file Paul McCartney

Mehr
09 Jul 2011 12:08 #839790 von Copperhead
Copperhead erstellte das Thema: Paul McCartney
Ich gehe mal entlang der Remasters von Anfang der 90er, damit die Singles mit dabei sind.
<span style='color:blue'>Ich (Earth Boy) würde dann meine Meinungen, Kommentare einfach in blau dazu in die entsprechenden Postings schreiben, um die Übersichtlichkeit nicht völlig zu zerstören - vorausgesetzt, dass Copperhead damit einverstanden ist.</span>
So soll es sein :up:

<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/0/0a/M...ey1970albumcover.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
April 1970

Side One
"The Lovely Linda" – 0:42
"That Would Be Something" – 2:37
"Valentine Day" – 1:40
"Every Night" – 2:30
"Hot as Sun/Glasses" – 2:06
"Junk" – 1:54
"Man We Was Lonely" – 2:57

Side Two
"Oo You" – 2:47
"Momma Miss America" – 4:04
"Teddy Boy" – 2:22
"Singalong Junk" – 2:34
"Maybe I'm Amazed" – 3:49
"Kreen-Akrore" – 4:14

Bonus Tracks: --

==
Gesamt: ***

Highlight:
Maybe I'm amazed

Ansonsten:
That Would Be Something; Every Night; Hot As Sun/Glasses; Junk; Man We Was Lonely; Teddy Boy plus Verzichtbares (insb. die Instrumentals)

==
<span style='color:blue'> Anmerkung Earth Boy:

Dass ich eine Schwäche für dieses Album dürfte mittlerweile bekannt sein. Ein insgesamt sehr spartanisches Album, das mit einigen echten Songperlen aufwartet. Im Gegensatz zu Coppy würde ich noch Every night und Junk als Highlights nennen.

Gesamt: ***1/2</span>

==
Meine Highlight-Trackliste für Rocky:
1. Maybe I'm amazed

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Danke / Thanks
  • Danke / Thankss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
09 Jul 2011 12:08 #839926 von Danke / Thanks
Danke / Thanks antwortete auf das Thema: Paul McCartney
1 Mitglied sagte bereits Danke!

<a href=http://www.elvisclub.de/forum/index.php?showuser=78>Rock-A-BillyMafia

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Jul 2011 12:20 #839791 von Copperhead
Copperhead antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/b/bd/R...artneyalbumcover.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Mai 1971

Side One
"Too Many People" - 4:10
"3 Legs" - 2:44
"Ram On" - 2:26
"Dear Boy" - 2:12
"Uncle Albert/Admiral Halsey" - 4:49
"Smile Away" - 3:51

Side Two
"Heart of the Country" - 2:21
"Monkberry Moon Delight" - 5:21
"Eat at Home" - 3:18
"Long Haired Lady" - 5:54
"Ram On" - 0:52
"The Back Seat of My Car" - 4:26

Bonus tracks; Single Feb. 71
"Another Day" - 3:41
"Oh Woman, Oh Why" - 4:36

==
Gesamt: ****
Durchwegs sehr gute Platte mit wenigen Schwächen und dem Highlight "Back seat of my car" (und der wunderbaren Single "Another day")

==
<span style='color:blue'>
Eine sehr gute LP. Bis auf Another day - welches mir ein wenig zu abgeschmackt ist - würde ich da Copperhead absolut zustimmen. Wobei dieses Lied Lennon die feine Steilvorlage lieferte: "The only thing you ever done was yesterday, since you're gone, you're just another day" :grin: Back seat of my car eine der schönsten Songs von McCartney ever. Weitere Anspieltipps: Dear boy, Uncle Albert, Heart of the country.

