file Elvis: Frame by Frame von Bill Bram

Mehr
08 Apr 2017 17:52 - 09 Apr 2017 01:12 #902429 von Earth Boy
Earth Boy erstellte das Thema: Elvis: Frame by Frame von Bill Bram
Elvis: Frame by Frame

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Vorderseite BuchRückseite Buch


Autorl: Bill Bram
Verlag: WingSpan Press
Veröffentlichung: 2008
Seitenzahl: 377
Format:23,5 cm x 19,5 cm


Review

Das Buch ist bei seinem Erscheinen völlig an mir vorbei gegangen. Ich bin das erst Mal letztes Jahr auf den Autor und das Buch aufmerksam geworden, als ich das Tickle me Buch von Tunzi kaufte, in welchem Bram sich für den interessanten Text verantwortlich zeichnete.

Was bietet das Buch?

Zu den Filmen:

King Creole; Kid Galahad; Roustabout; Easy Come, easy go; Double Trouble; Clambake; Live a little, love a little; The Trouble with Girls; Change of Habits.


-Hat der Autor mit Personen, die in die Entstehung der Filme involviert waren, Interviews geführt, und diese – oder besser Auszüge daraus – werden hier thematisch geordnet präsentiert. Das Buch besteht zu 99 % aus O-Tönen von Menschen, die etwas über die Dreharbeiten und die Produktion der Filme sagen können.

-Interview mit Peters dem Produzenten von A Star is Born.

-Darüber hinaus gibt es zu den Filmen Roustabout und Easy, Come, Easy Go Auszüge aus der Korrespondenz zwischen Hal Wallis und dem Associate Producer Paul Nathan.

Weshalb werden ausgerechnet diese Filme abgehandelt?

Der Autor erklärt in seinem Vorwort, dass sein ursprünglicher Plan, alle Elvis Filme in dieser Form darzustellen u. a. daran scheitert, dass viele wichtige Akteure eines Films nicht mehr lebten, das, was von den Beteiligten erzählt wurde, zu wenig interessant war oder diese nicht für ein Interview zur Verfügung standen.

Ich kann sagen, dass ich bei den drei Filmen (Kid Galahad, Roustabout, Easy Come, Easy Go), die ich bisher gelesen habe, so manch für mich interessante Tatsache entdeckt habe.

Beispiele:

Kid Galahad
Die Figur, die Elvis spielt, sollte ursprünglich ein Boxer sein, welcher über eine schnelle Beinarbeit verfügt und sich dementsprechend im Ring bewegen kann. Da Elvis jedoch zwar über schnelle Reflexe, jedoch mit der Beweglichkeit der Beine eher langsam war, hat man das Skript dahingehend abgeändert, dass Elvis Charakter viel einstecken kann und dabei nicht KO geht. In den Szenen, in welchen Joan Blackmann im gelben Sommerkleidchen durch die Gegend läuft, war es in Wirklichkeit winterlich kalt.

Roustabout
Der Titel There’s a brand new day on the horizon soll ursprünglich die Melodie von Glory, glory, Halleluja gehabt haben, dies wurde abgeändert, da der Regisseur befürchtete, dass es bei der Verwendung dieser Melodie zu Beschwerden führen könnte.

Die Version von Roustabout von Giant /Baum / Kaye wurde der Version von Blackwell / Scott vorgezogen, da diese zu „hektisch“ sei, zu viel Text habe und manches im Text zweideutig sei. Aus diesem Grund werde man die Version von Giant/Baum/Kaye nehmen, wenn es keine bessere Version gibt.

Man hatte Kontakt zum Lager der Beatles aufgenommen, um in Erfahrung zu bringen, ob diese daran interessiert wären, mit Elvis am Schluss ein Lied zu singen und ein Lied alleine darzubieten. Lt. dem Memo hat man sich dort interessiert gezeigt, aufgrund jedoch der Tatsache, dass es kein weiteres Memo zu dem Thema gibt und diese Zusammenarbeit nie stattgefunden hat, kann man daraus schließen, dass das Interesse wohl doch nicht so groß war.

Es gibt eine Auflistung der Vorschläge, die Parker für den Film machte bzw., die in einem Treffen mit ihm zur Sprache kamen, manche wurden übernommen, manche nicht.

May West hat die Rolle, die damals noch Maud hieß, die dann von Stanwyck übernommen wurde abgelehnt, weil ihr der Part zu „deprimierend“ war. Nathan spekuliert in dem Memo, dass wohl eher die Tatsache, dass Elvis die Hauptrolle spielt und nicht sie, sie dazu veranlasste, Wallis eine Absage zu erteilen.

Easy Come, Easy Go
Fred Burch, einer der Autoren einiger Lieder des Soundtracks, beschreibt, dass er auf einer Party von Elvis eingeladen war und unbedingt herausfinden wollte, was Elvis in seinem Kühlschrank hat, weil er gehört hatte, dass dieser in den 50ern nur Hamburger in diesem hatte. Also geht er in die Küche, fragt einen der beiden Köche, was Elvis denn so isst, einer der beiden zeigt auf Elvis, welcher auf einmal hinter Burch steht. Elvis habe ganz locker reagiert und gesagt: „Look man, we eat everything here“. Später im Verlauf der Party sieht Burch, wie Elvis eine Banane isst und diese hochhält und sie ihm zeigt. Diese Geschichte zeigt schön, mit welch gestörten Personen man es zu tun hat, wenn man eine gewisse Bekanntheit erreicht hat.

