file James Bond 007 - Skyfall

Mehr
31 Okt 2012 19:48 #877099 von Joe Turner
Joe Turner antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall
In einer halben Stunde geht es los!!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
31 Okt 2012 20:35 #877104 von Donald
Donald antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Joe Turner schrieb: In einer halben Stunde geht es los!!!!!

Potztausend! :blush: Vorpremiere? :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Nov 2012 00:57 #877124 von Joe Turner
Joe Turner antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall
Genau!!!

War sehr, sehr nett. Mit ordentlich klassischen Anleihen.

Auf jeden Fall wesentlich besser als die beiden Vorgänger( mit dem furchtbaren Schnittgewitter bei “Ein Quantum Trost“, 2 Schnitte/Sekunde).

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Nov 2012 01:30 - 01 Nov 2012 01:32 #877125 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Joe Turner schrieb: War sehr, sehr nett.


Nett ist die kleine Schwester von scheiße.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Diese hier ?

:(

Ich sehe den Film morgen :up:
Letzte Änderung: 01 Nov 2012 01:32 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Nov 2012 01:42 #877126 von Joe Turner
Joe Turner antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Richard Burton schrieb: Nein, fuer diesen Bond ist (noch) keine Rueckkehr von "Moneypenny" vorgesehen - Geruechte, die besagen Naomi Harris wuerde sie spielen, haben sich als Spekulation entpuppt.


Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Nov 2012 15:45 #877136 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall
Im Gegensatz zum Forum hier, wo schon BEVOR überhaupt jemand den Film gesehen hat wieder alles schlecht geredet wurde, überschlagen sich die Kritiken vor Begeisterung. "Der beste Bond aller Zeiten" lese ich da, "endlich ein würdiger ebenbürtiger Nachfolger von Connery" usw...
Ich muss Richard Burton Recht geben: Niemals Spiegel Film Krtiken lesen. Ich hatte auch bei der Kritik die ich hier las, das Gefühl, das der Film gar nicht gesehen wurde. So schön allgemein formuliert, mit Inhalten die man überall lesen konnte....
Was Joe schrieb las ich heute schon mehrmals: Bildgewaltige Anlehnungen an das Flair der Bond-Filme der 60er Jahre, und das läßt mich wirklich aufhorchen. Da bin ich ja mal gespannt.
Ich fand schon im Trailer die überraschend witzig-horrorige (ja jaaaaaaaaaa) Animation des MGM Logos sehr geil, was mich vermuten läßt, da sman hier mit einigem Kreativismus die Leute in ihren Bann zieht.

Jetz müsste Bond nur noch auf den Terminator treffen, und zusammen mit dem und Rambo irgendein Land umzingeln und NIEDERMETZELN !!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Nov 2012 16:03 - 01 Nov 2012 16:05 #877138 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Wisdomy schrieb: Im Gegensatz zum Forum hier, wo schon BEVOR überhaupt jemand den Film gesehen hat wieder alles schlecht geredet wurde,


Du kannst aber schon unterscheiden zwischen "Film schlecht reden" und Befürchtungen äußern. Für Letzteres muss man den Film nämlich nicht gesehen haben. Niemand hat gesagt der Film sei Mist, ohne ihn gesehen zu haben.

überschlagen sich die Kritiken vor Begeisterung. "Der beste Bond aller Zeiten" lese ich da, "endlich ein würdiger ebenbürtiger Nachfolger von Connery" usw...


Joah. Den gleichen Schmarrn habe ich über alle Dalton und fast jeden Brosnan-Bond auch gelesen. Genauso wie auch immer die Rückkehr zur angeblichen Ernsthaftigkeit der Connery Bonds gefeiert wird. Das sind Kritiken von Schreiberlingen, die entweder alle Connery Bonds ab Goldfinger nie oder vielleicht einmal vor langer Zeit gesehen haben und diese dann verklären.

Ob die SPON Kritiken was taugen, weiß ich nicht. Ich bin mir aber sicher, dass die Art von Kritik, die Du gerade zitierst für den Mülleimer ist, denn das ist exakt die von Dir so kritisierte Beliebigkeit. Das sind Topoi, die zu Bond-Kritiken gehören, wie der Martini zur rezensierten Figur.

