file Harald Schmidt

Mehr
25 Jul 2008 22:17 #692359 von Jimmy Harper
Jimmy Harper antwortete auf Harald Schmidt

Wieso, was genau soll daran denn peinlich sein? Dass Pocher sich auf der deutschen Ausgabe in gleicher Weise hat abbilden lassen wie der Colbert zuvor? Und? :huh:

Naja, damit verfestingt sich doch das Bild, dass wir nur kopieren können und uns nichts Eigenes mehr ausdenken. Denk ans Fernsehen <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Jul 2008 22:25 #692360 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

Naja, damit verfestingt sich doch das Bild, dass wir nur kopieren können und uns nichts Eigenes mehr ausdenken. Denk ans Fernsehen <_<

Naja, das schon. Da gebe ich Dir recht. Aber in diesem speziellen Fall: Ich habe keine Ahnung, wie es zu diesem Cover-Cover gekommen ist, was für eine Idee dahinter steckt, worum es im dazugehörigen Artikel geht. Womöglich huldigt der Pocher dem Colbert ja auch. Per se peinlich finde ich das jetzt erstmal noch nicht. :null:

Wenngleich ich Pocher an sich schon erstmal peinlich finde. :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Jul 2008 22:37 #692365 von Jimmy Harper
Jimmy Harper antwortete auf Harald Schmidt
Schau dir am besten mal <a href=' www.comedycentral.com/colbertreport/videos.jhtml?videoId=156626 ' target='_blank'>das an, Colbert ist großartig.

Und merk dir schonmal das folgende vor, falls du mal zu viel Zeit hast, da hat er Bush und Co. in seinem Beisein total vernichtet. Legendere Rede.

<a href=' youtube.com/watch?v=qa-4E8ZDj9s ' target='_blank'>Teil 1
<a href=' youtube.com/watch?v=MOYZF3It848 ' target='_blank'>Teil 2
<a href=' youtube.com/watch?v=iAvFM4TYQKU ' target='_blank'>Teil 3

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
01 Aug 2008 01:05 #693657 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Harald Schmidt

<a href=' www.comedycentral.com/videos/index.jhtml?videoId=156625 ' target='_blank'>Stephen Colbert vs. Pocher

Meine Güte - wie peinlich ist das denn? Colbert ist allerdings ohnehin ein Latenight-Gott (wer glaubt, dass Schmidt gut ist, sollte sich ihn ansehen!

Wirklich peinlich daran finde ich allerdings, dass Colbert denkt, Alphörner und Ricola stünden für etwas typisch deutsches, und dass das Publikum das auch glaubt. Pochers Scooter-Gag kann drüben keiner verstehen, weil so gut wie kein Mensch dort Scooter kennt. Und die Hitler-Nummer am Ende war so dermaßen voraussehbar, dass man schon schwer enttäuscht gewesen wäre, wenn er drauf verzichtet hätte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Aug 2008 01:23 #693658 von Jimmy Harper
Jimmy Harper antwortete auf Harald Schmidt
Diese scheiß oberflächlichen Amerikaner :devil:

Hatte Scooter nicht mal nen Top 10 Hit in den USA?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
01 Aug 2008 01:29 #693659 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Harald Schmidt

Hatte Scooter nicht mal nen Top 10 Hit in den USA?

Nicht dass ich wüsste. Und selbst wenn, wäre es kaum denkbar, dass Colberts Publikum Gag mit dem Titel "How much is the fish" verstehen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
01 Aug 2008 01:52 #693660 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Harald Schmidt

Und merk dir schonmal das folgende vor, falls du mal zu viel Zeit hast, da hat er Bush und Co. in seinem Beisein total vernichtet. Legendere Rede.

<a href=' youtube.com/watch?v=qa-4E8ZDj9s ' target='_blank'>Teil 1
<a href=' youtube.com/watch?v=MOYZF3It848 ' target='_blank'>Teil 2
<a href=' youtube.com/watch?v=iAvFM4TYQKU ' target='_blank'>Teil 3

Das ist allerdings hammerhart. Am besten die Reaktion der Anwesenden: Kein Mensch hat sich wirklich getraut, laut zu lachen. Nur ein einziges Mal, als der Gag mit dem Gletscher kam, da haben sie losgebrüllt. Erstens, weil s der einzige Gag war, der nicht gegen die anwesende Bush-Regierung ging, und zweitens, weil sie wissen, dass der Klimascheiß nur Bullshit ist.

Aber es sagt ja auch alles über Amerika aus, dass sowas dort überhaupt möglich ist. Wir sind ja hier auch ein freies Land, aber ich glaube kaum, dass sich Angela Merkel eine knappe halbe Stunde auf einer öffentlichen Veranstaltung dem beißenden Spott eines Kabarettisten aussetzen würde. In den meisten Ländern dieser Welt wäre der gute Mann übrigens entweder während seiner Rede eschossen worden, oder im Anschluss daran spurlos verschwunden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
08 Okt 2008 13:27 #701124 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt
Die (ziemlich lange) Sommerpause ist vorbei: Morgen um 22:45 ist es wieder soweit. Gast dann: Thomas Gottschalk.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Okt 2008 10:59 #701573 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Harald Schmidt

Die (ziemlich lange) Sommerpause ist vorbei: Morgen um 22:45 ist es wieder soweit. Gast dann: Thomas Gottschalk.