Gesamt: ****1/2
</span>

==
Meine Highlight-Trackliste für Rocky:
1. Maybe I'm amazed
2. Another day
3. Back seat of my car

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Jul 2011 13:09 #839794 von Copperhead
Copperhead antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...-Wings_Wild_Life.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Dez. 1971

Side One

"Mumbo" – 3:54
"Bip Bop" – 4:14
"Love Is Strange" – 4:50
"Wild Life" – 6:48

Side Two
"Some People Never Know" – 6:35
"I Am Your Singer" – 2:15
("Bip Bop Link" - 0:52)
"Tomorrow" – 3:28
"Dear Friend" – 5:53

Bonus
"Give Ireland Back to the Irish" – 3:46 (Single 02/72)
"Mary Had a Little Lamb" – 3:34 (Single 05/72)
"Little Woman Love" – 2:11 (Single 05/72)
"Mama's Little Girl" – 3:41 (Single 1990)

==
Ich fands nie so schlimm, wie immer dargestellt: **
Gut wird die Platte dadurch zwar auch nicht. Aber wenn man sich einmal darauf eingestellt hat, hat sie einen gute "Flow". Der größte Mangel ist ausgerechnet das Songwriting.

Highlights sind in diesem Kontext für mich Wild life, Tomorrow und Dear friend, ganz deprimierend sind die Bonus-Single-A-Seiten. Auf die Trackliste kommen bei mir ausgerechnet die B-Seite sowie der bis 1990 unveröffentlichte Track.

==
<span style='color:blue'>Anmerkung Earth Boy:
Ich kann bis auf Tomorrow und Some people never know mit der Platte wenig anfangen.
Gesamt *</span>


==
Meine Highlight-Trackliste für Rocky:
1. Maybe I'm amazed
2. Another day
3. Back seat of my car
4. Little woman love
5. Mama's little girl

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Jul 2011 13:27 #839795 von Copperhead
Copperhead antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...ed_Rose_Speedway.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Mai 1973

Side One
"Big Barn Bed" - 3:48
"My Love" - 4:07
"Get on the Right Thing" - 4:17
"One More Kiss" - 2:28
"Little Lamb Dragonfly" - 6:20

Side Two
"Single Pigeon" - 1:52
"When the Night" - 3:38
"Loup (1st Indian on the Moon)" - 4:23
"Medley: Hold Me Tight/Lazy Dynamite/Hands of Love/Power Cut" - 11:14

Bonus
"C Moon" - 4:32 (Single 12/72)
"Hi, Hi, Hi" - 3:07 (Single 12/72)
"The Mess" (Live at the Hague) - 4:55 (Single 03/73 b/w My love)
"I Lie Around" - 4:59 (Single 06/73 b/w Live and let die)

==
Die Vorhölle und die gelebte Unart, aus mehreren halbgaren Ideen ein Gesamtlied zu basteln. Dazu die unsägliche Hit-Single My Love ergibt für das Original-Album *1/2. Die Singles sind besser: Hi hi hi rockt etwas zu poliert, aber gut; die B-Side C Moon mag ich ganz gern, obwohl ich durchaus verstehen kann, wenn man es albern findet. Trotzdem war es der Hit der Single, da die A-Seite (wie einiges in der Solo-Anfangszeit) gebannt wurde. Da hier fehlende Live and let die passt zu einem Bond-Film, weswegen ich wohl auch darauf verzichten könnte.

==

<span style='color:blue'>Anmerkung Earth Boy:
Das Album ist irgendwie weder Fisch noch Fleisch. Weder gut noch richtig schlecht. My love ist ein Aufguss von Long and windig road, Hi, hi, hi steht stellvertretend für viele seiner Singles der damaligen Zeit: Nett, aber belanglos. Nichts davon gehört auf eine Best of. C moon wird zwar gerne positiv hervorgehoben, aber für mich so ziemlich der blutleerste Reggae, den ich kenne.

Gesamt: **1/2</span>

==
Meine Highlight-Trackliste für Rocky:
1. Maybe I'm amazed
2. Another day
3. Back seat of my car
4. Little woman love
5. Mama's little girl
6. Big barn bed
7. When the night
8. Hi hi hi

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Jul 2011 13:38 #839796 von Copperhead
Copperhead antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/..._Run_album_cover.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Dez. 1973

Side One

"Band on the Run" - 5:10
"Jet" - 4:06
"Bluebird" - 3:22
"Mrs Vandebilt" - 4:38
"Let Me Roll It" - 4:47

Side Two
"Mamunia" - 4:50
"No Words" - 2:33
"Picasso's Last Words (Drink to Me)" - 5:50
"Nineteen Hundred and Eighty-Five" - 5:27

Bonus
"Country Dreamer" - 3:08 (Single 10/73)
"Helen Wheels" - 3:34 (Single 10/73)

==
Gemeinhin als eine seiner besten Platten genannt ist sie mit selbst immer zu glatt: ***. Die Hits kann man hören: Jet ist Yuppie-Rock, Band on the run muss wieder mit mehreren unterschiedlichen Teilen daherkommen. Highlights für mich sind Let me roll it und 1984 (trotz Ending). Die Nicht-Album-Single, hier als Bonus, ist genial!