Heute Abend kann ich mir selbst ein Urteil bilden, obwohl das nach einmal sehen erfahrungsgemäß schwierig ist!
Letzte Änderung: 01 Nov 2012 16:05 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
01 Nov 2012 16:20 - 01 Nov 2012 16:28 #877140 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Earth Boy schrieb: Joah. Den gleichen Schmarrn habe ich über alle Dalton und fast jeden Brosnan-Bond auch gelesen. Genauso wie auch immer die Rückkehr zur angeblichen Ernsthaftigkeit der Connery Bonds gefeiert wird. Das sind Kritiken von Schreiberlingen, die entweder alle Connery Bonds ab Goldfinger nie oder vielleicht einmal vor langer Zeit gesehen haben und diese dann verklären.


Nur als kleiner Beleg hierfür aus einer alten Cinemaausgabe mit einer Kritik zu GoldenEye aus dem Jahr 1996, die mir bei einer Entrümpelungsaktion im Keller vor kurzer Zeit in die Hände fiel:

Cinema schrieb: Nummer 5 lebt. Brosnan verpasst der altersschwachen Kinolegende eine gehörige Frischzellenkur. Sein Bond ist ein harter Draufgänger, weniger Frauen- als Actionheld und ungleich stärker als seine Vorgänger am Rollenvorbild Sean Connery orientiert.


Hat der Typ den letzten Film mit Dalton gesehen, der vor allem eines war, ein ernsthafter Actionfilm? Würde heute irgendein Kritiker zu behaupten wagen, dass Brosnan seinen Bond stark an Connerys angelehnt hat? Ich denke beides kann man mit Nein beantworten. 08/15-Kritikergefasel.
Letzte Änderung: 01 Nov 2012 16:28 von Earth Boy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Nov 2012 15:45 #877156 von Wisdomy
Wisdomy antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall
Earth...so ernst sehe ich das nicht. Du musst da jetzt nicht irgendwelche Quellen zitieren.
Ich lese Filmkritiken immer auf Filmstarts.de. Ausführliche Kritiken, die Leute haben den Film immer gesehen, und die Leute haben auch Ahnung von der Materie, ziehen für ihre Argumentation immer eine Menge anderer Beispiele aus der Filmindustrie heran. Ich bin nicht immer der Meinung dieser Kritiken, aber ich lese sie unhiemlich gern. Erst wird immer eine Inhaltsbeschreibung vorgenommen, dann wird der Film analysiert, und die Schauspieler vorgestellt. Schau doch mal darein wenn du Muse hast und sag mir mal deine Meinung dazu.

Was Skyfall angeht: Ich muss dir ehrlich sagen, das ich daniel craig auch persönlich für einen echten Bond halte. Das man gute Vorgänger, oder Originale immer für besser hält, weil man alle diese Szene verinnerlicht hat, ist fast normal. Angenommen, man würde 4 oder 5 dieser harten Daniel Craig Filme kenne seit 20 Jahren und nun käme Connery , dann würde man ihn sicher für albern, weich und abklatsch halten. Das selbe also umgekehrt.

Fakt ist für mich jedenalls, das Craig bis auf Connery und Brosnan alle anderen schon jetzt in den sack steckt.

Und dieses "zurück zur ernsthaftigkeit" ist ein trend, der mir sehr gefällt. ähnliches kennen wir ja auch von der batman reihe

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
02 Nov 2012 23:28 #877162 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Wisdomy schrieb: Earth...so ernst sehe ich das nicht.


Ernst sehe ich es auch nicht. Genauer gesagt,ich nehme Bond Kritiken mit diesem Tenor nicht ernst, weil ich das einfach schon zu häufig gelesen habe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Nov 2012 00:03 #877163 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall
Dann hier meine Einschätzung des neuen Films, nachdem ich ihn gestern Abend gesehen habe.

