Priscilla Presley in Hamburg

.

"Seit zwei Tagen ist die Ex-Frau des 'King of Rock‘n‘Roll' in Hamburg. Am Dienstag war Priscilla Presley (71), die von 1967 bis 1973 mit Elvis verheiratet war, zu Gast bei Markus Lanz.

Gegen 20 Uhr kam die Diva mit großer Entourage vorgefahren, ließ sich in den Studios an der Stahltwiete TV-tauglich stylen. Hinterher düste die New Yorkerin wieder ins schicken „Hyatt-Hotel“ an der Mö (Suite ab 710 Euro pro Person). Am Mittwoch geht‘s nach Los Angeles.

Zu sehen ist die Sendung mit ihr am 13. Dezember um 23.45 Uhr."

Quelle: Bild.De

Larry Muhoberac verstorben

.

Der ehemalige Konzert- bzw. Soundtrackpianist von Elvis, Larry Muhoberac, verstarb letzte Nacht im Alter von 79 Jahren in Sydney / Australien.

Quelle: ElvisInfoNet.Com

"Jailhouse Rock" erhält Grammy

.

In der Grammy Hall of Fame werden große Songs und Alben sowie ihre Künstler geehrt. Nun stehen auch Stücke von David Bowie, Prince, Nirvana, Deep Purple und N.W.A in der Ruhmeshalle.

Insgesamt 25 neue Songs von Weltformat hat die US-amerikanische Recording Academy, die auch die Grammy Awards vergibt, in diesem Jahr ihrer Grammy Hall of Fame hinzugefügt. Die Titel mussten dabei nur eine Bedingung erfüllen: mindestens 25 Jahre auf dem Buckel haben.
Ehrung für Songs und Alben aller Genres

Mit dabei ist unter anderem der Song "Changes" von Glam-König David Bowie, der bereits seit 1999 mit dem Album "The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars" einen Eintrag in der Ruhmeshalle hat. Prince ist ebenfalls bereits mit mehreren Platten vertreten und wird nun mit seinem Album "Sign O' The Times" erneut geehrt. Weiterhin kommen der Grunge-Klassiker "Smells Like Teen Spirit" von Nirvana, die Debütplatte "Straight Outta Compton" von den Gangsta-Rap-Vordenkern N.W.A und der Hardrock-Hit "Smoke on the Water" von Deep Purple in den Genuss einer Auszeichnung.

Elvis Presleys 1957 veröffentlichter "Jailhouse Rock" wird verhältnismäßig spät geehrt, noch länger musste der "Stack O'Lee Blues" von Bluessänger Mississippi John Hurt warten, der bereits 1928 erschien.

"Wir sind stolz, unserem wachsenden Katalog diese denkwürdigen und inspirierenden Aufnahmen hinzuzufügen", sagte Recording-Academy-Präsident Neil Portnow in einem Statement. "Sie sind ein integraler Bestandteil unserer musikalischen, sozialen und kulturellen Geschichte." Mit den diesjährigen Neuzugängen ist die Grammy Hall of Fame nun stolze 1.038 Einträge stark und kann auf der Grammy-Website komplett eingesehen werden.
Alle Neuzugänge im Überblick

(Songs stehen in Anführungszeichen, Alben sind kursiv gesetzt):

  • Arlo Guthrie – "The City of New Orleans"
  • The Beach Boys – "I Get Around"
  • Billie Holiday – Lady Sings the Blues
  • Blind Willie McTell – "Statesboro Blues"
  • Bonnie Raitt – "I Can't Make Your Love Me"
  • Cab Calloway And His Orchestra – "(Hep-Hep!) The Jumpin' Jive"
  • David Bowie – "Changes"
  • Deep Purple – "Smoke on the Water"
  • Dion – "The Wanderer"
  • Elvis Presley – "Jailhouse Rock"
  • The Everly Brothers – "Wake Up Little Susie"
  • Jackson 5 – "ABC"
  • Lalo Schifrin – "Mission-Impossible"
  • Lesley Gore – "You Don't Own Me"
  • Louis Armstrong And His Orchestra – "When the Saints Go Marching In"
  • Merle Haggard – Okie From Muskogee
  • Mills Brothers – "You Always Hurt the One You Love"
  • Mississippi John Hurt – "Stack O'Lee Blues"
  • N.W.A – Straight Outta Compton
  • Nirvana – "Smells Like Teen Spirit"
  • Prince – Sign 'O' the Times
  • R.E.M. – "Losing My Religion"
  • Rod Stewart – "Maggie May"
  • Sly & The Family Stone – "Thank You (Falettinme Be Mice Elf Agin)"
  • Sonny & Cher – "I Got You Babe"

Quelle: Turn-On.De

Joe Esposito verstorben

.

"Eine dunkle Wolke hängt über der Elvis Welt. Mit Tränen in den Augen und einem schweren Herzen,esposito. abc-photo möchten wir Sie wissen lassen, dass unser lieber Freund, der beste Freund, den ein Mensch finden kann, Joe Esposito, im Alter von 78 Jahren, von uns gegangen ist.

Wir können nicht beschreiben, wie traurig uns diese Nachricht macht. Die Elvis Welt trauert um den Verlust. Joe Esposito, oder auch „Diamond Joe“ genannt gehörte wohl zu Elvis engsten Freunden.