Aus einem Memo:

Most of all, he [der Regisseur] was concerned about Elvis. He couldn’t believe the amount of weight he put on since Roustabout. He said the clothes kept getting tighter and tighter, and our hero fatter and fatter. […] Navy men aren’t supposed to be fat.


Eine harte Aussage, denn “fett” halte ich doch für etwas übertrieben, zumal es die gleichen Beschwerden bereits bei Roustabout gab, wenn auch nicht in so drastischer Form.

Fazit

Ein interessantes Buch, welches zu unrecht häufig übersehen wird. Es ist inhaltlich besser als viele andere Elvis Bücher, die außer einer Sammlung von Fotos wenig zu bieten haben. Fotos gibt es auch in dem Buch, sogar welche, die mir bis dato unbekannt waren. Diese stammen aus der Sammlung von einem der Stuntmänner von Kid Galahad und der weiblichen Hauptdarstellerin von The Trouble with Girls. Allerdings dürften das in der Summe vielleicht 10 Fotos sein, sodass der Bildersammler hier nicht glücklich wird, zumal diese dann auch lediglich in s/w zu sehen sind.

Wer sich aber für Geschichten rund um die Entstehung von Elvis Filmen interessiert, der wird – wie ich – von diesem Buch hellauf begeistert sein. Ich musste länger suchen, bis ich es irgendwo käuflich zu erwerben fand. Der einzige Verkäufer, den ich gefunden habe, ist Elvis Corner, was den Nachteil hat, dass noch die Versandgebühren von den NL nach Deutschland hinzukommen und offensichtlich hat man das Buch direkt vom Autor in den USA bestellt, da ich eine Unterschrift des Autors im Buch habe und der Versand einige Wochen dauerte.
Letzte Änderung: 09 Apr 2017 01:12 von Earth Boy.
Folgende Benutzer bedankten sich: Harty, Donald, Alsterläufer, Atomic Powered Poster

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Flaming Star
  • Flaming Star
Mehr
08 Apr 2017 21:09 - 08 Apr 2017 21:10 #902446 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf das Thema: Elvis: Frame by Frame von Bill Bram
Eine tolle Rezension die Lust darauf macht nach dem Buch Ausschau zu halten. Danke!
Letzte Änderung: 08 Apr 2017 21:10 von Atomic Powered Poster.
Folgende Benutzer bedankten sich: Earth Boy

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Apr 2017 10:09 #902454 von Donald
Donald antwortete auf das Thema: Elvis: Frame by Frame von Bill Bram

Man hatte Kontakt zum Lager der Beatles aufgenommen, um in Erfahrung zu bringen, ob diese daran interessiert wären, mit Elvis am Schluss ein Lied zu singen und ein Lied alleine darzubieten.

Hammer! :blush:

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Flaming Star
  • Flaming Star
Mehr
09 Apr 2017 10:38 #902455 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf das Thema: Elvis: Frame by Frame von Bill Bram

Donald schrieb:

Man hatte Kontakt zum Lager der Beatles aufgenommen, um in Erfahrung zu bringen, ob diese daran interessiert wären, mit Elvis am Schluss ein Lied zu singen und ein Lied alleine darzubieten.

Hammer! :blush:


im rough guide steht - wenn ich mich richtig erinnere - daß die Beatles für PHS angefragt wurden. Allerdings steht dort keine Quelle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
09 Apr 2017 12:54 #902457 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: Elvis: Frame by Frame von Bill Bram
Das eine muss das andere nicht ausschließen. War nicht Mal Evans am Set von Paradise?

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

  • Atomic Powered Poster
  • Atomic Powered Posters Avatar
  • Abwesend
  • Flaming Star
  • Flaming Star
Mehr
09 Apr 2017 20:36 #902458 von Atomic Powered Poster
Atomic Powered Poster antwortete auf das Thema: Elvis: Frame by Frame von Bill Bram

Earth Boy schrieb: Das eine muss das andere nicht ausschließen.


Stimmt.

War nicht Mal Evans am Set von Paradise?


Keinen blassen Dunst ehrlich gesagt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Mehr
19 Apr 2017 14:30 - 19 Apr 2017 14:30 #902622 von Earth Boy
Earth Boy antwortete auf das Thema: Elvis: Frame by Frame von Bill Bram
Lee Majors Cameo Auftritt, der vor kurzem hier im Forum erwähnt wurde, wird auch kurz beleuchtet.

You had a brief cameo in the film [Clambake], what are your recollections of that scene?

Lee Majors: I was playing a joke on Elvis. I put that outfit on. He didn't know it was me back there. He was doing a love scene at the bar. I kept breaking glases and plates. After about four takes, he finally looked back and he recognized me. He said, "what the hell are you doing back there, Majors!" It was just a joke.


Wo ich das las fiel mir auch ein, dass es in der Tat ein Foto aus den 60ern gibt, wo man Elvis mit Majors zusammen sieht, d. h. dass beide sich kannten.
Letzte Änderung: 19 Apr 2017 14:30 von Earth Boy.
Folgende Benutzer bedankten sich: Donald, Atomic Powered Poster

Bitte Anmelden oder Registrieren um uns Deine Meinung zu dem Thema mitzuteilen.

Moderatoren: mahony01Earth BoyHarty

Top Poster

Top Poster Beiträge
Vincent-The-Falcon 56.5k
Donald 52.2k
Taniolo 31k
edde 29.8k
Copperhead 29.2k

Top Danksagungen

Dankeschön erhalten
Donald 493
Earth Boy 465
Ito Eats 213
Charles 213
Joe Turner 178