Gesamturteil vorneweg: Ein großartiger Bondfilm, für mich der bisher beste mit Craig. Drei scheint für Bonddarsteller eine Glückszahl zu sein. Connerys dritter Streifen war „Goldfinger“, Moores "Der Spion, der mich liebte" und Brosnans "Die Welt ist nicht genug". Alles Höhepunkte des Franchises.
Skyfall, der ähnlich wie der Film zum 40. jährigen Jubiläum einige Anspielungen auf die Bondhistorie enthält, reiht sich in diese Liste gut ein, womit die Gemeinsamkeiten zu Stirb an einem anderen Tag aber auch schon aufgebraucht wären. Vom Stil her erinnert mich Skyfall stark an die Bournetrilogie.

Die wenigen negativen Dinge am Anfang (Achtung hier wird ein wenig gespoilert):

- diese pseudotiefe der Figur, indem man ein paar Fetzen über dessen Vergangenheit erfährt, braucht kein Mensch.
- Die-hard-artiger Humor im letzten Drittel (Abwehrschlacht in Bonds Haus Skyfall), der Fans solcher Filme sicherlich begeistern wird. Ich habe da immer ein ungutes Gefühl, wenn Onliner so klingen, als ob jemand angestrengt versucht hätte, witzig zu sein.
-Gunbarrel am Schluss. Entweder am Anfang oder gar nicht.

Das war es auch schon, was mich gestört hat und nichts davon, schmälert die Freude am Schauen von Skyfall.

Das Positive:

- Extrem unterhaltsamer Beitrag zur Serie, der trotz Überlänge keine Minute langweilig ist
- Schöner Vorspann. Endlich ist Daniel Kleinman wieder dafür verantwortlich, der Vorspann von Quantum von MK12 fand ich zweitklassig.
- Q is back! So merkwürdig ich diesen nerdigen Q auch fand, ich glaube man gewöhnt sich an ihn. Ob gleiches auch für die neue Miss Moneypenny gilt, weiß ich noch nicht. Gut ist auf jeden Fall die Tatsache, dass beide total andere Typen sind als ihre legendären Vorgänger.
- M in Form von Judi Dench spielt eine recht große Rolle, womit sie stellenweise beinahe eine Art Partner von Bond verkörpert; ein würdiger Abschied von Dench. Schade, dass sie aufhört! Fiennes scheint wohl eher wieder als M im Stile von Bernard Lee angelegt zu sein.
- Gewohnt tolle Stunts
- Keine billig wirkenden Bühnenbilder oder Spezialeffekte, wie bei Brosnan. Aber das galt sowieso für bisher alle Craig Filme.
- Rache an M ist mal ein bis dato unbekanntes Motiv für den Bondschurken. Ich hätte zwar gerne mal wieder einen Größenwahnsinnigen wie Froebe, aber das passt wohl zu den Craig Bonds nicht.
- Das Verteidigen gegen Angreifer bzw. das Verhindern, dass sie ins Haus eindringen als Abschlussschlacht ist für einen Bondstreifen ungewöhnlich.

Ich hatte nach dem Ansehen direkt Lust, ihn mir nochmal anzuschauen. Das hatte ich wohl das letzte Mal bei "Die Welt ist nicht genug". Ein wirklich sehenswertes Bondabenteuer, das ich nur jedem empfehlen kann.
Folgende Benutzer bedankten sich: Danny, Donald, Jim Knopf, Colonel, Richard Burton

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
03 Nov 2012 21:37 #877197 von Donald
Donald antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Earth Boy schrieb:
Nur als kleiner Beleg hierfür aus einer alten Cinemaausgabe mit einer Kritik zu GoldenEye aus dem Jahr 1996, die mir bei einer Entrümpelungsaktion im Keller vor kurzer Zeit in die Hände fiel:

Cinema ist eh Schrott. Meines Erachtens ist das keine ernstzunehmende Kinozeitschrift für den nur ETWAS anspruchsvollen Film-/Kinofan. Deppenzeitschrift. Gala für Kinogänger quasi. Ich habe das Ding auch lange Zeit abonniert gehabt, bis ich es nicht mehr ausgehalten habe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
06 Nov 2012 08:53 #877256 von Harty
Harty antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall
Meine Kritik aus Spiegel Online zu dem Bond Film:

