file Django Unchained

Mehr
05 Mai 2011 11:29 #832104 von Charles
Charles erstellte das Thema: Django Unchained
<!--aimg--><a href=' www.obsessedwithfilm.com/wp-content/uplo...011/05/Picture-1.png ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Seit am Wochenende bekannt wurde, dass Quentin Tarantino das Drehbuch zu einem neuen Film fertig gestellt hat, kocht die Gerüchteküche über. Nur einer blieb bisher ganz ruhig: Der Schreiber selbst. Nun hat sich Quentin Tarantino Journalisten-Fragen gestellt und sprach das erste Mal über "Django Unchained".

Im Rahmen einer Ehrung von Sidney Poitier im New Yorker Film Society of Lincoln Center machte auch Quentin Tarantino dem Gast des Abend seine Aufwartung, hielt eine Rede auf Poitier und stand zuvor den Kollegen des NYMag's Vulture Blog für ein paar Fragen zur Verfügung. Was bereits die im Internet gelandete Titelseite des Skripts verriet, bestätigte Tarantino noch einmal: er hat das Drehbuch zu "Django Unchained" am Dienstag (26. April 2011) fertig gestellt. Wie bei seinen vorangegangenen Werken habe er das Skript danach an Harvey Weinstein und an ein paar andere Leute verschickt und schließlich diesen Prozess von 3 Uhr mittags bis ca. 1 Uhr nachts mit Freunden und Champagner gefeiert und dabei an die Gäste weitere Kopien des Drehbuchs verteilt.

<!--aimg--><a href=' www.fuenf-filmfreunde.de/wp-content/uplo...arantino-western.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Natürlich wurde Tarantino auch über die Besetzung befragt, war ab diesem Zeitpunkt allerdings deutlich weniger mitteilungsbedürftig als zuvor. Auf die Frage, ob es schwer gewesen sei, Christoph Waltz zu überreden, wieder mit ihm zu arbeiten, antwortete er, dass er niemals gesagt habe, dass Waltz in dem Film vorkomme. Es sei - Stand jetzt - überhaupt niemand in dem Film, er gebe schließlich bislang nur ein Drehbuch. Es gebe einfach nur ein Haufen Papier, genauer gesagt 366 Seiten Papier, mehr nicht. Er habe auch keine Ahnung wann die Dreharbeiten starten werden. Der einzige Fakt sei: Seit Dienstag gebe es ein Drehbuch! Selbst über die Western-Einflüsse wollte Tarantino nicht sprechen. Ihn habe jeder Western und gar keiner beeinflusst. "Django Unchained" sei sein eigenes Ding. Bei den laut dem NYMag's Vulture Blog von Tarantino genannten 366 Seiten dürfte es sich allerdings um einen Fehler handeln, da das Drehbuch dann außergewöhnlich lang wäre. Zudem schreiben andere Internetquellen, die behaupten, das Drehbuch zu besitzen (z.B. die Kollegen von joblo.com), von 166 Seiten Umfang. Möglicherweise haben sich die New Yorker Kollegen bei dieser Antwort verhört, bei der Transkription des Interviews verschrieben oder Tarantino sich versprochen. Zum Vergleich: Das Drehbuch von "Inglourious Basterds" ist rund 160 Seiten lang.

An dem Drehbuch hat Tarantino in den vergangenen Wochen aber offensichtlich hart gearbeitet. Auf die Frage, ob er sich auf einen der kommenden Sommer-Blockbuster besonders freue, verwies er darauf, dass er gar keine Ahnung habe, welche Filme überhaupt in die Kinos kommen werden, da er die ganze Zeit geschrieben habe.

Nachdem Tarantino dann noch darauf verwies, dass Sidney Poitier nicht nur ein toller Schauspieler, sondern auch ein großartiger Regisseur sei, erinnerte er sich ein wenig an seine gemeinsame Zeit mit Chris Tucker beim Dreh von "Jackie Brown". Es dürfte daher nicht verwundern, wenn in nächster Zeit das Gerücht aufkommen wird, dass Tucker eine Rolle übernehmen könnte - zumal der Filmemacher bekannt dafür ist, Comedians in kleinen Rollen zu casten.

