12 Nov 2004 20:33 #268225 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

<span style='font-family:Arial'><span style='font-size:21pt;line-height:100%'><span style='color:red'>Lieber Comedy-Gott, bitte laß es wahr werden!!!</span></span></span> :kaltsch: :kaltsch: :kaltsch: :ergeben: :ergeben: :ergeben: :bier:

<span style='font-size:21pt;line-height:100%'><span style='color:red'>Er hat es wahrgemacht!</span></span> :up:

Harald lästert jetzt im Ersten

Vertragsabschluss: Schmidt und die ARD sind sich einig

Die Schmidtsche Schaffenspause hat ein Ende: Der Late-Talker und die ARD haben vertraglich eine feste Zusammenarbeit vereinbart. Im Januar 2005 geht er mit seiner "ARD-Show" auf Sendung, am Tag vor Heiligabend gibt es eine erste Sondersendung - quasi als Weihnachtsgeschenk für die Fans.

Nach exakt einjähriger "Kreativpause" kehrt Harald Schmidt auf die Bildschirme zurück: erst mit einer Vor-Weihnachts-Sondersendung, im neuen Jahr dann mit einer 30-minütigen Show, die mittwochs und donnerstags gleich nach den Tagesthemen um 23 Uhr ausgestrahlt wird. Mit dabei: sein "Gegenspieler" Manuel Andrack und eine Showband, die von der ARD gestellt wird.

Plog: "Er passt in unser Programmprofil"
Mit dem Wechsel zur ARD kehrt Schmidt zu seinen Wurzeln zurück: Begonnen hatte seine TV-Karriere Ende der 80er Jahre zunächst im WDR und dann im Ersten mit den Sendungen "MAZ ab!" und "Schmidteinander". Als der Entertainer bei SAT 1 ausstieg, bekundeten die ARD-Programmplaner sofort ihr Interesse. Es folgten ausführliche Gespräche und Verhandlungen, jetzt kann Intendant Jobst Plog sich freuen: "Er ist die überragende TV-Persönlichkeit dieser Tage und passt exakt in unser Programmprofil." Über Einzelheiten des Vertrages haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Aber: "Seine Verpflichtung ist ein Kraftakt, den sich die ARD-Sender gemeinsam im Interesse ihrer Zuschauer leisten: Wir werden Schmidt durch Einsparungen vor allem bei Sportrechten finanzieren."

Übrigens haben auch die Nicht-Fern-Seher was von Schmidts Rückkehr: Er produziert wöchentlich ein kurzes "Best of" aus Höhepunkten seiner Sendungen für das Hörfunkprogramm. (WDR.de)

:kaltsch: :kaltsch: :kaltsch:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
12 Nov 2004 21:21 #268231 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Harald Schmidt
Soll wohl nur ne halbe Stunde lang sein. Naja, rechnet man die Werbeblöcke drauf, hat man beinahe ne volle Sat1-Stunde beisammen...

Edit: Erst lesen, dann schreiben. Steht ja oben schon <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
12 Nov 2004 23:15 #268271 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

Soll wohl nur ne halbe Stunde lang sein. Naja, rechnet man die Werbeblöcke drauf, hat man beinahe ne volle Sat1-Stunde beisammen...

Edit: Erst lesen, dann schreiben. Steht ja oben schon <_<

Abends in der ARD gibt´s keine Werbung. Das heißt, wir haben "Glück": es ist nur ´ne halbe Stunde lang... <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
12 Nov 2004 23:39 #268280 von Copperhead
Copperhead antwortete auf Harald Schmidt

Soll wohl nur ne halbe Stunde lang sein. Naja, rechnet man die Werbeblöcke drauf, hat man beinahe ne volle Sat1-Stunde beisammen...

Edit: Erst lesen, dann schreiben. Steht ja oben schon

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Nov 2004 22:46 #272471 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt
Am 23. Dezember isses endlich soweit: die erste Ausgabe einer neuen Show mit Harald Schmidt wird in der ARD laufen. „Endlich!“, denke ich und sage mir: "Zeit für ein Posting mit etwas mehr Substanz"... :beifall:

Ziemlich genau ein Jahr vor dem Start dieser neuen Show hatte der Meister den Abschied seiner Show bei SAT.1 verkündet. Wehmütig denke ich oft an die „Harald-Schmidt-Show“ zurück:

Wenn auch die Qualität der Inhalte seiner Show variierte - von gepflegter Langeweile über angenehme Unterhaltung mit leichten Spitzen bis hin zu der Art von Humor, für den man Harald Schmidt so verehrt(e) – Die Harald-Schmidt-Show war DAS Guternacht-Hupferl, worauf man sich gerne freute.