==
Meine Highlight-Trackliste für Rocky in Reihenfolge und guter Vinyl-Tradition:

Seite 1:
Another day
Heart of the country
Helen wheels
Country dreamer
Little woman love
Back seat of my car

Seite 2:
Big barn bed
Hi hi hi
When the night
Mama's little girl
Maybe I'm amazed
1985

:wub:

(und jetzt macht Earth Boy weiter :rose:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Jul 2011 14:16 #839799 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...ndMarsalbumcover.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Side One

Venus and Mars
Rock Show
Love in Song
You Gave Me the Answer
Magneto and Titanium Man
Letting Go

Side Two

Venus and Mars (Reprise)
Spirits of Ancient Egypt" (lead vocals by Denny Laine)
Medicine Jar" (lead vocals by Jimmy McCulloch)
Call Me Back Again"
Listen to What the Man Said
Treat Her Gently/Lonely Old People
Crossroads Theme

Bonus

Zoo Gang
Lunch Box/Odd Sox
My Carnival

==

<span style='color:blue'>Anmerkung Earth Boy

Nach dem sehr erfolgreichen und hochgelobten Band on the run veröffentlichte er 1975 das Venus and Mars Album, welches ich noch einen Tick stärker einschätze als Band on the run. Weniger Übersongs als der Vorgänger, dafür aber in der Gesamterscheinung einfach runder. Auch wenn die erste Seite für meinen Geschmack deutlich stärker ist als die zweite. Das Medley bestehend Venus and Mars / Rock Show stellt einen fantastischer Einstieg in das Album mit diesem grandiosen Rocksong dar. Mit You gave me the answer zollt er ein weiteres Mal in seiner Karriere dem Vaudeville Sound seinen Tribut. Sicher nicht jedermanns Sache, aber ich kann mich dafür erwärmen. Magneto and Titanium ist von dem merkwürdigen Titel abgesehen ein hübscher kleiner Rocksong, der mich ein wenig an Queen erinnert. Listen to what the man said ist besitzt eine gnadenlos eingänge Melodie - typischer McCartney-Pop eben. Manchmal möchte man Paule dafür verfluchen, in diesem Fall hingegen ist ein nettes Lied rausgekommen, mit typischen 70s Saxofonsolo.

Gesamt: **** </span>

Für mich zu glatt wie auch schon die BotR. Als Album ist V&M ok, blickt man auf die einzelnen Songs, so zerfällt sie jedoch gnadenlos in Belanglosigkeiten. Die Begeisterung für Rock show kann ich gar nicht nachvollziehen, auch die anderen "Rocksongs" überzeugen mich nicht. Letting go ist gut, am besten ist aber Paule da, wo er immer am besten ist: bei netten Balladen, bei eingängigem Pop. Deshalb auch für mich Listen to und You gave me the answer erwähnenswert, dazu noch Love in song

Insgesamt: **1/2

==
Highlight:
<span style='color:blue'>Venus and Mars/Rock Show; Letting Go
</span>
Listen to what the man said; Letting go

Ansonsten:

<span style='color:blue'>You Gave Me the Answer, Magneto and Titanium Man, Listen to what the man said</span>
You Gave Me the Answer, Love in song, Venus and Mars
==
Meine Highlight-Trackliste für Rocky: (Das überlasse ich Copperhead)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Jul 2011 14:30 #839802 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...20px-WATSOSCover.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Side One

Let 'Em
The Note You Never Wrote
She's My Baby
Beware My Love
Wino Junko

Side Two


Silly Love Songs
Cook of the House
Time to Hide
Must Do Something About It
San Ferry Anne
Warm and Beautiful