Trotz einer fehlenden Bestätigung von Tarantino darf weiter als sehr wahrscheinlich gelten, dass Christoph Waltz wieder einen gewichtigen Part hat – zumal Tarantinos Agentur WME die Personalie im Gegensatz zu ihrem Klienten offiziell bestätigt hat. Dafür sprechen auch die ersten Meldungen von Leuten, die das Drehbuch gelesen haben. Die Rolle eines deutschen Kopfgeldjägers, der als Mentor der Hauptfigur Django fungiert, scheint Waltz auf den Leib geschrieben. Daneben gibt es immer noch die Aussage von Ur-"Django" Franco Nero, der bereits Ende Februar behauptete, er spiele in einem Western von Tarantino mit und die Kollegen Treat Williams und Keith Carradine seien ebenfalls dabei.

Keine neuen Informationen gibt es übrigens zu dem Gerücht, dass Teile des Drehbuchs auf "Forty Lashes Less One" von Elmore Leonard ("Justified") beruhen werden. Tarantino bestätigte vor Jahren, dass die Weinstein Company für ihn die Rechte an dem Western-Roman erworben hat und er auch ein paar Seiten zu einem möglichen Drehbuch für die Filmadaption geschrieben habe. Es ist also durchaus möglich, dass Tarantino Motive aus der Vorlage des von ihm sehr geschätzten Elmore Leonard in seinen Western einflechtet – ohne das Buch selbst zu verfilmen.

Derweil tauchen übrigens im Internet immer mehr Stimmen zum Tarantino-Drehbuch auf. Schauspieler Omar Doom, ein enger Freund Tarantinos, twitterte am 1. Mai, dass seine Nackenhaare und die Tränen in seinen Augen beweisen, dass das Drehbuch ein Meisterwerk sei. Doom, der bereits in "Inglourious Basterds" und "Death Proof" mitspielte, dürfte auch eine ziemlich sichere Wette für eine Rolle in "Django Unchained" sein. Internet-Ober-Geek Harry Knowles war ebenfalls aus dem Häuschen. Es sei Tarantinos bestes Drehbuch bislang, die Rolle von Waltz der beste Tarantino-Charakter ließ sich der gut vernetzte "Ain't It Cool News"-Gründer zu Superlativen hinreißen. Er bete zudem dafür, dass Samuel L. Jackson die Rolle von "Samuel the Basil Rathbone of House N*ggers" (Zitat Knowles) spielen werde.

Auch wenn Tarantino sich bezüglich der nächsten Schritte reserviert zeigt, ist davon auszugehen, dass er das Drehbuch nicht nur an Freunde, sondern auch an einige, bereits in seinem Kopf herumspukende Schauspieler verteilt hat. Höchstwahrscheinlich wird Tarantino das Casting wieder selbst überwachen und damit auch in Kürze beginnen. Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

___________________________________________________________________________

<!--aimg--><a href=' bilder.filmstarts.de/r_450_x/medias/nmed...4/21/38/19731583.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Noch haben wir das Drehbuch zu "Django Unchained", dem neuen Film von Quentin Tarantino, nicht selbst gelesen, doch da der "Pulp Fiction"-Regisseur viele Skripte an Freunde und Kollegen verteilt hat, machen Details bereits die Runde. Wir haben hier bei FILMSTARTS die Übersicht über die neuesten Fakten zur Handlung und den Charakteren.

Wie bereits von uns berichtet, steht im Mittelpunkt von "Django Unchained" ein schwarzer Sklave namens Django, der von einem Kopfgeldjäger befreit und unter die Fittiche genommen wird. Nach einer Zeit des Verbrecherjagens, erklärt sich der Kopfgeldjäger bereit, seinem Protegé zu helfen, dessen Frau, die noch in Gefangenschaft ist, zu befreien. Die Spaghetti-Western-Hommage wird als "Southern" bezeichnet, da sie in den Südstaaten spielt.