Der abgehalfterte Gottschalk zu Gast beim abgehalfterten Schmidt hob die Sendung über das untere Mittelmaß, das einen schon fast hat vergessen lassen, dass Schmidt & Pocher sich lediglich in der Sommerpause befand ... Minus mal minus ergibt eben Plus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Okt 2008 11:08 #701574 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt
Der Gottschalk ist gar nicht so eine Wurst, wie man angesichts von "Wetten, dass..." immer den Eindruck gewinnen könnte und leider auch muss. Wer ihn mal beim eigenhändigen Warm-Up zu eben jener Sendung erlebt hat, weiß, dass er wirklich überaus schlagfertig ist und wirklich gute Gags aus´m Stegreif abzuliefern imstande ist. Warum er aber in jenem "Flagschiff" des ZDF so eine Scheiße abliefert, wird wohl auch immer sein Geheimnis bleiben. :null:

Und: Schmidt ist nicht abgehalftert. :adeal:

Hallo, mein Rider. :wub:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
10 Okt 2008 11:19 #701576 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Harald Schmidt
Hallo, mein Donnie. :rose:

Schön und gut, wenn Gottschalk im Warm Up seine Qualitäten zeigt, aber warum eigentlich nicht in seiner Show? Da reicht's dann offensichtlich nur noch für die Verkörperung des sprechenden Altherrenwitzes.

Und ja, Schmidt ist abgehalftert. :wub: Genauso wie Elvis tot ist. Belüg dich nicht länger selbst. Das Einzige, was ihm noch einfällt, ist es, sich die Haare nach einer Pause lang wachsen zu lassen. Wie originell. Schade, dass er nicht auch noch einen Bart trug.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Okt 2008 12:37 #701590 von Mickey
Mickey antwortete auf Harald Schmidt
<a href=' www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,583288,00.html ' target='_blank'> www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...,583288,00.html

NEUE STAFFEL "SCHMIDT & POCHER"
Der Lange und der Lästige
Von Peer Schader

Zurück ins Mittelmaß: Die erste "Schmidt & Pocher"-Show nach der Sommerpause plätscherte zwischen zu späten CSU-Witzen, lahmen Finanzmarkt-Ratespielen und einem Plausch mit Thomas Gottschalk dahin. Am lustigsten war ausgerechnet ein Anruf bei Günther Jauch.

Mal angenommen, die Wichtigkeit eines Fernsehmoderators in Deutschland würde sich an der Länge der Sommerpause ablesen lassen, die ihm von seinem Haussender zugestanden wird. Dann muss Thomas Gottschalk immer noch unangefochten die Nummer eins sein. Sechs Monate hat der Mann jedes Jahr frei, bevor er ab Oktober wieder sechs mal "Wetten dass…?" moderieren muss. Sechs Monate! So lange dauern beim ZDF also die großen Ferien.

Da können Harald Schmidt und Oliver Pocher sich noch ganz schön was abgucken. Vier Monate Sendepause – ha, das ist doch gar nix dagegen! Und schließlich hat jeder von beiden zwischendurch bei einem großen Sportereignis spätabends im Ersten aushelfen müssen, Pocher zur Fußball-EM, Schmidt bei Olympia. Wahrscheinlich reichte die Zeit nicht mal für eine simple Kreuzfahrt.

Wie gut, dass Gottschalk jetzt in der ersten "Schmidt & Pocher"-Sendung nach der Sommerpause zu Gast war, da hätte sich das gleich besprechen lassen. Es hat dann aber doch bloß für einen ganz sympathischen Talk unter Kumpels gereicht, die sich vom Fernsehen kennen - ein bisschen über den Deutschen Fernsehpreis lästern, den Gottschalk am Wochenende moderiert, und dann aus Jux mal den Günther Jauch anrufen, der dummerweise der Lustigste in der Runde war und dafür nicht mal im Studio sein musste.

"Ich hab heute in so einem Interview gelesen, der Schmidt will wieder mehr Fernsehen machen – wenn ich den Dax anschau, weiß ich auch warum", ulkte Jauch, der im vergangenen Jahr zur ersten "Schmidt & Pocher"-Sendung geladen war, und verabschiedete sich aus der zweiundzwanzigsten mit einer netten Breitseite nach mehrminütigem Plausch: "Das sind ja preiswerte Sendungen, die ihr da macht."