Bonus

"Walking in the Park with Eloise
Bridge over the River Suite
Sally G

==

<span style='color:blue'>Anmerkung Earth Boy

Nach zwei fantastischen Alben geht es rasant abwärts, was die Qualität betrifft. Sehr viel Mittelmaß und halbgare Ideen. Nette Liedchen wie Silly Love Songs werden auf 6 Minuten ausgewalzt - als hätten 3 Minuten "I love you" nicht ausgereicht. Linda McCartney lässt uns persönlich daran teilhaben, dass sie die Köchin des Hauses ist. Igitt. Pop von seiner hässlichen Seite. Bestes Lied ist für mich ausgerechnet der countryartige Bonussong Sally G.

Gesamt: **</span>

Was ein Mist, dieses "Band-Album". Nach dem auch nur knapp überdurchschnittlichen Let em in kann man auch gleich wieder ausschalten. Silly love songs fasst alles zusammen, was man an Paulchen hassen kann. Für Let em in: *.

==
Highlight:

<span style='color:blue'>Sally G.
</span>
Yeah. Eines seiner besten. :ergeben:

Ansonsten:

<span style='color:blue'>Let em in; Silly love songs,</span>
Let em in

==

Meine Highlight-Trackliste für Rocky: (Das überlasse ich Copperhead)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Jul 2011 15:12 #839809 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...20px-London_Town.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Side One

London Town
Cafe on the Left Bank
I'm Carrying
Backwards Traveller
Cuff Link
Children Children
Girlfriend
I've Had Enough

Side Two
No. Title Length
With a Little Luck
Famous Groupies
Deliver Your Children
Name and Address
Don't Let It Bring You Down
Morse Moose and the Grey Goose

Bonus

Girls' School
Mull of Kintyre

==
<span style='color:blue'>Furchtbares Machwerk, dass man am besten gleich wieder vergisst. Zwei sehr feine Popsongs. Der Rest ist belanglose Langeweile. Mull of Kintyre ist zwar McCartneys größter Erfolg als Solist, dennoch bleibt es ein unerträgliches Kitschlied inklusive viel zu lautem Dudelsackinferno.
</span>
Auch hier wie beim Vorgänger: *. Obwohl sich hier den Punkt alle Songs gemeinsam verdienen. Vertreten ist die ganze Qualitätsspanne von 1/2 bis *1/2. Selten lässt einen so viel Lieblichkeit mit so viel Ekel zurück. Girlfriend wurde zu Recht von Michael Jackson gecovert. Toto, Modern Talking und Pur hätten sich aus diesem Fundus an Abscheulichkeiten auch noch bedienen sollen.
==

Highlight:

<span style='color:blue'>With a little luck</span>
Auslaufrille auf Seite B

Ansonsten:
Auslaufrille auf Seite A

<span style='color:blue'>Girlfriend (Wenn Paul nicht stellenweise mit seiner Fistelstimme nerven würde, wäre das eine richtig kleine coole Nummer, die so auch von Prince stammen könnte)

Gesamt: *</span>

==

Meine Highlight-Trackliste für Rocky: (Das überlasse ich Copperhead)

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Jul 2011 07:48 #839899 von Copperhead
Copperhead antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...0px-BackEggCover.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Juni 1979

Side One: "Sunny Side Up"
"Reception" 1:08
"Getting Closer" 3:22
"We're Open Tonight" 1:28
"Spin It On" 2:12
"Again and Again and Again" 3:34
"Old Siam, Sir" 4:11
"Arrow Through Me" 3:37

Side Two: "Over Easy"
"Rockestra Theme" 2:35
"To You" 3:12
"After The Ball/Million Miles" 4:00
"Winter Rose/Love Awake" 4:58
"The Broadcast" 1:30
"So Glad to See You Here" 3:20
"Baby's Request" 2:49

Bonus
"Daytime Nighttime Suffering" 3:23
"Wonderful Christmastime" 3:49
"Rudolph the Red-Nosed Reggae" 1:48

==
Sicherlich keine Übersongs, doch über weite Teile rockt das Ding und klingt fast wie ein Gegenentwurf zum Vorgänger. Leider gibt es auf der Rückseite wieder diesen aus-2-mach1-Mist. Doch sie gefällt mir und ist das Wings-Album, das ich wohl am häufigsten höre: ***.