Auch wenn Quentin Tarantino eine offizielle Bestätigung noch verweigert (wir berichteten), gilt es als gesichert, dass Christoph Waltz die Rolle des Kopfgeldjägers übernimmt. Zu diesem Charakter gibt es nun neue Informationen: Der Name der Figur ist Dr. King Schultz. Dieser ist ein aus Deutschland stammender Zahnarzt, der seinen alten Beruf aufgegeben hat, und nun mit dem Jagen von Strauchdieben sein Geld verdient. Auch wenn Django die Hauptrolle ist, gilt dieser Part ähnlich wie Col. Hans Landa in "Inglourious Basterds" als der heimliche Star. Schultz wird von den Kollegen von obsessedwithfilm als eine Mischung aus kunstfertigem Killer und Philosoph beschrieben, der mehr Dialoge habe, als jede andere Tarantino-Figur zuvor. Allgemein enthalte das Skript wieder eine Menge Dialoge.

Das Skript bestehe im Wesentlichen aus zwei Hälften: Djangos und Schultz gemeinsamer Zeit als Kopfgeldjäger und ihrem gemeinsamen Versuch, Djangos Ehefrau, die den Namen Broomhilda (benannt nach einem amerikanischen Comic-Strip???) trägt, zu befreien. Auch über diese Rolle konnten die Kollegen schon etwas verraten: es gebe eine Menge Nacktszenen für die Schauspielerin, die diesen Part übernimmt. Eher ungewohnt für Tarantino, der sich bislang in seinen Filmen zwar ausgiebig mit nackten Füßen, aber deutlich weniger mit dem restlichen weiblichen Körper beschäftigt hat.

Zudem wurde noch etwas über eine weitere Figur bekannt. Der Plantagenbesitzer, der Broomhilda versklavt hat, hört auf den Namen Calvin Candle, regiert über eine Ranch namens Candyland und gibt sich gerne kultivierter als er eigentlich ist. So lässt sich der sinistere Bösewicht der Geschichte von seinen Untergebenen als "Monsieur" ansprechen, obwohl er kein Wort Französisch spricht. Diese Rolle könnte für Keith Carradine vorgesehen sein, der laut der Aussage von Ur-"Django" Franco Nero ebenfalls beteiligt ist. Im Fortlauf der Handlung tauche auch plötzlich eine Erzählerfigur auf – ein Kniff den Tarantino bereits bei "Inglourious Basterds" benutzte, wo Samuel L. Jackson den Sprecherpart inne hatte.

Abschließend äußern die Kollegen noch die Besorgnis, dass ein kommerzieller Erfolg dieses Mal ausbleiben könnte, da das Skript schon sehr speziell sei, vor allem in der Schilderung seiner Rassenthematik, und hier auch eine mehr als unverblümte Wortwahl an den Tag lege. So etwas habe sich kein Film mehr getraut seit Richard Fleischer mit "Mandingo", der auch mehrmals zitiert werde. Spike Lee, der Tarantino mehr als einmal wegen seiner Darstellung afroamerikanischer Charaktere kritisierte, dürfte sich also freuen. Wir auch, wenn auch auf andere Weise, und wir halten euch auf dem Laufenden.

<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Quelle: Filmstarts.De</span>

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Danke / Thanks
  • Danke / Thankss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
05 Mai 2011 11:29 #869818 von Danke / Thanks
Danke / Thanks antwortete auf das Thema: Django Unchained
1 Mitglied sagte bereits Danke!

<a href=http://www.elvisclub.de/forum/index.php?showuser=1164>burroughs

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mai 2011 14:54 #832161 von Taniolo
Taniolo antwortete auf das Thema: Django Unchained
Tarantino ist schon ein cooler Hund. Ich sah am Wochenende den schon etwas in die Jahre gekommenen "Reservoir Dogs". Sehr cooler Streifen. in dem Tarantino sich selbst auch eine kleine Rolle zugedacht hatte. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Rock-A-BillyMafia
  • Rock-A-BillyMafias Avatar
  • Offline
  • Forums Mafia
  • Forums Mafia
Mehr
05 Mai 2011 14:56 #832163 von Rock-A-BillyMafia
Rock-A-BillyMafia antwortete auf das Thema: Django Unchained
Ich sah vor ein paar Tagen "Death Proof" im Nachtprogramm. Der Typ hat nur so seltsame Filme, oder?

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mai 2011 15:36 #832182 von Charles
Charles antwortete auf das Thema: Django Unchained
Zum Glück. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mai 2011 21:27 #832202 von Harty
Harty antwortete auf das Thema: Django Unchained
Der späte Elvis hätte auch cool in einem Tarantino Streifen wirken können :wub:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
05 Mai 2011 22:59 #832222 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: Django Unchained
Geil, da freue ich mich drauf, obwohl Tarantino Filme bei mir so ein wenig etwas von Lotterie haben, da ist von Niete bis Hauptgewinn alles drin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
07 Mai 2011 16:42 #832530 von Colonel
Colonel antwortete auf das Thema: Django Unchained

Geil, da freue ich mich drauf, obwohl Tarantino Filme bei mir so ein wenig etwas von Lotterie haben, da ist von Niete bis Hauptgewinn alles drin.

...wie heißen denn die "Nieten"? :huh:

Ich finde selbst die Streifen, die nicht zu seinen Highlights zählen noch immer "gut", die meisten "sehr gut" und einige sind wirklich hervorragendes Kino. Er ist erfrischend anders, hat stets extrem coole Dialoge, die Rollen sind bis ins Kleinste blendend besetzt und die Stoffe, die er verfilmt können unterschiedlicher nicht sein, was es jedes Mal "auf´s Neue" spanenend macht...nach dem Motto: Was wird er sich diesmal wieder einfallen?
Hinzu kommt, dass man seine Werke mit nichts vergleichen kann, sie sind extravagant und im wörtlichen Sinne "einzigartig". Auch sein Gespür die Musik zu den Bildern zu finden (er selber sagte ja mal im TV, dass es umgekehrt ist. Er "findet" ein lied und denke sich dazu bewegte Bilder aus) ...nur klasse!

Einzig sein "Spezi/Seelenverwandter" Rodriguez konnte mich bislang öfters mal nicht überzeugen. Bei ihm trifft deine Wertung eher zu ...finde ich...., also entweder TOP oder FLOP.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
27 Apr 2012 14:47 #866698 von Charles
Charles antwortete auf das Thema: Django Unchained
<span style='font-size:12pt;line-height:100%'>Erste offizielle Bilder aus Quentin Tarantinos "Django Unchained"</span>

FILMSTARTS präsentiert euch die ersten beiden offiziellen Bilder aus Quentin Tarantinos Rache-Western "Django Unchained". Darauf bekommen wir Leonardo DiCaprio als zwielichten Sklavenhändler Calvin Candie sowie Christoph Waltz als Dr. King Schulz und Jamie Foxx als Django zu Gesicht.

<!--aimg--><a href=' bilder.filmstarts.de/r_440_x/medias/nmed...4/19/54/20092716.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Vor ein paar Wochen bekamen wir einen ersten Blick auf Christoph Waltz ("Inglourious Basterds") in seinem coolen Outfit als Dr. King Schultz (wir berichteten) auf einem Setfoto. Nun gibt es endlich erste offizielle Django-Bilder. Diesmal bekommen wir nicht nur den Kopfgeldjäger, sondern auch Leonardo DiCaprio ("Shutter Island") in der Rolle des durchtriebenen Sklavenhändler Calvin Candie und den titelgebenden Sklaven Django (Jamie Foxx) zu sehen.

<!--aimg--><a href=' bilder.filmstarts.de/r_440_x/medias/nmed...4/19/54/20092717.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

Und darum geht's in Tarantinos Spaghetti-Western-Hommage: Nach seiner Befreiung jagt der Sklave Django (Jamie Foxx) gemeinsam mit dem Kopfgeldjäger Dr. King Schultz Verbecher für Geld, bis Django seinen Mentor um einen Gefallen bittet. Er soll ihm helfen seine Ehefrau Broomhilda (Kerry Washington) zu finden und zu befreien. Ihre Spur führt sie zu der Farm des skrupellosen Plantagenbesitzers Calvin Candie (Leonardo DiCaprio). Er ist der Eigentümer von "Candyland", einer berüchtigten Plantage auf der Sklaven in Form gebracht werden, um in sportlichen Wettkämpfen gegeneinander anzutreten.

