file Harald Schmidt

Mehr
01 Mai 2008 11:46 #673133 von fronk
fronk antwortete auf Harald Schmidt

Schmidt pflegt auch einen unmöglichen Umgangston mit seinen Mitarbeitern...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Mai 2008 23:15 #673201 von praytome
praytome antwortete auf Harald Schmidt

Das gestern WAR aber auch ein absoluter Tiefstpunkt, meine Fresse! <_<

<!-- YOUTUBE begin --><div align="center"><object width="425" height="350"><param name="movie" value="www.youtube.com/v/m2u_e9-mv6Y">www.youtube.com/v/m2u_e9-mv6Y" type="application/x-shockwave-flash" width="425" height="350">

buah....what hat der schmidt ihn cool abgefackelt...aber recht hatte er...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Mai 2008 23:23 #673202 von praytome
praytome antwortete auf Harald Schmidt

Ich hab mal wieder Mist zitiert im letzten Posting. Also nochmal: Da habe ich mich gefragt wie er das gemeint hat: Noch als Spass aber mit einem durchaus ernst gemeintem Gedankengang, wenn man das was er sagt, wörtlich nimmt, oder als noch freundlich formulierter, ehrlicher Unmut. Und ging es ihm nur um die Sache, oder ist es ein genereller Unmut über Pocher, die Sendung, oder die ARD Verantwortlichen?

Ich bin mir nicht sicher, ob es Spass oder ernst war. Aber WENN es ernst war, dann muss ich Schmidt recht geben: Ich kann nicht einen fremden Künstler, der mich gerade NICHT versteht, so frech zulabern mit dem Thema "V...tzensekret" - das hat nichts mit Meinung, oder Comedy zu tun, das ist in jedem Falle einfach nur frech und primitiv und unter JEDEM Niveau. Wenn das noch ok sein soll, dann frage ich mich, WO der Unterschied zum 17j Prolltürken liegt, der an der Straße um die Ecke jede Frau so anmacht. Der eine bekommt eine Klage, der andere wird als Comedystar gefeiert. Da stimmt irgendwas nicht. Also: Wenn es ernst gemeint war, als Schmidt das sagte, dann empfinde ich das nicht als öffentliches runterputzen, sondern als Beweis, in letzter Minute doch noch das Ansehen gerettet zu haben, das einer von beiden doch noch weiß, wie man sich in der Öffentlichkeit und fremden EINGELADENEN Stars gegenüber zu benehmen hat. Auch eine Comedysendung hat gewisse Grenzen einzuhalten. Was Pocher da machte, war schlicht nur billige Lacher zu ernten auf Kosten dieser Sängerin, die (hoffentlich) nicht übesetzt bekommen hat, WAS Pocher da sagte. Ein Comedystar zeichnet aus, das er intelligent WITZE macht, also dass der Lacher im Wesen des WITZES liegt, und nicht darin, ÜBER den Anderen zu lachen.

wie der übersetzer wohl den sekt übersetzt hat...lol

also raab und pocher haben eine art von humor das man ihnen mal die fresse polieren möchte...
mir oftmals zu billig und richtigehend mies...

ich mag ihn meistens nicht
aber dennoch muss man ihnen attestieren das der ein oder andere gag echt witzig und cool ist,....

nur wer mit freundliches Wesen sein und den kleinen dummen miesen penner geben sein geld verdient muss nunmal sich an dem schmalen ast entlanghangeln und da besteht nunmal die gefahr das auch mal einer daneben geht...

mir gefällt schmidt sogar wieder besser...seid dem pocher da ist wirkt er konzentrierter und zeigt doch das er in einer ganz anderen liga spielt..
und tod ist schmidt wohl nicht...

schmidt ist dann tod wenn ihr nicht einmal mehr hier über ihn redet...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Mai 2008 23:31 #673204 von bluemoon
bluemoon antwortete auf Harald Schmidt
oh mann, wie ich das gefühl des fremdschämens hasse. <_<