Manche Sternstunden des deutschen Comedy-Wesens konnte man hier bewundern. Mir fällt spontan nur die Tour-de-France-Berichterstattung des Herrn Andratsch äh Andrack ein. Oder seine unfaßbaren Gesangseinlagen als Freddy Mercury! Aber es gibt noch tausend andere Highlights... Der Mann war und ist einfach eine eigene Klasse und ich hatte bei seinen allabendlichen Auftritten oft das Gefühl, er wäre dort angekommen, wo er hingehörte. Diese Late-Night-Show war sein Ding!

Toll auch die Entwicklung, die er selbst, sein Team und somit seine Show im Laufe der Jahre durchgemacht hatte. Die ersten Jahre waren sehr laut, aufgeregt und zotig. Er mußte zwar nie total brovokatief (?) etwas ein Wort wie „Ficken“ brüllen, um Lacher zu ernten (im Gegensatz zu manch anderem Komiker, hier: dieser Typ mit dem Mickymaus-Haarschnitt, ich komm´ gerade nicht drauf...) Mancher Gag ging zwar auch schon mal unter die Gürtellinie, aber ihm konnte man dank eines nachgesetzten schelmischen Grinsens so etwas eigentlich nicht weiter übelnehmen. Von dieser lärmenden Witze-Erzählerei der Anfangszeit aber war in den letzten Jahren der Show nichts mehr geblieben. Er war zu einem Meister der Pausen gereift. Er hatte Stil entwickelt und setzte diesen auch ein. Man konnte sich von ihm Zusammenhänge der griechischen Mythologie mithilfe von Playmobil-Männchen erklären lassen!

Vielleicht sah man sich auch nicht jeden Abend seine Show an oder auch mal eine Woche lang gar nicht. Aber das war nicht weiter schlimm, denn er war ja da... Wenn man mal wieder wollte, mußte man abends nur den Fernseher anmachen.

Bis Ende letzten Jahres war das jedenfalls so. Doch dann schien plötzlich für manchen von uns eine kleine heile Fernsehwelt zu zerbrechen: Harald Schmidt wollte eine „kreative Pause“ einlegen, von der keiner wußte, wie lang sie dauern würde, viele aber fürchteten, daß es ein längerer Abschied sein könnte. Nach acht Jahren Dauerpräsenz hätte man ihm das eigentlich auch kaum übel nehmen können. Und, naja, ehrlich gesagt, er sah ja im letzten Jahr auch irgendwie ein bißchen fertig aus.

Nun ist also ein Jahr vergangen. Der Herr war wohl auf Reisen, unternahme eine kleine Tournee, trat ansonsten mal hier und mal dort auf und man fragte sich schon, ob er uns wohl erst als graue Eminenz in der Art eines Loriot wieder beehren wolle. Irgendwann einmal. Aber mitnichten, wie wir nun ja wissen.

Kommen wir nun zum eigentlichen Kern dieses Threads: die ARD scheint etwas überfordert zu sein. Organisatorisch. Was muß ich da alles in der Zeitung lesen?! Der „Scheibenwischer“ müßte eventuell abgesetzt werden, um Sendeplatz freizuschaffen für Schmidt. Gut, ich persönlich guck den eh so gut wie nie. Is´ mir dann wohl doch zu intellektuell...

Nun muß möglicherweise auch noch „Polylux“ weichen. Mit der süßen Tita von Hardenberg, bei der ich nie ganz verstehe, was genau ich an der eigentlich geil finde. (Aber da ist irgendwas... :wub: ) Weil Schmidts Show deren Sendetermin auf ein Uhr nachts verdrängen würde. Was der Haussender von „Polylux“ (RBB) natürlich nicht mit sich machen lassen will.

Und weil Schmidt natürlich auch Geld kosten dürfte, braucht die ARD selbiges. Zur Finanzierung der neuen Show stoppt die ARD von kommender Saison an die Übertragung des Fußball-UEFA-Pokals. Zuvor hatte man schon auf den Ligapokal verzichtet (hier zitiere ich eine dpa-Meldung, ich habe nicht die geringste Ahnung, was der „Liga-Pokal“ eigentlich ist...). Das alles solle ausreichen, um sich Harald Schmidt leisten zu können. Darüberhinaus sollen Sponsoren eine Teil der Show-Kosten bezahlen. Demnächst nicht nur bei Gottschalks lecker Gummibärchen am Sofa?