Highlights eher nicht, aber Spaß hab ich regelmäßig an Getting Closer, Spin it on, Old Siam Sir, To you und So glad to see you here. Auch die beiden Balladen am Ende der Seiten heben sich hervor. Die Single Goodnight tonight (Bonus auf der McCartney II) ist Durchschnitt, wobei mir die hier vertretene B-Seite Daytime nighttime suffering besser gefällt.

<span style='color:blue'>Eigentlich hat Copperhead alles zu Back to the egg alles gesagt. Phasenweise rockt die Scheibe gewaltig und Paul scheint richtig Spaß daran zu haben. Kein Album der ganz großen Songs, dennoch eines, das einfach gute Laune macht und zumindest Old Siam, Sir mit seinen Iron-Maiden-artigen Gitarrenparts würde ich gerne mal auf einer Best of sehen.

Gesamt: *** </span>

==

Highlight:

<span style='color:blue'>Old Siam, Sir
</span>

Ansonsten:

<span style='color:blue'>Getting closer, Again and again and again, So glad to see you here, Winter rose / love awake, </span>

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Jul 2011 20:46 #839930 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...um_-_McCartneyII.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

McCartney II (1980)

Side One

Coming Up
Temporary Secretary
On the Way
Waterfalls
Nobody Knows

Side two


Front Parlour
Summer's Day Song
Frozen Jap
Bogey Music
Darkroom
One of These Days

Bonus

Check My Machine
Secret Friend
Goodnight Tonight

==
<span style='color:blue'>Ein sehr umstrittenes Album, da McCartney mit damals modernen elektronischen Klängen experimentierte. Problem von McCartney II ist aber eher das sehr durchwachsene Songwriting. Viele Lieder scheinen sich in Experimenten zu verfangen und folgerichtigt ist das schönste Lied die traditionelle Gitarrenballade One of these days, welche auf jeden Soundschnickschnack verzichtet.

Gesamt: **</span>

Highlight:

<span style='color:blue'>One of these days</span>

Ansonsten:

<span style='color:blue'>Comming up, Waterfalls</span>

Bei der Nennung einzelner Titel und auch bei den Anmerkungen zur Platte bin ich genau bei Dir. Insgesamt höre ich sie allerdings bei ***, setze sie nach RAM und dem Debüt und damit - was mir allerdings erst jetzt erstmalig auffällt - vor alles, was unter dem Namen Wings veröffentlicht wurde. Tja, irgendwie entspannter der Bursche, wenn er keine Beatles-Nachfolge-Band betreiben will...

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Jul 2011 22:16 #839935 von Copperhead
Copperhead antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...album_-_TugOfWar.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Apr 1982

Side 1
"Tug of War" 4:22
"Take It Away" 4:14
"Somebody Who Cares" 3:19
"What's That You're Doing?" (with Stevie Wonder) 6:19
"Here Today" 2:27

Side 2
"Ballroom Dancing" 4:07
"The Pound Is Sinking" 2:54
"Wanderlust" 3:49
"Get It" (with Carl Perkins) 2:29
"Be What You See (Link)" 0:34
"Dress Me Up as a Robber" 2:41
"Ebony and Ivory" (with Stevie Wonder) 3:46

Das Meisterwerk? Auf jeden Fall die Rückkehr zu den besten Songs seit langem, geschmackvollen Arrangements und George Martin als Produzenten. Insofern kann ich verstehen, dass Beatles-Fans jubeln - mir selbst ist es einen Tick zu üppig sowie zu glatt und hat doch mehr Füller, als ich für Höchstnoten hören will: den Titelsongs, Pound is sinking und Wanderlust, um mal Kandidaten zu nennen, die ich auch schon als Highlights genannt gelesen habe. Dazu die Mutter-Single alles geschmacklosen Gutmenschentums Ebony & ivory ergibt bei mir ***1/2.

