1960

.

01.03.1960 - Letzte Pressekonferenz in Deutschland01.03.1960 - Letzte Pressekonferenz in Deutschland

Der Versuch eines Überblick´s über Elvis´ Armeezeit in Deutschland im Jahre 1960, welcher immer wieder ergänzt und hoffentlich - mit Eurer Hilfe - vervollständigt wird.

01.03.1960 - Letzte Pressekonferenz in Deutschland01.03.1960 - Letzte Pressekonferenz in Deutschland

Der Versuch eines Überblick´s über Elvis´ Armeezeit in Deutschland im Jahre 1960, welcher immer wieder ergänzt und hoffentlich - mit Eurer Hilfe - vervollständigt wird.

Januar

??.??.1960

Johnny Morris interviewt Elvis.


05.01.1960

Tom Diskin, die rechte Hand von Elvis´ Manager Colonel Parker, schreibt an Elvis einen Brief in dem er u. a. zu seinem künftigen Geburtstag gratuliert wird.

Brief von Tom DiskinBrief von Tom Diskin


08.01.1960

Elvis´ 25. Geburtstag, den er mit über 200 Gästen in dem öffentlichen Erholungszentrum (andere nennen ein Jugendzentrum in Bad Nauheim) feierte.


12.01.1960

Zweiter Parisbesuch. Elvis und seine Begleiter, diesmal mit dabei Jürgen Seydel - Elvis´ Karatelehrer - stiegen auf der Gare de I`Est Station aus und man nächtigte wieder im Prince-de-Galles Hotel. Anlass dieser Reise war u. a. Karateunterricht bei dem  Meister Murakami Tetusji zunehmen.

Am Abend besuchte man dann das Lido, wo Elvis Currie Grant wiedertraf, der gerade wegen der Hochzeit seiner Schwester mit dem Sänger Tony Bennett in Paris war.

Nach der Show "Avec Plaisir!" traf Elvis diesmal beide Kessler-Zwillinge. Da es noch eine weile dauerte bis die Zwillinge Elvis´ trafen, gab Elvis bereitwillig dem Personal und Fans Autogramme.

Elvis beim PersonalElvis beim Personal


13.01.1960

An diesem Tag entstand ein kurzes Interview mit Marlyse Schaeffer für das Journal de Dimanche, welches dann in der Kolumne "Une femme vous parle" am 17. Januar veröffentlicht wurde. Auch Arlette Gordon interviewte Elvis für das Magazin "Cinémonde".

Am Abend besuchte Elvis das "Casino de Paris", wo er sich die Show "Plaisirs" mit Line Renaud und dem Golden Gate Quartet ansah.


16.01.1960

Hier endet der Karateunterricht des Meisters Murakami Tetusji. 20.01.1960 André LefebvreAndré LefebvreUm 10:05 ging Elvis Zug Richtung Deutschland vom Gare de I´Est.

Der Fotograf André Lefebvre hatte die Gelegenheit Elvis im Taxi zu fotografieren - siehe rechts.


21.01.1960

Elvis wird zum Acting Sergeant befördert.

 

SergeantSergeant  SeargentSeargent SergeantSergeant

 


25.01.1960

Es findet ein Wintermanöver im Schwarzwald statt. Es geht über 14 Tage und trägt den Namen Operation "Snowshield".

Februar

??.01. / 02.1960

Elvis-Besuch in Weiden. Er, ein Dolmetscher und ein Chauffeur besuchen u. a. Auto-Wies, in der Bahnhofstrasse und das Gasthaus "Goldenes Lamm" in Hirschau.

In der Gaststätte "Zum weißem Lamm"In der Gaststätte "Zum weißem Lamm" In der Gaststätte "Zum weißem Lamm"In der Gaststätte "Zum weißem Lamm" Vor dem weißem LammVor dem weißem Lamm

 


11.02.1960

Beförderung zum Sergeant.


16.02.1960

Elvis gibt ein Interview für "Stars And Stripes" mit Wally Beene.

Wally Beene & ElvisWally Beene & Elvis Elvis im InterviewElvis im Interview Elvis im InterviewElvis im Interview ElvisElvis


27.02.1960

Ein Möbelwagen fährt in die Goethestraße vor, um Elvis´ Sachen (u. a. Sackweise Fanpost, an die 3000 Platten) zu verstauen.

 

März

01.03.1960

 

 

Um 9:17 Uhr beginnt eine Pressekonferenz in der Unteroffiziersmesse in den Ray Barracks. Sieben Film- und TV-Kameras, acht Rundfunkmikros sind auf Elvis gerichtet, als die Pressekonferenz begann.

Genau 71 Journalisten, lassen sich dieses Ereignis, dass Entlassen aus der Armee, nicht entgehen.

PressekonferenzPressekonferenz PressekonferenzPressekonferenz PressekonferenzPressekonferenz PressekonferenzPressekonferenz

Bei dieser Gelegenheit traf Elvis Marion Keisker  wieder. Sie war zu dieser Zeit ebenfalls bei der Armee. Und zwar im Range eines Hauptmanns bei dem weiblichen Personal der U. S. Luftwaffe.

Die Pressekonferenz geht bis ca. 11:00 Uhr. Danach geht es in die Schreibstube und anschließend verabschiedet sich Elvis von seinen Kameraden. Elvis steigt in den Wagen des Presseoffiziers der 3. Division, Cpt. Mawn, und fährt aus der Kaserne.

Unterwegs wechselt Elvis den Wagen. Er sitzt nun in einem lindgrünen Fleetwood (G 7100), der von seinem Vater gefahren wird. Es geht Richtung Goethestraße, wo der Redakteur Harmut Wrede (Filmjournal) Elvis´ Abschiedsgrüße der deutschen Fans ausrichtet.

Während des Mittagessens wird das Klavier, welches nur ausgeliehen war, abgeholt. Gegen 14:00 Uhr dann wird Elvis zurück in die Kaserne gefahren. Am späten Nachmittag kehrt Elvis zur Ghoethestraße zurück und gibt der wartenden Menge Autogramme.

Das deutsche Fernsehen (ARD-Tagesschau) berichtete natürlich auch über dieses Ereignis. Als Hintergrundmusik wählte man "Dixieland Rock", wie passend?!

02.03.1960

Gegen 16:45 Uhr fuhr Elvis mit dem Military Air Transport Service (MATS) C-118 und weiteren 97 anderen Soldaten von Friedberg zur "Rhein-Main-Air-Base", dem amerikanischen Bereich des Frankfurter Flughafens. Er bestieg die viermotorige DC 8 (mit der Nummer: 33 239) der U. S. Luftwaffe und flog mit ihr Richtung Fort Dix, New Jersey.

Elvis und Priscilla auf dem Weg zum FlughafenElvis und Priscilla auf dem Weg zum Flughafen

Eine Zwischenlandung findet noch in Prestwick / Schottland statt, so dass er auch England einen kurzen Besuch abstattete, bevor er wieder amerikanischen Boden betrat!