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Mai 2008 23:43 #673205 von praytome
praytome antwortete auf Harald Schmidt

Nun ja, ich sehs umgekehrt: Wäre ich an Schmidts stelle, wäre das meine letzte Sendung mit Pocher. Wäre sowieso besser für beide denke ich. Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, das da wirklich das in dem Tübchen war, was gesagt wurde. Dann gehört diese Frau nämlich in die Hand eines Psychiaters finde ich. Und das man diese Bitch einläd, heißt ja gerade NICHT, sich auf dieses Niveau zu begeben. Eigentlich haben Schmidt und Pocher beide das Format, die provokante Art dieser Frau mit ihrem Intellekt kaltzustellen. Das hatte ich nämlich erwartet. Und zwar mit einem Wertecodex, der trotz aller Freiheit in unserer Gesellschaft gelten sollte: Privat kann bitteschön jeder machen was er will, solange er andere damit nicht beeinträchtigt. In der Öffentlichkeit, und vor allem anderen Personen gegenüber gehört sich ein anständiger Ton insofern, als das man seine Wortwahl an den Rahmen, in dem man sich bewegt, anapssen muss. Das kann ich bei normal entwickelten erwachsenen Menschen vorraussetzen.
Aber so schlimm kann das nicht gewesen sein was Schmidt zu Pocher sagte, denn weder er, noch bei der ARD, noch in der Presse wird das diskutiert. Überhaupt wird darüber nicht diskutiert. Es ist doch verlogen, wenn man einen Max Mosley an den Pranger stellt - wo ich mir nichtmal sicher bin, ob das richtig ist - wo der nur privat rumgeschmutzt hat und man sein Privatleben gegen seinen Willen in die Öffentlichkeit zerrte, und diese Bitch gefeiert durch die Sendungen zieht, hofiert wird, und entsprechende Texte in ihren Songs bringt, und sich niemand von den großen Prerssevertretern darüber aufregt. Hier misst man doch mit zweierlei Maß. Das Mosley auf Nazikram abfährt, spielt in der moralischen Beurteilung der Frage, wieviel Sex und mit welcher Sprache in die Öffentlichkeit gehört, doch nur eine untergeordnete Rolle. Viele Menschen haben Fetische, bei denen andere nur mit dem Kopf schütteln. Aber bitteschön, wenns beide wollen - das ist die Freiheit die jeder genießen soll. Fantasien so ausgelebt tun niemandem weh. Natürlich sehe ich auch einen Widerspruch zu dem, was er öffentlich verkündet. Aber hat nicht fast jeder ein öffentliches, und ein privates Leben? Denkverbote wenn es um Lust geht, also die natürlichste Sache der Welt, sollte es nicht geben, soalnge dabei niemand zu schaden kommt.
Diese Lady Bitch Ray aber verletzt eben gerade andere: Das Moralempfinden, das Werteempfinden, die Würde anderer Menschen. Meines auch, wenn ich sowas sehen muss. Da kann man auch nicht sagen: Sieh doch weg. Nein, da muss man sagen: Sieh hin, und verurteile es. Wäre das so, kämen auch weniger auf die Idee, zu glauben, damit könne man in der Öffentlichkeit punkten.

du glaubst nicht nicht das im döschen was drin war?

also ich bin verwudert das pocher sich die kleine nicht vorgeknöpt hat...

also der colonel und ich hätten die kleine mal richtig vorgeführt....wenn ich mit der fertig gewesen wäre wäre sie nach der show mal sofort ins kloster gegangen...

nicht das die kleine mich stört oder ich mich ansich daran störe...und wenn eine frau sich so gibt in einer sendung dann habe ich kein problem damit...nein noch besser es amüsiert mich und ich glaube nicht das meine kleine tochter von ihrer masche tangiert wäre...

sie will provozieren und hofft das ein paar verknöcherte leute sich drüber aufregen...