<span style='color:blue'>Was für ein fantastisches Album! McCartney und George Martins sind ein Team, welches auch wieder perfekt funktioniert. Ich kann aber verstehen, dass die sehr üppigen Arrangements nicht jedermanns Sache sind. Echte Füller höre ich nur wenige (Dress me up as a robber, be what you see), dafür aber umso mehr gute bis sehr gute Stücke. Das beginnt mit Titelstück, dessen traumhaft schönes Streicherarrangement für mich alleine schon für einen Punkt gut ist.Geht über Take it away, das ein erstklassiges Gutelaune-Stück ist. What's that you're doin'? weiß durch eine kräftige Portion Funkiness zu überzeugen usw. Ebony and ivory ist sicher kein Füller im klassischen Sinne, aber eine unerträgliche Nummer aus genau den Gründen, die Copperhead genannt hat.

Gesamt: ****1/2
</span>

Highlights:
Get it; Here today

<span style='color:blue'>Tug of war, Take it away</span>

Ansonsten:
Take it away, Somebody who cares, Ballroom dancing

<span style='color:blue'>Nahezu der Rest des Albums.</span>

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Jul 2011 22:29 #839936 von Copperhead
Copperhead antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...m_-_Pipesofpeace.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Okt 1983

Seite 1:
"Pipes of Peace" 3:56
"Say Say Say" (with Michael Jackson) 3:55
"The Other Me" 3:58
"Keep Under Cover" 3:05
"So Bad" 3:20

Seite 2:
"The Man" (with Michael Jackson) 3:55
"Sweetest Little Show" 2:54
"Average Person" 4:33
"Hey Hey" 2:54
"Tug of Peace" 2:54
"Through Our Love" 3:28

Bonus
"Twice in a Lifetime" 2:59
"We All Stand Together" 4:22
"Simple as That" 4:17

Die schlechte Fälschung? Aus Stevie wurde Michael und ein Teil der Songs waren Leftovers der Tug-of war-Sessions. Übrig bleiben die bessere Erfolgssingle auf niedrigem Niveau (Say say say), viele unausgegorene schlechte Einfälle, einige Geht-gar-nicht-Songs und zwei Balladen, die ich mit dem Hinweis "Guilty Pleasures nenne: So bad und Through our love. Macht insgesamt **.

<span style='color:blue'>Wenn man freundlich ist, dann kann man das Album als nett beschreiben. Nichts davon gehört zu den Highlights in McCartneys Werk. Dennoch muss ich zugeben, dass das Album in seiner Gesamtheit so ein wenig ein guilty pleasure, von mir ist und häufiger mal im CD Player landet. Irgendwie hat es einen unschuldigen, fast kindlichen Charme, dem ich zuweilen erliege.

Gesamt: ***
</span>
==

Highlights:

<span style='color:blue'>Fehlanzeige</span>

Ansonsten:

<span style='color:blue'>Pipes of peace, So bad</span>

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Jul 2011 00:37 #839943 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...BroadStreetCover.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Side one

No More Lonely Nights (Ballad)
Good Day Sunshine
Corridor Music
Yesterday
Here, There and Everywhere
Wanderlust
Ballroom Dancing
Silly Love Songs

Side two

Silly Love Songs (Reprise)
Not Such a Bad Boy
So Bad
No Values
No More Lonely Nights (Ballad Reprise)
For No One
Eleanor Rigby / Eleanor's Dream
The Long and Winding Road
No More Lonely Nights (Playout Version)
Goodnight Lonely Princess

==

<span style='color:blue'>Die Platte habe ich mir selbst erst vor kurzen zugelegt und bisher nur zweimal gehört, denn eigentlich haben mich Neueinspielungen von Beatlesklassikern nicht besonders interessiert und von den drei neuen Liedern (No Values, Not such a bad boy) hatte ich No more lonley nights bereits auf der CD All the best. Die Cover sind meistens recht nahe am Original, nur eben im damals typischen 80er Sound. Nicht so schlimm wie von mir befürchtet, aber dennoch überflüssig. Von den neuen Liedern lässt lediglich die gefällige Ballade No more lonely nights aufhorchen.
</span>

==

Highlights:

<span style='color:blue'>Fehlanzeige</span>

Ansonsten:

<span style='color:blue'>No more lonely nights
</span>
Rückblickend müsste ich so 80/81 auf die Beatles, dann auf Paulchens Solo-/Wings-Platten gekommen sein. Die Tug of war holte ich bereits bei Erscheinen, die damals älteren nach und nach. Mit der Pipes schwand mein Interesse wieder, mit Broad Street war es dann fast völlig weg - fast, da ich mir immerhin noch die Single holte. Der Rest der LP (zur CD fehlen So bad und Goodnight Lonely Princess, einige Lieder sind gekürzt) ist unnötig wie der Film. Bis zu den 93er Re-Issues sollten Wild life, Speed of sound, Broad Street sowie das folgende Album meine Lücken bleiben.

