1966

.

Frankie und JohnnyFrankie und JohnnyFrankie und Johnny (1966)

Originaltitel: "Frankie And Johnny"
Co-Darsteller: Donna Douglas, Harry Morgan, Sue Ann Langdon
Regie: Frederick de Cordova
Filmfirma: United Artists
Lieder: Frankie And Johnny - Come Along - Petunia, The Gardener's Daughter - Chesay - What Every Woman Lives For - Look Out, Broadway - Beginner's Luck - Down By The Riverside - When The Saints Go Marchin' In - Shout It Out - Hard Luck - Please Don't Stop Loving Me - Everybody Come Aboard

Inhalt:
Johnny ist als Sänger einer Revuetruppe auf einem Mississippi-Luxusdampfer engagiert und wegen seiner Spielleidenschaft notorisch pleite. Eine Wahrsagerin prophezeit Johnny, dass eine rothaarige Frau ihm am Roulette-Tisch Glück bringe. Als die rothaarige Ex-Geliebte seines Chefs, Nellie Bly, im Casino erscheint und Johnny in ihrer Begleitung zweimal auf die richtige Zahl setzt, glaubt der Spielbesessene, dass das Glück ihm nun treu bleibt. Auf diese neue Variante der Spielleidenschaft ihres Mannes wird seine Frau Frankie ebenso eifersüchtig wie sein Chef Braden, dem plötzlich klar wird, dass er Nellie eigentlich heiraten will.

"Frankie und Johnny" ist ein humorvoller Musical-Film mit Gesangseinlagen von Elvis Presley. Regisseur Frederick De Cordova, der seit der 50er Jahren auch als erfolgreicher Produzent von Fernsehshows arbeitete, drehte unter vielen anderen 1951 den Spielfilm "Bedtime for Bonzo", in dem ein Schimpanse dem zweiten Hauptdarsteller, Ronald Reagan, die Schau stahl.


Filmnotizen:

  • Beginn der Dreharbeiten war der 25.05.1965 und am 31.03.1966 war im Gordon Theatre in Baton Rouge Premiere.


Südsee-ParadiesSüdsee-ParadiesSüdsee-Paradies (1966)

Originaltitel: "Paradise Hawaiian Style"
Co-Darsteller: Suzanna Leigh, Donna Butterworth, James Shigeta
Regie: Michael Morre
Filmfirma: Paramount
Lieder: Paradise, Hawaiian Style - House Of Sand - Queenie Washine's Papaya - Scratch My Back - Drums Of The Island - A Dog's Life - Datin' - Stop Where You Are - This ls My Heaven

Inhalt:
Danny und Rick (Elvis Presley) haben auf Hawaii eine Firma gegründet, welche Touristen mit einem Hubschrauber die Attraktionen der hawaiianischen Inseln zeigen. Durch das Flirten von Rick, kommt dieser immer wieder in Bedrängnis und muss sich aus diesen wieder herauswinden.

 

 


Filmnotizen:

  • 50.000 Dollar, die bisher höchste Spende die je gezahlt wurde, spendete Elvis für die "Motion"Picture Relief Fund" in Hollywood.


Sag niemals, JaSag niemals, JaSag niemals, Ja (1966)

Originaltitel: "Spinout"
Co-Darsteller: Deborah Walley
Regie: Norman Taurog
Filmfirma: MGM
Lieder: Spinout - l'll Be Back - All That I Am - Am I Ready - Stop, Look And Listen

Inhalt:
Mike McCoy ist ein Rock´n Roll-Sänger und tingelt mit seiner Band durch die Lande. Während der Reise interessieren sich drei Frauen (unter anderem seine Drummerin) für ihn, alle wollen ihn heiraten. Außerdem ist der Vater einer dieser Frauen ein Rennwagenbauer, der Mike unbedingt für seinen neuen Wagen als Fahrer haben will.

 

 


 Filmnotizen:

  • Vom 06.02.1966 bis 06.04.1966 dauerten die Dreharbeiten, wobei die Premiere am 13.09.1963 in Memphis stattfand. Ein Arbeitstitel des Films lautete "Raceway".
  • In England kam der Film als "California Holiday" in die Kinos.