Es war mehr Bond in "Casino Royale". Hier sind viele Zutaten aus anderen Filmen geklaut. Bond mit Alkohol und Skorpion in seiner Depri Phase. Rambo tat es mit Kobras. Hannibal Lector lässt grüssen und Bond ist auch ein wenig Batman. Die Konkurrenz zu Bourne oder Mission Impossible ist sicherlich groß, aber wo sind die typischen Bond Zutaten mit einem Augenzwinkern.? Zudem ist es ein M Film und kein Bond. Ein intelligenter Gag ala Bond wäre es gewesen, Sean Connery für die Rolle des "Skyfall Butlers" zu gewinnen. Die Schlusssequenz spielt in Schottland, es wäre ein augenzwinkernder Gag gewesen. Warum der Bösewicht künstlich blond ist auf Gay gemacht wird,ist auch nicht erklärlich. Dazu sind einige logische Fragezeichen in dem Film und doch arge Längen. Der Sturz in die Wasserfluten erinnert auch deutlich an Sherlock Holmes und seinem Wasserfall Sturz. Bond ist dann gut und ironisch, wenn er BOND ist. Brosnan schnappte sich einen Panzer. Das ist Bond. Eine Idee haben , die aussergewöhnlich ist. Zum 50sten Jubiläum hätte ich mir keinen tragischen Helden mit einem Trauma gewünscht. Die Bond Andeutungen in dem Film werden leider nicht wirklich ausgelebt, eben nur angedeutet. Daniel Craig ist für mich aber kein Fehlgriff, er ist cool, aber eine Spur zu depressiv. Mehr Menschlichkeit ist nicht verkehrt, aber bitte nicht zu düster werden in Zukunft. Glücklicherweise habe ich die Bourne Trilogie auf DVD :-)
Übrigens, dauerte es wirklich 60 Minuten von der Eröffnungssequenz bis zur nächsten Action Szene.

Achtung Spoiler: Die Abschlussszene erinnerte heftig an Shatterhand und Winnetou. Verantwortlich für das Desaster am Ende war Bond, er "entführte" M ohne sichtbaren Grund in seine "Bathöhle".

Der Film ist meiner Meinung nach nett, aber nicht wirklich Bond tauglich.

P.S wer fischte Bond eigentlich aus dem Wasser bzw wie rettete er sich ? :crazy:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Nov 2012 22:04 #877566 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Harty schrieb: Ein intelligenter Gag ala Bond wäre es gewesen, Sean Connery für die Rolle des "Skyfall Butlers" zu gewinnen. Die Schlusssequenz spielt in Schottland, es wäre ein augenzwinkernder Gag gewesen.


Das wäre ein großartiger Coup gewesen. Bedauerlicherweise hat Connery aber bereits vor Jahren seinen Rückzug aus dem Filmgeschäft verkündet, so dass wohl "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen" sein letzter Film bleiben dürfte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Nov 2012 22:08 #877567 von Lonegan
Lonegan antwortete auf das Thema: James Bond 007 - Skyfall

Earth Boy schrieb:

Harty schrieb: Ein intelligenter Gag ala Bond wäre es gewesen, Sean Connery für die Rolle des "Skyfall Butlers" zu gewinnen. Die Schlusssequenz spielt in Schottland, es wäre ein augenzwinkernder Gag gewesen.


Das wäre ein großartiger Coup gewesen. Bedauerlicherweise hat Connery aber bereits vor Jahren seinen Rückzug aus dem Filmgeschäft verkündet, so dass wohl "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen" sein letzter Film bleiben dürfte.


Echt? Hat er seither überhaupt nichts gedreht? Welch unwürdiger Abschied. :crazy:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty

Top Poster

Top Poster Beiträge
Vincent-The-Falcon 56.5k
Donald 52.5k
Taniolo 31k
edde 29.8k
Copperhead 29.2k

Top Danksagungen

Dankeschön erhalten
Donald 512
Earth Boy 499
Ito Eats 226
Charles 224
Joe Turner 179