hätte sie mir das dingen vor millionen zuschauern angeboten..hätte ich das dingen locker aufgemacht und angesetzt und getan als wenn ich es weggext hätte und danach sofort gefragt ob sie das auch in litergebinden vertreibt...

dann hätte ich ihr mal ein paar fragen gestellt die selbst sie rot werden lassen würde...


dann wäre ich kurz rausgegangen hätte mir zwei gläser besorgt...hätte etwas mehl bsorgt es mit wasser angerührt ...

wäre wieder reingekommt aus sie zugegangen hätte getan als wenn ich stolpere und ihr das eine glas mit der weisslichen flüssigkeit ins gesicht gespritzt...

dann hätte ich gesagt oh sorry war die spermaprobe von gestern


hätte ihr das zweite glas auf den tisch gestellt
und gesagt du tust doch immer so cool und nu frage ich mich ob du schluckst...

und dann hätte ich mich zurückgelehnt und geguckt wie sie reagiert...

DAS hätte ich gemacht wenn ich pocher gewesen wäre...aber da hat er die hufe nicht hochbekommen...

aber bei der kleinen ausländerin dicke backe haben...dabei war der gag eigentlich gar nicht so schlecht....oder sagen wir so ich habe ihn verstanden...
aber ich bin nicht sicher ob ich sein verhalten nicht beschissener fand dem ausländischen gast gegenüber
als was die virginia da getrieben hat...

und der anderen frau die dose dann zu geben ...nee

also ich finde schmidt hatte recht und hat cool reagiert und pochers gesicht darauf hin ...
dafür hätte ich gezahlt...




Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Mai 2008 00:06 #673211 von praytome
praytome antwortete auf Harald Schmidt

Nun ja, ich sehs umgekehrt: Wäre ich an Schmidts stelle, wäre das meine letzte Sendung mit Pocher. Wäre sowieso besser für beide denke ich. Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, das da wirklich das in dem Tübchen war, was gesagt wurde. Dann gehört diese Frau nämlich in die Hand eines Psychiaters finde ich. Und das man diese Bitch einläd, heißt ja gerade NICHT, sich auf dieses Niveau zu begeben. Eigentlich haben Schmidt und Pocher beide das Format, die provokante Art dieser Frau mit ihrem Intellekt kaltzustellen. Das hatte ich nämlich erwartet. Und zwar mit einem Wertecodex, der trotz aller Freiheit in unserer Gesellschaft gelten sollte: Privat kann bitteschön jeder machen was er will, solange er andere damit nicht beeinträchtigt. In der Öffentlichkeit, und vor allem anderen Personen gegenüber gehört sich ein anständiger Ton insofern, als das man seine Wortwahl an den Rahmen, in dem man sich bewegt, anapssen muss. Das kann ich bei normal entwickelten erwachsenen Menschen vorraussetzen.
Aber so schlimm kann das nicht gewesen sein was Schmidt zu Pocher sagte, denn weder er, noch bei der ARD, noch in der Presse wird das diskutiert. Überhaupt wird darüber nicht diskutiert. Es ist doch verlogen, wenn man einen Max Mosley an den Pranger stellt - wo ich mir nichtmal sicher bin, ob das richtig ist - wo der nur privat rumgeschmutzt hat und man sein Privatleben gegen seinen Willen in die Öffentlichkeit zerrte, und diese Bitch gefeiert durch die Sendungen zieht, hofiert wird, und entsprechende Texte in ihren Songs bringt, und sich niemand von den großen Prerssevertretern darüber aufregt. Hier misst man doch mit zweierlei Maß. Das Mosley auf Nazikram abfährt, spielt in der moralischen Beurteilung der Frage, wieviel Sex und mit welcher Sprache in die Öffentlichkeit gehört, doch nur eine untergeordnete Rolle. Viele Menschen haben Fetische, bei denen andere nur mit dem Kopf schütteln. Aber bitteschön, wenns beide wollen - das ist die Freiheit die jeder genießen soll. Fantasien so ausgelebt tun niemandem weh. Natürlich sehe ich auch einen Widerspruch zu dem, was er öffentlich verkündet. Aber hat nicht fast jeder ein öffentliches, und ein privates Leben? Denkverbote wenn es um Lust geht, also die natürlichste Sache der Welt, sollte es nicht geben, soalnge dabei niemand zu schaden kommt.
Diese Lady Bitch Ray aber verletzt eben gerade andere: Das Moralempfinden, das Werteempfinden, die Würde anderer Menschen. Meines auch, wenn ich sowas sehen muss. Da kann man auch nicht sagen: Sieh doch weg. Nein, da muss man sagen: Sieh hin, und verurteile es. Wäre das so, kämen auch weniger auf die Idee, zu glauben, damit könne man in der Öffentlichkeit punkten.