Wir werden es erleben. Wir nehmen an und hoffen, daß die ARD alles in den Griff bekommt: für die Intellektuellen vielleicht den „Scheibenwischer“ erhalten kann, mir meine kleine Tita-Maus ab und zu zeigt, wie sie merkwürdig steif und unbeweglich aber dennoch mit großer (steifer) Geste etwas wie Erotik prickeln läßt (schweife ich etwas ab?) und daß die Mutter aller deutschen Sender auch das Finanzierungsproblem gebacken kriegt!

Wir freuen uns auf eine neue Schmidt-Show und singen einstweilen Hosianna!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Omaha 1974
  • Omaha 1974s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
20 Nov 2004 08:30 #272513 von Omaha 1974
Omaha 1974 antwortete auf Harald Schmidt

Am 23. Dezember isses endlich soweit: die erste Ausgabe einer neuen Show mit Harald Schmidt wird in der ARD laufen. „Endlich!“, denke ich und sage mir: "Zeit für ein Posting mit etwas mehr Substanz


Das ist eine sehr gute Nachricht :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Nov 2004 21:06 #272873 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

Das ist eine sehr gute Nachricht :up:

Meinst Du Schmidtchens Wiederkehr oder, daß ich endlich mal was mit Inhalt gepostet habe? :huh:








;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
21 Nov 2004 22:21 #272889 von Mickey
Mickey antwortete auf Harald Schmidt
Ich mag Harald Schmidt sehr und freue mich, dass er auf den Bildschirm zurückkehrt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich seine Gagenforderungen masslos finde. Man mag darüber diskutieren, ob die ARD tatsächlich jedes Fussballspiel ausstrahlen muss bzw. ob nicht auf einige Übertragungen verzichtet werden könnte, aber dass dies nun v.a. aus dem Grund gemacht wird, dass man sich Schmidt leisten kann - ich weiss nicht... <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
22 Nov 2004 09:28 #272928 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

Ich mag Harald Schmidt sehr und freue mich, dass er auf den Bildschirm zurückkehrt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich seine Gagenforderungen masslos finde. Man mag darüber diskutieren, ob die ARD tatsächlich jedes Fussballspiel ausstrahlen muss bzw. ob nicht auf einige Übertragungen verzichtet werden könnte, aber dass dies nun v.a. aus dem Grund gemacht wird, dass man sich Schmidt leisten kann - ich weiss nicht... <_<

Ja, mich würde auch mal interessieren, um wieviel Geld es dabei wohl gehen mag. Es kommt einem auch sehr stark so vor, als ob die ARD Schmidt als ziemliches Prestige-Objekt betrachten würde. Naja, durchaus ja auch zu recht. Mir auch wohler dabei, den Mann in der ARD als beispielsweise bei RTL zu sehen. Aber es sollte schon Grenzen geben...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
22 Nov 2004 16:40 #273128 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Harald Schmidt

Ich mag Harald Schmidt sehr und freue mich, dass er auf den Bildschirm zurückkehrt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich seine Gagenforderungen masslos finde.

Wieso, wie hoch ist die denn? :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
22 Nov 2004 17:43 #273162 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

Wieso, wie hoch ist die denn? :huh:

Zitat einer dpa-Meldung:

"Angeblich läßt sich die ARD das Schmidt-Engagement etwa 8 Millionen Euro kosten."

Keine Ahnung, worauf sich diese Summe bezieht. Vertragsabschluß? Gage für eine bestimmte Anzahl von Sendungen? :null:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
22 Nov 2004 18:34 #273193 von Mickey
Mickey antwortete auf Harald Schmidt
<a href=' www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,328040,00.html ' target='_blank'> www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...,328040,00.html

Die "Financial Times Deutschland" schätzt indes, dass die ARD pro Jahr mindestens acht Millionen Euro an Schmidt zahlt. Die Summe ergebe sich aus Schmidts Tagessatz bei Sat.1, wo er für Produktion und Honorar Sendermanagern zufolge 100.000 Euro pro Show bekommen haben soll. Am Ende soll Schmidt 20.000 Euro mehr Gage verlangt haben. Der ARD-Vorsitzende Jobst Plog hatte bereits angekündigt, die Ausgaben für Schmidt durch Einsparungen vor allem bei den Sportrechten finanzieren zu wollen.


Also - ich finde das dreist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen