Viva Las Vegas (BMG FTD 82876 50412-2)

.

Besprechung aus "Memories Of Elvis" - Nummer 114 (2003):

Von: Uwe Keiderling

Hier sind nun die nächsten drei Film-CD's von BMG, wieder sehr schön verpackt im großen Dreifach-Klappcover und mit bunter Heftbeilage. Von ihrem Inhalt her präsentieren sie sich leider erneut uneinheitlich, so wie wir es inzwischen von vielen BMG-Veröffentlichungen kennen. Nobody is perfect.

Jede CD enthält neben den Mastern der Originalveröffentlichungen auch wieder eine große Zahl von Bonustiteln, und trotz der Boxen-, Follow-That-Dream- und Bootleg-Flut der letzten Jahre kann uns BMG auch dieses Mal wieder mit zumindest ein paar absoluten Neuheiten überraschen.

Viva Las Vegas

BMG FTD 82876 50412-2BMG FTD 82876 50412-2

Inhaltlich ist diese CD das schönste Stück der drei heute von mir besprochenen Veröffentlichungen - fast rundum gelungen. Die Master (1.-12.) gab es vor Jahren alle schon einmal als Wiederveröffentlichungen auf der "Double Features"-CD.

Diese hatte jedoch speziell beim "Viva Las Vegas"-Soundtrack eine recht schlechte Qualität: alle Titel waren mit so viel Echo neu abgemischt worden, dass sie kaum noch wie die Vinyl-Originale klangen, und einige Titel wurden zusätzlich gekürzt. Das hat BMG nun wieder rückgängig gemacht und Originalklang und -länge wiederhergestellt.

Auch bei einigen Outtakes, die gerade erst vor maximal 4 Jahren in der FTD Reihe erschienen sind, gibt es jetzt schon wieder klangliche Verbesserungen durch das neue Remastern. Dieses wurde übrigens laut CD-Angaben erneut von Sony durchgeführt, was sich bereits bei früheren CD Veröffentlichungen sehr positiv bemerkbar machte.

 

  1. "Viva Las Vegas" - Single
     
  2. "What'd I Say" - Single
     
  3. "If You Think I Don't Need You" - EP "Viva Las Vegas"
     
  4. "I Need Somebody To Lean On" - EP "Viva Las Vegas"

    Durch vorsichtigere Filterung rauscht dieser Titel stärker als auf "Double Features", dafür werden aber auch mehr klangliche Details hörbar. War auf "Double Features" gekürzt und hat jetzt wieder Originallänge.
     
  5. "C'mon Everybody" - EP "Viva Las Vegas"
     
  6. "Today, Tomorrow And Forever" - EP "Viva Las Vegas"
     
  7. "Santa Lucia" - LP "Elvis For Everyone"
     
  8. "Do The Vega" - LP "Flaming Star"
     
  9. "Night Life" - LP "Flaming Star"
     
  10. LP "Flaming Star". War auf "Double Features" gekürzt und hat jetzt wieder Originallänge.
     
  11. "The Lady Loves Me" [& Ann-Margret] - LP "A Legendary Performer Vol.4"
     
  12. "You're The Boss" [& Ann-Margret]
    Jetzt erstmalig NEU in voller Länge, war auf "Double Features" ca. 15 Sekunden kürzer.
     
  13. "Today, Tomorrow And Forever" [& Ann-Margret] - Take 1 (unvollständig): NEU.

    Take 2 von der BMG-Box "Today, Tomorrow And Forever": war dort völlig anders abgemischt. Er klang fast wie eine Mono-Aufnahme, mit den Stimmen von Elvis und Ann-Margret sowie allen Instrumenten genau in der Mitte. Nur bei sehr aufmerksamem Hinhören bemerkte man, dass es doch nicht ganz Mono war, denn die Jordanaires waren im Klangbild ganz leicht rechts von der Mitte platziert.

    Die Höhen kamen klar herüber, und das Rauschen war gering. Hier hat der Take 2 nun ein breites Stereo-Panorama. Dafür wurde aber merkwürdigerweise genau das übertriebene dumpfe Echo hinzugefügt, das bei allen anderen Titeln im Vergleich zur "Double Features" gerade weggelassen wurde, und auch das Rauschen ist stärker. Da werden wir irgendwann wohl bestimmt noch eine weitere CD kaufen müssen, die dann einen guten Stereo Sound mit einem sauberen Klang vereint.
     
  14. "Viva Las Vegas" - Take 1 (9.Juli 1963) und Take 2 (10.Juli 1963) von der FTD-CD "Silver Screen Stereo".

    Hier jetzt ein etwas verbesserter Klang, sowie etwas mehr Sprechpassagen zwischen den Takes.
     
  15. "Night Life" - Take 9 von der FTD-CD "Out In Hollywood"

    Die Tonqualität ist gleich, auf der Erstveröffentlichung gab es aber noch eine Takeansage am Anfang und am Ende, die jetzt weggelassen wurde.
     
  16. "C'mon Everybody" - Takes 1-2 (Fehlstarts) und Take 3 (9.Juli 1963) von "Silver Screen Stereo". Gleiche Tonqualität, aber etwas anders geschnitten: Teile der Sprechpassagen von der Erstveröffentlichung fehlen, dafür kamen andere Teile neu hinzu.
     
  17. "I Need Somebody To Lean On" - Take 8 von "Out In Hollywood". Jetzt etwas schwächer rauschgefiltert, dafür etwas mehr Rauschen, aber frischerer Klang.
     
  18. "The Lady Loves Me" [& Ann-Margret] - Take 9 von "Silver Screen Stereo".
    Jetzt mit weniger Echo und ohne die Ansage des Takes.
     
  19. "You're The Boss" [& Ann-Margret] - Take 3 von "Silver Screen Stereo".
    Jetzt mit weniger Echo und ohne die Ansage des Takes.
     
  20. "Today, Tomorrow And Forever" - Takes 3 (Fehlstart) und 4 von "Silver Screen Stereo". Zusätzlich gibt es jetzt am Anfang die Takeansage.

    Wie oben bei Nr.13 beschrieben, wurde auch hier das Stereo-Klangbild von "fast Mono" deutlich aufgeweitet, aber diesmal ohne die qualitativen Verluste, die es bei Nr.13 zu bemängeln gab.
     
  21. "What'd I Say" - Takes 1 (Fehlstart) und 2: NEU
     
  22. "If You Think I Don't Need You" - Take 5 (unvollständig): von der Sammler-LP "Viva Las Vegas" von 1979, jetzt erstmalig in sauberer Stereo-Qualität. Take 7: NEU
     
  23. "C'mon Everybody" - Takes 6 (Fehlstart) und 7 (10.Juli 1963): NEU. Take 7 hören wir im Film, dort jedoch mit einem zusätzlich darangesetzten Ende (oder wurde hier das Original-Ende weggeschnitten?).
     
  24. "Do The Vega" - Take 1: NEU
     
  25. "The Climb" [Gesang: George McFadden] - Take 1 (Fehlstart), Take ohne Nummer (Fehlstart), Take 5 (Fehlstart) und Take 9: NEU

    Die Fehlstarts werden auf dem CD-Cover nicht erwähnt. Take 9 ist in gekürzter Form im Film zu hören.

    Was hat dieser Titel nun mit Elvis zu tun, außer dass ihn jemand anderes in seinem Film singt? Da gab es für mich aus dem Beilageheft der CD eine interessante Neuigkeit zu lernen. Elvis singt nämlich doch mit, und zwar im Begleitchor gemeinsam mit den Jordanaires.

    Während des Gesanges selbst ist seine Stimme kaum herauszuhören. Aber bei den Fehlstarts hört man ganz deutlich auf der Tonspur der Jordanaires, wie er das Lied abbricht und sich über Fehler beschwert.

 


Beachtet bitte, wenn z. B. ein Take als "NEU" bezeichnet wird, dass dies zum Zeitpunkt der Veröffentlichung galt!

Diskutiert diesen Artikel im Forum (1 Antworten).