also meine würde kann diese frau gar nicht verletzen und die anderer frauen auch nicht durch ihr verhalten und die einzige würde die sie verletzt ist ihre eigene...

sie scheint da echt was zu verwechseln...ich bin garantiert kein moralapostel...

aber sie denkt sie sei geil und hot wenn sie da mal die bitch spielt...dabei würde jede bitch sich mit ihrer aufgesetzen sexualprovokation geil wirken...dabei erzeugt sie bei mir nur ein müdes lächeln...und ein leichtes gähn...

<a href='youtube.com/watch?v=XZPCzQrjpDg' target='_blank'>youtube.com/watch?v=XZPCzQrjpDg
das würde ich ihr zeigen ...da kann se mal was über hot lernen lol

und von wegen fetisch...ich glaube mit der masche kann sie ein paar altersschwache cowboys anmachen aber echte fetisch leute wurden bei ihrer aufgesetzten art abwinken und sich totlachen...

und zu mosley kann man nur sagen...so what...so lasse ich mich jeden morgen wecken...

und was geht es uns an...das das überhaupt ne schlagzeile wert ist was der man so privat so treibt...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Mai 2008 04:13 #673224 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf Harald Schmidt

Ja klar, die Szene ist auch gar nicht gestellt. Und zufällig film noch jemand mit … Ach kommt, Leute …

Lol stimmt, das ist nämlich ne typische Schmidt Art. Sowas hat er schon öfter gemacht. Vor allem weil er ja auch gar nicht in die Handycam sieht als er vorbei geht =) Aber die umliegenden Leute waren nicht eingeweiht. Der Typ den er da angemacht hat der war knallrot und völlig betreten. Sowas kann auch mal schiefgehen und Schmidt kann sich damit mächtig eine einfangen. Das ist nämlich einer dieser Witze "auf Kosten von Anderen". :down:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Mai 2008 04:32 #673225 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf Harald Schmidt

und was geht es uns an...das das überhaupt ne schlagzeile wert ist was der man so privat so treibt...

Naja generell ist es das schon. Ich kann nicht Wasser predigen, und Wein trinken. Ein Politiker kann nicht die Monogamie predigen, und Bigam oder Polygam leben. Das ist unglaubwürdig. Ein Mosley kann nicht offiziell hartes Vorgehen gegen rechte Randalierer am Streckenrand ankündigen (Im Falle der Beleidigungen gegen Lewis Hamilton), und privat dann Nazikleidung tragen und sogar auf deutsch Nazibefehle geben. Es ist doch klar, das solche Leute nicht mehr glaubwürdig sind.

Nur, im Falle Mosleys scheint es sich um einen reinen Fetsch beim Sex zu handeln. Das weiß ja niemand. Fetische drücken zumeist unterdrückte Triebe aus - insofern entlarvend. Allerdings ist das wieder eine Sache ausschließlich zwischen zwei Menschen die das im Einvernehmen tun, und auch nur beim Sex. Und es gibt genug Fetische. Aber wer in so einer Situation schlägt oder geschlagen werden mag, wer sich Frauenkleidung anzieht oder sich ähnlich in eine ROLLE begibt, macht das ja auch nie normalen Leben, nur in diesem Zusammenhang. So ist das eigentlich in diesem Fall bei Mosley zu sehen.
Zudem ist mehr als klar, das mit diesem Video Mosley bewusst geschadet werden sollte, und zwar nicht mal eben nur einfach so, sondern es sollte gezielt Einfluß auf die Hamilton Debatte um Mosley genommen werden nach meiner Meinung - also eine Schwächung des harten Vorgehens gegen rechte Äußerungen wie sie Mosley ja angekündigt hatte, und die mit dem Sturz Mosleys ins Stocken gerieten. Man führt Mosley als Nazi vor, um mit seinem Sturz das Vorgehen gegen Nazis um die F1 abzuschwächen. Das ist ja die Konsequenz nun, denn die Richtlinien sind ja nun meines Wissens nach nicht umgesetzt worden.

Daher habe ich bei der Geschichte Bauchschmerzen. Intime Dinge gehören nicht in die Öffentlichkeit, Punkt. Obgleich sie doch ein bezeichnendes Licht auf Mosleys Gedanken werfen, Punkt. Die er andererseits aber bisher nie so in der Öffentlichkeit geäußert oder im Handeln ausgedrückt hat. Wieder Punkt.
Ich könnte Mosley auch nicht mehr als Chef ansehen, andererseits tut er mir auch leid und er hat sich nicht wirklich etwas zu Schulden kommen lassen. Er ist eben echt ins Fettnäpfchen getreten.
Ich habe meine Probleme, hier einen eindeutigen Standpunkt zu finden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Gelöschter Nick
  • Gelöschter Nicks Avatar
  • Besucher
  • Besucher
02 Mai 2008 13:07 #673252 von Gelöschter Nick
Gelöschter Nick antwortete auf Harald Schmidt

buah....what hat der schmidt ihn cool abgefackelt...aber recht hatte er...

Ich glaube, Schmidt hat hier mehr über die unpassende Bohlen-Parodie moniert, die zwar gut gemacht, aber unangebracht war, als die kleine Randbemerkung mit dem F-Sekret.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Mai 2008 14:54 #677551 von Mickey
Mickey antwortete auf Harald Schmidt
<a href='www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,554985,00.html' target='_blank'>www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...,554985,00.html

KRISE BEI SCHMIDT & POCHER
Der Zauberlehrling patzt
Von Christian Stöcker

Zwist in der Late-Night-WG: Gleich drei Parodien probierte Oliver Pocher gestern in der Sendung mit Harald Schmidt aus, keine funkionierte, und zum Talk-Gast Charlotte Roche fiel ihm auch nichts Komisches ein. Erneut ließ Schmidt seinen jungen Kompagnon böse auflaufen.

"Nee, ich bin ganz lässig", sagte Oliver Pocher. Gleich zweimal hintereinander. Und wenn einer zweimal sagt, dass er ganz lässig ist, dann ist er das ganz sicher nicht. Aber vielleicht war es auch einfach alles ein bisschen viel für den Andrack-Ersatz gestern Abend bei "Schmidt & Pocher" in der ARD. Schmidt ließ seinen Kompagnon weit mehr als die Hälfte der Arbeit machen - sogar Schmidt selbst musste Pocher spielen.

Die Stand-up-Witze am Anfang, die seit der allerersten Harald-Schmidt-Show vor gefühlten 30 Jahren zum Standard gehören, lieferte diesmal Pocher-als-Schmidt ab: Mit Schmidt-Gesten, Schmidt-Betonung und Schmidt-Sprache - nur leider nicht so gut - und ein bisschen nervös. Als hätte der Meister seinen Lehrling auf die Bühne gejagt, um mal vorzuführen, dass der es noch längst nicht so drauf hat wie er selbst.

Dass es kriselt in der Late-Night-WG der ARD ist kein Geheimnis - der inzwischen zum Skandal hochgejubelte Auftritt der Rapperin Lady Bitch Ray , die Pocher ein Döschen mit Intimsekret als Geschenk überreichte, war da nur einer von mehreren Tiefpunkten. Pocher reagierte wie ein errötender Konfirmand, Schmidt kanzelte ihn vor laufender Kamera ab - alles ein bisschen peinlich. Moralwächter erregen sich seit Wochen über die Sendung und die Tatsache, dass ein Geschlechtsteilwort mit F darin gleich mehrfach fiel. Eine katholische Rundfunkrätin fand das "ekelerregend" und sah sich zu einer offiziellen Beschwerde veranlasst. Nun will wohl der WDR-Rundfunkrat bei seiner nächsten Sitzung über die Causa Schmidt & Pocher beraten.

Pocher als Schmidt, Pocher als Kahn, Pocher als Löw

Das an sich wäre ja eigentlich eher ein Grund zur Freude für zwei Berufs-Provokateure. Was Schmidt augenscheinlich ärgerte, war vielmehr Pochers mangelnde Souveränität - und gestern bekam der Zauberlehrling nun entweder Gelegenheit, mal zu zeigen, was tatsächlich in ihm steckt, oder zu demonstrieren, dass er es einfach nicht kann. Erbarmungslos wurde er an die Front geschickt: Pocher als Schmidt, Pocher als Bundestrainer Jogi Löw im Liveinterview mit sich selbst am Rhein-Strand von Mallorca, Pocher als Oliver Kahn im Gespräch mit Harald Schmidt.

Die Löw-Nummer war nicht lustig, ein Hautfarbe-Witz über David Odonkor peinlich, die Parodie mangelhaft und viel zu lang - was Beobachter Schmidt auch deutlich anzusehen war. Ob das jetzt wirklich der Löw gewesen sei, fragte er hinterher, der habe sich manchmal ja eher angehört wie Lukas Podolski - den nachzumachen, ist Pochers Vorzeige-Parodie. Der Kahn-Pocher sollte dann später auf Schmidts Wunsch, um die Stichelei ein bisschen weiter zu treiben, noch mal ein Gespräch zwischen Löw und Podolski nachmachen: "Und was soll ich da jetzt sagen?", fragte Pocher/Kahn. "Naja, irgendwas improvisieren eben", antwortete Schmidt.

Das Netzer-Delling-Duo der deutschen TV-Unterhaltung?

Dann kam Charlotte Roche - schon wieder eine Frau, die derzeit mit dem Thema Sex überall Schlagzeilen macht. Schmidt plauderte über sensationelle Verkaufszahlen und die erstaunlichen Feuilletontexte über ihren Hämorrhoiden-Roman "Feuchtgebiete", Roche lächelte, ließ ihre Augen glitzern, war witzig und bescheiden, Schmidt schäkerte wie in der guten alten Zeit. Pocher saß steif daneben, obwohl er Roche noch aus seiner Zeit bei Viva kennt. Die Lässigkeits-Beteuerungen taten ein Übriges für den insgesamt schwachen Gesamteindruck.

"Ich wollte ein Buch schreiben, das euch beiden gleichermaßen gefällt", beantwortete Roche die übliche "was hat dich dazu getrieben?"-Frage, und zeigte dann zuerst auf Pocher, dann auf Schmidt: "Nämlich mit den beiden großen Themen Muschi" (Pocher), "und Hämorrhoiden" (Schmidt). Das Publikum brüllte. Pocher hob gequält die Hände und murmelte zaghaft "Jaaa". Schmidt lachte und sagte dann sehr schnell: "Ich weiß nicht, ob du das wusstest: so sollte die Sendung ursprünglich heißen - aber Marianne und Michael haben den Titel nicht freigegeben." Große Heiterkeit.

Ganz unabhängig davon, dass auch das schon wieder Ärger geben könnte, zeigte der Austausch deutlich, was im Moment los ist im Hause Schmidt & Pocher. Einer ist witzig, der andere nicht so.