Für Broad St: **

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Jul 2011 01:21 #839945 von Copperhead
Copperhead antwortete auf das Thema: Paul McCartney
<!--aimg--><a href=' upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/...0px-PressTPCover.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->
Aug. 1986

Seite 1:
"Stranglehold" – 3:36
"Good Times Coming/Feel the Sun" – 4:55
"Talk More Talk" – 5:18
"Footprints" – 4:32
"Only Love Remains" – 4:13

Seite 2:
"Press" – 4:43
"Pretty Little Head" – 5:14
"Move Over Busker" – 4:05
"Angry" – 3:36
"However Absurd" – 4:56

CD Bonus

"Write Away" – 3:00
"It's Not True" – 5:53
"Tough On A Tightrope" – 4:42

Bonus 1993 reissue
"Spies Like Us" - 4:45
"Once upon a Long Ago (Long Version)" - 4:37

==
Ich kann mich nicht erinnern, damals irgendwas von dieser Veröffentlichung mitbekommen zu haben. Mein nächster Kontakt nach Lonely Nights war die Single "Once upon a long ago", die dem Best-Of-Album "All the best" ein Jahr später vorweg ging (und mit Playback bei Wetten dass... vorgestellt wurde). Gut so: Die meisten Songs hier sind Gemeinschaftarbeiten mit Eric Stewart von 10cc, der damals angesagte Phil Collins trommelte hier und da, der damals weniger angesagte, aber gern als Special-Guitar-Guest benutzte Pete Townsend war auch dabei und alles klang hochmodern nach 1986 - womit der Platte schon vom Sound her nur eine kurze Lebensdauer vorgegeben war. Den Rest tun die absurd farblosen Lieder (passend zum Cover, das mich immer an Double fantasy von Lennon erinnert).

Das Vinyl gehört zum Schlechtesten, was Mc veröffentlicht hat. Auf CD gabs immerhin die B-Seite Write Away, auf der Re-Issue-Version das blasse Once upon. Wie mans auch dreht: *, wegen zwei bis drei halben Ideen aber noch vor Speed of sound und London town.

<span style='color:blue'>Ich habe ganz grundsätzlich ein Problem mit Alben, die in der Hochphase der 80er produziert wurden und auch genauso klingen. Von den Liedern bleibt nichts dauerhaft im Gedächtnis, ich weiß aber noch wie ich damals das Video zur Single Press im Fernsehen sah und die Nummer ziemlich geil fand. Eine Einschätzung, die ich so heute nicht mehr teile, aber nach wie vor für mich das einzige halbvernünftige Lied auf dem Album. Irgendwie war es Mitte der 80er ein Grauen mit den alten Helden. McCartney war außer Form, Dylan veröffentlichte mit Knocked Out Loaded ein unfassbar mieses Machwerk und die Beach Boys brachten das gleichnamige Album unter die Leute, welches auch eher zur unteren Kategorie zählt. Der oben genannte Townshend war da eine angenehme Ausnahme mit seinem Album White City.

Gesamtwertung: *</span>

Highlights:

<span style='color:blue'>Fehlanzeige</span>

Ansonsten:

<span style='color:blue'>ähm evtl. Press</span>

Stimmt - Townsend war da ja mit Face the Face erfolgreich. Also doch angesagt. Ich hatte nur an die Who-Werke dieser Zeit gedacht, die nur kleine Hits und miese Qualität hatten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty

Top Poster

Top Poster Beiträge
Vincent-The-Falcon 56.5k
Donald 52.5k
Taniolo 31k
edde 29.8k
Copperhead 29.2k

Top Danksagungen

Dankeschön erhalten
Donald 512
Earth Boy 498
Ito Eats 226
Charles 224
Joe Turner 179