Joe lernte Elvis kennen während er 1958 in Deutschland stationiert war. Ihre Freundschaft bestand bis zu Elvis‘ Tod 1977. Esposito erfüllte im Laufe der Jahre verschiedene Aufgaben für Elvis – unter anderem war er sein Tour Manager und Finanzverwalter. Joe spielte kleinere Rollen in verschiedenen Elvis-Filmen, wie: „Clambake“ „Stay Away Joe“ und „This Is Elvis, er war auch Trauzeuge (Co-Best-Mann) als Elvis Priscilla am 1. Mai 1968 heiratete.

Nach dem Tod von Elvis 1977 arbeitete Joe Esposito für Jerry Weintraub, wo er Road Manager für Musik Größen wie Michael Jackson, die Bee Gees, Karen Carpenter ,Wayne Newton und John Denver wurde."

Quelle: Elvis-Memories.De

Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).

"The Wonder Of You"-Geschenkset

.

Von "Fanjoy" erscheint ein limitiertes Geschenkset zur "The Wonder Of You"-CD mit der CD, einem T-Shirt, einer Schokolade und einem Anhänger.

Quelle: FanJoy.Co

The Guest House At Graceland

.

 

Heute eröffnet in Memphis das "The Guest House At Graceland" (GuestHouseGraceland.Com) seine Pforten und u. a. sind folgende Gäste angekündigt: Priscilla Presley, Jerry Schilling, Dick Grob, Sam Thompson, George Klein, DJ Fontana, James Burton, Ronnie Tutt, David Briggs, Norbert Putnam, Bill Baize, Donnie Sumner, Ed Hill, Larry Stricklan, Terry Blackwood, Marlyn Mason, Cynthia Pepper, Annie Helm, Sam Bell und Dixie Locke Emmons.

"Das Guest House at Graceland ist mehr als ein Full-Service-Hotel. Mit seinen 450 geräumigen Zimmer und eine Reihe von modernen Einrichtungen, darunter auch zwei Restaurants, Räume für Tagungen und besondere Veranstaltungen sowie ein 464-Sitz-Theater für Live-Auftritte und Filme, ist es das Tor zu Ihrem Besuch in Graceland und der perfekte Ort, um zu wohnen, während der Entdeckung all dessen was, Memphis zu bieten hat. Es ist bietet klassische Eleganz und modernen Luxus."

Quelle: Memphis-Mississippi.De / Elvis-Memories.De

Sam Phillips: The Man Who Invented Rock ‘N’ Roll

.

"Leonardo DiCaprio hat eine neue Rolle als Schauspieler. Der Star produziert ein auf dem Sachbuch „Sam Phillips: The Man Who Invented Rock ‘N’ Roll“ basierendes Biopic und wird auch die Hauptrolle übernehmen.

Der 1923 geborene und 2003 verstorbene Sam Phillips gilt als Mitbegründer des Rock’N’Roll, war einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Plattenproduzenten der US-Geschichte. Mit der Single „Rocket 88“ von Jackie Brenston, die heute als einer der ersten Rock’N’Roll-Songs überhaupt gilt, feierte er seinen Durchbruch. 1953 entdeckte er dann Elvis Presley, kurze Zeit später auch noch Johnny Cash. Daneben arbeitete er unter anderem mit Jerry Lee Lewis, Ike Turner und Roy Orbison. Nun spielt ihn Leonardo DiCaprio in einem Biopic.

Superstar DiCaprio produziert das Projekt mit seiner Firma Appian Way für Paramount, wo man zu diesem Zweck die Rechte am Sachbuch „Sam Phillips: The Man Who Invented Rock ‘N’ Roll“ von Peter Guralnick erwarb. Als weiterer Produzent ist übrigens auch Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger an Bord.

Laut dem Branchenmagazin Deadline, das zuerst über den Deal berichtete, wird nun mit Hochdruck ein Autor und ein Regisseur für das Projekt gesucht. Wie schnell diese Suche zum Abschluss gebracht wird, dürfte entscheiden, was Leonardo DiCaprios nächste Rolle sein wird – seine erste nach dem Oscartriumph mit „The Revenant“. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er dabei für Paramount vor der Kamera steht. Mit dem Studio werkelt er nämlich gleich an drei Projekten.

Neben dem Sam-Phillips-Biopic wird gerade auch noch die Buchadaption „Truevine“ entwickelt, hier ist der Status ähnlich: DiCaprio produziert mit seiner Firma Appian Way für Paramount, die Buchrechte wurden gerade erst erworben, doch es werden nun Autor und Regisseur gesucht. Daneben steht noch der historische Serienkiller-Thriller „The Devil In The White City“ auf DiCaprios Agenda. Hier gib es bereits Autor und Regisseur: Billy Ray („Flightplan“) schreibt das Skript und Martin Scorsese soll inszenieren. Allerdings ist Altmeister Scorsese erst einmal noch anderweitig beschäftigt, so dass der Sam-Phillips-Film oder „Truevine“ das Rennen machen könnte.

Als Schauspieler trat DiCaprio in den vergangenen Monaten zwar kürzer, doch dafür war er als Produzent von Dokumentationen umso aktiver. Am 30. Oktober 2016 wird die Umwelt-Doku „Leonardo DiCaprio: Before The Flood“ auf dem National Geographic Channel ausgestrahlt. Mit „Elfenbein: Das weiße Gold“ gibt es ab dem 4. November 2016 eine weitere Dokumentation, sie wird auf Netflix zu sehen sein."

Quelle: FilmStarts.De

Diskutiert diesen Artikel im Forum (3 Antworten).