Dass das nun vor der Kamera immer wieder zum Thema gemacht wird, hat entweder Methode - vielleicht wollen die beiden ja zum Delling-Netzer-Duo der deutschen TV-Unterhaltung werden, Dauerkonflikt als Gag-Quelle. Oder aber Schmidt ist wirklich langsam genervt und hat keine Lust mehr, weil er nachhaltig enttäuscht ist von Pocher. Weil der eben weniger schnell, weniger witzig und weniger parodiebegabt ist, als sich das der Altmeister ursprünglich vorgestellt hat. Aber wer gesteht sich schon gerne Fehleinschätzungen ein?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Mai 2008 15:23 #677558 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf Harald Schmidt
Ich kann dem Text von Spiegel-Online nur voll zustimmen. Pocher versagte gestern auf ganzer Linie, und Schmidt ließ keine Möglichkeit ungenutzt darauf hinzuweisen.

Ob die beiden zusammen den Vertrag erfüllen, der bis nächstes Jahr läuft? Ich glaube nicht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Mai 2008 23:37 #677629 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf Harald Schmidt
Ich kann auch nur zustimmen, aber mir fiel da eben etwas ein: Vielleicht ist das doch gewollt, aber nicht Richtung Delling/Netzer, sondern so eine Art Neuauflage Schmidt/Feuerstein?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
23 Mai 2008 23:46 #677630 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

Ich kann auch nur zustimmen, aber mir fiel da eben etwas ein: Vielleicht ist das doch gewollt, aber nicht Richtung Delling/Netzer, sondern so eine Art Neuauflage Schmidt/Feuerstein?

Naja, bei Schmidt/Feuerstein wusste man aber sofort, wie es laufen sollte und dass so gemeint war, wie es lief. Hier, wenn es denn überahaupt so ist, was ich mir nicht vorstellen kann, bekommt man eher den Eindruck, dass man aus der Not eine Tugend machen wollte, einen Notnagel versuchen zu nutzen.

Ich freue mich über jede Sendung, in der Schmidt den Stand-up-Part macht. Gestern wurde es wirklich überdeutlich, dass Pocher da eine Art 1zu1-Kopie von Schmidt abliefert. Was soll sowas? Wer will eine komplette Schmidt-Kopie sehen in Schmidts Sendung?!?

Pochers lichte Momente sind wirklich selten. Was er kann, sind Parodien (wenn auch die gestrigen vielleicht nicht so gezündet haben, was aber auch eher an den Autoren als an ihm liegen dürfte). Ansonsten ist er oft genug weitaus weniger schlagfertig und vor allem weitaus weniger intelligent-schlagfertig. Es scheint immer so, als ob er dieses ihm bekannte Manko durch Griffe unter die geschmackliche Gürtelline ausgleichen wolle. Nur haben Assi-Sprüche in einer Sendung mit Harald Schmidt einfach nichts zu suchen. Da kann ich auch gleich RTL gucken...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Jul 2008 16:26 #692285 von Jimmy Harper
Jimmy Harper antwortete auf Harald Schmidt
<a href='www.comedycentral.com/videos/index.jhtml?videoId=156625' target='_blank'>Stephen Colbert vs. Pocher

Meine Güte - wie peinlich ist das denn? Colbert ist allerdings ohnehin ein Latenight-Gott (wer glaubt, dass Schmidt gut ist, sollte sich ihn ansehen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
25 Jul 2008 22:01 #692357 von Donald
Donald antwortete auf Harald Schmidt

<a href='www.comedycentral.com/videos/index.jhtml?videoId=156625' target='_blank'>Stephen Colbert vs. Pocher

Meine Güte - wie peinlich ist das denn? Colbert ist allerdings ohnehin ein Latenight-Gott (wer glaubt, dass Schmidt gut ist, sollte sich ihn ansehen!

Wieso, was genau soll daran denn peinlich sein? Dass Pocher sich auf der deutschen Ausgabe in gleicher Weise hat abbilden lassen wie der Colbert zuvor? Und? :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: Earth BoyMike.S.
Die Internetseite verwendet an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.