Zu spät gekommene CSU-Witze

Stimmt aber gar nicht. Wenn man das mal wörtlich nähme, würde das schließlich bedeuten, der Lange und der Lästige würden einen angemessenen Gegenwert für die mit der ARD vereinbarte Honorierung liefern. Das passt nicht ganz zu einer Sendung, die aus Pochers üblicher Oliver-Kahn-Parodie und ein paar zu spät gekommenen Witzen über die CSU und das Finanzmarktchaos bestand.

Andererseits, lustig ist das schon: In den USA laufen die Komiker seit Wochen zu Hochform auf, machen Wahlkampf und Bankenpleiten überhaupt erst erträglich – und in Deutschland macht die Humorfront: Urlaub. Man kennt das ja: Nach dem Urlaub ist es besonders schwer, bei der Arbeit den Kopf wieder von der Tischplatte zu heben, weil es sich im Sitzen sonst so schlecht schläft.

Dabei könnte "Schmidt & Pocher" eigentlich eine ganz phantastische Sendung sein, wenn die beiden, die ihren Namen dafür hergeben, nur noch ein paar Ideen mehr hätten, konsequenter unverschämt wären, bis der ARD-Intendantenrunde wieder das Toupet hochgeht vor lauter "Unverschämtheit!"-Rufen.

Nicht langweilig, nicht schlimm, bloß nicht genug

Und wie notwendig wäre das in einer Zeit, in der Süßholzraspeltalker die öffentlich-rechtliche Late Night bestimmen! Und Stefan Raab, über den Pocher so gerne lästert, sich bei Pro Sieben schon seit Jahren nur noch von einer abendlichen Aufzeichnung zur nächsten schleppt, weil er seine Energie lieber für stundenlange Wochenendshows aufhebt. Aber was macht einer wie Schmidt mit seiner ganzen Energie? Im November die Bambi-Verleihung moderieren. Zum dritten Mal. Ja, Mensch, das muss echt was mit dem Dax zu tun haben.

"Schmidt & Pocher" ist nicht richtig langweilig, nicht schlimm, nicht total einfallslos. Die Sendung ist bloß: nicht genug. Liefe sie jeden Tag, wäre eine Show wie die vom Donnerstag voll in Ordnung. Aber nach einer Woche Vorbereitung muss eigentlich mehr dabei herauskommen als lustiges Derivat-Zuordnen an einer "Finanzampel", um Zeit zu schinden.

Manchmal klappt aber auch etwas, zum Beispiel wenn Pocher zur Ankündigung von Gottschalk kommentarlos eine schwarze Karteikarte mit dem Slogan "S – wie Schleichwerbung" in den Händen hält, eine Anspielung auf Gottschalks Werbung für den Energieanbieter "E – wie einfach", der in der "Wetten, dass…?"-Sendung vom Sonntag ein Preisgeld spendierte und dafür hübsch sein Logo in die Kamera gehalten bekam.

Übernimmt Gottschalk bald den Laden?

Und wenn Pocher sich auf den Weg macht, den "Preis der beleidigten Zuschauer", den er kürzlich gewann, tatsächlich beim Initiator in Köln-Löwenich abzuholen, ist das ein großer Spaß, weil der Mann nicht damit gerechnet hätte, dass den potthässlichen Fisch, den er Jahr für Jahr virtuell an einen anderen Promi verleiht, auch wirklich einer haben will – Pocher muss nicht mal viel sagen, die Situation ist schon absurd genug.

Harald Schmidt hatte sicher auch einen guten Gag, aber der ist uns gerade entfallen. Ach nee, halt: "Wenn das so weitergeht mit den Schulden, dann heißt der nächste Finanzminister Peter Zwegat."

Okay, und wenn das mit "Schmidt & Pocher" im zweiten Jahr so weitergeht, mit mittelgut gelaunten Moderatoren, die sich nicht entscheiden können, ob sie lieber über Nobelpreisträger Witze machen wollen oder über Sarah Connor, und der eine so aussieht, als könnte er mit den Themen des anderen so gar nichts anfangen, dann besteht wirklich Gefahr, dass der Gottschalk den Laden demnächst noch mit übernimmt.

"Schmidt & Pocher & Gottschalk" hätte immerhin den Vorteil, dass dann für die ursprüngliche Besetzung die Sommerpause länger wäre. Wenn das hilft, wäre es den Versuch vielleicht sogar wert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Okt 2008 13:57 #701606 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

<a href=' www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,583288,00.html ' target='_blank'> www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...,583288,00.html

Sehr gut, richtig und treffend geschrieben. Leider. :null:



der Lange und der Lästige

Auch sehr treffend. :grin:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Okt 2008 21:58 #701640 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

Und ja, Schmidt ist abgehalftert. :wub:

Abgehalftertheit hat auch ihren Reiz ... :rose:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
30 Okt 2008 23:41 #703734 von Jimmy Harper
Jimmy Harper antwortete auf Harald Schmidt
Während des Geschichtsteils hab ich mich totgelacht! :lach2:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.
Weitere Informationen Zustimmen