In weiteren Rollen werden Stars wie Samuel L. Jackson ("Pulp Fiction", "Marvel's The Avengers" ) als DiCaprios Haussklave Stephen sowie Kurt Russell ("Death Proof") als Sklaventrainer Ace Woddy zu sehen sein. Der deutsche Starttermin für das neueste Werk des Kultregisseurs ist der 31. Januar 2013.

<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Quelle: FilmStarts.De</span>

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
27 Apr 2012 17:07 #866702 von Richard Burton
Richard Burton antwortete auf das Thema: Django Unchained

<!--aimg--><a href=' bilder.filmstarts.de/r_440_x/medias/nmed...4/19/54/20092717.jpg ' target='_blank'>

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

<!--Resize_Images_Hint_Text--><!--/aimg-->

DiCaprio hat fuer mich eher den Nachteil, egal wie alt er eigentlich schon ist, immer so auszusehen, als ob er gerade die 20er Lebensmarke ueberschritten habe.
Da faellt es mir schwer, ihm den kernigen Bad-ass Motherfucker abzunehmen, der fuer Angst und Schrecken sorgt... da stehen ihm sein grosser Kindchenschema-Schaedel, und sehr weiche, fast schon feminine Gesichtszuege doch eher hinderlich im Wege.

:null:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Jun 2012 20:06 #869376 von Danny
Danny antwortete auf das Thema: Django Unchained
Es gibt einen ersten Trailer. :beifall:

Leider krieg ich es nicht gebacken, ihn hier einzufügen. :down:

<!-- YOUTUBE begin --><div align="center"><object width="425" height="350"><param name="movie" value=" www.youtube.com/v/eUdM9vrCbow "></param><embed src=" www.youtube.com/v/eUdM9vrCbow " type="application/x-shockwave-flash" width="425" height="350"></embed></object></div><!-- YOUTUBE end -->

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Jun 2012 20:21 #869378 von Donald
Donald antwortete auf das Thema: Django Unchained

Es gibt einen ersten Trailer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Jun 2012 21:48 #869381 von Richard Burton
Richard Burton antwortete auf das Thema: Django Unchained
Ich weiss momentan nicht, was ich davon halten soll... fuer eine versifft-dreckig-staubige Spagettiwestern Hommage schaut dies alles viel zu geleckt und in jeder Pore nach dem technischen Stand 2012 aus... :null:
Django ein Schwarzer? WTF is this shit? <_<

Aber cooles Cameo des einzig wahren Original Django am Ende: Franco Nero himself! :up:
Der Trailer erinnert mich vom "Feeling" ( :sick: ) her eher an "Schneller als der Tod"...
Geil die Szenen in der schneebedeckten Landschaft, da kam doch direkt so ein wenig "Leichen pflastern seinen Weg" Stimmung bei mir auf... :wub:

Na mal abwarten, am Ende siegt bei mir ja doch wieder die Neugierde... :kopf1:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
10 Jun 2012 23:25 #869387 von Blues Boy
Blues Boy antwortete auf das Thema: Django Unchained
Ein Western mit Soulmusic-Soundtrack, oder wie sehe ich das? :kopf1:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
11 Jun 2012 08:56 #869399 von thetifcat
thetifcat antwortete auf das Thema: Django Unchained
Für mich im doppelten Sinne Pflichtkino. :up:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty

Top Poster

Top Poster Beiträge
Vincent-The-Falcon 56.5k
Donald 52.5k
Taniolo 31k
edde 29.8k
Copperhead 29.2k

Top Danksagungen

Dankeschön erhalten
Donald 512
Earth Boy 498
Ito Eats 226
Charles 224
Joe Turner 179