1956

.

Pulverdampf und heisse LiederPulverdampf und heisse Lieder

Pulverdampf und heisse Lieder (1956)

Originaltitel: "Love Me Tender"
Co-Darsteller: Debra Paget, Richard Egan, Robert Middleton, William Campbell, Neville Brand
Regie: Robert D. Webb
Filmfirma: 20th Century Fox
Lieder: Love Me Tender - Let Me - Poor Boy - We're Gonna Move


Inhalt:
1865, gegen Ende des US-Bürgerkrieges: Die Brüder Vance (Richard Egan) und Clint (Elvis) Reno geraten in einen tödlichen Konflikt um die schöne Cathy (Debra Paget) und einer erbeuteten Regimentskasse: Nach seiner Rückkehr nämlich muss Vance feststellen, dass seine Ex-Freundin Cathy inzwischen mit Clint verheiratet ist.

Zudem verlangt Major Kincaid eine im Krieg erbeutete Regimentskasse zurück. Vance will das Geld jedoch nicht herausrücken und wird deshalb mit seinen anderen Brüdern verhaftet, nur Clint bleibt frei.  Mit alten Kameraden von Vance startet er eine Befreiungsaktion, die tragisch endet ...


Filmnotizen:

  • Am 17.08.56 informierte Buddy Adler, Producer bei 20th Centuary Fox,  Elvis im Knickerbocker Hotel in Hollywood, dass der erste Film den er drehen wird "The Reno Brothers" heißen wird.
  • Die Dreharbeiten begannen am 22.08.1956 und dauerten bis 08.10,1956 und die Premiere fand am 15.11.1956 in New York City im "Paramount Theater" statt.
  • Ab dem 24.08.56 fand sich Elvis bei der 20th Century Fox Stage 1 ein, um Songs einzuspielen. Die Session ging bis zum 01.10.56.
  • Da Elvis "Love Me Tender" während der Dreharbeiten am 09.09.56 in der Ed-Sullivan-Show vortrug, gab es, so RCA Unterlagen, über 3 Mill. Vorbestellungen für diesen Song. Durch dieses Ereignis hieß der Film dann auch "Love Me Tender".
  • Der Film kam unter dem Titel "Pulverdampf und heisse Lieder" in die deutschen Kinos und ins Fernsehen. Die Synchronstimme von Elvis  war der junge Harald Juhnke. Der Videotitel lautete dann wieder "Love Me Tender".
  • Elvis Presley ist in diesem Film noch dunkelblond!
  • Der Film lief gleichzeitig in 550 US-Kinos an (gewöhnlich kamen damals nur 200 bis 300 Kopien zum Einsatz). Nach drei Wochen waren die Produktionskosten eingespielt.
  • Neben Elvis spielte ja auch Richard Egan in dem Film mit. Jahre später sollten sich ihre Wege wieder kreuzen. Bei Elvis´ Engagement in Las Vegas im Februar 1972 stand Egan nach dem letzten Song auf und begann demonstrativ zu klatschen.